Tag Archives: Deutschland

Wandern auf dem Meeresgrund – ein Abenteuertrip in der Sächsischen Schweiz

„Mama, wie weit ist es noch? Ich kann nicht mehr laufen!“ , „Papa, ich will ein Eis, jetzt sofort!“, „Ist das langweilig hier!“. Diese Sinnsprüche aus Kindermund liegen viele Kilometer von uns weg. Stattdessen hören wir fünf Berlinerinnen melodiöses Vogelgezwitscher und das regelmäßige Aufsetzen unter unseren Wanderstiefeln.

Habt Ihr auch schon einmal mit dem Gedanken gespielt, Familie Familie, Kinder Kinder und Alltag Alltag sein zu lassen und mit ein paar Freunden oder Freundinnen einfach mal für ein paar Tage aufzubrechen? Mal raus aus der Stadt? Trotz Covid-19 ist das möglich. Es muss nicht immer ein Citytrip sein, was aufgrund der aktuell zunehmenen Anzahl an Risikogebieten sowieo immer schwieriger und riskanter ist. Wie wäre es dafür mit einem Abenteuertrip vor der Haustür? Ein Glück gibt es in Deutschland genug Nationalparks, in denen wir unterwegs sein können, ohne zu sehr auf Tuchfühlung mit anderen Menschen zu gehen.

Wanderwomen on Tour

„Wir gehen wandern“, mit diesem Satz ist unsere Idee geboren während wir Ladies mit unseren Kindern auf der Havel eine Kajaktour unternehmen. Unsere Partner haben wir zuhause gelassen und fragen uns, warum wir nicht mal ohne unsere Kids verreisen und den Männern die Familienarbeit überlassen.

Burg Hohnstein: 1353 erstmals urkundlich als Burgfeste der böhmischen Herrscher erwähnt und danach durch eine wechselhafte Nutzung als Amtssitz, Gerichtsstand, Gefängnis, Jugendherberge und KZ gekennzeichnet. Heute ist in der Burg wieder eine Jugendherberge. Seit 1968 gibt es hier auch ein Puppenspiel. Ein Rundgang durch die Burg lohnt sich.

Hohnstein

Gesagt, getan. Nach ein paar Anläufen haben wir ein freies Septemberwochenende in unseren Terminkalender geblockt. Unsere Wahl fällt auf eine der schönsten Regionen in Deutschland, wo während der Kreidezeit ein Meer getost ist und durch Ablagerungen eine 600 Meter dicke Sandsteinschicht entstanden ist, die durch Wind und Wetter Risse bekommen hat und nun als Elbsandsteingebirge bzw. Sächsische Schweiz bekannt ist. Südöstlich von Dresden gelegen, ist das Miniaturgebirge aus Sandstein und Basalt von Berlin aus in wenigen Stunden zu erreichen.
Eine von uns Frauen organisiert die Ferienwohnung mit mehreren Schlafzimmern in Hohnstein direkt unterhalb der imposanten Burg Hohnstein, die über das romantische Städtchen wacht. Gemeinsam fahren wir im Mercedes Sprinter an einem sonnigen Freitagnachmittag von Berlin in Richtung und sind ein paar Staus in Berlin und viele Kurven am Ende später am Abend endlich in Sachsen und holen uns von der Vermieterin, die unter der Ferienwohnung in der Bäckerei arbeitet, den Schlüssel ab.

Eine der letzten Entscheidungen, die die DDR-Regierung 1990 fällte, bevor sie sich auflöse: Das Elbsandsteingebirge wird zum Nationalpark erklärt! Well done!

Bis auf meine Wenigkeit war noch keiner von uns Frauen bisher im Elbsandsteingebirge. Und bei mir ist es gefühlt bereits ein halbes Leben her, das meine Füße den sächsichen Sandstein berührten. Deshalb wollen wir in unserer Wanderung auf jeden Fall eine der Sehenswürdigkeiten besuchen. Die Wahl fällt uns schwer. Tipps aus Wanderführern und Pinterest machen die Runde. Unsere Wahl fällt auf die berühmte Bergsportgeschäft besorgen wir uns eine Wanderkarte. Richtig oldschool aus Papier und garantiert ohne die Gefahr von absaufenden Akus oder GPS-Verlust. Gleich nach dem Kauf laufen wir entspannt zur Wanderung durch die Wolfsschlucht, Hockstein, Polenztal zur Bastei und den Schwedenlöcher

Malerweg

Zur vorab: Ich gebe hier keine Wanderroute zum Besten, die man viel besser bei Komoot nachlesen sollte, sondern beschreibe nur grob die Richtung sowie ein paar wichtige Stationen.
Wir wandern zu Beginn ein Stück des Malerweg entlang, der übrigens eine 2006 vom Tourismtusverband eingeführte Streckenwanderung ist, die in acht Etappen über 115 Kilometer zu den schönsten Sehenswürdigkeiten führt. Seinen hübschen Namen trägt der Weg in Erinnering an die Maler wie Caspar David Friedrich & Co, die vor rund 200 Jahren ihre gewonnenen Eindrücke auf Papier brachten.

Wolfschlucht

Nachdem wir die Burg Hohnstein passieren, laufen wir die meist schmale Wolfsschlucht hinab, die uns gleich gefällt. Doch keiner der klugen Vierbeiner lässt sich blicken. Stattdessen begegnen wir einigen wenigen Wanderern. Die neben uns hoch aufragenden Felswände sind teilweise mit Quarzadern durchsetzt. Regelmäßig können wir auf kleinen Informationstafeln Wissenswertes über die Flora und Fauna nachlesen.

Über metallene Treppen geht es hier steil, aber sicher hinauf zum Hockstein.

Um auf den Hockstein zu gelangen, müssen wir eine steile Eisentreppe überwinden. An manchen Stellen müssen wir den Kopf etwas einziehen, aber die Mühe zahlt sich aus. Vom 291 Meter hohen Hockstein haben wir Einblick in das 115 Meter tiefer liegende Polenztal, das seinem Namen dem Bach Polenz verdankt. Der Übergang von der Lausitzer Überschiebung zum Sandstein wird hier besonders deutlich: flussaufwärts Granit, flussabwärts Sandstein. Direkt gegenüber blickt man auf die Burg Hohnstein. Vor der massiven Holzhütte, die Unterschlupf bei ungemütlichem Wetter bietet, legen wir eine kurze Rast ein. Danach geht es weiter durch das Polenztal, wo die Pension und Gaststätte Polenztal sowie auch ein Parkplatz liegt. Im Wald treffen wir auf ein junges Paar, das seit ein paar Tagen mit Rucksack im Elbsandsteingebirge unterwegs ist und in der freien Natur übernachtet.

Unterhalb des Hocksteins liegt der Fluss Polenz. Hier wechselt die Form des Tales unvermittelt zu einer canonartigen Form mit hohen, senkrechten Sandsteinwänden.

Wir laufen ein Stück an der Polenz entlang und laufen dann einen ausgeschilderten Berghang auf breiten Treppen hinauf. Am Wegrand gibt ein junger Mann mit tiefer Stimme das Lied „Die Gedanken sind frei“ zum Besten, um damit sein Einkommen etwas aufzubessern. Das Lied passt sehr schön zur wilden Natur um uns herum. Logisch, dass wir uns mit etwas Geld für seine Darbietung bedanken.

Wer solche Felsen hat, der hat auch Kletterer – in der Sächsischen Schweiz sind beide allgegenwärtig!

Bastei

Je näher wir der Bastei kommen, desto mehr Menschen begegnen uns. Zur Mittagszeit wird es sichtbar voller, so dass wir eine Mund-Nasenschutz-Maske aufsetzen. An den Felsen neben und über uns ist es leerer, aber auch dort wird geklettert. Wir staunen, dass die Seilschaft aus Männern mit silbergrauen Haaren bestehtund sind sehr zufrieden mit unserem ebenen Weg.

Vor dem Lockdown kamen an die 2 Millionen Gäste jährlich zur Bastei. Auch im Covid-19 Jahr ist es hier recht gut besucht. Also Stoßzeiten meiden, Maske mitnehmen und das Geländer nicht anfassen!

Warum die Bastei ein so beliebtes Ausflugsziel ist? Zunächst einmal ist die Bastei ist eine spektakuläre Felsformation mit der 76,5 Meter langen Basteibrücke und Aussichtsplattform. Sie befindet sich am rechten Ufer der Elbe auf dem Gebiet der Gemeinde Lohmen zwischen dem Kurort Rathen und Stadt Wehlen. Über die Brücke kommt man auch zur bekannten Ruine der Felsenburg Neurathen, die die größte mittelalterliche Felsenburg der Region ist (was wir allerdings nicht gemacht haben). Warum sie so beliebt ist, dass nicht nur die Maler Ludwig Richter und Caspar David Friedrich hier malten, sondern an die drei Millionen Menschen aus aller Welt pro Jahr hierher kommen, hat den Grund, dass sie auf einem 305 Meter hohen Felsen liegt, der wie ein Riff zur Elbe hin vorspringt und einen super schönen Panoramaausblick über das Elbtal und die Tafelberge wie Lilien- oder den Königstein frei gibt. Früher haben hier Raubritter ihr Unwesen getrieben. Um all die Fans der Bastei abzufangen, gibt es ein Berghotel und -restaurant. Das Haus im Schweizer Stil ist übrigens der historische Teil des Berghotels.

Wir nehmen draussen an einem Picknicktisch Platz und verputzen dort unseren Proviant, auch weil wir von hier aus auch einen tollen Ausblick genießen. So wie wir hier sitzen, fragen wir uns, warum wir überhaupt noch irgendwo anders hinfliegen sollten. Dank Corona stellt sich diese Frage in der Praxis aber sowieso nicht mehr…

Die berühmten Basaltkuppen sind die Überbleibsel des zerfallenden Massivs

Das Highlight der Sächsischen Schweiz kostet keinen Eintritt. Auch Öffnungszeiten gibt es nicht, die Bastei ist ganzjährig zu jeder Zeit begehbar. Nur für die Besichtigung der Felsenburg Neurathen innerhalb des Geländes wird Eintritt verlangt.

Schwedenlöcher

Da wir wenig Interesse am Menschenandrang haben, laufen wir hinter der Gaststätte, Souvenirgeschäften und dem Hotel vorbei und folgen der Beschilderung in nördliche Richtung zu den Schwedenlöchern. Diese sind um einiges beeindruckender als wir erwartet hatten. Wieder über zahlreiche Stufen geht es durch schmale, grüne Schluchten mit riesigen Felswänden, zum Glück für uns bergab. Wer die Bastei besucht, sollte auf jeden Fall auch zu den Schwedenlöchern! Diese klammartige Seitenschlucht des Amselgrundes ist recht feucht, so dass wir aufpassen müssen. Durch diese Schluchten hätten wir noch um einiges länger wandern können.

Die Bergkirche der Rathewalder Mühle

Amselfall und Rathewalder Mühle

Einen kurzen Abstecher machen wir noch zum Amselfall. Der Wasserfall liegt hinter einem alten unter einem Baugerüst und Netzen verschwindenen Holzgebäude, der Amselfallbaude. Das Ausflugslokal hat seine besten Tage bereits hinter sich. Im Sommer 2017 sind Felsbrocken auf das Gelände gefallen und ist seitdem geschlossen. Gruselig, schnell weg hier! Auf tonnenschwere Felsbrocken, die auf uns herab donnern, haben wir keine Lust. Ein Stück weiter besuchen wir ein sicheres Ausflugslokal, die Rathewalder Mühle, wo wir uns draußen an einem der Tische ein erfrischendes Getränk gönnen. Die WCs sind allerdings eine ziemliche Zumutung.

Es geht für uns danach weiter zurück in Richtung Hockstein/Hohnstein und folgen dem Pionier- und Knotenweg. Beim Hockstein erwarten einen neben wieder einigen Stufen wieder einmal eine wunderschöne Aussicht auf das Polenztal bis nach Hohnstein. Leider sehen wir beim Aussichtspunkt auch, dass wir bis hinab ins Tal müssen, nur um kurz darauf wieder hoch laufen zu müssen. Ziemlich erschöpft lassen wir uns in Hohnstein in einem öffentlichen idyllischen Kräutergarten unterhalb der barocken Stadtkirche Hohnstein nieder bevor wir nur noch ein kleines Stück weiter in Richtung Ferienwohnung laufen. Gemütlich auf dem Sofa liegend, staunen wir nicht schlecht als eine unserer Wander Women auf ihre App blickt: Wir sind 14,2 Kilometer gewandert, haben über 25.000 Schitte zurück gelegt und sind 139 Stockwerke hoch gestiegen! Zum Vergleich: das Empire State Building hat 102 Stockwerke.

Festung Königstein

Seit dem 16. Jahrhundert thront die Festung auf dem 361 Meter hohen Tafelberg über dem Ort Königstein.

An unserem zweiten und letzen Tag im Elbsandsteingebirge gönnen wir uns die Fahrt mit dem Auto ein Stück an der südlichen Elbseite entlang zur Festung Königstein. Auf einem Parkplatz für Wohnmobile können wir unseren Van kostenpflichtig abstellen. Von dort aus müssen wir nur noch ein kleines Stück hinauf zur Festung Königstein laufen (für den Fahrstuhl fühlen wir uns zu fit). Eine dermaßen gesicherte Festung ist mir noch nie unter gekommen. Die Tore nehmen gar kein Ende und ich habe keinen Zweifel daran, dass es sich hier um eine der größten Bergfestungen Europas handelt. Nachdem wir auch die letzte Falltür passiert haben und oben auf dem 9,5 Hektar großen Felsplateau angekommen sind, staunen wir, wie grün und blumig es hier oben ist. Zuerst zieht es uns an den 1.800 Meter langen Wallgang, wo wir in lufitger Höhe über der Elbe bis zum Lilienstein blicken können. Bevor mittags der Besucheransturm droht, gehen wir oben auf der Festung noch in Ruhe etwas essen. Dermaßen gestärkt beschauen wir uns noch ein paar der insgesamt 50 Gebäude, die hier oben wie ein richtiges Dorf wirken. Da ich mich schon immer für Mäuse, Money und Moneten interessiert habe, fällt meine Wahl auf die Schatzkammer der Festung. Mit ihren 180 Zentimeter dicken Mauern diente sie zuvor als Pulvermagazin und später als Tresor für die sächsische Staatsreserve. Bis zu zwei Millionen Taler wurden hier verwahrt! Dagobert Duck hätte ganz sicher angefangen zu sabbern, wenn er damals hätte dabei sein können. In der Dauerausstellung „Faszination Festung“ des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr im Neuen Zeughaus bekomme ich meine erste Wasserstoffbombe zu sehen. Sie diente zwar nur zu Testzwecken und von ihr geht sicherlich keine Gefahr mehr aus, aber trotzdem geht ein Schaudern durch meinen Körper, wenn ich mir vergegenwärtige, welche verhehrende Schäden dieser silbern glänzende Zylinder anrichten kann.

Give peace a chance! Ausstellung „Faszination Festung“ im Neuen Zeughaus

Fazit Sächsische Schweiz

Wer eine spektakuläre Landschaft sucht und gerne wandert, für den ist die Sächsische Schweiz im Elbsandsteingebirge der Place to be. Es gibt für jeden Fitnessgrad die passende Strecke und es warten überall tolle Panoramaaussichtpunkte. Wer Menschenansammlungen meiden möchte, sollte die Highlights auslassen.

