Citytrip nach Warschau (ohne Kinder…)

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, Neon Museum, Neonreplame, Seejungfer, Meerjungfrau
Diese wehrhafte Seejungfer ist das Stadtsymbol in Warschau und taucht überall auf…

Cheers! Na, morgens um kurz vor 9 Uhr ein Gin Tonic gefällig? Die Tweentysomething – Gang in der Sitzreihe neben uns stößt an während mein Mann und ich mit den Augen verschlafen aus dem Flugzeugfenster blinzeln. Wir landen gleich in Warschau. Ohne unsere beiden Kinder, die bei ihren Großeltern jetzt eine schöne Zeit haben. Dieser Wochenendtrip ist mein Geburtstagsgeschenk für meinen Mann und liegt nun bereits etwa zwei Monate (also im April) zurück. Also bitte nicht über die noch kahlen Bäume auf den Bildern wundern. Die Stadt Warschau habe ich deshalb als Reiseziel ausgewählt, weil Polen von Berlin aus das erste direkte Nachbarland ist und wir bisher kaum dort waren. Außerdem habe ich in Reisereportagen gesehen, dass Warschau nicht nur einige tolle Geheimtipps und Überraschungen bereit hält, sondern auch einen libearlen Bürgermeister gewählt hat. Das ist in einem Land, das von einer nationalkonservativen Partei regiert wird, schon etwas besonderes und weckt meine Neugiere! Ohne spoilern zu wollen, verrate ich Euch nur so viel: Warschau wird oftmals unterschätzt, hat eine vielseitige Geschichte und bietet eine Menge architektonischer Gegensätze. Außerdem kann man hier hervorragend essen! Hier stelle ich Euch chronologisch die Orte vor, die wir besucht haben. Wahrscheinlich wird auffallen, dass die teil auch sehr traurige Geschichte der Stadt in diesem Beitrag viel zu kurz kommt. Diesen Part möchten wir bei unserem nächsten Trip nachholen. Denn alles lässt sich in einer solch großen Stadt wie Warschau an einem Wochenende nicht unterbringen.

Ankommen in Warschau

Ein über unsere App bestellter Uber Fahrer holt uns direkt vor dem modernen Flughafgebäude ab und bringt uns mit seinem Auto in 15 Minuten Fahrzeit zu unserer AirBnB Wohnung in einer unaufgeregten Wohngegend, mit hübschen Cafés in der Nähe. In Laufweite befindet sich der schöne Erlöserplatz (Plac Zbawiciela) und die Polytechnische Universität.

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, Travel, Holidays, Vacation
Unser Gastgeber ist anscheinend schon viel in der Welt herum gekommen, wie die Deko in seinem Appartment vermuten lässt.

Per Code Eingabe öffnen sich zwei Haustore und dann geht es per Fahrstuhl hoch in den 11.Stock, wo ein Schlüsselsafe den Wohnungsschlüssel aufbewahrt. Ahoi möchten wir fast sagen, als wir an Board gehen, ich meine natürlich die Wohnung betreten. Sie hat viele maritime Accessoires und Plakate, die alles sehr gemütlich machen. Der Blick aus den großen Fenstern über Warschaus Dächer ist super schön! Dafür nehmen wir auch gerne in Kauf, dass wir auf einer Schlafcouch nächtigen.

Es war einmal ein Regenbogen

Erlöserkirche, Erlöserplatz, Regenbogen, Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, Travel, Holidays, Vacation
Der Warschauer Regenbogen stand gegenüber der Erlöserkirche am Erlöserplatz

