Ausflug mit den Kindern in den Park und das Schloss Sanssouci

Schloss Sanssouci bei Potsdam

Das Wetter war am Dienstag einfach so schön, dass ich beschloss die Freiheit meiner Elternzeit zu nutzen, die Große für einen Tag aus der Waldkita abmeldete und mit ihr und unserer Kleinen den Park und das Schloss Sanssouci zu besuchen. Schon lange hatte ich geplant wieder dorthin zu fahren. Endlich bot sich die Gelegenheit dazu!

Außerdem interessiert sich unsere Tochter sehr für alles was mit Königen und Königinnen zu tun hat. Was gibt es da besseres als nach Potsdam zu fahren und eines der Schlösser von Friedrich II von Preussen, auch Friedrich der Große oder „der alte Fritz“ genannt, zu besuchen? Die gelassene und gleichzeitig elegante Atmosphäre des Parks, der seit 1990 zum UNESCO-Welterbe gehört, hat mich bereits als Kind kurz nach der Wende in seinen Bann gezogen. Und das 1745 bis 1747 errichtete Lustschloss nach französischem Vorbild hatte ich noch nicht von innen gesehen.

 

Ankommen im Park Sanssouci

Schloss Sanssouci bei PotsdamMit dem Auto dauerte es aufgrund einer Umleitung etwa eine Stunde von Tegel bis nach Sanssouci. Aber das war es dennoch wert. Der Tag war wie Urlaub. Einfach „ohne (Alltags)Sorgen“.

Da wir wochentags dort waren, war der PKW Parkplatz (Tagesticket 10 Euro) an der historischen Mühle nur zu einem Drittel gefüllt. Am Eingang zum Schlosspark spendeten wir freiwillig eine Kleinigkeit für den Erhalt der Parkanlage (Parkeintritt ist frei) bevor wir gleich direkt zum Schloss gingen, welches erhaben auf den Weinbergterrassen thront und einen tollen Blick gewährt. Wenn man Hunger von der langen Anfahrt bekommen hat, kann man einen Imbisswagen aufsuchen, der neben dem Besucherzentrum steht. Im Besucherzentrum gibt es auch Informationsflyer und einen Lageplan für die 289 Hektar große Parkanlage sowie einen EC Automaten, falls man nicht genug Bargeld für den Parkplatz oder die Eintrittstickets für das Schloss dabei hat. Eine Toilette (50 Cent) steht dort auch bereit.

Der Zugang vom Schloss nach unten in den Park ist mit dem Kinderwagen nicht so einfach. Aber beidseitig führen zwei breite Rampen vom Schloss die Weinbergterrassen hinunter zum Brunnen. Unser Plan bestand darin, dass wir zuerst auf einer Wiese ein Picknick veranstalteten und danach das Schloss zu besichtigen. Meine bald fünf Jahre alte Tochter wollte unbedingt sehen, wie die Menschen darin früher lebten, was mich freute.

Der Park ist von Montag bis Sonntag ab 8 Uhr morgens bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet.

 

Das Picknick im Schlosspark Sanssouci und das Chinesische Teehaus

Picknick im Park SanssouciPicknicken ist laut Parkordnung nicht erlaubt. Ich nehme an, dass das mit „lagern verboten“ auf den Schildern am Parkeingang gemeint ist. Allerdings es gibt etwa 500 bis 600 Meter südwestlich vom Schloss entfernt eine Wiese, die doch geeignet ist. Am Brunnen unterhalb des Schlosses liefen wir ein Stück auf dem Hauptweg Richtung Neues Palais. Dann überquerten wir linkerhand eine kleine marode (momentan seitlich eingezäunt aber trotzdem begehbare) Brücke um weiter in Richtung Chinesisches Teehaus zu schlendern. Davor befindet sich eine breite Wiese, die etwas verwilderter aussieht als der übrige Park. Hinter der Wiese ist eine schmale Straße auf der Radfahrer hin und hersausen. Auf dieser besagten Wiese ließen wir uns nieder und breiteten unsere Picknickdecke im Schatten eines Baumes aus. Unsere fast elf Monate junge Tochter konnte dort prima krabbeln und sich räkeln.

Chinesisches Teehaus in SanssouciDort stärkten wir uns mit unseren Butterbroten, Obst, Tomaten, Würstchen und Wasser bevor wir weiter zum Chinesischen Teehaus spazierten. Leider war der dortige Ticketshop nicht geöffnet, so dass wir den hübschen kleeblattförmigen Gartenpavillon nur von Außen bewundern durften. Die Details sind wunderschön anzusehen und die vergoldeten Steinplastiken blendete uns bei dem Sonnenschein fast.


