Strandbad Tegel in Berlin

Pack die Badehose ein! Heute waren wir im Strandbad Tegel und es hat uns allen sehr gut gefallen. Die Sichtweite von ca. 3 m des Tegeler Sees hat uns beeindruckt. Beim Schwimmen sind uns viele Fische begegnet.

 

Für unsere Tochter war es super, dass sie in das seichte Wasser reinlaufen konnte und am breiten sauberen Sandstrand ausgiebig buddeln konnte. Es war überraschend leer, so dass es sehr ruhig war. Einzig die startenden Flugzeuge aus Tegel störten die Idylle. Aber damit ist es ja auch bald vorbei…

Wir haben ein richtig schönes Picknick mit Obst, Baguette, Dips, Keksen und Saft mitgebracht und uns unter einen schattigen Baum auf eine große  Decke gelegt. Imbissbuden gibt es auch, aber die haben wir nicht in Anspruch genommen, weil wir selbst so gut ausgestattet waren.

Besonders charmant fanden wir das Angebot,  sich einen Strandkorb für den ganzen oder halben Tag (bis 13 Uhr oder ab 13 Uhr) zu mieten. Da wir aber erst um 11.30 Uhr beim Strandbad ankamen und nur für 2,5 Stunden bleiben wollten, haben wir uns das verkniffen.

Das Strandbad bietets einen Sprungturm und zwei Wasserrutschen, die von den jugendlichen Badegästen  ausgiebig genutzt wurden. Ein Kinderspielplatz ist auch auf dem Gelände. Die Umkleide und Duschen sehen leider etwas älter, aber sauber aus.

Man kann mit dem Auto direkt vor dem Eingang auf einem Waldparkplatz parken. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist es etwas schwieriger. Dafür kann man den Strandbadbesuch prima mit einer schönen Fahrradtour durch den Tegeler Forst ab S-Bahnhof Tegel oder  ab U-Bahnhof  Alt-Tegel verbinden.

 

Eintrittspreise (Stand August 2012), Adresse und Website

 

 

Strandbad Tegel
Schwarzer Weg 21
13505 Berlin

http://www.strandbad-tegel.de

 

Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.