Wanderei rund um den Dreetzsee im Naturpark Uckermärkische Seen

Wir sind Grenzgänger. Allerdings nicht zwischen Leben und Tod und auch nicht zwischen unterschiedlichen Welten. Aber immerhin zwischen zwei Bundesländern hüpfen unsere Töchter hin und her. In der einen Sekunden stehen sie noch in Brandenburg und in der nächsten bereits in Mecklenburg-Vorpommern. Wenn sie ihre Beine breit auseinander stellen, sind sie zeitgleich in beiden Bundesländern.

Wo das möglich ist? Zwischen dem brandenburgischen Carwitzer See und dem mecklenburgischen Dreetz gibt es eine Verbindung und darüber führt uns eine unscheinbare schmale Brücke. Zwischen 1442 und 1952 und seit 1991 markiert diese Stelle die Landesgrenze der beiden deutschen Bundesländer, können wir auf einer kleinen Informationstafel nachlesen.

Der Mai beschert uns reichlich Feiertage und damit lange Wochenenden, die für einen Ausflug aufs Land wie gemacht sind. Aufgrund des Lockdowns haben wir unsere Heimatstadt Berlin seit mehreren Monaten nicht mehr verlassen. Nun dürfen wir wieder und nutzen das gerne für einen Ausflug in die Uckermark, eine der schönsten Ecken Deutschlands, wie wir finden.

Schappwasch und eine amputierte Mühle

Die Landschaft des 897 Quadratmeter großen Naturparks Uckermärkische Seen kennen und schätzen wir bereits noch von einem unserer früheren Wohnmobiltrips. In der Nähe des Campingplatz am Dreetsee in Tomsdorf steigen wir aus unserem Auto. Danach folgen wir in nördliche Richtung ein Stück weit der Straße, wo wir eine große Infotafel mit einer Übersichtskarte finden. Rechts hinter dem Campingplatz laufen wir hinunter zum Westufer des Dreetz. An einigen Bäumen sind blaue Wanderwegkreuze auf weißem Grund zur Orientierung gemalt.
Unsere beiden Mädchen hüpfen voraus. Sie waren in den letzten Wochen zwar viel draußen im Wald und an Berliner Gewässern mit uns unterwegs. Doch hier in der Uckermark ist die Landschaft doch etwas wilder und ursprünglicher als sie aus der Großstadt gewohnt sind. Hopfen schlingt sich eng um Sträucher, feingliedrige Blümchen blinzeln zwischen umgestürzten und geborstenen Baumriesen.

Kurze Zeit später passieren wir die „Schapwasch“, eine Schafswasche auf einer kleinen Wiese direkt an einer Bucht des Dreetz, wie es uns die oberschlaue Infotafel erklärt. Wie der Name schon erahnen lässt, wurden hier eins die Schafe des benachbarten Ausbaus des Rosenhofs vor dem Scheren gewaschen. Ein paar Einfamilienhäuser drängeln sich am Hang zum See. Direkt dahinter begrüßt uns eine amputierte flügellose Mühle bevor wir ins Dorf Carwitz einbiegen.

Fallada was nun?

Unter den pinken Leuchten und vor lauter Hummeln summenden Kastanien spazieren wir durch das beschauliche Dörfchen bis zum alten Friedhof von Carwitz, wo wir das Grab des Schriftstellers Rudolf Wilhelm Friedrich Ditzen aka Hans Fallada besuchen. Eine Tafel am Friedhofseingang weist uns auf diese Gelegenheit hin. Der Autor der Werke wie Kleiner Mann – was nun? oder Jeder stirbt für sich allein starb an seiner Morphiumsucht. Bis 1981 war Fallada auf dem Friedhof Pankow III in einem Ehrengrab beigesetzt. Auf Betreiben seiner ersten Ehefrau, Anna Ditzen, erfolgte die Umbettung auf den alten Friedhof von Carwitz. Der Friedhof ist zwar friedlich-hünsch, aber seine „neue“ eine Grabstelle erscheint nicht sonderlich gepflegt. Vielleicht hätte man Fallada besser in Pankow belassen? Wenigstens ist der Ausblick vom Friedhof auf den darunter liegenden See, den schmalen Luzien, wunderschön. Vor 1,5 Jahren haben wir ganz in der Nähe auf einem Hof in Hollerbusch, ein wunderschönes Wochenende mit dem Wohnmobil zugebracht.

Eispause

Der staatliche Erholungsort hat neben hübschen Häusern auch ein paar Cafés mit Sommergärten zu bieten. In der Carwitzer Straße sind gleich mehere, die erfreulicherweise wieder geöffnet haben. Wir entscheiden uns fürs Juhl’s, wo es leckeres selbst gemachtes Erdbeer- und Schokoladeneis im Garten gibt.

Grenzland

Dermaßen gestärkt spaziert es sich noch besser! Rechts vor dem Campingplatz am Carwitzer See biegen wir hinunter zum See ab. Am Gewässer angekommen passieren wir die eingangs beschriebene Grenze ganz ohne Passkontrolle oder Quarantäne. Rechts neben der Brücke liegt nun Mecklenburg-Vorpommern und links Brandenburg. Wir entscheiden uns für den Rückweg durch Brandenburg. Wir laufen an der schönen wilden östlichen Uferseite des Dreetzsee Richtung Süden zurück. Hier stoßen wir auf ein großes Feld. Weizen so weit des Auge reicht. Nur eine Single Mohnblume strotzt rot warnend der Monokultur.

Auf einer Sandbank am Ufer ruhen sich zwei Wasserwanderer aus. Ein Stück weiter picknicken wir mit Blick auf den See und ein Tipi von Indianern, die ihr Habitat anscheinend für einen Ausflug (nach Berlin?) verlassen haben. Dass der Dreetz schon ziemlich Wasser gelassen hat, erkennen wir an der braunen Spur auf der Sandbank. Unsere Kinder laufen weit in den flachen See hinein.

Sport & Aktion rund um den Dreetz

Das letzte Wegstück Richtung Campingplatz am Dreetsee ist recht sportlich. Aber nicht was eine Steigung angeht, sondern vielmehr aufgrund des extra angelegten Sportparcours entlang des Weges für solche, für die eine Wanderung allein nicht ausreicht. Aber weitere natürliche Sportparcoure rangeln um unsere Aufmerksamkeit. Ein großer umgestürzter Baum der mit seiner Krone in den See ragt, will bestiegen werden. Nach knapp 9 Kilometern Strecke und reichlich Kletterei sind unsere Lebensmittelvorräte aufgebraucht. Unsere Jüngste ist froh wieder am Auto angekommen zu sein. Wir zuckeln gemütlich zurück gen Berlin.

Das Highlight auf unserem Heimweg: eine Ruine mir Harry Potter Potenzial

Eine Ruine, die aus einem Harry Potter Film entsprungen zu sein scheint, zieht mich beim Vorbeifahren in ihren Bann. Wir halten spontan an. Das im 13. Jahrhundert gegründete Kloster Zehdenick scheint wirklich Zauberkraft zu haben. Schließlich hat ihr Hostienwunder Zehdenick rasch zu einem Wallfahrtsort und zu einem geistig-kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum der Gegend verholfen. Nachdem hier später unverheiratete Töchter des Adels lebten, wurde es im Dreißigjährigen Krieg leider stark zerstört. Obendrauf kam dann 1801 noch Stadtbrand, der nahezu alle schriftlichen Unterlagen des Klosters vernichtete. Die Klosterkirche brannte nieder und wurde nicht wieder aufgebaut. Trotz des Verfalls ist dies ein wunderschöner Ort, an dem wir gerne zwischen den Efeu umrankten alten Mauern verweilen und die bunten Kräuter und Blumen des Klostergartens bewundern.

Highlights in der Uckermark

Inmitten der Uckermark kann man das Stadtleben weit hinter sich lassen – wenn man sich für ein paar Tage auf einen ganz anderen Rhythmus einlassen möchte. Wer mehr Aktion sucht, hat hier auch einiges an Auswahl. Jenachdem wie die Lockerungen individuell umgesetzt werden, ist vieles möglich. Wir haben einige schon selbst ausprobiert. Hier kommen unsere Empfehlungen.

Schiffshebewerk Niederfinow

Ein beeindruckendes technisches Bauwerk lässt sich am Finowkanal besichtigen – das Schiffshebewerk Niederfinow ist Europas größter Schiff-Fahrstuhl, der 36 Meter Höhenunterschied überwindet. Wir waren 2016 zuletzt dort. Hier kannst Du mehr über unseren Ausflug lesen.

Erlebniszentrum Blumberger Mühle

Die Blumberger Mühle ist das multimediale Erlebniszentrum im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und mit Kindern ein lohnenswertes Ausflugsziel. Das Informationszentrum ist einem hohlen Baumstumpf nachempfunden. Auf dem Außengelände mit Teichen, Wiesen und Schilfwald führen schwankende Pfade durchs Moor. Im letzten Jahr haben wir dort einen wunderbaren Nachmittag verbracht. Seltene Vögel wie Schrei- und Fischadler, Schwarzstorch und Kranich können aus gut getarnten Aussichtstürmen beobachtet werden. Besonders spannend für Kinder ist die große Spiellandschaft mit Wasserquelle und Irrgarten.

Westernstadt Eldorado

Nicht weniger spannend für Kinder ist die Westernstadt El Dorado Templin –mit Westernstuntshows, Postkutschen-Fahrten, Goldsuche, Bogenschießen, Hufeisenwerfen und Schlemmen im Saloon. Unsere Kinder hatten dort ihren Spaß. was wir dort erlebt haben, erfährst Du hier.

Naturtherme Templin

Der Westernpark bietet auch Übernachtungen im Hotel, Fort oder Tipi an und so kann man am nächsten Tag die weitere Umgebung erkunden und beispielsweise einen Abstecher in die Naturtherme Templin machen, die nicht nur einen wunderbaren Wellnessbereich, sondern von Kleinkindbereich über Wellenbecken bis zu zwei großen Erlebnisrutschen auch alles bietet, was sich der Nachwuchs wünscht. Auf dass alle tiefenentspannt wieder in die Großstadt zurückkehren. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Therme wunderbar zum Entspannen ist. Mehr Infos über unseren Thermenausflug findest Du in diesem Blogbeitrag.

Weitere Infos über die Uckermark

Ausflugtipps im Buchformat: 52 kleine & große Eskapaden im Barnim und der Uckermark: Ab nach draußen!

Unsere Ausflugstipps für Brandenburg im Frühling

brandenburg see ausflug familie kinder reisen

In Berlin zu wohnen ist wirklich großartig! Und noch großartiger ist es, wenn man am Wochenende alles ins Auto, in den Regionalzug, auf den Fahrradgepäckträger oder ins Wohnmobil wirft und sich raus aufs Land begibt. Egal in welche Himmelsrichtung man von Berlin aus fährt, im knapp 30.000 Quadratkilometer großen Brandenburg gibt es in jeder Jahreszeit viel zu entdecken! Wir haben hier unsere brandenburger Highlights für Indoor und Outdoor Ausflüge mit oder ohne Kinder für Euch zusammen gestellt.

NaturThermeTemplin

NaturThermeTemplin, Therme, schwimmbad, Spaßbad, Templin, Uckermark, Brandenburg, Deutschland, reisen mit Kindern, Sole, Wohnmobil, Camping
Das Thermalsolebad bietet auf ca. 10.000 m² eine weiträumige Erlebniswelt mit einer großzügigen Badelandschaft inklusive zahlreicher Attraktionen.

Wir haben die NaturThermeTemplin besucht und finden, dass sie für Familien mit Kindern für jeden etwas schönes bereit hält! Neben der 100 Meter langen Rutsche The Black Hole gibt es einen 36° Grad warmen Grottengang, ein 140 qm großen Wellenbad, einen Strömungskanal, Wasserfälle und kleinen Springbrunnen, ein Thermalsole-Außenbecken, Sole-Whirlpools und obendrein eine Saunalandschaft mit Hot-Whirlpools, Dampfsauna und finnischer Sauna, eine 100° Grad heiße Erdsauna, eine achteckige 95° Grad Blockhaussauna und eine 85° Grad Galeriesauna auf uns. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/familienausflug-mit-dem-wohnmobil-zur-naturthermetemplin-in-der-uckermark/

Tropical Island

Wellness-Wochenende mit Kindern im Tropical Island

Flamingos, Palmen, Sand, Wärme und jede Menge Wasser. Nein, wir sind nicht etwa nach Florida geflogen. Wir sind nur eine gute Stunde von Zuhause aus mit dem Wohnmobil in den brandenburgischen Landkreis Dahme-Spreewald gefahren. Und trotzdem liegen mein Mann und ich in Badekleidung am Strand. Die Kinder planschen fröhlich im Wasser. Wo wir uns befinden? In einer ehemaligen Werfthalle, in der eigentlich große Luftschiffe wettergeschützt untergebracht werden sollten. Statt Luftfahrzeugen versammeln sich in der riesigen freitragenden Halle unter anderem ein Tropendorf und ein Regenwald, plätschern Südseewellen gegen einen langen Sandstrand, rauschen Wasserfälle in die Bali-Lagune und entspannen Saunagäste in einer der Schwitzhütten oder auf der Massageliege, während sich andere wiederum in Restaurants und Bars verwöhnen lassen. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/unser-wellness-wochenende-mit-kindern-in-tropical-island/

Paddeltour im UNESCO-Biosphärenreservat Spreewald

spreewald

Leise und fast unmerklich fließt die Spree. Sie trägt uns dahin. Wären nicht unsere Paddel, die sich in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen ins flache Flussbett senken, würde sich auf der Wasseroberfläche bis auf ein paar Wasserläufer gar nichts regen. Das stetige Paddelrhythmus mit dem Vierer-Kanu beruhigt. Neugierig blicken wir in die Gärten der Ufergrundstücke. Es liegen viele romantische Häuser und einige scheinen auch als Ferienunterkunft zu dienen. Wenn wir nicht mit Proviant ausgestattet wären, so gäbe es am Wegesrand ab und zu die Gelegenheit in ein Lokal einzukehren. Außerdem können wir viele Tiere bei ihren Verrichtungen beobachten: Bisamratten kreuzen unseren Wasserweg, Ochsen und Kühe kauen und glotzen zurück, Hühner picken, Katzen lauern, Hunde bewachen ihr Grundstück, Greifvögel suchen nach Nahrung, das Symboltier des Spreewalds, ein Storch, macht sich auf dem Weg zu seinem Nest. Und wer weiß, vielleicht entdecken wir ja noch einen der störrischen schwarzen Ochsen mit denen der Teufel das Spreebett einst bearbeitet haben soll? Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/auf-paddeltour-im-unesco-biosphaerenreservat-spreewald/