Das Café in der Nähe des Neuen Palais

Neues PalaisDanach spazierten wir weiter nach Westen zum Neuen Palais, welches just Dienstag leider geschlossen hat. Da wir schon wieder Appetit hatten machten wir uns auf die Suche nach einem Café. Dieses fanden wir hinter dem Barockschloss vor dem westlichen Parkeingang. Das Café war nicht besonders hübsch, da es in weißen Containern untergebracht ist. Aber draußen standen viele Tische von Oleandern eingerahmt. Der Blechkuchen (Beerenkuchen oder Kirsch-Schokoladen-Marzipan) hat uns gut geschmeckt. Außerdem konnte ich dort unsere Kleine mal wieder wickeln.

Wenn das Neue Palais geöffnet hat, lassen sich in dem preussischen Barockschloss prächtige Säle wie den Muschelsaal mit betrachten. Die Obere Galerie bietet italienische Barockgemälde, die Marmorgalerie leuchtet im roten Jaspis und Carrara-Marmor. Manchmal finden dort auch Theateraufführungen statt.

 

Botanischer Garten der Universität Potsdam

Botanischer Garten der Universität Potsdam

Zurück gen Schloss Sanssouci nahmen wir einen schmalen Weg links neben dem Hauptweg, weil wir zum Botanischen Garten der Universität Potsdam wollten, der direkt vom Park Sanssouci zugänglich ist. Wir näherten uns über einen gepflasterten Hof und zahlten in dem Gang zwischen den Gewächshäusern Eintritt (Erwachsene 2 Euro, Kinder unter 6 Jahren frei, Kinder ab 6 Jahren 1 Euro Eintritt).

Botanischer Garten der Universität PotsdamDraußen war es ja bereits um die 20 Grad warm, aber in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens erwarteten uns nochmal ganz andere Temperaturen. Also rasch das Baby und das Kind etwas luftiger ausgekleidet und rein ins tropische Pfanzengetümmel. Mehr als 10.000 Pflanzenarten aus aller Welt lassen sich dort in der feucht-warmen Luft der Gewächshäuser und den Freiflächen in 45 themenbezogenen Quartieren betrachten. In einer Halle gibt kann man mit Kindern ein prima Spiel spielen, das heißt „Such die chinesische Zwergwachtel“. Und in einem weiteren Gewächshaus können Besucher auf einer kleinen Terrasse über einem Teich pausieren. Außerdem gibt es einige Aquarien zu besichtigen. Das Grün wuchert auf jeden Fall von allen Seiten (sogar von oben wachsen u.a. riesige Farne), so dass man achtgeben muss, in den schmalen Gängen keine Pflanze zu touchieren.

 

Adresse Botanischer Garten

Maulbeerallee 2
14469 Potsdam
Tel.: 0331/977-1952, -1962
Fax: 0331/977-1951
E-Mail: botanischer-garten@uni-potsdam.de


Botanischer Garten der Universität PotsdamÖffnungszeiten

Der Botanische Garten ist täglich geöffnet.

1. April – 30. September täglich 9.30 bis 17.00 Uhr → Letzter Einlass: 16.30 Uhr

1. Oktober – 31. März täglich 9.30 bis 16.00 Uhr → Letzter Einlass: 15.30 Uhr

Freilandanlagen ganzjährig ab 8.00 Uhr bis Sonnenuntergang

Am 24. Dezember und 31. Dezember, sowie 1. Januar bleibt der Garten geschlossen.

 

Schloss Sanssouci

Schloss SanssouciDas beste haben wir uns zum Schluss aufgehoben: Das Schloss! Am Ticketschalter erwarb ich um kurz nach 16 Uhr für mich ein Ticket für den Zugang mit nur 14 Minuten Wartezeit inkl. Audioguide. Unsere fast fünfjährige Tochter und das Baby kamen kostenfrei rein. Am Wochenende sowie in Ferienzeiten empfiehlt es sich als erstes die Tickets zu kaufen, da es zu längeren Wartezeiten kommen kann. Auch online können Tickets erworben werden: tickets.spsg.de

Nachdem wir die kurze Wartezeit im Shop verbracht hatten, musste ich den Kinderwagen und meinen Rucksack am Besuchereingang des Schlosses abgeben (es gibt keine abschließbaren Schränke, also Wertsachen mit reinnehmen). Zum Glück hatte ich den Ergocarrier dabei, so dass unsere Kleine dort hinein wanderte. Für Kinder gibt es einen extra Audioguide, der sehr liebevoll und kinderfreundlich besprochen ist.