Nachdem wir uns frisch gemacht und in einem der netten Cafés der Umgebung ein leckeres Frühstück im Café Ministerst Kawy wo verputzt haben, stürzen wir uns ins Warschauer Getümmel! Wir laufen zum Erlöserplatz, auf dem einst der neun Meter hohe und mit 22.300 Kunstblumen in Regenbogenfarben bedeckte Warschauer Regenbogen. Er war ein Werk der Künstlerin Julita Wójcik und wurde im Juni 2012 aufgestellt. Das Kunstwerk wurde von katholischen Kreisen als Symbol der Lesben- und Schwulenbewegung kritisiert. Warum „war“ und warum beschreibe ich hier etwas, was es nicht mehr gibt? Weil es politisch ist und deutlich macht, was in Polen gerade passiert! Der Regenbogen wurde bis 11. November 2013 fünffach in Brand gesteckt, zuletzt durch Teilnehmer eines Rechtsextremisten-Aufmarsches. Obwohl der Regenbogen wieder aufgebaut werden sollte, sehen wir von ihm keine Spur mehr. Ein Trost: In der Nacht vor der CSD-Demo 2018 erstrahlte ein Hologramm-Regenbogen am Erlöserplatz. Am Ende dieses Beitrags habe ich einige Links über die aktuelle politische Situation eingefügt.

Was kann man in Warschau an einem Wochenende erleben?

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, Wolkenkratzer, Skyscraper, Kultur- und Wissenschaftspalast
Wolkenkratzer Olymp

Schwindelgefühle auf dem Kultur– und Wissenschaftspalast

Sobald wir in einer neuen Stadt, zieht es insbesondere mich meist zuerst auf einen Turm oder ein sehr hohes Gebäude. Ich finde das einfach super, um mir einen Überblick zu verschaffen. Der Kultur- und Wisschaftspalast ist also der erste Anlaufpunkt unseres Warschau-Citytrips. Er ist mit seinen 237 Metern Höhe ein wahrer Wolkenkratzer und liegt mitten im Zentrum. Er hat eine Aussichtsplattform, die einmal runherum um das Gebäude führt und im Innern ein kleines Café. Von hier oben bewundern wir die umstehenden sehr modernen Wolkenkratzer, wie das 220 Meter hohe Bürogebäude Warsaw Spire und das Intercontinental, die von so machen Stararchitekten stammen. Oben ist es ganz schön zugig und kalt. Für wärmere Zeiten stehen draußen Liegestühle bereit.

Kultur- und Wissenschaftspalast: http://www.pkin.pl/eng

Schmausen im Restaurant Momu

Momu Restaurant, Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, essen gehen

Von so viel frischer Luft haben wir Appetit bekommen und finden im Internet das Restaurant Momu, das sehr gute Bewertungen hat und uns sehr zusagt. Es liegt in der Nähe vom schönen Nationaltheater Teatr Wielki Hier gibt es köstliche zeitgenössische polnische Küche in schönem Ambiente und zu einem guten Preisleistungsverhältnis. Abends finden hier auch Konzerte statt und wird dann zu einem Hot Sport der Stadt, aber nachmittags war es hier sehr schön ruhig.

http://www.momu.pl/

Auf der Parkbank mit Chopin

Momu Restaurant, Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, chopin, denkmal, bank, musik

Was ist aus polieren schwarzem Marmor und macht Musik? An 14 verschiedenen Stellen trifft man auf in Warschau auf Denkmäler, die aussehen wie Sitzbänke. Doch wenn es um einen herum still ist und man einen Knopf drückt, erklingt von irgendwoher zart scheppernd eine Mazurka, ein Walzer oder ein Nocturne. Im Jahr 2010 hat man in Warschau zum 200. Geburtstag des Musikers Chopin (der eine zeitlang in der Stadt lebte) diese Sitzbänke aufgestellt. Wir finden solch eine Bank direkt am Denkmal „Grab des unbekannten Soldaten“ am Sächsischen Garten (Ogród Saski).

Rundgang durch die Warschauer Altstadt

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, Altstadt, Schlossplatz, Sigismundsäule, Königsschloss
Der Schlossplatz (Plac Zamkowy) und die Sigismundsäule liegen direkt vor der Vorderseite  vom Königsschloss. Hier beginnt meist der Rundgang durch die Altstadt.