Beelitzer Heilstätten

Beelitz Heilstätten, Brandenburh

Seit ein paar Jahren ist das von der Landesversicherungsanstalt von 1898 bis 1930 errichtete und heute denkmalgeschützte Ensemble ein Besuchermagnet für Touristen sowie Berliner und Brandenburger. Zu recht: Das 200 Hektar große Areal mit den rund 60 Gebäuden lohnt sich auch aus unserer Sicht für eine Entedeckungstour. Das ehemalige preußische Vorzeigekrankenhaus für Tuberkulosekranke diente in zwei Weltkriegen als Lazarett und danach als sowjetisches Militärhospital. Heute könnte es als Filmkulisse für Harry Potter herhalten. Bäume wachsen aus Schindeldächern und aus zerborstenen Fenstern ranken sich Pflanzen sich um die altehrwürdige Backsteinfassade der verschiedenen Sanatoriumsgebäude. Alle Gebäude sind aus Sicherheitsgründen umzäunt. Ich rate auch jedem nur mit Führung die Gebäude zu betreten. Es besteht Lebensgefahr wegen möglicherweise einstürzendem Dächern oder Treppen.  Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/ausflugtipp-fuer-das-komische-krankenhaus-das-kaputt-ist-mit-kindern-zu-den-beelitzer-heilstaetten/

Schiffshebewerk Niederfinow

Das Schiffshebewerk in Niederfinow ist Europas größter und Deutschlands ältester noch Dienst tuender Schiff-Fahrstuhl. Das 1934 eingeweihte Industriedenkmal misst stolze 60 Meter Höhe, 94 Meter Länge und 27 Meter Breite. Ganze 14.000 Tonnen Stahl und 72.000 Qubikmeter Beton wurden hier verbaut. Schon von Weitem ist die Silhouette dieses Stahlbauwerks der Wasserbautechnik, das zwischen Oderbruch und Barnim liegt, zu erkennen. Oben an der westlichen Kanalbrücke des Oder-Havel-Kanals angekommen, können wir dem Ein- und Ausfahren der Schiffe, der senkrechten Fahrt des Troges und dem Öffnen der mehr als 12 Meter breiten und 3,50 Meter hohen Hubtore zusehen. Einige Fahrgastschiffe, gefüllt mit zahlreichen Passagieren, lassen sich die 36 Meter auf und ab fahren. Besonders eindrucksvoll ist es, wenn sich die mehr als 250 dicken Drahtseile mit den Gegengewichte bewegen, die für den Gewichtsausgleich sorgen. Doch es werden nich nur Ausflugsschiffe und Sportboote hier hoch und runter gelassen. Das Hebewerk transportiert auch Baustoffe, Kohle, Düngemittel sowie Eisenerze und Schrott.
Was für ein Blick! Auf der Besuchergalerie der östlichen Seite haben wir einen tollen Ausblick auf das Eberswalder Urstromtal. Dank der hiesigen glazialen Vergangenheit sieht die leicht hügelige Landschaft ungewohnt unbrandenburgisch aus. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/mit-dem-wohnmobil-in-die-schorfheide-den-naturpark-niederbarnim-und-zum-schiffshebewerk-niederfinow/

MitMachPark Irrlandia

Irrlandia in Storkow (c) TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Natürlich ist danach eine unserer ersten Amtshandlungen, den höchsten der insgesamt drei bunt bemalten Klettertürme, den zwölf Meter hohen Holzturm zur Riesenrutsche hochzusteigenund von dort hinabzurutschen. Danach lassen wir es auf dem Barfußpfad, auf dem Kleinkinderpielplatz und im Kräutergarten ruhiger angehen bis wir uns von der Rutsche wieder akklimatisiert habe.n Wir beobachten wie Kinder mit Bauhelmen auf einer Leiter stehend einen Meter hohen Turm aus Holzklötzen bauen und wie dieser irgendwann spektakulär von ihren Bauherren zum geplanten Einsturz gebracht wird. Anschließend strampeln wir Eltern auf den Rädern des Mini-Riesenrads mit „Elternantrieb“ um die Wette, während unsere Kinder in ihren Sitzschalen relaxen können. Im hübsch ausgebauten Bauwagen ist ein MausOleum untergebraucht. Hier bestaunen die Mädels zahlreiche unechte und echte Mäuse. Unter dem schattigen grünen Weidendom ruhen wir uns aus. Natürlich muss irgendwann auch wieder Action in Eigenregie her. Die sich in einigen Metern Entfernung gegenüber stehenden Wasserbombenabwurfanlagen sind eine Gaudi, um sich aneinander abzureagieren. Wir werfen einen Blick in die Erdlabyrinthgänge und auf den Kletterzirkus (nicht im Eintrittspreis enthalten). Danach lasse ich das Kind in mir raus indem ich mit meiner Tochter in Riesenrollen Platz nehme und uns quer über einen abgesperrten Rollandia-Platz kugle. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/mit-dem-wohnmobil-zum-mitmachpark-irrlandia-und-zum-storkower-see-in-brandenburg/

Straußenhof Berkenlatten

Um mit den Kindern die langhalsigen Vogelstrauße zu besuchen, braucht man nicht unbedingt in den Zoo gehen oder gar nach Ost- oder Südafrika zu fliegen. In Brandenburg fühlen sich die schnellen Läufer mittlerweile auch sehr heimisch. Der Straußenhof und -zuchtbetrieb Berkenlatten bei Gerswalde liegt nördlich von Berlin und ganz in der Nähe des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin. Auf dem Hof gibt es einen guten Imbiss und ein Ladengeschäft. Hinter der Wirtschaft folgen wir einem Rundweg vorbei an einem hübschen Entengatter und hinunter zu den mit 14 Hektar recht weitläufigen Gehegen der größten Vögel der Erde. Danach entdecken wir noch mehr exotische Tiere. Hinter dem Barfußpfad hockt ein kleines graues Känguru. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/mit-den-kindern-zu-besuch-auf-einem-straussenhof-in-brandenburg/

Westernstadt El Dorado Templin

El Dorado Templin Brandenburg Ausflug

Es ist früher Nachmittag und die Mainstreet liegt staubig und verlassen vor uns. Hat hier gerade ein Showdown stattgefunden und alle halten sich noch versteckt? Die holzverkleideten Saloons und Geschäfte linker- und rechterhand sind auch menschenleer. Kann doch nicht sein, dass wir den Abenteuerpark ganz für uns alleine haben, oder? Der Park- und Campingplatz vor der Tür hat vielmehr einen gut besuchten Eindruck gemacht. Ein Blick in die aktuelle Tageszeitung von El Dorado verrät uns den Grund für die gähnende Leere der Mainstreet: Gleich treten echte Indianer in der Show-Arena auf. Die teilweise ziemlich schweren Kostüme der Künstler sind über und über mit Federn, Fransen und schillernden Perlen bestückt. An den Mokassins schellen kleine Glöckchen, die kräftig auftretend zu ihrer vollen akustischen Geltung kommen.
Unsere Töchter bestaunen das alte Squawkleid und die alten Originalpuppen im Indianer Museum, das sich in einem kühlen Mandan Erdhaus befindet. Quasi nebenan sehen wir den größeren Kids beim Bullriding zu und dann erklimmen wir das Westernfort und entdecken von oben die Quad- und Goldwäschestation sowie den dahinter liegenden See mit Bootssteg und die mietbaren Ranchhäuser davor. Zahlreiche Kids reiten auf Ponys gemächlich umher. In der Mainstreet erwartet uns das nächste Spektakel. Eine wilde Stuntshow mit Rumgeballere zwischen ein paar Cowboys ist bereits in vollem Gange, als wir uns zwischen die Menschenmenge schieben um in der Nähe der Kreuzung einen guten Platz zu ergattern. Pferde donnern an uns vorbei, so dass wir uns vorsichtig wegducken. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/ausflug-in-die-westernstadt-el-dorado-templin/

Barnim Panorama am Wandlitzsee

Wer Kinder hat, deren Herzen beim Anblick von Traktoren schneller schlagen, sollte sich im Barnim Panorama auf jeden Fall einmal blicken lassen. Auch architektonisch interessierte Eltern kommen hier auf ihre Kosten. Das mit viel Holz verkleidete Haus des Barnim Panorama wurde 2009 bis 2013 für 6,8 Millionen Euro unter Einbeziehung der historischen Dorfschule neu erbaut und verdiente sich im Jahr 2013 den Brandenburgischen Baukulturpreis. Auffällig und besonders schön an dem Gebäude sind die großen Glasflächen durch die man die umliegende moderne Kulturlandschaft und den Wandlitzer See betrachten kann. Im Barnim Panorama befindet sich zum einen das Besucherzentrum des 750 Quadratkilometer großen Naturpark Barnim und zum anderen das Agrarmuseum Wandlitz. In dem Haus gibt es eine sehr schön aufbereitete Ausstellung mit unterschiedlichen Themenräumen zur Natur und Landwirtschaft der Region. Im Untergeschoss steht bspw. ein ausgestopftes mächtiges Heckrind. Eine in den 1920er Jahren gezüchtete Hausrinderrasse, die bis zu 900 Kilogramm wiegen kann und heute in einigen Teilen Brandenburgs wieder angesiedelt wird. Außerdem parken hier wie bereits erwähnt riesige Traktoren und Landmaschinen. Im 2. Obergeschoss erwartet den Besucher eine Ausstellung über das Leben auf Feld und Flur sowie der Haus- und Hofwirtschaft. Hier gibt es auch altes Kinderspielzeug, einen alten Schlitten und antike Haushaltsgeräte. In den Dachschrägen sitzen ausgestopfte Tiere und an einem Pfeiler kann man unter einer fest installierten Lupe Spinnen betrachten. Im 2. Obergeschoss befindet sich auch die Panoramascheibe vor der man bequem auf dem Sofa sitzend entweder mit dem bloßen Auge oder mit dem Fernrohr bis zum Wandlitzer See blicken kann. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/das-barnim-panorama-am-wandlitzsee-ein-ausflugstipp/

Landgut Stober

Nur 20 Kilometer von Berlin entfernt und direkt am Groß Behnitzer See gelegen, befindet sich das Landgut des Vaters der deutschen Mobilität. Am Eingang seines einstigen Landguts in Groß Behnitz begrüßt uns passenderweise gleich eine Lokomotive (siehe obiges Foto, obwohl diese ausnahmsweise von Krupp und nicht von Borsig ist). Um dem 6.000 qm großen mit Feldsteinen gepflasterten Hof gruppieren sich verschiedene sanierte Gebäudeteile aus leuchtend rotem Backstein wie das Verwalterhaus, der Rinderstall, der Kornspeicher und das Geflügelhaus und der Kälberstall. Heute sind dort dank der Förderung der Europäischen Union, des Landes Brandenburg und einer Bank z.B. ein Standesamt, Tagungsräume, das Restaurant Seeterrassen und ein Bio-Hotel untergebracht. In einem Hofladen werden schöne Dekoartikel und Marmelade angeboten. Je nach Jahreszeit finden auf dem Hof verschiedene Veranstaltungen statt. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/wohnmobil-tour-durchs-havelland/

Gut Falkenhain bzw. Archehof, Pension und Kinderhotel

Der über 100 Jahre alte aus vier Gebäuden bestehende Gutshof liegt abseits des Dorfes Hardenbeck, 90 Kilometer von Berlin, in der Uckermark. fernab vom Straßenverkehr können hier Familien mit Kindern einen schönen Bauernhofurlaub verbringen. Der Eigentümer Detlef Wunsch hat den Hof im Jahr 1987 gekauft und die damalige LPG Ruine von Grund auf liebevoll saniert und auch das Land drum herum in den ursprünglichen Zustand zurück versetzt. Der Gutshof besteht nun aus einem Kinderhotel mit insgesamt 28 Plätzen verteilt auf Vierbett- und Zweibettzimmer sowie einer Pension im Herrenhaus, einem Stall und einer Scheune. Im Innenhof gibt es eine Reitkoppel. Im Stall sind vom Aussterben bedrohte Haustierrassen wie das Schleswiger Kaltblutpferd sowie Schafe, Ziegen, Enten, Gänse, Hühner, Kaninchen und Meerschweinchen. Etwas besonderes sind die roten Mangalitza Wollschweine und die rauhwolligen Pommerschen Landschafe. Außerdem tollen die wohl genährten kleinen Hunde Tosca Kokoschka und der Mops v. Bülow überall herum. Gäste können übrigens nach vorheriger Absprache gern ihre Haustiere mitbringen. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/wo-kann-man-als-familie-einen-bauernhofurlaub-verbringen/

Kanutour auf dem Dreetzsee

Der auch kurz und einfach Dreetz genannte See liegt im Naturpark Feldberger Seenlandschaft und der gleichnamigen Gemeinde südöstlich von deren Hauptort Feldberg. Der See ist über 1.900 Meter lang und hat im Süden eine ungefähre Breite von 800 Meter sowie im Norden ungefähr 250 Meter. Das Ostufer des Sees gehört zum Land Brandenburg. Der an seinem Ufer dicht bewaldete See ist mit dem Carwitzer See verbunden. Der Dreetz ist aufgrund seiner Wasserqualität ein sehr beliebtes Tauchgebiet, weshalb es auf dem direk am See gelgegenen Campingplatz eine Tauchstation namens Luzindiver gibt. Aber auch Wasserwandern bietet sich am motorbootfreien Dreetzsee an. Eine Paddeltour führt am Ende des Dreetzsees zu einem sehr flachen Verbindungskanal, unter einer kleinen Brücke hindurch und dann zu einem weiteren schönen See. Am Campingplatz Carwitz kann ma prima anlgegen und eine Pinkel- und Spielplatz-Pause einlegen. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/mit-dem-wohnmobil-am-dreetzsee/

Park und Schloss Sanssouci

Die gelassene und gleichzeitig elegante Atmosphäre des Parks, der seit 1990 zum UNESCO-Welterbe gehört, zieht nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder in ihren Bann. Am Brunnen unterhalb des Schlosses laufen wir ein Stück auf dem Hauptweg Richtung Neues Palais. Dann überqueren wir linkerhand eine kleine Brücke um weiter in Richtung Chinesisches Teehaus zu schlendern. Davor befindet sich eine breite Wiese, die etwas verwilderter aussieht als der übrige Park. Hinter der Wiese ist eine schmale Straße auf der Radfahrer hin und hersausen. Wir spazieren weiter nach Westen zum Neuen Palais. Zurück gen Schloss Sanssouci nahmen wir einen schmalen Weg links neben dem Hauptweg, weil wir zum Botanischen Garten der Universität Potsdam möchtem, der direkt vom Park Sanssouci zugänglich ist. Wir nähern uns über einen gepflasterten Hof und zahlten in dem Gang zwischen den Gewächshäusern. Mehr als 10.000 Pflanzenarten aus aller Welt lassen sich dort in der feucht-warmen Luft der Gewächshäuser und den Freiflächen in 45 themenbezogenen Quartieren betrachten. In einer Halle kann man mit Kindern ein prima Spiel spielen, das heißt „Such die chinesische Zwergwachtel“. Und in einem weiteren Gewächshaus können Besucher auf einer kleinen Terrasse über einem Teich pausieren. Außerdem gibt es einige Aquarien zu besichtigen. Das beste haben wir uns zum Schluss aufgehoben: Das Schloss! Für Kinder gibt es einen extra Audioguide, der sehr liebevoll und kinderfreundlich besprochen ist. Zugegebenermaßen ist das Schloss nicht besonders groß, aber dennoch sehr schön eingerichtet und hell. Am besten hat mir persönlich die runde Bibliothek gefallen, die man leider nur von außen durch die Glastür bestaunen darf. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/ausflug-mit-den-kindern-den-park-und-das-schloss-sanssouci/

Wildpark Johannismühle

Hier ist der Bär los!

