Wohnmobiltour durch Nordfrankreich Teil 2: Übernachtung im niederländischen Limburg

mit dem wohnmobil in limburg, niederlande

Wie lange soll es eigentlich noch regnen, fragt sich mein Mann? Wir fahren über Aachen in Richtung holländische Grenze und es plattert die ganze Zeit. Mir ist das Wetter gerade piepsegal. So lange wir fahren müssen und noch nicht in Frankreich sind. Aber ab Frankreich soll es bitte schön warm und sonnig sein!

Van harte welkom om de Niederlanden

Die Landschaft sowie auch die Ortschaften in den Niederlanden sehen aus wie geleckt. Jeder Baum scheint genau an dem Ort gewachsen zu sein, der vorher für ihn bestimmt war. In den großen Erdgeschossfenstern der Klinkerreihenhäuser stehen große Vasen, Stehleuchten oder Kerzenständer. Sie erinnern mich an Schaufensterdekoration von schicken Einrichtungsgeschäften. Die kleinen stylisch bepflanzten Vorgärten streben nach Perfektion. Nirgendwo steht ein Kindertrampolin oder eine Schaukel im Garten. Aber dafür wäre auch gar kein Platz. Vielleicht leben hier nur ältere Paare dessen Kinder bereits lange ausgezogen sind, überlege ich, während wir durch die regennassen Straßen gondeln.

mit dem wohnmobil in limburg, niederlande

Holländisch-orientalisches Campen in Limburg

Nach 423 Kilometern und einigen Hektolitern Regen erreichen wir ohne Stau um 19 Uhr den Campingplatz Oriental bei Limburg in Holland. Was an dem Campingplatz so orientalisch sein soll, erschließt sich uns nicht. Tausend und eine Nacht haben wir anders in Erinnerung. Aber sei es drum. Hauptsache wir bekommen noch einen Stellplatz, ohne dass wir reserviert haben. Viel frei war nicht mehr. Wir sind froh eine Nacht zum Bleiben bekommen zu haben. Nach einigen Stunden Fahrerei ist es schön irgendwo anzukommen und sich entspannen zu können. Allerdings kostet uns der Platz inklusive Kurtaxe und Umweltsteuer 40,55 Euro.

Kaum Motor abgestellt, Strom angeschlossen, Wasser aufgetankt und Gas aufgedreht, packen wir auch schon unsere Badetasche. Wie jetzt? Bei dem Regen schwimmen gehen? Ja genau. Es regnet Katzen und Hunde, aber wir gehen baden. Immer noch besser als Fernsehen zu sehen wie die Leute im Vorzelt gegenüber.

Der relativ sterile und uncharmante, weil geradlinig angelegte, Campingplatz nennt nämlich ein Schwimmbad mit 29 Grad Celsius Wassertemperatur mit auf- und zuklappbaren Dach sein eigen. Zum Glück ist das Dach heute geschlossen. Unsere Kinder lechzen nach Bewegung. Schließlich waren sie lange genug in ihren Autositzen angekettet. Die Kleine rutscht unter Papas wachsamen Auge eine Runde nach der anderen auf der Babyrutsche im Kleinkindbecken und die Große und ich versuchen uns einen Weg durch die tobenden und kreischende bebadehoste Menschenmenge zu erschwimmen, ohne dass uns ein Holländer auf den Kopf springt. Mir fallen fast die Ohren ab, so laut ist es in der Halle.

Wir sind die immer noch in der Umkleidekabine als die Reinigungskräfte im Schwimmbad schon längst am Aufräumen sind. Die Kinder sind nach dem Badespaß guter Dinge und spielen friedlich im Wohnmobil während das Abendessen sich nahezu selbst vorbereitet. Der Gasgrill brutzelt unsere Bratwürste während die Kartoffeln auf dem Gasherd gar werden. Warum kompliziert machen, wenn es auch mal einfach geht?

Adressen und weitere Informationen

Camping Oriental
Rijksweg 6
6325 PETER Berg en Terblijt
Holland
www.campingoriental.nl
Info@campingoriental.nl

GPS: 50°51’36“ N 5°46’26″E

Reise- und Etappenführer für Wohnmobilreisen

„Mit dem Wohnmobil durch die Normandie“ (Womo-Reihe), Taschenbuch

„DuMont direkt Reiseführer Normandie“, Taschenbuch,

„Mit dem Wohnmobil nach Nordfrankreich“ (Womo-Reihe), Taschenbuch,

„Tourenführer Frankreichs Norden mit dem Wohnmobil“,

ADAC Campingführer Südeuropa mit herausnehmbarer Planungskarte

ADAC Stellplatzführer Deutschland/Europa mit zwei herausnehmbaren Planungskarten

Etappenführer France Passion

 

Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.