Flatterrock-Tutorial: Wie nähe ich einen Rock in 30 Minuten?

Tutorial für einen sommerlichen Flatterrock
Flatterrock für Piratinnen

Ich leide an akutem Schlafmangel. Schuld daran sind ausnahmsweise nicht die Kinder, sondern ein Gerät das in unserem Keller steht. Die Nähmaschine hat mich eingefangen und lässt mich nicht mehr los. Zum Glück sind die Nächte bisher so kühl gewesen, dass ich draußen nichts verpassen konnte.

Ist ein Kleidungsstück fertig, suche ich schon nach dem neuesten schönen Stoff, aus dem ich meinen Töchtern oder mir einen handmade Sommerrock zaubern kann. Mein Gatte, der Arme, muss noch warten, bis ich besser im Nähen werde, damit ich ihm ein schickes Shirt nähen kann. Röcke stehen ihm leider nicht so gut.

Der globale Flatterrock
Der globale Flatterrock

Nach den engen Miniröcken, von denen ich des nächtens insgesamt ein halbes Dutzend gemacht und für das ich ja bereits ein Tutorial in meinem Blog veröffentlicht habe, sind nun die luftigen Flatterröcke mein neues Hobby. Sie geben mir ebenfalls ein schnelles Erfolgserlebnis, weil sie innerhalb von 30 Minuten fertig sind und sind vom Schnitt her noch hübscher als die Miniröcke. Ich brauche allerdings doppelt so viel Stoff für einen Flatterrock als für einen Minirock.

Für meine Große habe ich einen schwarzen Jerseystoff mit Emojis und für meine Kleine einen hellgrauen Jerseystoff mit Piratin und Papagei gewählt. Beide haben einen dunkellila Bündchen Für mich habe ich einen Baumwollstoff mit Weltkartenmuster und einen blauen Bündchensoff genommen und ihn mit gelb-orangenen Fransenband verziert. Das ist nun mein Reiserock!

Zeige mir Dein Emoji und ich weiss, wie Du Dich gerade fühlst

Materialien für einen Flatterrock:

  • Mindestens 1 Meter Jersey oder Baumwollstoff ( wenn der Rock nicht länger als 50 Zentimeter sein soll)
  • Bündchenstoff
  • Maßband
  • Und natürlich eine Nähmaschine mit allem drum & dran

Flatterröcke für Dummies, eine Schritt für Schritt Anleitung

0. Maß nehmen

Mit dem Maßband folgendes abmessen:

  1. Hüftumfang (um den Po herum)
  2. Taillenumfang
  3. Länge (ab Hüftknochen)
Tutorial für einen Sommerlichen Flatterrock
Stoff abmessen

1. Stoff abmessen und zuschneiden

Den zuvor gewaschenen Stoff rechts auf rechts doppelt legen (rechts ist die bedruckte Seite bzw. die, die spätee beim Tragen außen zu sehen sein soll) und ist immer noch 1 Meter hoch. An der Stelle, an der Der Stoff umgeklappt wird, ist der Bruch.

Von der Bruchseite aus werden nun 2 Viertelkreise abgemessen:

a) Länge + 1/8 des Hüftumfangs (bei Baumwollstoff bitte 2 Zentimeter mehr nehmen)

b) 1/8 des Hüftumfangs (bei Baumwolle auch hier 2 Zentimeter mehr)

Tutorial für Flatterrock, Stoff zuschneiden
Stoff zuschneiden

Vor dem Zuschneiden entweder das Maßband oder einen Faden in der Länge der Viertelkreise ab der Bruchecke nehmen und damit die Linie markieren an der danach entlang geschnitten wird. Jetzt liegt ausgeklaptt der erste Halbkreis mit einem Loch in der Mitte da.

Nun das gleiche nochmal unterhalb der ersten Stelle abmessen und zuschneiden.

Alternative: Wenn nicht so viel Stoff vorhanden ist (bei mir oft der Fall), dann zwei Viertelkreise einzelnd ausschneiden und später vernähen. Einzelne Viertelkreise sind deshalb nicht ideal, weil es eine weitere Naht ergibt und bei gemusterten Stoffen nicht so schön aussieht. Aber wenn man nicht genug Stoff hat, geht es zur Not auch.

Wenn nun beide doppel gelegten Viertelkreise ausgeschnitten und diese ausgeklappt sind, hat man zwei Halbkreise mit einem Loch in der Mitte.

2. Rockteile nähen

Die beiden Halbkreise rechts auf rechts aufeinander legen und mit Stecknadeln zusammen stecken. Die beiden Seiten jeweils zusammen nähen.

Tutorial für Flatterrock, Bündchenstoff an Rocketeilen befestigen und vernähen
Tutorial für Flatterrock, Bündchenstoff an Rocketeilen befestigen und vernähen

3. Bündchen nähen

Für die Bündchenbreite vom gemessenen Taillenumfang 10% abziehen. Die Höhe ist Geschmackssache. Ich nehme gerne mehr Höhe, weil ich das Bündchen später gerne umschlage.

Das Bündchen falten und an den Enden zusammen nähen. Das Bündchen auf rechts drehen und rechts auf rechts an den Rock an vier Abschnitten mit Stecknadeln anstecken. Beim Nähen des Bündchens an den Rock darauf achten, dass der Bündchenstoff gedehnt wird, damit er die Gesamtumfang des Kreises abdeckt.

Tutorial für einen sommerlichen Flatterrock, Saum umnähen
Saum umnähen

4. Saum umnähen?

Nun den Saum umnähen und je nach Geschmack noch mit einem Saumband verzieren. Bei Jerseystoffen kann man ein Saumband einnähen, damit der Saum verstärkt wird und der Rock besser fällt. Mir fiel es allerdings schwer, es so umzunähen, dass es nicht den gesamten Saum verzieht. Bei dem Rock für meine Kleine (in hellgau) habe ich den Rock unten überhaupt nicht umgenäht.

Flatterröcke sind schnell genäht
Flatterröcke sind schnell genäht

Informationen

Für meinen Globalen Flatterrock habe ich diese Meterware „Weltkarte hellblau Landkarte Globus Erde Karte“ genommen. Er besteht zu 75% aus Baumwolle und zu 25% aus Polyester und hat eine Breite von 140 Zentimetern.

Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.