Im Baruther Urstromtal zwischen Naruth und Golßen erwartete er uns, der Wildpark Johannismühle. Gemessen an der Größe des Parks gibt es dort nicht so viele Tiere. Doch das ist nicht nachteilig, schließlich gibt es dafür mehr Platz für die Mufflons, das Schwarz-, Rot- und Damwild, die Wiesente, Auerochsen, Wildschweine, Wildpferde und sogar Braunbären, sehr hübsche fast weiße Polarwölfe, Luchse, Fisch- und Seeadler, Uhu, Bartkäuze, Schwarzspechte etc. Sogar eine Auffangstation für ausrangierte Großkatzen aus dem Zirkus gibt es seit 2006 hier. Wenn man nicht allzu lange laufen möchte, sollte man den verkürzten Rundweg (1,8 Km) einschlagen und auf den großen Rundgang verzichten. Der große Rundweg ist 3,2 Km lang und führt um das Freilauf-Areal für Rot-, Dam- und Muffelwild herum. Besonders zur Fütterungszeit um 12 Uhr ist es spannend zu beobachten, wie auf dem großen Futterplatz zuerst die kleinen Rehe zum Futtern kommen, bis dann ganz gemächlich die imposanten Platzhirsche angetrottet kommen und ihnen respektvoll Platz gemacht wird. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/wochenendausflug-ins-berliner-umland-der-wildpark-johannismuehle/

Wildpark Schorfheide

Wildpark Schorfheide, (c); TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Der Wildpark befindet sich eine Stunde von Berlin entfernt bei Groß Schönebeck und ist einen Familienausflug absolut wert. Der Rundweg führt an großzügigen Freigehegen für Fischotter und Luchse, Schwalbenbauch-Mangalitza-Wollschwein (sieht sehr kuschelig wollig aus), Pommersches Landschaf, Wildschwein, Przewaslski-Pferd, Englisches Parkrind, Dam- und Rotwild, Wisent (europäischer Bison), Elch, Heck Rind, Exmoor Pony, Konik (mitte- und osteuropäisches Pony), Mufflon, Wolf (sehr verspielte Exemplare), Mangalitza-Wollschwein und Waschbär (gleich am Eingang) vorbeiHighlights sind eine Hundeschlittentour und Ponyreiten. Darüber hinaus gibt es ein Streichelgehege mit süßen kleinen Ziegen sowie einen schönen Abenteuerspielplatz mit Seilbahn, Rutsche, Wasserpumpe mit Matschbecken etc. Am Eingang kann man Tierfutter kaufen. Bei Vollmond werden Vollmond-Wolfsnächte angeboten. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/wildpark-schorfheide/

Zoo Eberswalde

Tierpark Eberswalde Brandenburg Waschbär

Darüber hinaus gibt es sehr schön angelegte Wege unter dichten Buchenbäumen, die dazu einladen, hinter der nächsten Biegung ein neues Tier zu entdecken. Die vielen Aussichtsplattformen bieten kleinen Besuchern eindrucksvolle Einblicke in die Tiergehege wie zum Beispiel auf das großzügig angelegte Tigergelände mit zwei mächtigen Raubkatzen oder auf verschiedene Affenarten, die munter von Steg zu steg klettern.Das Löwengehege ist auf jeden Fall einen Besuch wert, denn wo kann man sonst unter einem Leo-Revier hindurch laufen und sie durch schmale Fenster beobachten? Für etas Nervenkitzel sorgt das wilde Löwengebrüll, das duch den Tunnel tönt. Lustig fanden wir auch die Waschbären, die über unsere Köpfen hinweg liefen. Die kleinen Bären waren wirklich sehr flink. In der Hoffnung, dass wir ihnen etwas Futter geben, lehnten sie sich so weit es geht an den Plattformen hinunter. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/welche-familienfreundlichen-tierparks-gibt-es-rund-um-berlin/

Tier-, Urzeit- und Freizeitpark Germendorf

© CHICKENONSPEED Dinoparkweg

Über 650 Tiere vom Alpaca bis zum Zebu sind im privat geführten Tierpark Germendorf zu bestaunen. In einem Freigehege können Rehe hautnah erlebt werden, die durch Schleusen vom Ausbüchsen abgehalten werden. Im Dinopark warten zahlreiche riesige Modelle T-Rex & Co auf Gäste. Vom Vulkan aus bekommt man einen super Panoramablick über den Park. Im Sommer kann man in dem Park auch grillen, was man an den bestehenden Grillplätzen erkennen kann. Außerdem gibt es einen tollen Spielplatz, Picknickhütten, einen Badestrand und Angelmöglichkeiten. Wenn man von weither angereist ist, steht auch ein Hotel in der Nähe zur Verfügung. Bei feuchtem oder kalten Wetter steht ein Tobehaus zur Verfügung. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/tierpark-germendorf/

Karls Erlebnis-Dorf

Das Highlight für unsere Kinder ist hier die Kartoffelsackrutschbahn, die für Kinder ab 4 Jahren geeignet und kostenfrei ist. Aber auch das Traktorfahren durch Scheunen und über Wiesen, den Kletterturm, den Streichelzoo, das Ponyreiten, die Riesenschaukel natürlich die neue Achterbahn (kostenpflichtig) und den Wasserspielplatz finden sie hier immer wieder klasse. Gut hat uns das Bienenmuseum gefallen, welches sich hinter einem weiteren Verkaufsmarkt versteckt. Die Kinder erfahren dort sehr spielerisch, wie Honig entsteht und wie das eifrige Bienenleben aussieht. Die Gestaltung ist sehr liebevoll und Kinder können Bienenwaben zusammen setzen, Blumen aufklappen, um auf Tafeln etwas zu lesen oder in die Figur eines Imkers schlüpfen. Hier gibt es weitere Infos: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/karls-erlebnis-dorf/

Ziegenkäserei & Wiesencafé Karolinenhof

Der Hof liegt im Havelländischen Luch, ein ehemaliges Feuchtgebiebt. Ein kleiner Bauernhof mit Pferden, einem Esel, Katzen, Hühnern, Enten und Ziegen bietet Stadtkindern ein tierisches Erlebnis. Die Ziegen konnten wir leider nur aus weiter Ferne betrachten, da sie am anderen Ende des 32 Hektar großen Hofs weilten. Wie der Name des Hofs vermuten lässt, gibt es in dem Wiesencafé-Restaurant allerlei aus Ziegenmilch basierende Speisen und auch Getränke. Die Schokolade mit Ziegenmilch schmeckt sehr lecker! Neben dem Café-Restaurant werden in der Ziegenkäserei ca. 20 verschiedene Rohmilchkäsesorten (meist Ziegenkäse), Joghurt,  Ziegenmilch und Brot verkauft. Im Café liegen Käse-Karten zum Auswählen aus. Wir haben uns für ein Stück kräftigen Karolinenhöfa entschieden, der uns zum heutigen Frühstück sehr gut gemundet hat. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/ausflugstipp-ziegenkaserei-wiesencafe-karolinenhof/

Linum

Welche Insekten sind hier gerade zuhause?

Das NABU – Naturschutzzentrum „Storchenschmiede Linum“ bietet eine kleine Ausstellung im Haupthaus und einen hübschen kleinen Gärten mit Blumenbeeten und Obstbäumen sowie einem Insektenhotel (siehe Foto links). Darüber hinaus gibt es einige Dorfläden, die auch am Wochenende Obst, Gemüse und derzeit natürlich reichliche Kürbisse verkaufen. Darüber hinaus gibt es auch Säfte, Bier aus Brandenburg und Honig. Auf dem Feld hinter der neogotischen Backsteinkirche (Wahrzeichen des Dorfs) kann man bei entsprechenden Wind prima Drachensteigen lassen. Wenn man von der frischen Luft hungrig geworden ist, kann man in einem der Lokale einkehren. Besonders gut gefallen hat uns bspw. das „Kleine Haus“. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/aufsflugstipp-ins-brandenburgische-dorf-linum/

Gut Boltenhof

Gut Boltenhof, (c): TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Wenn man nicht mit dem Auto anreist, kann man mit dem Fahrrad vom Radfernweg Berlin-Kopenhagen einen kleinen Abstecher zum Gut Boltenhof unternehmen. Das Hotel bietet einen Fahrradabstellraum sowie auf Wunsch zubereitete Lunch Pakete und abends lässt es sich hier vorzüglich speisen. Sogar Reiter können dort einen Stop einlegen. Für Pferde steht eine eingezäunte Weide direkt hinter dem Gutshof zur Verfügung. In der direkten Nachbarschaft gibt es viele Gänse, die frei herumlaufen. Außerdem leben auf dem Hof Ziegen und Kühe.
https://gutboltenhof.de

Weihnachtsferien auf Fehmarn

Alle Jahre wieder verreisen wir nach dem Besuch des Christuskinds mit zwei befreundete Familien. Die Familien bleiben immer gleich. Das Reiseziel ist immer ein anderes. Über unsere Trips ins Zittauer Gebirge, in den Thüringer Wald, nach Nienhagen, Rügen und in die Mecklenburgische Schweiz während der letzten Weihnachtsferien haben wir Euch bereits berichtet. Den Jahreswechsel 2019 zu 2020 haben wir auf Fehmarn, Deutschlands 3. größter Insel, verbracht. Die Insel gehört zu Schleswig-Holstein, liegt in der Ostsee und ist sehr leicht erreichbar.
Hier waren wir abseits des Trubels und aller Aufgeregtheiten, die einen als Städter schon mal nerven können. Manchmal bekamen wir auf Fehmarn das Gefühl als wenn die Zeit stehen geblieben wäre.

Auf dem Bauernhof der Familie Rauert in Puttgarden haben wir uns jeweils ein Ferienhaus gemietet. Auf dem Hof gibt es eine große Spielscheune mit Tischtennis, Basketball, Trampolin, Heuballen, Kettcars, Traktoren für Groß und Klein sowie Ställe mit Ponys, Ziegen, Hasen, Hühnern, Hund und Wollschweinen. Ausserdem gibt es eine Finnische Sauna, einen Jagdhund, einen Aufenthaltsraum und eine Waschküche. Auf Wunsch bekommt man über die nächst gelegene Bäckerei täglich frische Brötchen (die riesigem Laugenstangen sind zu empfehlen, die Croissants weniger) geliefert. Alles da also, um jedwede Altersgruppen zufrieden zu stimmen. Daher haben wir einen Großteil unserer gemeinsamen Zeit auf dem Bauernhof verbracht. Die Jungs und Mädels haben sich gegenseitig besucht oder zusammen in der Scheune gespielt. Und wir Eltern haben es ähnlich gemacht. Später davon mehr…

Puttgarden

Der Ort Puttgarden liegt im Norden der Insel Fehmarn. Hier befindet sich der Fährhafen gen Dänemark mit einem davor liegenden skuril anmutenden Hotel Dania, das wie eine Mischung aus den Drehorten von The Shining und From Dusk till Dawn aussieht. Hier nächtigen wahrscheinlich alldiejenigen, die aus Dänemark nach Deutschland fahren und zum Weiterfahren zu müde sind. Im Hafen ist auf einem Schiff der Bordershop mit einer schier unendlich großen Auswahl an Alkoholika und Süßkram (für Silvester also ideal zum Einkaufen).

Burg

Zum Einkaufen sind wir in die hübsche Inselhauptstadt Burg gefahren, wo es alles und noch viel mehr gibt, was eine Familie so braucht. Um die Weihnachtszeit findet um das Rathaus herum ein kleiner Weihnachtsmarkt statt. Sehr zu empfehlen ist zum Beispiel der Seifenladen-Fehmarn (Breite Straße 43). Hier fällt die Auswahl aufgrund der wunderbar duftenden und schön anzusehenden Seifen sehr schwer! Für einen schnellen und trotzdem leckeren Imbiss können wir Tim & Berti in der Haupteinkaufsstraße (Breite Straße 7) empfehlen. Außerdem gibt es eine Menge Restaurants und Cafés sowie ein Kino, der auch Kinderfilme zeigt.

Tierisches Frühstück auf dem Familien-Bauernhof Rauert

Elvis schubert sich genüsslich seine Nase, Gisela zwickt Sternchen in die Seite, Kalli reckt erwartungsvoll den Hals. Es ist 9 Uhr morgens und eine Bande von Kindern ist morgens um 9 Uhr eifrig dabei jedes Tierchen satt zu bekommen. Dafür wird Stroh zu den Ponys Elvis, Max, Lenni und Kalli in die Stallbox gereicht und Futter auf die Händchen für die Ziegen Gisela und Co. geschüttet. Die kuscheligen Hasen werden von der vierjährigen J. mit Möhrenstückchen versorgt. Frau Merkel und Herr Schnitzel, die beiden Wollschweine, wackeln nebenan mit ihren feinen Nasen und versuchen zu erschnuppern, was es gleich leckeres zum Frühstück gibt. Sie sind die lebenden Biotonnen des Bauernhofs Rauert in Puttgarden auf Fehmarn. Die nächste Fütterungsrunde führt uns zu den kleinen Hühnchen, die sich vor dem kräftigen Wind in ihrem Stall verkrochen haben. Den Enten im Teich nebenan scheint das winterraue Seeklima weniger auszumachen. Nachdem alle Tiere ausreichend gefrühstückt haben, werden die Kinder mit mehreren Runden Ponyreiten in der Loge belohnt. Die grösseren Kinder dürfen die Ponys führen während die jüngeren behelmt obenauf sitzen. Natürlich sind die Großen dann auch mit Reiten dran. Zum Abschluss drehen die Eltern eine Runde. Allerdings auf einem alten Trecker, der nur ein Bruchteil so schnell ist wie ein Pony

Ferienhäuser auf dem Familien-Bauernhof Rauert

Die Bauernfamilie wohnt mit Kind & Kegel auf dem Hof und ist sehr freundlich. Es gibt mehrere unterschiedlich große Ferienwohnungen und Ferienhäuser jeweils mit mit separaten Schlafzimmern zu mieten. Sie sind super ausgestattet und sehr sauber. Im Sommer bekommt man noch einen Strandkorb für draußen zur Verfügung gestellt. Die Kinder können frei und unbeschwert auf dem Hof herumlaufen. Zur Küste sind es nur 800 Meter.

https://www.bauernhof-rauert.de/

Was kann man auf Fehmarn unternehmen?

Strand & Co

Auch im Winter gibt es auf Fehmarn eine Menge mögliche Freizeitaktivitäten für Familien mit Kindern. Stundenlanges Buddeln im Sandstrand und Dösen im Strandkorb sind natürlich weniger angesagt, es sei denn man hat kein Kälteempfinden. Dafür lässt es sich prima schimmernd schöne Steine am Strand einsammeln ohne dabei einen Sonnenbrand zu riskieren. Wenn die Sonne dabei scheint, wie es bei uns Ende Dezember der Fall war, dann ist es sogar angenehm warm. Außerdem kann man prima Kitesurfer, die über die Ostseewellen hüpfen, beobachten.

Ein besonders schöner Strand auf Fehmarn befindet sich an der Westküste. Hierher pilgern auch gerne Fans des US-amerikanischen Gitarristen, Komponisten und Sängerer. Jimi Hendrix. Ein Gedenkstein erinnert an sein letztes öffentliches Konzert, das er anlässlich des Love and Peace Festivals auf Fehmarn im September Jahr 1970 gab. Ein Kilometer von der letzten Parkmöglichkeiten entfernt, ist ein Leuchtturm zu besichtigen, der im Winter leider geschlossen ist.

