Kekse mit Kokosblütenzucker

Zur Adventszeit sind wir gerne süß unterwegs. Selbstgebackene Kekse zum ersten Advent müssen einfach sein und gehören wie der Adventskalender und der Adventskranz einfach dazu, um weihnachtliche Stimmung bei uns aufkommen zu lassen. Aber zu viel Zucker führt irgendwann mal zur Overdose und deshalb sind ein paar Kekse ohne Industriezucker auch herzlich willkommen. Im Tagesspiegel habe ich letzten Sonntag dieses Keksrezept mit Kokosblütenzucker entdeckt und nachgebacken, wenn auch in abgewandelter Form.

Was ist Kokosblütenzucker?

Indem man den Blütenstand der Kokosnusspalme anritzt und den austretenden Nektar auffängt, wird gewonnen Kokosblütenzucker. Dieser wird anschließend gefiltert und eingekocht bis die Flüssigkeit vollständig verdampft ist. Zurück bleibt der kristalline Kokosblütenzucker. Im Gegensatz zu weißem Haushaltszucker enthält Kokosblütenzucker zahlreiche Mikronährstoffe. Insbesondere sein hoher Gehalt an Kalium, Eisen und Zink hebt ihn von anderen Zuckeralternativen ab. Allerdings enthält er natürlich nicht annähernd so viele Nähstoffe wie Obst, Gemüse oder Vollkornprodukte und hat fast genausovel Kalorien wie herkömmlicher Zucker. Alles in allem ist Kokosblütenzucker also kein gesundes Alternativprodukt und sollte genauso wie Haushaltszucker sparsam eingesetzt werden.

Zutaten

  • 200 gr Mehl
  • 40 gr Kokosblütenzucker
  • eine Prise Salz
  • 180 gr Butter
  • 1 Ei
  • Nüsse, Schokoladendrops oder gehackte Schokoloade oder Verzier-Buchstaben (wir hatte nur letzteres zuhause)

Zubereitung

Mehl und Butter vermischen. Kokosblütenzucker, ein Ei, eine Prise Salz hinzugeben und vermengen.

Schokolade, Nüsse oder eben Buchstabenverzierungen klein hacken.

Die klein gehackten Schokolade, Nüsse oder eben Buchstabenverzierungen in den Teig hinein kneten.

Let it roll: Den Teig zu einer Rolle rollen und für 30 Minuten in den Kühlschrank lagern. Ein paar Minuten vor Ablauf der Zeit den Backofen auf 180 Grad vorwärmen. Backpapier auf dem Backblech bereit legen. Die für 30 Minuten gekühlte Keksrolle in Scheiben schneiden und auf dem Backpapier verteilen.

Die Keksrohlingen für 20 Minuten im Backofen backen.

Nach dem Abkühlen sind die Kekse bereit zum Vernascht werden oder Ihr lagern sie noch brav bis zum 1. Advent in einer schönen Keksdose!

Wenn Du auf den zuckerfreien Geschmack gekommen bist, findest Du hier weitere Backrezepte ohne Zucker: Zuckerfrei backen von Hannah Frey

Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.