Natürlich war unsere Tochter vom Schloss sehr angetan und lauschte den Geschichten, die ihr ins Ohr geflüstert wurden. Zugegebenermaßen ist das Schloss nicht besonders groß, aber dennoch sehr schön eingerichtet und hell. Am besten hat mir persönlich die runde Bibliothek gefallen, die man leider nur von Außen durch die Glastür bestaunen darf. Friedrich der II hatte in jedem Schloss, welches er besaß, die gleichen Bücher in seiner Bibliothek zu stehen. Die in Ziegenleder gebundenen Bücher im Schloss Sanssouci waren mit dem Buchstaben V für „Vigne“ (zu deutsch Weingarten oder Weinrebe) gekennzeichnet. Der Preussenkönig hatte viel übrig für die schönen Künste, was ihn mir sympathisch macht. Sein Vater wollte ihm das zeitlebens austreiben. Zum Glück scheiterte der Militär vergessene Friedrich I mit seinem Vorhaben.

Sanssouci AnfahrtAnfahrt zum Schloss und Park Sanssouci

Vom Potsdam Hauptbahnhof:

Bus: mit dem Bus 695 oder X15 bis Schloss Sanssouci (20 Minuten Takt). Oder mit den Bussen 605 und 606 ab bspw. Potsdam Hauptbahnhof bis Haltestelle Luisenplatz (100m bis zum Eingang des Parks) oder bis zur Haltestelle Schloss Charlottenhof (50m bis zum Eingang des Parks)

Strassenbahn: mit der Straßenbahnlinie 91 oder 94 bis Haltestelle Luisenplatz (100m bis zum Eingang des Parks) oder bis zur Haltestelle Schloss Charlottenhof (50m bis zum Eingang des Parks). Die Straßenbahnen verkehren im 20 Minuten Takt.

Deutsche-Bahn: Entweder bis zur Haltestelle Bahnhof Charlottenhof (100m bis zum Eingang des Parks) oder bis zur Haltestelle Potsdam Park Sanssouci (50m bis zum Eingang des Parks). Die Bahn verkehrt von Berlin im 30 Minuten Takt.

Auch die Anreise mit dem Auto und der Bahn ist kein Problem. Es gibt mehrere ausgeschilderte Parkplätze, die anzeigen, wo noch freie Plätze vorhanden sind. Gebührenpflichtige Stellplätze für PKW und Busse auf dem Parkplatz P1, An der Historischen Mühle, und P3, Am Neuen Palais.

 

Sanssouci ÖffnungszeitenSchloss Sanssouci Öffnungszeiten

01.04.15 bis 31.10.15 | Di. bis So.: 10:00 – 18:00 Uhr | Führung oder Audioguide | Kassenschließzeit: 17:30 Uhr

01.11.15 bis 31.03.16 | Di. bis So.: 10:00 – 17:00 Uhr | Mit Audioguide | Kassenschließzeit: 16:30 Uhr

Schloss Sanssouci / Damenflügel 01.05.15 bis 31.10.15 | Sa., So., Fr.: 10:00 – 18:00 Uhr | Ohne Führung | Kassenschließzeit: 17:30 Uhr

Schloss Sanssouci / Schlossküche / Weinkeller 01.04.15 bis 31.10.15 | Di. bis So.: 10:00 – 18:00 Uhr | Ohne Führung | Kassenschließzeit: 17:30 Uhr

Normannischer Turm 01.05.15 bis 31.10.15 | Sa., So.,Fr.: 10:00 – 18:00 Uhr | ohne Führung | Kassenschließzeit: 17:30 Uhr

Gruppenpreise und Reservierungen unter Tel: 0331:96 94-200

Eintrittspreise:

12 Euro, ermäßigt 8 Euro

 

Sanssouci EintrittOffizieller Park Sanssouci Ansprechpartner

Stiftung Preußische Schlösser & Gärten
Telefon : +49 (0)331/9694-0
Fax : +49 (0)331/9694-107

Websitewww.spsg.de/schloesser-gaerten/objekt/park-sanssouci

Eva

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.