Wenn man in der polnischen Hauptstadt ist, sollte man die Warschauer Altstadt (Stare Miasto) gesehen haben. Sie ist nämlich das historische Zentrum der polnischen Hauptstadt. Das besondere an ihr ist, dass sie nach der völligen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg 1944 im Zeitraum von 1949 bis 1955 weitgehend originalgetreu wiederaufgebaut und am 2. September 1980 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes eingetragen wurde. Dicht aneinander drängen sich hier sehr hübsche Häuser und auf dem zentralen Altstädter Marktplatz auch die Cafés und Souvenirshops. Ein bisschen Rummel ist hier also schon. Wir drehen hier eine schöne Runde durch schmale hübsche Gassen bevor wir zur Universitätsbibliothek spazieren. Wer mag kann außerdem das Königsschloss besichten.

Königsschloss: https://www.zamek-krolewski.pl/en

Dem Himmel so nah auf dem Dachgarten der Universitätsbibliothek

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, Dachgarten der Universitätsbibliothek

Ein seit 2002 bestehendes Wahrzeichen von Warschau, das uns persönlich sehr gefallen und überrascht hat, ist der 2.000 qm große Dachgarten der Universitätsbibliothek (BUW) mit dem daran anschließendem Park. Vogelgezwitscher, leichter Wind, gelb blühender Ginster, wasserspeichernde Sukkulenten sowie Kaskade und ein Wasserlauf schaffen eine super erholsame urbane Oase. Die verschiedenen Bereiche des Dachgartens sind mit Treppen und Brücken miteinander verbunden. Auf dem begrünten Dach spazieren wir bis einer Art Aussichtsrondel von wir auf die Weichsel und das moderne Kopernikus Museum blicken. Im Rücken haben wir dabei die Skyline von Warschau und unter uns schauen wir durch runde Fenster den Studenten beim Lernen in der Bibliothek zu. bevor entlang der hinab zum Park laufen. Der Besuch ist kostenlos. In die Bibliothek kann man nur, wenn man einen passenden Bibliotheks- oder Besucherausweis hat.Der Zutritt zum Innenhof der Bibliothek ist allerdings möglich. Hier gibt es Cafés und Ladengeschäfte mit Büchern, schönen Plakaten und Postkarten.

Dachgarten der Universitätsbibliothek: https://www.buw.uw.edu.pl/

Feierabend in der Koszyk Markthalle

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, Koszyk Markthalle, Koszyki
Die Koszyk Markthalle ist ein Hotspot zum Feierabend in Warschau

Den ersten Tag in Warschau möchten wir gemütlich ausklingen lassen und finden in der Koszyk Markthalle den perfekten Ort dafür. Wie auch in deutschen Großstädten so sind auch in Warschau Markthallen im Trend in der Delikatessen an verschiedenen Foodständen angeboten werden. Am zentralen Bartresen ergattern wir keinen freien Stuhl mehr, so viele junge Warschauer zieht es an diesem Freitagabend hierher. In einem Tapas Lokal haben wir mehr Glück und bekommen einen Tisch für unseren Aperol Spritz und beobachten von hier aus das rege Treiben in der Halle. Im Untergeschoss decken wir uns in einem gut sortierten Supermarkt mit Lebensmitteln fürs Frühstück ein bevor wir nach Hause laufen.

Hala Koszyki: https://www.koszyki.com/

Frühstücken im Restaurant Drukarnia

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, Restaurant Drukarnia, essen gehen, Praga
Vormitggas noch recht leer, aber abends sicherlich gut besucht.

An unserem zweiten Tag in Warschau wagen wir uns auf die östliche Weichselseite, dem einstigen Arbeiterviertel Praga, das im zweiten Weltkrieg nicht zerstört wurde. Weil wir fürs Neon Museum noch zu früh sind, nehmen wir im leicht versteckt liegenden Drukkarnia ein zweites Frühstück mit einem wunderba porchierten Ei ein. Das Lokal lockt uns mit einer gemütlichen bunten Kissenbank gegenüber der Bar. Die Karte ist nur auf polnisch, aber die Bedienung ist so freundlich und übersetzt uns die Gerichte ins englische. Obwohl nicht viel los ist, lässt sich der Küchenchef lange Zeit. Dadurch haben wir Ruhe um uns das schöne Restaurant genauer anzusehen.

