Aug 232012
 

Da die Kinder die meiste Zeit draußen an der fischen Luft sind, spielt eine wasserfeste und robuste Bekleidung eine wichtige Rolle

Bei Kälte sind mehrere Kleiderschichten, Ersatzhandschuhe und -strümpfe ratsam; bei Schmuddelwetter sind Gummistiefel, Matschhose und Regenhut. Als Schutz vor Insekten wie Zecken und Mücken sind auch im Sommer langärmlige Oberteile, Hosen festes Schuhwerk und eine Kopfbedeckung praktisch.

Generell sollte man in der Waldkita immer eine 2. Wäschegarnitur deponieren, damit das Kind trockenen Kleidung hat, falls es doch einmal sehr nass werden sollte.

Neben der wetterfesten Kleidung trägt jedes Kind seinen Rucksack, in dem sich Trinkbecher, Brotdose, Regenjacke, Ersatzhandschuhe und Sitzunterlage befinden und der noch viel Platz für Fundstücke aus dem Wald bietet.

Wir haben uns für eine türkisfarbene Regenjacke mit Kapuze entschieden. Sie ist zwar noch etwas groß, aber dann kann sie die Jacke noch eine Weile tragen und süß sieht sie trotzdem darin aus.

Worauf sollte man beim Kauf von Regenjacken achten?

Die Jacke sollte natürlich wasserabweisend bzw. wasserfest sein. Darüber hinaus solte sie über eine Kapuze verfügen und den Po bedecken, also hinten möglichst etwas länger geschnitten sein. Wichtig ist zudem, dass sie atmungsaktiv ist. Ansonsten schwitzt das Kind in der Jacke. Reflektoren vorne und hinten schützen das Kind in der dunkleren Jahreszeit auf der Straße. Einige Jacken haben noch einen zusätzlichen inneren Reißverschluss damit man eine Fleecejacke einziehen kann. Das ist sicherlich ganz nett, aber kein Muss. Dad Zwiebelprinzip, mehrere Kleiderschichten übereinander, kann auch ohne den zusätzlichen Reißverschluss angewendet werden.

Für die Beine/ Füße haben wir eine wasserdichte Latzhose zum Drüberziehen und Gummistiefel gekauft.

Worauf sollte man bei einer Matsch- bzw. Regenhose achten?

Sie sollte selbstverständlich ebenfalls wasserfest sein und über Hosenträger verfügen damit sie nicht rutscht und größenverstellbar ist. An den Fußbündchen sollte sie Schlaufen für die Füße haben damit sie nicht hochrutscht. Reflektoren sind auch bei den Hosen für die Sicherheit im Straßenverkehr praktisch.

Für den Transport des Wald-Proviants und die Regenjacke haben wir einen kleinen leichten wasserabweisenden Rucksack ausgesucht. Beim Rucksackkauf spielt das geringere Gewicht eine Rolle, damit der Kinderrücken nicht unnötig belastet wird. Es ist auch gut, wenn man die Gurte vor der Brust verschließen kann. Außentaschen, in die man eine Trinkflasche oder Taschentücher stecken kann, sind auch ratsam.

Alles in allem schon eine finanzielle Investition, aber die Sachen werden im Wald täglich strapaziert und dann kaufen wir lieber einmal etwas richtiges.

Mehr über Waldkindergärten lesen:

Die Idee, die Entstehung und das Konzept von Waldkitas

Wissenswertes über Waldkitas in Berlin

Der Tagesablauf im Waldkindergarten

Eingewöhung in der Waldkita

Bitte teile das, wenn es dir gefällt!

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)