Am Festland, das nicht weit entfernt ist, befindet sich ein weiterer reizvoller Strand. An der Steilküste bei Heiligenhafen (nahe der verloren in der flachen Landschaft stehenden Hochhäuser) kann man hervorragend sowohl oberhalb des Strands als auch unten an der See spazieren.

Schwimmbad FehMare

Fans des dänischen Architekten Arne Jacobsen und Badenixen kommen im Schwimmbad Fehmare auf ihre Kosten. Mit Blick auf die Strandpromenade des Südstrands wird das beste stündliche Meerwasserwellenbad (das Schwimmbad wurde von Arne Jacobsen entworfen) für jeweils 10 Minuten ever geboten! Selbst Väter blicken respektvoll auf die heran rollenden Salzwasserwellen, während ihr Nachwuchs furchtlos in die Fluten springt. Wer es lieber entspannter mag, chillt besser im Whirlpool oder im Solebecken. Für die jüngsten Gäste gibt es einen Wasserspielplatz. Noch mehr Wünsche? Eine Wasserrutsche, ein Aussenpool und eine Sauna gibt es oben drauf.

https://www.fehmare.de/

Meereszentrum Fehmarn

Gemütlich dreht eine drei Meter große Sandtigerhaidame ihre paar Runden durch ein 3 Millionen Liter Ozeanaquarium. Die kleineren Haie halten respektvoll Abstand zu dem Dickerchen oder verstecken sich im Schiffswrack des riesigen Aquariumbecken. Wer alles über die Sinnesorgane der Knorpelfische erfahren möchte, kommt in der Ausstellung voll auf seine Kosten. Im Kino werden die Folgen von Plastikmüll in den Weltmeeren beleuchtet.

Auch ein Rochentunnel, der quer durch ein Aquariumbecken mit kleineren Haien und Rochen führt, darf auch nicht fehlen. Darüber hinaus gibt es Dutzende weitere Aquarien und bunte Korallengärten.

https://www.mega-meereswelten.de

Galileo Wissenswelt Fehmarn

Wer nach weiteren Freizeitaktivitäten sucht, kann sich in der Galileo Wissenswelt umschauen. Hier gibt es viele Hands-on-Angebote zu den Themen Naturkunde, Technik und Kultur. Dort waren wir nicht, aber auf der Website finden sich Infos: http://www.galileo-fehmarn.de

Schmetterlingspark Fehmarn

Ganz in der Nähe der Galileo Wissenswelt ist in einer 1.000 qm großen Tropenhalle der Schmetterlingspark. Hier flattern circa 1.000 Schmetterlinge 30 verschiedener Arten umher. Außerdem sind dort Koi-Karpfen, Sumpfschildkröten, Zwergfinken, Zwergwachteln sowie ein Leguan zuhause. Weitere Infos hier: http://www.schmetterlingspark-fehmarn.de/

U Boot Museum Fehmarn

Wer auf Tauchfahrt gehen möchte, kommt im U Boot Museum auf seine Kosten. Auf 43,50 Meter ist in dem U-Boot U11 ein Torpedoraum, ein Bugraum, eine Operationszentrale und ein Motorenraum zu besichtigen. Mehr Infos gibt es hier: http://www.ostsee-u-boot.de

Anreise

Die Brücke überspannt den zirka 1300 m breiten Fehmarnsund.

Mit dem Auto der Autobahn A1 in Richtung Norden folgen. Bei Heiligenhafen, kurz vor Fehmarn, geht die A1 über in die Bundesstraße 207/E47. Diese führt über die Fehmarnsundbrücke direkt nach Fehmarn.

Eine Regionalbahn fährt regelmäßig ab Hamburg Hbf über Lübeck nach Burg auf Fehmarn und Puttgarden. Von dort aus fahren Busse in andere Ortschafteb.

Reiseführer

Ostseeküste Lübeck mit Kindern: Über 300 Aktivitäten & Adressen im Dreieck Lübeck – Fehmarn – Großer Plöner See

Fehmarn Reiseführer Michael Müller Verlag: Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps

Urlaub auf dem Natur Campingplatz Usedom

Nicht nur eine, sondern gleich zwei Meerjungfrauen aalen sich auf einem Felsen einer kleinen Ostseebucht. Hinter ihnen zelebriert die Sonne einen dramatischen Untergang, so dass ich nur die Umrisse unserer Töchter sehen kann. Aber so viel Harmonie dauert bei uns naturgemäß nicht lange und schon beginnen sich die beiden Seejungfern gegenseitig vom Felsen zu knuffen bis eine heult.

„Abseits des Trubels…“ so verspricht es uns der Flyer des 178.000 Quadratmeter großen Natur Campingplatz Usedom. Und ausnahmsweise hält hier die Werbung ihr Versprechen. Ausser sanftes Blätterrauschen und Guten-Abend-Gute-Nacht-Gezwitscher aus der Vogelwelt vernehmen wir nur das Gezeter unserer Töchter, die ihren Zwist aber rasch vergessen. Viel zu spannend erscheinen ihnen die Steine und das Segelboot, welches draußen in der Bucht romantisch vor sich hin schaukelt. Der Campingplatz liegt auf der Halbinsel Gnitz, das ist etwa 8 km von Zinnowitz entfernt.

Wir haben unser Wohnmobil auf einem stromversorgten Stellplatz weiter oben auf einer Lichtung geparkt, wo ausser uns nur zwei andere Camper stehen. Unsere Wiese ist vom letzten Jahrhundertsommer immer noch ganz braungelb. Die Dauercamper kuscheln sich unter den Kiefern.Außerdem gibt es noch einige Blockhüten und -häuser sowie Mobilheime zum Mieten. Für Gruppen wurden etwa ein Dutzend kleine grüne dreieckige Hütten in den Wald gewürfelt. Direkt neben dem Campingplatz schlummert eine große mit Graffiti geschmückte Ruine im Dornröschenschlaf. So manche wilde Party muss hier schon gestiegen sein.
Später kommt ein freundlicher Dauercamper auf dem Weg zur Dusche bei unserem Stellplatz vorbei und erzählt uns von den schönen Wanderweg im Naturschutzgebiet „Südspitze Gnitz“, den wir gleich hier vom Campingplatz aus machen können. Unser Plan für den nächsten Tag steht also schon fest!

Was kann man auf dem Natur Campingplatz unternehmen?

Obwohl der Campingplatz so entspannt daher kommt, wird vom ansässigen Wassersportzentrum Usedom eine Menge an Freizeitaktivitäten angeboten. Wer also nicht den ganzen Tag oder Woche in der Hängematte liegen möchte, hat hier eine große und schöne Auswahl zwischen Kompakt- und Grundkursen im Windsurfing, Jollensegeln oder Katamaransegeln. Außerdem kann man Kitesurfen oder kann sich ein Kajak oder Canadier ausleihen. Wer es etwas ruhiger angehen möchte, findet weitgereiste Bücher in der Bookcrossing-Zone namens „Weltenbummler“ oder kann sich auf eine Wildkräuterwanderung begeben. Das Crea-Mobil ist ein Treffpunkt für gemeinsame Bastelaktivitäten.

Adresse Natur Camping Usedom

Zeltplatzstrasse 20
17440 Lütow / Insel Usedom

https://www.natur-camping-usedom.de/

https://www.natur-camping-usedom.de/

Rundwanderweg auf der Südspitze Gnitz

Wir folgen dem Tipp des Dauercampers und durchwandern mit den Kindern ein wahres Naturparadies. Wild und zerzauselt ist die wildromantische Steilküste am Achterwasser. Selten gewordene Tier- und Pflanzenarten sind hier zuhause. Durch den Wind und das Meer wurde an der Südspitze der Halbinsel Gnitz ein 32 Meter hoher Berg geformt, der an seiner Westflanke steil ins Meer abfällt. Auf dem Wanderweg genießen wir immer wieder einen fantastischen Ausblick auf den Bodden. Ab und zu gibt es eine Sitzbank für ein gemütliches Picknick. An der Spitze angekommen beobachten wir wollige Schafe auf der Weide. Danach geht es weiter Richtung Lütow, wo unsere Kinder einen Kraken artigen Baum erklimmen.

Etwas später stoßen wir auf eine Straße, wo ein sehr hübsches und rustikales Biergarten-Galerie-Cafe auf uns wartet, der bereits vor der Tür durch originelle Werbemaßnahmen auf sich aufmerksam macht (siehe Foto mit Fahrrad unten). Hier kann man sich vor oder nach der Wanderung mit einer kleinen Auswahl an leckerem selbstgebackenen Kuchen oder mit kleinen Gerichten wie Bockwurst, Frikadellen, Kartoffelsalat, Fischsuppe, Soljanka oder Milchreis stärken. Nebenbei kann man hier Filzwaren, Wolle und Töpfereien kaufen.

Galeriecafé

Zum Möwenort 22, Lütow

Auf ins größte U-Boot Museum der Welt

Gesatten, das ist Juliett. Ein großes sowjetisches U-Boot aus den 1960er-Jahren mit Torpedoräumen und Kapitänskajüte.

Bevor wir uns auf dem Heimweg nach Berlin machen, wollen wir einmal U-Boot-Feeling erleben und besuchen in Peendemünde das frühere sowjetische U-Boot U-461. Von dem Unterwasser-Raketenkreuzer wurden in den 60er Jahren insgesamt 16 Stück gebaut. Das U-Boot in Peenemünde ist das letzte Überlebende seiner Klasse. Alle anderen sind bereits dem Verschrottungstod erlegen. Als wir im Hafen ankommen, liegt es groß und leicht rostend vor uns im Wasser. An Decke weht die Fahne der Baltischen Rotbannerflotte unruhig im Wind. Die Ausmaße des U-Boots sind mit rund 86 Meter Länge, fast 10 Meter Breite und über 4.000 Tonnen Gewicht sowohl für unsere Kinder und uns Eltern schon sehr beeindruckend! Als Besucher dürfen wir den Kreuzer über eine Rampe betreten. Es geht tief hinein in den Bauch der alten Lady namens Juliett. Drinnen und es riecht nach Öl. Überall sind faszinierende Knöpfe, Hebel und Messgeräte. Es ist an mancher Stelle etwas eng und ab und zu muss geklettert werden. Ein paar Puppen in Matrosenuniform erschrecken uns , sollen aber anschaulich zeigen, wie eng und unkomfortable es damals an Bord gewesen sein muss. Wäre nichts für uns gewesen. Also Hut ab vor der Mannschaft, die es darin aushalten musste.

Maritim Museum Peenemünde: https://www.peenemuende-info.de/u-boot.html

Unsere Reiseführerempfehlungen für Usedom

Usedom: Lieblingsplätze zum Entdecken

Was machen wir morgen, Mama? Usedom: Erlebnisreiseführer für Kinder und Eltern

Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern mit Kindern: 55 Wander- und Entdeckertouren zwischen Wismar, Rügen und Usedom (Abenteuer und Erholung für Familien)

Was kann man im Mai in Berlin-Brandenburg unternehmen?

Rund um das NABU Erlebniszentrum Blumberger Mühle wurden 19 flauschig weisse Lämmchen geboren. Schaut doch mal vorbei…

Im Mai 2019 können Familien mit Kindern in Berlin und Brandenburg eine Menge erleben! Nicht zuletzt durch die vielen Feiertage wie den Tag der Arbeit am Mittwoch, den 1. Mai, den Muttertag am Sonntag, den 12. Mai und Himmelfahrt bzw. Vatertag am Donnerstag, den 30. Mai 2019 werden uns eine Menge an Events geboten, die teilweise kostenfrei oder eintrittspflichtig sind.

In unserer folgenden Übersicht haben wir für Euch jede Menge Outdoor- und Indoor-Veranstaltungstipps für ”Bio-Termine“, wie z.B. Hof- und Blütenfeste, den Tag der offenen Höfe, Maibaum aufstellen, Gartenfestivals, Wildkräu­ter­seminare sowie Märkte mit regionalen Produkten und Schaumelken aber auch Kinder-Theaterfestivals wie das Fratz International, Märchenstunden im Zoo Berlin, Geistertouren im Spreewald, das Luftbrückenfest oder ein Operkinderorchester zusammen gestellt. Außerdem findet nicht weit von Berlin, in Wittstock-Dosse wieder eine wunderbare Landesgartenausstellung statt und in Neuruppin wird das 200. Jubiläum Theodor Fontanes mit zahlreichen Kulturveranstaltungen gefeiert. Am Wochenende 25./26.5. findet außerdem Berlins Naturfestival, der 12. Lange Tag der Stadtnatur, mit circa 500 Veranstaltungen statt. Es gibt also viel zu entdecken…

Wenn Ihr eine Veranstaltung anbietet und möchtet, dass wir diese hier auflisten, dann schickt uns einfach eine Mail mit dem Veranstaltungstag und Uhrzeit, Veranstaltungstitel, kurzer Beschreibung und Adresse an post (at) stadtwaldkind.de.

Mi, 01.05. ab 11:00 Uhr
Kinder- und Familienfest am Brandenburger Tor, Platz 18. März, Straße des 17. Juni: https://www.gratis-in-berlin.de/spaeter/item/2014972-kinder-und-familienfest-am-brandenburger-tor

Mi, 01.05. 08:00 bis 18:00 Uhr
Saisonstart mit Jungpflan­zen­verkauf Bio-Gärtnerei Oderbruch Müller: http://oderbruch-mueller.de/

Mi, 01.05. 10:00 bis 18:00 Uhr
Fest/ Familienprogramm: Mythen, Mondschein, Märchenwelten Museumsdorf Düppel, Berlin: https://www.dueppel.de/

Mi, 01.05. 09:00 bis 17:00 Uhr
Jungpflan­zenmarkt Gärtnerei Apfeltraum: https://gaertnerei-apfeltraum.de/

Mi, 01.05. 10:00 bis 18:00 Uhr
Markt ab 4 Jahren/ Weißt du, wie der Hase läuft? MACHmit! Museum, Berlin: http://www.machmitmuseum.de/

Mi, 01.05. 10:00 bis 16:00 Uhr
Tomatentag Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen in Brandenburg (VERN) e.V.: https://vern.de/

Mi, 01.05. 10:00 bis 18:00 Uhr
Blütenfest Pomologischer Schau- und Lehrgarten Döllingen: http://www.pomologischer-garten.de/

Mi, 01.05. 12:00 bis 16:00
Kreativ ab 5 Jahren/ Kleine Holzwerkstatt/ Schnitzen mit Holz. Anmeldung erforderlich. Naturschutzzentrum Ökowerk: http://www.oekowerk.de/

Mi, 01.05. 10:00 bis 18:00 Uhr
Fest/ Landpartie zum 1. Mai Pilzhof Dr. Schulz: http://www.pilzhof.de/

Mi, 01.05. 11:00 bis 18:00 Uhr
Fest/ Kuhbiläum Hof Stolze Kuh: https://stolzekuh.de/

Mi, 01.05. 11:00 bis 19:00 Uhr
Bio-Baumblü­tenfest Biohof Werder: https://www.biohof-werder.de/

Mi, 01.05. 12:00 bis 18:00 Uhr
Maibaum aufstellen Vierfelderhof gGmbH: https://www.vierfelderhof.de/

Mi, 01.05. ab 14:00 Uhr
Maifest ufaFabrik: https://www.ufafabrik.de

Do, 02.05.2019, ab 16 Uhr
Öffentliche Führung (Eintritt 4,- Euro) durch die Leitausstellung fontane.200/Autor
Museum Neuruppin: https://www.museum-neuruppin.de/seite/186660/veranstaltungen.html

