Mit Kindern Mailand erobern

Mailand, Milano, Italien, Lombardei, Reisen mit Kindern, Reisen, verreisen, Städtereisen, Travel with Kids, reiseblogger, reiseblog, travelblogger, travelblog, italy

Ein Wochenendtrip mit Kindern nach Mailand klang für mich zuerst so passend wie Spaghetti mit Vanillesauce. Die Stadt in der italienischen Lombardei sei doch nur etwas für Mode-Menschen mit einem dicken Geldbeutel, nahm ich an. So weit zum Thema Vorurteile. Denn in der zweit größten Stadt Italiens gibt es viele großartige Highlights, die Euch und Euer Kind während einer Städtereise begeistern werden.

Hier ist unsere ultimative Liste mit Tipps und Unternehmungen, die Ihr mit Eurem Kind oder Euren Kindern in Mailand unbedingt machen solltet!

Streetart-Gallerie / Murales an der Muro Libero

Mailand, Milano, Italien, Lombardei, Reisen mit Kindern, Reisen, verreisen, Städtereisen, Travel with Kids, reiseblogger, reiseblog, travelblogger, travelblog, italy

Parallel zur Eisenbahnstrecke, in der Via Giovanni Pontano, reiht sich ein Graffitto ans nächste. Auch die Tunnelwände dienen als Hintergrund für die modernen Kunstwerke. Das Sprühen von so genannten Murales ist hier, an der „Muro libero“ ganz legal. Zahlreiche Künstler haben dies genutzt um sich hier ein Denkmal zu setzen. Egal ob Wolf, Luchs, Kuh, Haifisch, laufende Hamburger, Gebisse oder einfach nur knallbunte in einander verschlungene Buchstaben. In den Graffittis sind lustige Details versteckt, die es von den Kids zu entdecken gilt.

Street Art in Mailand

Der Trödelmarkt von Sinigalia

Mailand, Milano, Italien, Lombardei, Reisen mit Kindern, Reisen, verreisen, Städtereisen, Travel with Kids, reiseblogger, reiseblog, travelblogger, travelblog, italy
Auf dem Trödelmarkt von Sinigalia findet jeder einen Schatz

Entlang des ehemaligen Handelshafens, dem Kanal Naviglio Grande, drängen sich seit dem 19. Jahrhundert Hunderte Stände. Am letzten Sonntag (außer im Juli) findet hier ein Antiquitätenmarkt statt. Die Geschäfte und Lokale ringsherum sind an diesem Tag auch geöffnet und mittags lässt es sich hier prima draußen wie drinnen ein Pannini und ein Eis speisen. Wir haben wunderbar in der „La Prucutteria Milano Navigli“ eine Kleinigkeit gespeist und getrunken.

An der Ecke des Naviglio, nahe des Porta Ticinese, ist außerdem etwas Historisches zu entdecken: im Bächlein „el fosset“, das zum Teil von einem Holzdach bedeckt wird, wurde bis in die 50er Jahre hinein noch Wäsche gewaschen. In der Alzaia Naviglio Grande, 66, beglückt uns der Künstler Gigi Pedroli in seinem verwunschenem Atelier Centro dell’Incisione Alzaia Naviglio Grande mit seinem Klavierspiel. In einem kleinen Ofen brennt ein Feuerchen. Das Atelier legt versteckt in einem Hof, der von halb verfallenen Wein umrankten Häusern umgeben ist.

Centro dellIncisione Alzaia Naviglio Grande

Mailand, Milano, Italien, Lombardei, Reisen mit Kindern, Reisen, verreisen, Städtereisen, Travel with Kids, reiseblogger, reiseblog, travelblogger, travelblog, italy
Die hübsche Ventotto-Baureihe basiert auf den ab 1914 gebauten Peter Witt-Wagen aus den Vereinigten Staaten.

Straßenbahnfahren mit der „Peter Witt“

Eine kleine Zeitreise gefällig? Bitte einsteigen, es geht los! Die gelben Mailänder Straßenbahnen mit dem Modellnamen „Peter Witt“ sind wahre Nostalgiker. Auf blank gesessenen Holzbänken unter den hübschen Lampen an der Decke ruckelt es beim Fahren sehr schön und draußen ziehen die eleganten Mailänder Straßenzüge vorbei. Für kürzere Strecken eignet sich die Straßenbahn besonders gut, für längere gibt es mehrere U-Bahnlinien. Fahrkarten der städtischen Verkehrsbetriebe sind in den Metrostationen, an Kiosken, in Bars und in Tabacchiläden erhältlich. Wer bei unserer Straßenbahnfahrt in Mailand dabei sein möchte, kann sich dieses Video ansehen:

Städtische Verkehrsbetriebe von Mailand, ATM

Museo Novecento/ Museo del 900

Gegenüber der Kathedrale, dem berühmten Dom von Mailand, scheint im Palazzo dell’Arengario, dem Museum des 20. Jahrhunderts (Museo Novecento/ Museo del 900), scheint ein cooles fluoreszierendes Licht durch die Fenster. 130 Meter Neon zaubern die Stanley Kubrick Atmosphäre im obersten Stockwerk des Arengario. Während sich die Menschenmassen draußen um den Dom mit seinen tausenden von Statuen und diabolischen Tierfiguren windet, laufen unsere Kids die spiralförmig angelegte Rampe rauf und runter, die die Stockwerke miteinander verbindet. Wer einen Schnellkurs in italienischer Kunst des 20. Jahrhunderts vom Futurismus bis zur Arte Povera absolvieren oder in Dosen verpackte Hinterlassenschaften eines Künster („Merde d’artista“) bestaunen möchte, sollte das Museum auf keinen Fall verpassen. Ganz oben ist eine tolle Ausstellung mit futuristischen begehbaren Installationen. Hier gibt es einen kleinen Ausschnitt für Euch:

http://www.museodelnovecento.org/it/

Choco-Kebab essen

Mailand, Milano, Italien, Lombardei, Reisen mit Kindern, Reisen, verreisen, Städtereisen, Travel with Kids, reiseblogger, reiseblog, travelblogger, travelblog, italy

Das Bummeln über den Fußgängerboulevard der Via Dante eignet sich nicht nur zum Schaufenstergucken, sondern auch für eine Portion Eis-Döner. Im Eiscafé La Voglia in der Via Rovello 1 bezahlt man zuerst die gewünschten Eisportionen und Getränke und geht dann mit dem Bon zur Vitrine oder lässt sich ein paar Scheibchen vom Choko-Kebab abschneiden. Toll sind die Babyeiskugeln, so dass man gleich mehrere Sorten auf einmal testen kann ohne mit einem Eisturm in der Hand herumzulaufen. Gleich gegenüber des Eisgeschäfts, in der Via Rovell0 2, befindet sich übrigens das erste Theater Mailands, das der gesamten Öffentlichkeit gewidmet wurde. Das experimentiertfreudige Piccolo Teatro.

Ritterspielen im Castello Sforzesco

Danach gehts es die Via Dante weiter nordwestlich über den Kreisverkehr Cairoli Castello hinweg und dann zum Brunnen Fontana di Piazza Castello bevor es zum Ritterspielen in die mittelalterlichen Festung, dem Castello Sforzesco, geht. In den Gras bewachsenen Gräben rund um die beeindruckenden Wehrgänge ruhen sich Katzenfamilien vom Mäusefangen aus. Ihnen ist es völlig Schnuppe, dass das Schloss von Napoleon und später von österreichen Garnisonen so heruntergewirtschaftet und von den Mailändern selbst derart geplündert wurde, so dass es neu erbaut werden musste. Von den Wehrgängen aus, soll man einen tollen Blick über die Stadt und den nahe gelegenen Dom haben.

Castello Sforzesco

Stadtpark Parco Sempione

Mailand, Milano, Italien, Lombardei, Reisen mit Kindern, Reisen, verreisen, Städtereisen, Travel with Kids, reiseblogger, reiseblog, travelblogger, travelblog, italy

In dem über 400 Hektar großen Simplonpark können sich die Kids prima austoben. Der Park wurde Ende des 19. Jahrhunderts nach englischem Vorbild angelegt und bietet breite Wege, große Wiesen, Kinderspielplätze, ein Basketball- und ein Volleyballfeld, einen Fitnessparcours und Teiche. Im Park gibt es darüber hinaus nicht nur zahlreiche Kunstwerke wie zum Beispiel eine halbnackte Meerjungfrau, sondern auch die Bar Bianco mit einer beliebten Terrasse mit Blick auf den Park sowie den himmelsstürmenden Turm Torre Branca und das schöne Jugenstilgebäude, das Acquario e Civica Stazione Idrobiolica, das eines der ältesten Aquarien mit 25 Bassins beherbergt. Auch der Pallazzo della Triennale und der Torbogen Arco della Pace sind nicht weit.

Stadtpark Semione

Palazzo della Triennale/ Palazzo dell’Arte

Mailand, Milano, Italien, Lombardei, Reisen mit Kindern, Reisen, verreisen, Städtereisen, Travel with Kids, reiseblogger, reiseblog, travelblogger, travelblog, italy

Im Triennale Design Museum zeigen wir den Kindern zeigen wie in unserer Kindheit Computer, Telefone und Plattenspieler aussahen. Ungläubig beugen sie sich über die nun kultig aussehenden Objekte. Neben weiteren Designklassikern gibt es einiges auf insgesamt 12.000 Quadratmetern an Ausstattungskunst, audiovisueller Kommunikation und Mode zu erleben. Im Old Fashion Café des Museums können wir in den Park schauen.

La Triennale di Milano

Bruckmann Reiseführer Mailand: Zeit für das Beste. Highlights, Geheimtipps, Wohlfühladressen. Inklusive Faltkarte zum Herausnehmen: https://amzn.to/2CI2fCG

Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.