Restaurant Drukarnia: https://www.facebook.com/DrukarniaNaPradze/

Erleuchtung im Neon Museum

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, Neon Museum, Neonreplame, Praga, Sightseeing, Museum, Leuchtschrift

Ein Tipp von einer Kollegin führt uns in dieses kleine aber feine Neon Museum. Die kleine Reise dorthin ist es auf jeden Fall wert! Es liegt zwar in einem aufstrebenden aber immer noch etwas trostlosen ehemaligen Industriegebiet namens Fabryka Soho in dem fleißig Appartementblocks hochgezogen werden, aber gerade das macht die Umgebung ganz spannend. Die Neonreklamen sorgten bereits während des Sozialismus für Buntheit in der Stadt. Das 2012 eröffnete Museum hat sich die leuchtenden Schriftzüge, die einst auf Bahnhöfen, Kinos, Bars, Restaurants und Supermärkten um Aufmerksamkeit buhlten, gesichert. Auch die martialische Seejungfer mit Schwert und Schild ist hier natürlich in leuchtender Form zu bewundern.

Neon Museum: http://www.neonmuzeum.org/

Polische Designer in der Fabrik Koneser

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, Shopping, Fakrik Koneser, designer Kleidung, Praga, Sightseeing, bummeln, Schaufenster
Hier gibt es oroginelle Kleidung von polnischen Designern

Weil wir schon mal auf der „anderen“ Seite der Stadt sind, machen wir hier gleich weiter mit dem Sightseeing und fahren mit der Straßenbahn zur Kabril Koneser. Wo einst Millionen Wodkaflaschen pro Jahr vom Band liefen, können heute polnische Designer Kleidung und Kosmetik gekauft werden. Die industriell anmutende luxuriöse Shoppingmall liegt inmitten eines Wohngebiets auf der östlichen Weichselseite. Auf dem Innenhof ist heute Markttag, so dass wir in den Genuss von frischen Brot, Säften und Wurst kommen. Für das nächtliche Vergnügen sorgt ein Club. Wer mehr über die hochprozentige Geschichte des Areals erfahren möchte, kann dem hiesigen Wodka Museum einen Besuch abstatten.

Koneser: http://koneser.eu/en/

Verspiele Kunst gucken in der Nationalen Kunstgalerie Zachęta

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, Galerie, Zacheta, Sightseeing, Museum, Kunst, Zachęta, Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, Neon Museum, Neonreplame, Praga, Sightseeing, Ausstellung, Art
Bei der Kunst von Liliana Porter muss man auf Details achten

Nachdem wir uns im Appartment etwas ausgeruht haben, besuchen wir die Nationale Kunstgalerie Zachęta. Die Zachęta ist eine der bedeutendsten Institutionen für zeitgenössische Kunst in Polen. Wir lassen uns von den Ausstellungen überraschen. Besonders gut gefällt uns die Ausstellung „Situations“ der Agentinierin Liliana Porter die mit allerhand Spielzeug und kitschigen Figuren humorvolle Kunst erzeugt.

https://zacheta.art.pl/pl

Abendessen im ehemaligen Boxclub Hala Gwardii

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, Markthalle, Sightseeing, Hala Gwardii, essen gehen, Lebensmittel kaufen
(c) Mariusz Cieszewski

Der Hunger treibt uns an diesem langen und ereignisreichen Tag in die nächste renovierte Markthalle. Schon gleich beim Eintreten in die Hala Gwardii merken wir, dass der Laden brummt. Es sind vor allem junge Polen an diesem Samstagabend hier, die sich an den zahlreichen Ständen polnische und internationale Delikatessen schmecken lassen. Wir drehen eine ganze Runde durch die Halle bevor wir uns für polnische Piroggen als Vorspeise entscheiden und zwei freie Sitzplätze ergattern. Große schwarz-weiße Fotografien von Boxern verraten uns, das hier das Essen nicht immer an erster Stelle stand. An In den 50er Jahren befand sich in der Hala Gwardii nämlich ein Sport- und Boxclub und 1953 fand hier auch die Box-EM statt. Nachdem wir uns eine südamerikanische Spezialität als Huptgericht gegönnt haben, werden so langsam die Stände abgebaut und ein DJ legt Musik auf. Ein Glück sind wir am Wochenende nach Warschau geflogen, denn die Halle hat nur von Freitag bis Sonntag geöffnet.