Fr, 03. bis 05.05.
Templiner Familien Parcours / spielerischer Teamwettkampf für Groß und Klein
Eldorado Templin: https://www.eldorado-templin.de

Fr, 03.05., ab 10:00 Uhr
Theater ab 3 Jahren/ FratzFestival! „Nesting“ (läuft bis zum 8. Mai 2019 an verschiedenen Spielorten)
Franziskaner Klosterkirche: https://www.fratz-festival.de/startseite/

Sa, 04.05.2019 09:00 bis 18:00
Frühlingsfest/ Kreativ Für Alle Gartenmarkt „Späth’er Frühling“: https://www.spaethsche-baumschulen.de/

Sa, 04.05. 10:00 bis 12:00 Uhr
Sagentour – Hier lacht sogar der Lutk
Studio Spreewald -Spreewald Insider: https://spreewald-insider.de/

Sa, 04.05.2019 10:00 bis 18:00
Fest Für Alle/ Kleiner Historischer Jahrmarkt auf der Domäne Dahlem: Ruff uff’n Rummel Domäne Dahlem: http://www.domaene-dahlem.de/

Sa, 04.05. 11:00 bis 18:00 Uhr
Großer Pflanzen­tauschmarkt Prinzessinnengarten am Moritzplatz: https://prinzessinnengarten.net/

Sa, 04.05. 11:00 bis 19:00 Uhr
Bio-Baumblü­tenfest Biohof Werder: https://www.biohof-werder.de/

Sa, 04.05.2019 11:00 bis 17:00
„Im Märzen der Bauer…“ Landleben spielen Spielzeugmuseum im Havelland: http://www.spielzeugmuseum-havelland.de/

Sa, 04.05.2019 (jeweils jeden Samstag und Sonntag) 11:00 – 13:00 Uhr
Öffentliche Führung auf dem Gelände der Landesgartenausstellung Wittstock-Dosse (4 € pro Person (ab 14 J.) Treff: Infopoint Park am Bleichwall): https://laga.wittstock.de/gartenschau/veranstaltungen/veranstaltungen.html#section-id-137

Sa, 04.05. 11:00 Uhr
Frühlingsmarkt und Kräuterwissen
NABU Erlebniszentrum Blumberger Mühle, Angermünde: http://www.blumberger-muehle.de/

Sa, 04.05. 12:00 bis 17:00 Uhr
Tomatentag – “Die bunte Vielfalt der Tomaten” Naturschutz Berlin-Malchow: http://www.naturschutzstation-malchow.de/

Sa, 04.05.2019 12:00
Familienprogramm: Historische Spiele Museumsdorf Düppel: https://www.dueppel.de/

Sa, 04.05.2019 13:00 bis 14:30
Natur ab 6 Jahren/ Unterirdische Erlebnistour durch das alte Wasserwerk Naturschutzzentrum Ökowerk: http://www.oekowerk.de/

Sa, 04.05. (jeden Samstag und Sonntag) 14 bis 15 Uhr
Familienführungen am Wochenende im Museum für Naturkunde Berlin Mitte: https://www.museumfuernaturkunde.berlin/

Sa, 04.05. / 11.05. / 18.05. / 25.05.2019 und mittwochs 08.05. / 15.05. / 22.05. , 15:00 bis 17:00 Uhr
Mitmachwerkstatt für alle Alterstufen / Die Dingebox
Labor M im Schloss Biesdorf: http://schlossbiesdorf.de/de/ausstellungen/kunstvermittlung/

Sa, 04.05.2019 15:00 bis 18:00 Uhr
Zirkus Cabuwazi Tempelhof: https://cabuwazi.de/

Sa, 04.05. 18:00 Uhr
Schaumelken Ziegenkäserei & Wiesencafé Karolinenhof: https://guter-ziegenkaese.de/

Sa, 04., 11., 18. und 25.05. jeweils 20:30 bis 22:30 Uhr
Geistertour Spreewald – Schattenwald des Teufels
Studio Spreewald -Spreewald Insider: https://spreewald-insider.de/

So, 05.05.2019 09:00 bis 12:00 Uhr
Vögel entdecken im Natur-Park Südgelände: https://gruen-berlin.de/natur-park-suedgelaende

So, 05.05. und 19.05. 11 bis 16 Uhr
Märchenstunde im Zoo Berlin
Zoo Berlin: https://www.zoo-berlin.de/de/erlebnis-zoo/eventkalender/veranstaltung/calbase/program/event/2019/05/05/maerchenstunde-im-zoo-berlin-4

So, 05.05.2019 11:00 Uhr
Musik ab 8 Jahren/ Festtage 2019: Opernkinderorchester in Concert
Staatsoper Unter den Linden: https://www.staatsoper-berlin.de/de/

So, 05.05. (jeden Sonntag) 11 bis 12 Uhr
Familienführung (außen) als gemeinsame Entdeckungstour
Deutsches Technikmuseum: https://sdtb.de/stiftung/startseite/

So, 05.05.2019 11 bis 13 Uhr
Offene Letterndruckwerkstatt mit Horst Frohmüller
Museum Neuruppin: https://www.museum-neuruppin.de/seite/186660/veranstaltungen.html

So, 05.05. 11:00 bis 17:00 Uhr
Tag der offenen Höfe Landwirtschaftlicher Familienbetrieb Rabe: https://www.offenehoefe.de/Start/Offene-Hoefe.html

So, 05.05. 11:00 bis 16:00 Uhr
Tag der offenen Höfe Mühle Steinmeyer: https://www.muehle-steinmeyer.de/

So, 05.05. 11:00 bis 17:00 Uhr
Tag der Offenen Höfe bei der Backschwein-Tenne: https://backschwein-tenne.de/

So, 05.05. 11:00 bis 19:00 Uhr
Bio-Baumblü­tenfest Biohof Werder: https://www.biohof-werder.de/

So, 05.05.2019 ab 13 Uhr
Konzert in der Landesgartenausstellung Wittstock Dosse „local heroes“ DeutschPopPoeten, auf der Freilichtbühne im Amtshof in Wittstock: https://laga.wittstock.de/?id=13

So, 05.05. (jeden Sonntag bis zum 04.08.) 14:00 bis 15:30 Uhr
Family Tour durch die Berlinische Galerie
In 90 Minuten spielerisch die aktuelle Ausstellung entdecken. Anmeldung erwünscht!
Berlinische Galerie: https://www.jugend-im-museum.de/
Sa,11.05. bis 16.06. Donnerstag bis Samstag 14:00 bis 18:00 Uhr
Aktionshaus mit Ausstellungen und Live- Performances, mit Installationen und Interaktionen „Lirum – Larum – Galeria Fontane“
https://www.jugendkunstschule-neuruppin.de/

Sa, 11.05. 14:00 Uhr
„Wie wird man Prinz oder Prinzessin“
Schloss Paretz: https://tickets.spsg.de/

Sa, 11.05. 18:00 Uhr
Schaumelken Ziegenkäserei & Wiesencafé Karolinenhof: https://guter-ziegenkaese.de/

So, 12.05. 10:00 Uhr
Blütentraum und Kräuterküche
NABU Erlebniszentrum Blumberger Mühle, Angermünde: http://www.blumberger-muehle.de/

So, 12.05.2019 10:00 bis 17:00 Uhr
Kreativ ab 5 Jahren7 Familien-Mitmach-Sonntag: Die Biene
Domäne Dahlen: http://www.domaene-dahlem.de/home/

So, 12.05. 11:00 bis 15:45 Uhr
Wildkräu­ter­seminar ÖkoLeA e.V.: http://oekolea.de/

So, 12.05. 12:00 – 17:00 Uhr
Blütenfest im Grünen mit Walk Acts und Clowns sowie ein exklusiver Vorgeschmack auf den Karneval der Kulturen 2019 / „Flower Power – Muttertag in den Gärten der Welt“ (Tipp von StadtWaldKind: unbedingt die tolle Seilbah über den Kienberg zur Talstation Gärten der Welt am Blumberger Damm nehmen und den außergewöhnlichen Blick auf Berlin und die Gärten genießen).
Gärten der Welt in Berlin-Marzahn: https://gruen-berlin.de/nachricht/flower-power-muttertag-den-gaerten-der-welt

So, 12.05. 12:00 bis 18:00 Uhr
Mutter­tagsfest Vierfelderhof gGmbH: https://www.vierfelderhof.de/

So, 12.05. 15:00 bis 16:00 Uhr
Farm-Führung Grüne Oase GmbH: https://www.stutenmilchfarm.de/

So, 12.05. 16:00 bis 17:30 Uhr
Meditation mit Kaltblu­thengsten Grüne Oase GmbH: https://www.stutenmilchfarm.de/

So, 12.05., 12 bis 19 Uhr
Luftbrückenfest
Tempelhofer Feld, Berlin: http://tp-presseagentur.de/fest-der-luftbruecke-am-12-mai-2019-auf-dem-flughafen-berlin-tempelhof/

Mo, 13.05. bis 21.06
Tanz, Theater, Malerei, Plastik, Fotografie und Videokunst/ „Die große Welt ist klein, und die Größe – liegt ganz woanders“, Jugendkunstschule Neuruppin, Kontakt: manuela punkt schaewe at altes gymnasium minus neuruppin punkt de

Fr, 17.05. 10:00 bis 18:00 Uhr
Kräutermarkt Hof Marienhöhe: http://www.hofmarienhoehe.de/ Grüne Oase GmbH: https://www.stutenmilchfarm.de/

Fr, 17.05. 18:00 Uhr
Backschweinabend Backschwein-Tenne: https://backschwein-tenne.de/

Sa, 18.05.
Tag der Brandenburger, Mitmach- und großes Bühnen-Programm am Terrassencafé Kakadu
Tierpark Berlin-Friedrichsfelde: https://www.zoo-berlin.de/de/erlebnis-zoo/eventkalender/veranstaltung/calbase/program/event/2019/05/18/tag-der-brandenburger-1

Sa, 18.05. (20.07. & 14.09
Neuruppiner öffnen ihre Gärten und Höfe / „Hereinspaziert!“
Fontane-Festspiele: https://fontane-festspiele.com/

Sa, 18.05. 09:00 bis 12:00 Uhr
Kräutermarkt Hof Marienhöhe: http://www.hofmarienhoehe.de/

Sa, 18.05. 10:00 Uhr
Streuobst­wiesen- und Klotzbeu­ten­ex­kursion Naturschutzgebiet Luchwiesen http://www.aepfelundkonsorten.org

Sa, 18.05. 18:00 Uhr
Schaumelken Ziegenkäserei & Wiesencafé Karolinenhof: https://guter-ziegenkaese.de/

Sa, 18.05. 18:00 bis 20:30 Uhr
Abendliche Vogelwan­derung – Ein Streifzug durch die Döberitzer Heide Naturschutzgebiet Döberitzer Heide: https://www.doeberitzerheide.de/

So, 19.05. 10:00 bis 17:00 Uhr
Museumsfest Barnim Panorama: https://www.barnim-naturpark.de/themen/ausflugsziele-erlebnisse/barnim-panorama-naturparkzentrum-agrarmuseum-wandlitz/

So, 19.05. 10:00 Uhr
Streuobst­wiesen- und Klotzbeu­ten­ex­kursion Naturschutzgebiet Luchwiesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Naturschutzgebiet_Luchwiesehttp://www.aepfelundkonsorten.org

So, 19.05. 11:00 bis 17:00 Uhr
Thementag “Bedrohte Haustiere” Wildpferdgehege / Haustierpark Liebenthal: http://www.wildpferdgehege-liebenthal.de/

So, 19.05. 11:30 bis 17:00 Uhr
8. Regionalmarkt der Naturparkstadt Biesenthal Marktplatz Biesenthal: https://biesenthal.de/

Mo, 20.05. 09:00 – 18:00 Uhr
Mein Schwarm: Die Biene
Biosphäre Potsdam: https://www.biosphaere-potsdam.de/

Fr, 24.05. 10:00 bis 11:30 Uhr
Backstu­ben­führung Märkisches Landbrot, Berlin: https://www.landbrot.de/

Sa, 25. bis So, 26.05.
12. Langer Tag der Stadtnatur, Berlins Naturfestival der Stiftung Naturschutz Berlin: 500 Veranstaltungen z.B. zum Thema Bieber an der Spree, Wanderung zu den Pferden im Berliner Forst, Fledermäuse verhöhnen, Vogelführung, mit dem Entenflüsterer unterwegs, Wildbienen, Morgenstimmung auf der Pferdeweide…
Ganz Berlin: https://www.langertagderstadtnatur.de/home

Sa, 25.05. 10:00 bis 18:00 Uhr
Garten­festival Park & Schloss Branitz Park & Schloss Branitz: http://www.pueckler-museum.eu/

Sa, 25.05. 12:00 Uhr
Langer Tag der Stadtnatur auf dem Weltacker Botanischer Volkspark Blankenfelde-Pankow: https://gruen-berlin.de/botanischer-volkspark

Sa, 25.05. 14:30 Uhr
Öffentliche Hofführung Hof Marienhöhe: http://www.hofmarienhoehe.de/

Sa, 25.05. 18:00 Uhr
Schaumelken Ziegenkäserei & Wiesencafé Karolinenhof: https://guter-ziegenkaese.de/

So, 26.05. 10:00 bis 17:00 Uhr
Offene Gärten in der Grünen Oase Grüne Oase GmbH: https://www.stutenmilchfarm.de/

So, 26.05. 10:00 Uhr
Imkerei-Führung “Von der Blüte bis ins Honigglas” Imkerei Lahres: https://www.imkerei-lahres.de/

So, 26.05. 10:00 bis 18:00 Uhr
Garten­festival Park & Schloss Branitz Park & Schloss Branitz: http://www.pueckler-museum.eu/

Do, 30.05.2019 10:00 Uhr
Natur Für Alle / Spielefest
Schlosspark Oranienburg: https://www.oranienburg-erleben.de/oranienburg/willkommen-bei-der-tourismus-und-kultur-oranienburg-ggmbh.html

Do, 30.05.2019 14:00 bis 17:00 Uhr
Führung ab 5 Jahren/ Wildkräuter-Spaziergang mit Wildkräuter-Picknick
Treptower Park: https://www.facebook.com/events/816891355355887/

Do, 30.05. 10:00 bis 18:00 Uhr
Landpartie zu Himmelfahrt Pilzhof Dr. Schulz:
http://www.pilzhof.de/

Do, 30.05. 11:00 bis 18:00 Uhr
Vatertagsfest/ Herrentag im Sanddorn-Garten Sanddorn-Garten Petzow:
https://www.sanddorn-garten-petzow.de/

Do, 30. und Fr. 31.05.
Grosses Indianer-Treffen 2019
Eldorado Templin: https://www.eldorado-templin.de

Familienurlaub inmitten der Mecklenburgischen Seenplatte und der Mecklenburgischen Schweiz

Mecklenburg, MV, Deutschland, Urlaub, Reisen mit Kindern, Ferien, Ferienwohnung, Gutshof, Reisen, Mecklenburgische Schweiz, Mecklenburgische Seenplatte

Was, noch eine Schweiz? Das ist doch nur Flachland und die richtige Schweiz ist doch über 830 Kilometer entfernt, mag man denken. Stimmt, Mecklenburgische Schweiz, das hört sich seltsam an, wenn man die Landschaft kennt, die höchstens einen Höhenzug aufweisen kann. Aber wir müssen bedenken: Es gibt allein in Deutschland 61 Gebiete, Regionen, Landschaften, Höhenzüge und Täler, die „Schweiz“ in ihrem Titel tragen. Der Erbprinz Georg von Strelitz soll der Mecklenburgischen Schweiz bei der Grundsteinlegung der Burg Schlitz im Jahr 1812 ihren Namen verpasst haben und seitdem sitzt der Name hier fest.

