Weihnachtsbaum selber schlagen

Weihachtsbaum, Adventszeit, weihnachtszeit, Weihnachten, Nordmanntanne, Krämerwaldhof
Ist es der der? Der da oder der da? Die fantastischen Nadelbäume stehen kerzengerade in Reih und Glied vor uns. Wir schwören bei der Wahl unseres Weihnachtsbaumes auf regionalen Anbau und suchen uns heute unseren Baum unter den Nordmanntannen, Serbischen Fichten und Blaufichten auf dem Krämerwaldhof Köhler in Oberkrämer aus. Von 1,50 an bis 2,50 Meter ist hier alles zu haben, was Nadeln hat Der Vorteil eines selbst geschlagener Baums? Er bleibt länger frisch! Obendrein ist es ein schönes Erlebnis und ein toller Familienausflug in der Vorweihnachtszeit, wenn man seinen Baum beim Forstamt, einer Baumschule oder auf einem Bauernhof selbst schlägt. Unsere Arbeitshandschuhe haben wir von zuhause mitgebracht damit die Nadeln beim Sägen nicht so piksen. Sägen liegen auf dem Krämerwaldhof vor Ort bereit.

Weihachtsbaum, Adventszeit, weihnachtszeit, Weihnachten, Nordmanntanne, Krämerwaldhof

Wir entscheiden uns für eine klassische Normanntanne. Ihre satten grünen Nadeln sind so schön weich und glänzen im Kerzenschein so herrlich! Unsere Kinder dürfen natürlich auch mal sägen und sind total stolz als die Tanne erlegt ist. Nach der erfolgreichen Auswahl unseres Weihnachtsbaumes machen wir es uns noch im Zelt auf dem Krämerwaldhof bei Glühwein und Waffeln gemütlich.

Wie transportiert man einen Weihnachtsbaum?

Wer seinen Baum auf dem Autodach transportiert, weil er nicht in den Kofferraum passt, sollte ihn in Folie einschlagen. Ansonsten verliert der Gute im Fahrtwind erheblich an Feuchtigkeit und trocknet aus. Auf dem Autodach sollte das abgesägte Ende des Stammes in Fahrtrichtung zeigen und die Baumspitze nach hinten weisen, so dass der Fahrtwind die Zweige nicht beschädigt. Am besten wickelt Ihr den Baum in eine alte Decke ein, um Euer Autodach vor Kratzern zu bewahren.

Weihachtsbaum, Adventszeit, weihnachtszeit, Weihnachten, Nordmanntanne, Krämerwaldhof

Wie bleibt ein Weihnachtsbaum möglichst lange frisch?

Möchtet Ihr am Heiligabend einen schönen frischen Weihnachtsbaum zu stehen haben, solltet Ihr dem Baum nach dem Transport zum Beispiel auf der Terrasse, dem Balkon oder im Keller in einem Eimer Wasser kühl stellen und erst kurz vor dem Fest in die Wohnung holen.

Der Baum will auch in der Wohnung mit Wasser versorgt sein. Damit die Sägestelle schön frisch bleibt, sägt Ihr den Stamm vor dem Aufstellen einige Zentimeter ab und stellt ihn in einen Ständer mit Wasserbehälter, den Ihr regelmäßig nachfüllt. Ein etwa zwei Meter hoher Baum möchte rund zwei Liter Wasser pro  Tag trinken. Damit der Nadelbaum nicht austrocknet, stellt ihn möglichst weit entfernt von der Heizung oder anderen Wärmequellen auf.

Weihnachtsbaum, Adventszeit, Advent, Weihnachten, Krämerwaldhof, Nordmanntanne, Baum selbst schlagen

Krämerwaldhof Köhler in Oberkrämer

Am ausgedehnten Waldgebiet bei Neu-Vehlefanz im Landkreis Oberhavel liegt der Krämerhof, der seit 6 Generationen im Besitz der Familie Köhler ist. Hier können Besucher ab Ende November bis zum 23. Dezember 2018, von Donnerstag bis Sonntagt bei Glühwein, Früchtepunsch und Gegrilltem vom Holzkohlegrill sowie warmen Waffeln ihren Weihnachtsbaum selber schlagen. Zum Aufwärmen gibt es ein Lagerfeuer und ein beheiztes Zelt. An den Wochenenden kommt das traditionelle Stockbrotbacken am Lagerfeuer dazu.

Öffnungszeiten: donnerstags und freitags von 11.00-14.30 Uhr, samstags und sonntags von 10.30-15.30 Uhr.

Krämerwaldhof
Am Krämerwald 13
16727 Oberkrämer

Anfahrt

Der Hof liegt 30 km nördlich von Berlin Mitte. Parkplätze für PKW befinden sich direkt neben der Schonung.
Von der Autobahn A10 bis Abfahrt Oberkrämer, dann Richtung Marwitz-Hennigsdorf, in Eichstädt hinter der Kirche am Bushäuschen rechts rein, am Amt Oberkrämer vorbei, rechts halten, auf ausgebautem Weg durch Wald und Flur ca. 1,5 Kilometer immer geradeaus durch Eichstädt Ausbau bis Neu-Vehlefanz, am Haus Nummer 13 ist dann alles ausgeschildert.

https://www.kraemerwaldhof.de/kontakt.html

Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.