Hala Gwardii: https://halagwardii.pl/

Ab zur höchsten Bar von Polen

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, Bar, Skybar, ausgehen, Panoramabar, Cocktails, Nighlife, Mariott Hotel, Sightseeing, Ausblick

An unserem zweiten Abend machen wir uns schick und betreten die Lobby des Mariott-Hotels. Denn im 40. Stock erwartet uns die 1989 eröffnete Panorama Sky Bar. Auf 140 Meter befindet sich hier die höchste Bar in ganz Polen! Wir werden von einer Dame an einen freien Tisch in der oberen Galerie geleitet. Es ist gut besucht um uns herum. Natürlich sind hier jede Menge Touristen wie wir. Von oben können wir dem Barkeeper beim Cocktailmixen zuschauen und uns für unsere Getränkeauswahl inspirieren lassen. Allerdings fällt es uns bei dem tollen Ausblick auf die umliegenden Wolkenkratzer schwer auf die englische Karte zu konzentrieren und brauchen lange für unsere Entscheidung. Die Cocktails übertreffen unsere bereits hohen Erwartungen sogar noch. Lange haben wir nicht mehr so schön angerichtete Getränke genossen. Natürlich müssen wir jeder noch einen zweiten probieren…

Panorama Sky Bar: https://www.panoramaskybar.pl/

Absacker in der Bar Pacyfik

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, Bar, Pacyfik bar, Cocktails, Nighlife, Club, ausgehen
(c) Bar Pacyfik

Auf dem Heimweg kommen wir an der Bar Pacyfik vorbei, die uns eine polnische Kollegin empfohlen hat. Hier ist es eher cooler und hipper und daher treffen wir auf ein jüngeres Publikum, das eher nach Einheimischen aussieht. Nach einem kleinen Absacker machen wir uns dann aber wirklich auf dem Weg in unser Appartment.

Bar Pacyfik: http://pacyfik.bar/en.html

Bitte keine Steine werfen im Warschauer Polytechnikum

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, Glasdach, Sightseeing, Ausblick, Polytechnikum, Universität

Der Morgen begrüßt uns mit Nieselregen. Mmm na toll. Was nun? Erstmal ganz in Ruhe frühstücken! Schließlich haben wir uns ja am Vortag in der Markthalle gut eingedeckt. Unseren letzten Tag in Warschau lassen wir nach dem Frühstück im Appartment etwas ruhiger angehen und schlendern auf die schräg gegenüberliegende Straßenseite. Denn direkt in unserem Warschauer Kiez befindet sich mit dem Warschauer Polytechnikum ein wahres Kleinod der Architektur. Marie-Curie begrüßt uns gleich nach dem Eingang sehr liebenswert in Form eine Statue, obwohl sie in ihrer Heimatstadt als Frau zu ihrer Zeit leider nicht studieren konnte. Wer hier als Student eingeschrieben ist, hat es sehr gut. Allein die fünfeckige Aula des Gebäudes mit ihrem farbigen Glasdach ist es wert hier einen Uni-Abschluss zu machen. Bevor wir weiter durch die Stadt ziehen, müssen wir allerdings unser gepäck irgendwo unterbringen. Unser Appartment müssen wir bis mittags verlassen haben, aber unser Rückflug nach Berlin geht erst gegen 18 Uhr. Im Internet stoßen wir auf den Service von Backbnb.com und finden ein Hotel in der Nähe, in dem wir unser Koffer für einen kleinen Preis lassen können.

https://www.pw.edu.pl/

Café trinken im UFO

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, Sightseeing, Cafe, Warszawa Powiśle, Kaffee trinken, essen gehen, Bar, Powisle, UFO

