Unsere 1. Woche mit Homeschooling, Kinderbespaßung, Homeoffice und Isolation

Jede Familie durchlebt gerade ihre eigene Krise. Unsere persönliche Bestandsaufnahme am Tag 7 ohne Schule und Waldkita: Wir sind gesund, leben ohne Quarantäne, die Großeltern leben auch noch, wir haben noch unsere Jobs, wir haben uns noch nicht erschlagen, keinen Scheidungsantrag gestellt, draußen scheint die Frühlingssonne, meine Haut genießt es die ganze Zeit ohne Make-up zu sein, die Klassenlehrerin ruft persönlich an und erkundigt sich, wie es zuhause mit dem Lernen funktioniert und ob unser Kind noch mehr Material braucht. Wir haben aber schon täglich unsere kurzen Streitereien mit den Kindern und nutzen die Mediatheken der bekannten Unterhaltungsanbieter intensiv, wenn wir mal wieder gleichzeitig mit unseren Kollegen telefonieren und uns per Videokonferenz austauschen. Unsere Kinder vermissen ihre 👫 in der Schule und Kita (daher auch das gepostete Bild). Skypen und Facetimen schafft etwas Linderung. Wir haben derzeit noch keine Angst, dass uns eine Minute langweilig wird.
Tipps für Kinderbespaßung haben wir ausreichend gesammelt. Das Leben geht weiter, nur etwas anders als zuvor. Wie ist es bei Dir Zuhause? Wie kommst Du, Deine Kinder und Dein Partner mit Covid-19 zurecht?

Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.