Die Region, in der wir mit unseren Kindern sowie Freunden und deren Kindern gemeinsam Urlaub machen, liegt genau genommen westlich der Mecklenburgischen Schweiz und östlich der Mecklenburgischen Seenplatte. Die Landschaft könnte ursprünglicher kaum sein. Sie bietet uns mit ihren verwunschenen Seen, Flusstälern, Mooren, Feldern und Wäldern eine herrliche Ruhe. Zwischen fruchtbaren Äckern, Wiesen und Weiden liegen wie mit dem Zuckerstreusel gestreut Burgruinen und hübsche Städte mit historischen Stadtkernen, die Zeugen einer interessanten Vergangenheit sind und uns Lust aufs Entdecken machen. Für Familien mit Kindern dürfte außerdem interessant sein, dass es einen wunderbaren Wildpark sowie Spaßbäder und Thermen gibt.

Gutshof Langensee

Mecklenburg, MV, Deutschland, Urlaub, Reisen mit Kindern, Ferien, Ferienwohnung, Gutshof, Reisen, Mecklenburgische Schweiz, Mecklenburgische Seenplatte

In einem dieser denkmalgeschützten Gutshöfe, genau zwischen Bützow und Güstrow gelegen, machen wir mit unseren Kindern und Freunden mit Kindern im Gutshof Langensee Urlaub. Das jetzige Gutshaus wurde Ende des 18. Jahrhunderts als klassizistisches Zentrum eines landwirtschaftlichen Betriebs, der Ende der 30er Jahre aufgelöst wurde, erbaut. Nach dem 2. Weltkrieg bot das Gutshaus Zuflucht für 13 Flüchtlingsfamilien, die nach und nach in die Umgebung umzogen. Danach verfiel es, bis eine Mecklenburger Familie Haus und Hof mit Hilfe des Denkmalschutzes sanierte. Ende gut, alles gut. Die Sanierung des Gutshauses und der Alten Schmiede lässt sich sehen!

Unsere hübsch eingerichtete und voll ausgestattete Ferienwohnung im Gutshaus liegt direkt am namensgebenden Langensee. Wenn wir aus unserer Wohnzimmertür treten, brauchen wir nur ein paar Meter durch den Garten zu spazieren und schon stehen wir am Bootssteg. Der See ist übrigens eine Hinterlassenschaft der Eiszeit. Eiskalt und zum Abkühlen denkbar geeignet ist sein Wasser jetzt im Winter übrigens auch noch. Auf einer Tafel können wir uns für die Benutzung der Sauna mit Blick aufs Gewässer eintragen, während unsere Kinder Seilbahn- oder Gokartfahren. Eine Tischtennisplatte, ein Baumhaus, eine Kinderwerkstatt sowie einen Hühnerstall gibt es übrigens auch. Die Eigentümer und Vermieter der Ferienwohnungen sind sehr angenehm. Wenn man etwas braucht, sind sie immer ansprechbar. In der Ferienwohung in der Alten Schmiede haben unsere Freunde im Winter seltsamerweise unter einer Marienkäferplage gelitten.

https://gutshaus-langensee.de/

Wildpark-MV

Mecklenburg, MV, Deutschland, Urlaub, Reisen mit Kindern, Ferien, Ferienwohnung, Gutshof, Reisen, Mecklenburgische Schweiz, Mecklenburgische Seenplatte


Wer Wölfe, Braunbären, Luchse, Eulen und andere heimische Wildtierarten hautnah erleben will, sollte sich den Wildpark-MV mit dem Aquatunnel nicht entgehen lassen. Für Wohnmobile gibt es davor übrigens einen Stellplatz. Wir haben in dem 200 Hektar großen Gelände einen tollen Tag verbracht. Wer mehr darüber in unserem Blog lesen möchte:

Wildpark-MV

Residenzstadt Güstrow

Mecklenburg, MV, Deutschland, Urlaub, Reisen mit Kindern, Ferien, Ferienwohnung, Gutshof, Reisen, Mecklenburgische Schweiz, Mecklenburgische Seenplatte, Güstrow, Altstadt

Egal ob es sich um Regenrinnen, die im Drachenmaul enden oder um Rosen bewachsene Hausfassaden, die aussehen wie aus dem Märchen, handelt: Auf einem pitoresken Altstadtrundweg lassen sich mit den Kids lauter schöne Details der renovierten Bürgerhäuser verschiedener Stilepochen entdecken. Zwar ist Güstrow heute vielleicht nicht mehr Schnittpunkt von Handelswegen, wie es im 13. Jahrhundert der Fall gewesen sein mag (der geografische Mittelpunkt des Bundeslands ist nun Teterow). Aber dafür lockt das ein oder andere schöne Geschäft mit schönen Inneneinrichtungsgegenständen, Mode, Kinderbüchern und Kinderspielzeug. Kunstkenner dürfte interessieren, das der Bildhauer, Graphiker und Schriftsteller Ernst Barlach, Güstrow zu seiner Wahlheimat auserkor und man hier seine Werkstatt und das ein oder andere Werk (zum Beispiel auch in der Pfarrkirche St. Marien oder das Güstrower Ehrenmal für die Toten des 1. Weltkriegs) besichtigen kann.

Schloss Güstrow

Residenzstadt Güstrow, Schloss, Renaissance, Schloss GüstrowMecklenburg, MV, Deutschland, Urlaub, Reisen mit Kindern, Ferien, Ferienwohnung, Gutshof, Reisen, Mecklenburgische Schweiz, Mecklenburgische Seenplatte, Güstrow, Altstadt

In der heute siebtgrößten Stadt von Mecklenburg-Vorpommern gab es einst eine italienisch-niederländische Kooperation, die ein immer noch erhaltenen Gut hervorgebracht hat. Die Rede ist vom Schloss Güstrow, das im 16. Jahrhundert vom Italiener Franz Parr erbaut und vom Niederländer Phillip Brandin vollendet wurde. Das erste, wa wir im Schloss besichtigten können, ist der Festsaal. Der Hirschfries und die Stuckdecken mit den vielen Abbildungen von Krokodilen, Elefanten und allerlei anderen exotischen Getier, lässt unsere Nacken fast steif werden. Unsere Kinder sind außerdem von den Ritterrüstungen, den Jagdgewehren und Pokalen, die wir in der Ausstellung des zuletzt 1964 renovierten Renaissanceschlosses besichtigen, beeindruckt. Mir hingegen gefallen die reich verzierten Deckengewölbe und die mit Intarsien verschönerten Schränke und die fein bearbeitete Nautilusmuschel am besten. Im Schloss gab es sogar eine Renterei. Das ist ein Raum, im dem das Geld gelagert wurde und der 24 Stunden täglich für den Schlossherren zugänglich war. Hey, das ist ein super Service, den ich von meiner Hausbank auch gerne hätte! Übrigens: Im Sommer müssen die blühenden Lavendelbeete, die Apfelbäume sowie der Laubengang des Schlossgartens ein Traum zum Flanieren sein!

Schloss Güstrow

Pfarrkirche Sankt Marien

Pfarrkirche St. Marien, Mecklenburg, MV, Deutschland, Urlaub, Reisen mit Kindern, Ferien, Ferienwohnung, Gutshof, Reisen, Mecklenburgische Schweiz, Mecklenburgische Seenplatte, Güstrow, Altstadt

Kleine sportliche Herausforderung gesucht? 192 Wendeltreppenstufen führen hinauf in den ca. 53 Meter hohen Turm der Pfarrkirche St. Marien, die Teil der Europäischen Route der Backsteingotik ist. Die Kirche befindet sich im Herzen der Stadt und ist nicht zu verfehlen. In der barocken Turmhaube, gleich oberhalb der 3 Eisenhartguss-Glocken und der Kirchturmuhr blicken wir über die güstrower Hausdächer, Dachterrassen, das Schloss und mit etewas Phantasie bis an die Ostsee!

http://www.pfarrgemeinde-guestrow.de/

Wonnemar Wismar

Last but not least besuchen wir auch das Spaß- und Sportbad Wonnemar in Wismar. Sechs verschiedene Rutschen, ein Sportbecken, ein Wellenbad, eine Grotte, ein Außenbecken mit Strömungskanal, ein Whirlpool sowie eine schöne Saunalandschaft lassen wirklich keine Langeweile aufkommen. Unsere Kinder sind gar nicht mehr aus dem Wasser beziehungsweise aus der Rutsche zu bekommen. Mein Mann und ich verschwinden zwischendurch in die Sauna, während einer von uns bei den lieben Kinderlein bleibt.

Wonnemar Wismar

Reiseführer

Mecklenburgische Seen mit Kindern: 46 Wander- und Entdeckertouren für Familien (Abenteuer und Erholung für Familien): https://amzn.to/2Ro6fQR

Mecklenburgische Schweiz: https://amzn.to/2GNw4pC

Mit Kindern im Wildpark-MV unterwegs

Wildpark-MV, Natur- und Umweltpark, Mecklenburg-Vorpommern, Wildtiere, Wolf, Wölfe, Wild, Hirsch, Reh, Wildschwein, Luchs, Wildkatze, Abenteuerspielplatz, Naturpark, Waldpark, Urlaub mit Kindern, outdoor, Reisen mit Kindern, Deutschland

Raubfische wie Hechte, Forellen, Barsche sowie Friedfische wie Karpfen, Rotfedern, Plötze, Karauschen und Döbel ziehen im Natur-Aquarium über und neben uns vorbei. Im Aquatunnel des Informationszentrums, das sich an den Kassenbereich anschließt, haben wir beinahe das Gefühl mit ihnen schwimmen zu können. Unsere Nasen und Ohren können wir an mehreren Stationen für die Umwelt schärfen.

  Wildpark-MV, Natur- und Umweltpark, Mecklenburg-Vorpommern, Wildtiere, Wolf, Wölfe, Wild, Hirsch, Reh, Wildschwein, Luchs, Wildkatze, Abenteuerspielplatz, Naturpark, Waldpark, Urlaub mit Kindern, outdoor, Reisen mit Kindern, Deutschland

Der Wind pfeift und wir klettern über eine wacklige Holzbrücke oberhalb eines Wildtiergeheges des Wildpark-MV im Osten der Stadt Güstrow. Drei wunderschöne Luchse schleichen auf leisen Pfoten und mit gespitzten langhaarigen Öhrchen unter uns entlang. Ihr Schwanz ist erstaunlich kurz und endet in einer schwarzen kuschligen Spitze. So gut wie Katzen können sie damit bestimmt nicht springen, vermute ich im Stillen. Besser gesagt hoffe ich es, damit sie nicht zu uns hinauf springen können. Aber ein Rendez-vous mit dem Elektrozaun unter uns, würde ihnen bestimmt nicht gefallen. Allerdings interessieren sich die hübschen Tiere viel weniger für uns als wir für sie. Kein Wunder bei dem großzügigen Gehege, das in diesen 200 Hektar großen Waldpark angelegt ist.

Naturpark-MV, Waldpark, Mecklenburg-Vorpommern, Urlaub mit Kindern, Reisen mit Kindern, Deutschland, Luchs, Wildkatze, Tiergehege
Früher wurde der Luchs vorwiegend wegen seines kostbaren Pelzes und weil er als „Jagdschädling“ galt, gejagt. In den letzten Jahren scheint sich der Luchsbestand langsam zu erholen.

Zuvor sind wir über den kleineren Wildkatzen entlang gekrachselt. Im schnuckligen Baumhaus Bärenblick machen wir eine kurze Pause und beobachten einen Luchs wie er sich im Unterholz versteckt. Eine Holztreppe weiter und schon krabbeln unsere Kinder mit einer Taschenlampe in einen Tunnelgang. Wir Eltern sind zu groß für den engen Weg und nehmen einen breiteren und höheren Tunnel. Kurze Zeit später treffen wir unsere Kids in einer Wolfshöhe. Eine Höhle ohne Wölfe drin, sei hier für besorgte Leser angemerkt. Weiter geht es zur urigen Wolfshütte. Am Ofen, Etagenbett, einer Holztruhe und zahlreichen an einer Wand befestigten Wolfsfallen und Werkzeugen vorbei, geht es ins Untergeschoss und von dort aus einen halbunterirdischen Gang der oberhalb unserer Köpfe mit einem Maschendraht gesichert ist. Von hier stehen wir plötzlich Aug‘ in Aug‘ mit den Wölfen. Das Wolfspaar Nena und Nevin und ihr Nachwuchs sind sehr aufgeregt und schnauben nervös, weil die Wärter sich erdreisten, ihre Käfigtür von außen zu reinigen. Ob sie wohl versucht haben auszubüchsen? Schade, dass wir die Tiere nicht befragen können.

Naturpark-MV, Waldpark, Mecklenburg-Vorpommern, Urlaub mit Kindern, Reisen mit Kindern, Deutschland, Luchs, Wildkatze, Tiergehege
Lupus

Außer den nervösen Wölfen haben wir noch ein stolzes Seeadlerpärchen besucht. Leider haben sie wohl gerade keine Lust sich in die Lüfte zu schwingen, so dass wir ihre eindrucksvolle Größe nicht bewundern können. Wahrscheinlich lohnt sich der Aufwand für die Vögel nicht, da das Deckennetz ihrer Voliere zu niedrig für einen Spritzflug erscheint.

Die Braunbärenbrüder Fred und Frode befinden sich gerade im Winterschlaf (dieser dauert von November bis Februar) und lassen ihr zwei Hektar großes Bärengehege mit Kletterbäumen, einem plätschernden Bach, einem Waldsee und einem Berg zum Höhlengraben, einfach nur ein Gehege sein. Aber in den Taststationen können wir dafür Fell und Zähne fühlen. In einer Ecke des Bärendomizils begrüßt uns ein ausgestopfter stehender großer Bär.

Auf so manchen Waldwegen fühlen wir uns zur Abwechslung einmal beobachtet. Rehe und Hirsche blicken im sicheren Abstand von den Hügeln aus zu uns hinunter.

  Wildpark-MV, Natur- und Umweltpark, Mecklenburg-Vorpommern, Wildtiere, Wolf, Wölfe, Wild, Hirsch, Reh, Wildschwein, Luchs, Wildkatze, Abenteuerspielplatz, Naturpark, Waldpark, Urlaub mit Kindern, outdoor, Reisen mit Kindern, Deutschland

Mit donnerndem Getrampel kommen mehrere 800 Kilogramm schwere Heckrinder auf uns zu gerannt. Angelockt durch ein paar Brotscheiben, haben wir das Glück ihnen so nahe zu kommen, dass wir sie über den Holzzaun hinweg streicheln könnten. Eine Tierpflegerin erklärt derweil, dass die kräftigen Tiere von den ausgestorbenen und noch kräftigeren Aucherochsen abstammen und von den Gebrüdern Heck 1920 gezüchtet wurden.