Zum Glück hört es bald auf zu regnen und die Sonne kommt hervor. Wir haben Lust den Sonntagvormittag im Grünen zu verbringen bevor wir abends wieder nach Hause fliegen und schlendern an zu einem sehr auffälligen Pavillon, der einst ein der Bahnhof „Warszawa Powiśle“ war. Diese stylische Bar eignet sich hervorragend um drinnen oder draußen in der Sonne abzuhängen. Wir beobachten von hier aus die sportlichen Teilnehmer eines Stadtmarathons, die an uns vorbei ziehen. Das vor einiger Zeit von einem team aus jungen Architekten umgebaute Gebäude erinnert uns stark an ein UFO. Leider finde ich keinen direkten Websitelink zu der Bar. Aber sie befindet sich am Bahnhof Warszawa Powiśle.

Regenbogen fangen im Botanischen Garten der Warschauer Universität

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, Botanischen Garten der Warschauer Universität, Botanik, Pflanzen, Brunnen, Botanischer Garten, Sightseeing,

Wir fahren vom Stadtzentrum aus in südliche Richtung. Der kleine Botanische Garten der Warschauer Universität ist für Naturliebhaber sgenau richtig. Etwa 10.000 Pflanzenarten wachsen und blühen hier um die Wette. Wir spazieren zwischen blühenden Fliederbüschen und bezaubernden Magnolienbäumen und im Rosengarten umher und bewundern den schönen Regenbogen, der um den Brunnen erscheint. Da wir relativ schnell hier durch sind aber noch Lust haben weiter durchs Grüne zu laufen, besuchen wir gleich nebenan den Łazienki-Park.

Botanischer Garten der Warschauer Universität: http://www.ogrod.uw.edu.pl/en

Ein Sonnenbad im Łazienki-Park

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, verreisen, Park, Palast, König Stanisław August Poniatowski , Wasserschloss, Garten, spaziergang, Łazienki-Park
Der neoklassizistische Wasserpalast wurde zwischen 1772 und 1793 im Auftrag von König Stanisław August Poniatowski erbaut.

Zum Flanieren oder um auf einer der schönen grünen Wiesen in der Sonne zu liegen ist diese Parkanlage der perfekte Ort wie wir zufrieden festellen. Zahlreiche Paare und Familien spazieren in der romantischen Parkanlage umher oder entspannen in der Sonne. Wer hier Sightseeing betreiben möchte, kommt auch auf seine Kosten. Auf 80 Hektar verteilen sich im Łazienki-Park der auf einer künstlichen Insel gelgene Łazienki Palast (Wasserpalast), das Theater auf der Insel, ein Wasserturm, das Weiße Haus, der Myslewicki Palast, das Chopin Denkmal im Rosengarten, die hufeisenförmige Alte Orangerie, der Belvedere (Belweder) Palast sowie die Alte und Neue Kordegarda (Militärwache). Um die Parkanlage herum befinden sich viele Botschaften und Regierungsgebäude.

https://www.lazienki-krolewskie.pl/pl

Ein Stück Berlin in Warschau

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, verreisen, Museum für Moderne Kunst, Art

Berlin und Warschau haben so manches gemeinsam haben, finden wir. Doch dass ein ganzes Museum von der deutschen in die polnische Hauptstadt umgezogen ist, haben wir nicht erwartet. Das Museum für Moderne Kunst in Warschau, bzw. auch Museum Vistula genannt, liegt direkt an der Weichsel und fast neben dem Wissenschaftszentrum Kopernikus. Das weisse kastenförmige Gebäude stand von 2008 bis 2010 als Kunsthalle ungefährt dort, wo heute in Berlin das Humboldt Museum aufgebaut wird. In der Ausstellungshalle stellt gerade der polnische Künster Daniel Rycharski ziemlich großformatig über das Zusammentreffen des ländlichen Polen, der queeren Kultur und den Glaubensgemeinschaften aus. Eine Aramada von Vogelscheuchen baumelt von der Decke und von einem schwarzen Pritschenwagen erhebt sich eine Leiter nach oben.

