Schluss mit dem Coachpotato-Dasein und lieber Kartoffeln im Garten anpflanzen

Kartoffeln im Garten anpflanzen
Kartoffeln einpflanzen geht ratzfatz

Wir sind etwas spät dran mit unseren Kartoffeln. Sobald eine Bodentemperatur von 8 Grad Celsius erreicht ist, was zwischen Mitte April bis Anfang Mai der Fall ist, gehören die Nachtschattengewächse in die Erde. Doch ich beginne besser von Anfang an: Die Pflanzkartoffeln bekommt man zum Beispiel im Biogartenversand oder kauft Biokartoffeln im Supermarkt. Letztere sind allerdings weniger ergiebig. Deshalb haben wir uns für 2,5 Kilogramm niederländische Pflanzkartoffeln der Sorte Désirée entschieden.

Kartoffeln vorkeimen lassen

Unsere lieben Désirées leben schon länger bei uns im Hause. Damit sie keimen, haben wie sie bereits im März in einer Holzkiste in einem helleren Kellerraum gelagert. Man kann damit aber auch schon im Februar beginnen. Am liebsten mögen es die Kartoffeln hell und mit 12 Grad Celsius etwas kühler. Wenn die Erdäpfel lange und dünne Keime bekommen, haben sie zu dunkel und/oder warm gestanden.

Kartoffeln selbst anbauen
Kartoffeln keimen lassen

Das Einpflanzen der Kartoffeln im eigenen Garten

Kartoffeln sind, was den Boden betrifft, recht anspruchslose Zeitgenossen. Nur Staunässe können sie nicht leiden. Am liebsten mögen sie ein sonniges Plätzchen und Komposterde. Wir haben also mit etwas Toleranz noch Anfang Mai, die Bodentemperatur von 8 Grad Celsius haut hin. Vater und Tochter schaufeln Komposterde aus unserem Komposter und geben diese in eine Pflanzkiste im Garten. Dann legen wir die Désirées auf ihr frisch gemachtes Bett, bedecken sie mit einer circa zehn Zentimeter dicken Erdschicht und gießen das ganze. Sobald die ersten grünen Blätter zu sehen sind, geben wir wieder etwas Erde drauf, so dass nur noch die Spitzen rausgucken und machen dieses Spiel solange weiter bis die Kiste voll ist. Regelmäßiges Gießen ist natürlich Pflicht.

Kartoffeln im Garten ernten
Die erfolgreiche Ernte fürs Abendessen

Die Kartoffelernte

In ungefähr 130 Tagen sollten die Blätter abzusterben beginnen und dann kann die Ernte los gehen. Eine Grabgabel eignet sich dafür am besten, da sie am wenigsten Kartoffel verletzt werden. Unsere Désirées sollen dann eine hübsche rote Schale haben. Wir freuen uns schon auf sie und sind gespannt wie stark sie sich vermehrt haben werden!

 

Unsere Kartoffeln haben wir bei diesem Biogartenversand bestellt: https://biogartenversand.de

Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.