Ausflugsstipp: Museum für Naturkunde

Da es am heutigen Samstag ist es immer noch recht kalt und wir es warm lieber mögen, kam für uns ein Besuch des Museums für Naturkunde mit der Familie sehr gelegen.

Schließlich gibt’s nicht viele Museen, die für Kleinkinder so geeignet sind. Mein letzter Versuch im neu eröffneten Berggruen Museum ist mir noch in wacher Erinnerung, weil es mit unserer Tochter erwartungsgemäß sehr anstrengend dort war.

Aber im Museum für Naturkunde braucht man sich keine Sorgen darum machen, dass es den Kleinen langweilig werden könnte. Außerdem können sie dort viel rumlaufen, da ausreichend Platz vorhanden ist.

Die riesigen Dinosaurierskelette beeindrucken auch die Knirpse. Besonders beeindruckend für Kinder ist ein Blick durch eines der Fernrohre, die zeigen wie die Dinosaurier früher einmal ausgesehen haben könnten. In einer der hinteren Hallen können die jungen Besucher einen Plastikdinosaurier auseinander nehmen.

Doch auch die vielen Tierpräparate bewiesen sich als spannend. Denn hierbei handelt es sich meist um Tiere, die die Kinder auch kennen, wie Esel, allerlei einheimische Vögel und Schmetterlinge.

Die lästigen Jacken kann man im Untergeschoss kostenfrei abgeben. Unten befinden sich auch die Toiletten.

Da die Parkplatzsituation recht schwierig ist, empfiehlt es sich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu kommen.

 

 

 

 

Öffnungszeiten

Di bis Fr: 9.30 – 18 Uhr
Sa, So und an Feiertagen:
10 – 18 Uhr
Mo geschlossen.

Preise:
Erwachsene: 5,- Euro
Ermäßigt: 3,- Euro

Museum für Naturkunde

Museum für Naturkunde
Invalidenstraße 43, 10115 Berlin
Tel.: +49 (0)30 2093-8591
E-Mail: info(at)mfn-berlin.de

www.naturkundemuseum-berlin.de


Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.