Museum für Moderne Kunst: https://artmuseum.pl/en?langset=true

Futtern bei Sam

Danach spazieren wir entspannt am Weichselufer entlang und genießen auf den breiten flachen Sitzbänken die Sonne. Bald treibt uns der Hunger zu Sam. Gegenüber einer Fakultät der Universität von Warschau befindet sich das gemütliche Lokal, wo wir ein köstliches spätes Mittagessen einnehmen bevor wir zurück nach Berlin fliegen. Im Untergeschoss befindet sich ein kleiner Bio-Laden und manche Kunden kommen nuer hierher um knuspriges Brot zu kaufen.

Sam: https://www.facebook.com/SAM-Powi%C5%9Ble-279002175504602/

Warschau Resümee

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, verreisen, Palm, Palme Art
Die künstliche Palme in Warschau befindet sich in der Mitte des Warschauer Kreisverkehrs Rondo Charles’a de und wurde am 12. Dezember 2002 auf Initiative der polnischen Künstlerin Joanna Rajkowska errichtet

Wir erleben die 1,7 Millionen Einwohner zählende Metropole als eine liberale Bastion, als eine Stadt des Widerstands, in der sowohl viel zeitgenössische und kritische Kunst als auch viele Baustellen entdeckt werden können. In der Stadt mit dem seit 2018 regierenden liberalen Bürgermeister Trzaskowski und des berühmten Warschauer Aufstands von 1944 finden regelmäßig Massendemonstrationen gegen die nationalkonservative Regierung (Pis) und für die Aufrechterhaltung der Demokratie und Menschenrechte statt. Die Spaltung der polnischen Gesellschaft wird in der aufstrebenden Hauptstadt im Straßenbild sichtbar, wenn man genau hinsieht. Es gibt unheimlich viel Wohlstand im Form von imposanten Wolkenkratzern sowie schicken Geschäften und Restaurants, aber gleichzeitig verkaufen alte Damen mit Kopftuch und Kittel Blumen oder selbst Gestricktes vor den hippen Cafés.
Aus touristischer Sicht haben wir Warschau als relativ preiswerte Stadt erlebt, in der wir sehr gut und lecker gegessen und getrunken haben.
Wir reisen voller Eindrücke wieder zurück nach Berlin und sind froh, dass wir die polnische Metropole gesehen und etwas erlebt zu haben!

Infos über Warschau

Warschau, Warsaw, Polen, Poland, Citytrip, Reisen, Urlaub, Ferien, Stadt, Wochenendtrip, verreisen, streetart, graffitti, kunst, Art

Amüsanter und etwas polemischer Auszug aus Steffen Möllers Buch „Viva Warszawa“ – Hauptstadt der Hipster: http://www.theycallitkleinparis.de/2016/01/10/hipster-hauptstadt-auszug-aus-steffen-moellers-viva-warszawa/

„Polen: Auf dem Weg autoritären Staat?“, Die Zeit: https://www.zeit.de/thema/polen

„Metropole Warschau“, TV-Reportage auf arte: https://www.arte.tv/de/videos/086236-000-A/metropole-warschau/

„Der polnische Macron – jung, urban, freundlich“, Der Spiegel: https://www.spiegel.de/plus/warschau-und-der-neue-liberale-buergermeister-ein-modell-fuer-ganz-polen-a-00000000-0002-0001-0000-000161350438

„POLEN: Neuer, nicht mehr brennbarer Regenbogen ziert Warschau“, Gay CH: https://gay.ch/news/polen-neuer-nicht-mehr-brennbarer-regenbogen-ziert-warschau

Diesen Reiseführer haben wir für Warschau genutzt: Warschau MM-City Reiseführer Michael Müller Verlag: Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps und Web-App

Offizielle Tourismus Website von Warschau: https://warsawtour.pl/de/hauptseite/









Links

https://bagbnb.com/de/gepaeckaufbewahrung/warschau

Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.