Wie gestaltet man eine Schatzsuche für Kinder bei Regenwetter?

IMG_20131004_151307Bei regenreichen Herbststagen muss man sich als Familie manchmal etwas einfallen lassen, um die Kinder bei Laune zu halten.

Eine schöne Spielidee, die wir selbst ausprobiert haben, möchte ich Euch heute vorstellen.

Und zwar können sich die Kinder auf eine Schatzsuche gegeben. Dafür braucht man wenig Vorbereitungszeit und auch nur einfache Materialien.

Spielanleitung für die Schatzsuche zuhause

Man stellt Papierboote auf einem Tuch auf und versteckt darunter verschiedene „Schätze“, wie zum Beispiel Bonbons, kleine Schokoladentäfelchen, Murmeln oder eine Kastanie. Natürlich dürfen die Kinder bei der Vorbereitung nicht dabei sein, ansonsten kennen sie ja bereits die Verstecke.

Anschließend holt man das Kind oder die Kinder dazu und würfelt. Man kann einen Zahlen-oder auch einen Farbwürfel verwenden. Wenn man sich auf eine bestimmte Zahl oder Farbe geeinigt hat, gilt diese Zahl (bspw 6) oder Farbe (bspw Rot) als Start um ein Schiffchen aufdecken zu dürfen.

IMG_20131004_151229Materialien für die Schatzsuche

_Papier in A4 oder besser A3-Formt (ca. 8-12 Stück so viel man eben Boote basteln möchte)
_Würfel
_Decke oder Tuch
_kleine Schätze (z.B. Murmeln, Nüsse, Kastanien, Bonbons oder Schokoladentäfelchen)

 

Wenn Du nicht mehr weisst, wie Papierboote gefaltet werden, habe ich hier eine Video-Anleitung für Dich:

Eva

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.