  Wildpark-MV, Natur- und Umweltpark, Mecklenburg-Vorpommern, Wildtiere, Wolf, Wölfe, Wild, Hirsch, Reh, Wildschwein, Luchs, Wildkatze, Abenteuerspielplatz, Naturpark, Waldpark, Urlaub mit Kindern, outdoor, Reisen mit Kindern, Deutschland

Solch eine große Spinne haben wir noch nie gesehen! Und man kann sogar in das Krabbeltierchen hinein klettern. Natürlich ist hier nicht eine echte Spinne, sondern eine aus Metall, die auf einem großzügigen Spielplatz auf acht Beinen im die Höhe ragt. Hinter ihr befindet sich ein großes Kletternetz und ein Gebäude mit einem Café und einer Ausstellung. Eine Seilbahn führt über einen kleinen Bach hinweg. Das ist natürlich der Hotspot für unsere Kinder. Zum Glück schützt ein Kletternetz über dem Rinnsal vor nasser Kleidung. Die Kleinsten unter den Kindern sind nun vom vielen Laufen erschöpft, so dass wir unseren Rudngang hier beenden und die Moorleiche rechts liegen lassen. Stattdessen laufen wir zurück zum Parkplatz. Uns hat es so gut gefallen, dass wir gerne wieder herkommen und uns den Teil des weitläufigen Naturparks ansehen möchten, den wir beim ersten Rundgang nicht geschafft haben.

Wildpark-MV
https://www.wildpark-mv.de


Tolle Idee für kalte Herbst- und Wintertage: Familienausflug in eine Therme

NaturThermeTemplin, Therme, schwimmbad, Spaßbad, Templin, Uckermark, Brandenburg, Deutschland, reisen mit Kindern, Sole, Wohnmobil, Camping
Das Thermalsolebad bietet auf ca. 10.000 m² eine weiträumige Erlebniswelt mit einer großzügigen Badelandschaft inklusive zahlreicher Attraktionen. Fotos: Beate Wätzel, Tom Schweres, Eva Nieuweboer

Draußen ist es nasskalt, es wird früh dunkel und wir sehnen uns vor allem nach einem: Wärme. Wer nicht in die Verlegenheit kommt und jedes Wochenende oder in den bevorstehenden Weihnachts- und Winterferien an einen Ort an der Sonne zu düsen, kann sich auch in Deutschland wunderbar aufwärmen und neue Energie sammeln: in einer der vielen schönen Thermen des Landes.

Wir haben die NaturThermeTemplin besucht und finden, dass sie für Familien mit Kindern für jeden etwas schönes bereit hält! Fangen wir mal mit dem Spaßfaktor für die Kinder an. Denn wenn unser Nachwuchs Spaß hat, ist es für uns Eltern schließlich auch entspannter, oder nicht? Doch was ist eigentlich eine Therme? Therme leitet sich aus dem griechischem Wort „thermos“ ab und bedeutet „warm“. Eine Therme zeichnet sich daduch aus, dass sie besonders reich an Mineralien ist, was einen wohltuenden und gesundheitsfördernden Effekt auf den Körper haben soll. Es gibt auch künstliche Thermen, bei denen angereichertes und erwärmtes Wasser zum Einsatz kommt.

Wir haben den Familienausflug zur NaturThermeTemplin mit dem Wohnmobil unternommen und konnten dort auf einem Naturstellplatz stehen. Nach dem Aufenthalt in der schönen Therme, haben wir noch Ausflüge in der Umgebung, wie zum Beispiel zum MfS-Ferienobjekt „Buchheide“, auf den Wochenmarkt von Templin und zur Chocolaterie Hammelspring gemacht

Die NaturThermeTemplin

Um uns herum ist alles dunkel und wir rutschen, steile Kurven nehmend, hinab. The Black Hole heißt die 100 Meter lange Rutsche der NaturThermeTemplin, die uns zum Jauchzen bringt und uns am Ende im warmen Thermalwasser entlässt.
Wir drehen gleich noch ein paar Runden in der Rutsche bis uns schwindlig wird und wir uns auf unserem Liegenlager ausruhen. Danach dümpeln wir im 36° Grad warmen Grottengang umher und bringen unsere Atemwege mit dem salzhaltigen Wasser ins Reine.

Danach lassen wir uns im 140 qm großen Wellenbad umher werfen. Nachdem der Sturm vorüber ist, treiben wir im Strömungskanal zig Male im Kreis. Unsere Kinder kriegen davon nicht genug. Die Wasserfälle und kleinen Springbrunnen finden sie allerdings auch spannend. Mit Kindern ist im Schwimmbad immer Action angesagt und das ist gut so!

Wie gut, dass es hier auch ein Thermalsole-Außenbecken, Sole-Whirlpools und obendrein eine Saunalandschaft gibt. Der Deal zwischen meinem Mann und mir ist, dass jeder mal für eine halbe Stunde in eine der Schwitzhütten verschwinden darf. Neben Hot-Whirlpools, Dampfsauna und finnischer Sauna im Innenbereich, warten im Saunagarten eine 100° Grad heiße Erdsauna, eine achteckige 95° Grad Blockhaussauna, eine 85° Grad Galeriesauna auf uns.

https://www.naturthermetemplin.de/

Naturstellplatz

naturstellplatz, stellplatz, wohnmobilstellplatz, wohnmobil, camping, naturthermetemplin, templin, uckermark, brandenburg
Im Jahr 2017 wurde der Naturstellplatz für Wohn- und Reisemobile an der NaturTherme in Templin/Uckermark eröffnet. Der Stellplatz bietet bis zu 50 Mobilen Platz, ist ganzjährig nutzbar und liegt in unmittelbarer Nähe zur Buchheide, dem Biosphärenreservat Schorfheide/Chorin, dem Lübbesee und der Templiner Kurmeile.

Bevor wir uns dem gesunden Badespaß in der jodhaltigen Thermalsole hingegeben, parken wir unser Wohnmobil auf dem Naturstellplatz mit Blick aufs uckermärkische Feld direkt neben der Therme. Frischwasseranschluss, Cassettenausguss, Sanitär-Container mit WC, Spülbecken, Waschmaschine und Trockner sowie ein Spiel- und Grillplatz, freies W-Lan, ein Brötchenservice (wir haben für 5 Körnerbrötchen 3 Euro bezahlt) sowie eine Ermäßigung auf den Thermeneintrittspreis sind hier für eine Pauschale von 12 Euro pro Nacht zuzüglich Strom sowie ein paar Euro Kurtaxe pro Person inklusive. Außerdem schaut mit etwas Glück ein sehr verkuschelter schwarz-weiss gestiefelter Kater auf dem Stellplatz vorbei.

https://www.naturthermetemplin.de

 

Waldspaziergang und der Lostplace MfS-Ferienobjekt „Buchheide“

MfS-Ferienobjekt "Buchheide", lostplace, verlassener ort, uckermark, brandenburg, templin, buchheide, stasi
etwas unheimlich, dieser Lostplace mitten im Wald

Nach dem Frühstück und einigen ausgiebigen Spielrunden im Wohnmobil packen wir uns warm ein, laufen an der Therme vorbei, einmal über die Landstraße und biegen an einem Wegweiser rechts in den bunt belaubten Wald ein. Dann biegen wir links auf einen Feldweg ab und treffen auf Überreste eines Zauns. Wer meinen Mann gut kennt, weiss, dass ihn solche Hinweise magisch anziehen. Wir stapfen am verrosteten Zaun vorbei und entdecken einen ehemaligen Bunker oder ein Heizhaus oder Pumpwerk. Dahinter sehen wir zwischen den halb entlaubten Herbstbäumen ein verlassenern Gebäudekomplex aufragen.

Dieser als Wellnesshotel geplante Plattenbau bei Templin, das MfS-Ferienobjekt „Buchheide“, wurde niemals als Ort der Erholung von der Stasi genutzt. Kurz bevor der Rohbau einen Innenausbau bekam, fiel die Mauer. Wir werfen einen Blick hinein. Kein einziges der extra aus Schweden beschafften Fenster ist noch heil. Es ist schon ein wenig unheimlich da drin. Überall Schutt, Müll, Glasscherben. Kein sicherer und guter Ort für Kinder, weshalb wir uns nur sehr kurz darin aufhalten. Aber ein paar schöne Graffiti konnten wir um das Objekt herum entdecken.

 

Wochenmarkt Templin

templin, uckermark, brandenburg, reisen mit kindern, wohnmobil, camping, wochenmarkt, gemüse, rote rüben, rote beete, artischocke
Frisches Obst & Gemüse und Kinkerlitzchen für die Kinder finden wir auf dem Wochenmarkt vor dem Rathaus Templin.

Artischocken, rote Rüben, Seitlinge, Pflaumen, Äpfel und Birnen. Am Obst- und Gemüsestand des Templiner Wochenmarkts am hübschen Rathaus entscheiden wir uns für die Artischocken, die wir mit einer selbst gemachten Alioli verspeisen möchten. Unsere Tochter bekommt ein paar schöne Rosen-Aufnäher vom Haushaltswarenstand mit denen sie ihr schwarzes Shirt Zuhause verschönern möchte und mein Mann holt sich Arbeitshandschuhe. Großes Geheule bei der Kleinen weil sie keine Quietscheente bekommt. Am mobilen Suppenstand gibt es deftiges Mittagessen und der Familienfrieden ist wieder hergestellt.

Öffnungszeiten: täglich ausser sonntags von 10 bis 17 Uhr

Chocolaterie Hammelspring

chocolaterie hammelspring, uckermark, brandenburg, schokolade, schoko, pizza, chokopizza, chocopizzeria, schokopizza, schokopizzeria, süßigkeiten, reisen mit kindern
Pizza mal anders, süß, bunt und lecker!

„Kinder, gleich gibt es Pizza. Allerdings keine Normale“, rufen wir unserem Nachwuchs auf der Rückbank zu.
Versteckt hinter einer Hofeinfahrt im Ortsteil Hammelspring lüften wir das Geheimnis um die kuriose Pizza. In der Chocolaterie warten nicht nur 600 verschiedene Schokoladenartikel, eine gläserne Manufaktur, sondern auch eine Choko-Pizzabäckerei auf uns. An einer Tafel sitzen bereits zwei Mädchen, die eine flüssige runde Schokoalde in einer Schablone von einer Mitarbeiterin gereicht bekommen und sogleich beginnen diese mit allerlei bunten Süßigkeiten verzieren. Unsere Mädels setzen sich aufgeregt an den Tisch und wir warten, dass wir begrüßt und gefragt werden, was wir vorhaben. Es ist nicht ganz leicht die Aufmerksamkeit auf uns zu ziehen. Dann nehmen wir unser Choco-Schicksal selbst in die Hand und nun können unsere Kids loslegen. Die Kleine nimmt Zartbitter, die Große wählt weisse Schokolade als Pizzagrundlage und dann wird mit kleinen bunten Schokoladenlinsen, Streuseln, Cornflakes und Gummibärchen belegt was das Zeug hält. Bevor die Pizza unter ihrem Eigengewicht zusammenbricht, geben wir sie vertrauensvoll in die Hände der Mitarbeiterin. Nach ein paar Minuten Trockenzeit können wir die Choko-Pizzen mitnehmen. In der Zwischenzeit beobachten wir in der gläsernen Manufaktur wie aus Schokolade kunstvolle Figuren entstehen und kaufen im Shop gleich noch ein paar Leckereien.

Wer ab Januar 2019 die Chocolaterie besuchen möchte, findet sie über die Landstraße 23 ca. 33 Kilometer entfernt in Himmelpfort.

http://chocolaterie-hammelspring.de/

Weitere Ausflugsziele rund um Templin

Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin

Lübbesee mit Strand und Bootsverleih

Reiseführer für die Uckermark

Mit den Kindern auf Entdeckungstour auf der Pfaueninsel in Berlin

Pfaueninsel, Wannsee, Berlin, Havel, Düppeler Forst, Deutschland, reisen mit Kindern, Ausflugstip, Ausflug mit Kindern, Pfau
Die Pfaueninsel, das Ex-Caninchenwerder, ist auch im Herbst ein Schmückstück für einen Spaziergang.

In den Herbstferien wollten mal nicht in die Ferne schweifen und haben viele Ausflüge in unserer geliebten Heimatstadt Berlin und zu Brandenburger Spaß- und Erholungsbäder unternommen, von denen wir Euch in den nächsten Wochen berichten werden. So lange es draußen noch herbstlich angenehm ist, können wir Euch nur empfehlen, mit oder auch ohne Kinder die im Südwesten der Stadt versteckte Pfaueninsel zu besuchen. Erreichbar ist sie nur mit einer Fähre, das Übersetzen von Autos ist nur den Bewohnern erlaubt.

Eine Insel mit nem Schlösschen und bunten Vögeln drum herum… Ich gebe zu, so gut in dem Lied von „Jim Knopf und der Lokomotivführer“ reimt sich meine Zeile nicht. Trotzdem ist das paradiesische Eiland mindestens genauso märchenhaft wie die Geschichte rund um die Insel Lummerland: weil… tatatatata… die 67 Hektar der Pfaueninsel sind nichts weniger als ein UNESCO Kulturerbe und Naturschutzgebiet! Deshalb ist sie eine No Go Area für Autos und Fahrräder (die circa 40 Inselbewohner und zugleich Mitarbeiter der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten haben eine Sondererlaubnis) sowie für Raucher und Hunde. Die dadurch entstehende Ruhe und frische Duft ist wunderbar. Die hier einst auftretenden dunklen Rauchschwaden und stechenden Gerüche sind zum Glück schon längst passé. Die Experimente zur Farbglasherstellung des Chemikers und Glasmachers Johann Kunkel gehören seit mehr als dreihundert Jahren der Vergangenheit an. Ein Gedenkstein, der so genannte Kunkelstein, erinnert auf der Insel an ihn und das einst dort stehende Glaslaboratorium. Vom Palmenhaus sind leider aufgrund eines lange zurück liegenden Brandes nur noch zwei einsame Säulensockel übrig. Von den Käfigen und Gebäuden für Lamas, Affen, Löwen und Kängurus keine Spur mehr. Die hat Friedrich der IV. im Jahr 1842 dem Berliner Zoo vermacht. Dafür ist die rund herum einsehbare Voliere nach englischem Vorbild für Vorwerkhühner, Seidenhühner, Brahmahühner, Fasane sowie für Weisse Pfauen und Blaue Pfauen geblieben.

Sonnenschein und böiger Wind wechseln sich an unserem ersten gemeinsamen freien Tag ab. Der lustige Fährmann bringt uns für 8 Euro (Familienticket) routiniert mit der „Luise“ vom Festland auf die Pfaueninsel. Bei der Anlegestelle wartet der Museumsshop auf Kundschaft. Dort gibt es auch das kostenlose Falblatt „Gartendenkmal Pfaueninsel. Eine Entdeckungstour für Kinder“, das neben einer Karte auch kurze Geschichten zu den Insel-Highlights bereit hält.

Schloss

Pfaueninsel, peacockisland, berlin, wannsee, havel, deutschland, germany, pfau, insel, ausflugstip mit kindern unterwegs, schloss, lustschloss

Nach einer ersten Pinkelpause auf den Insel-WCs laufen wir am Rosengarten hoch zu Wilhelmine Enckes Schlösschen. Klopf, klopf. Das weisse Lustschlösschen der Mätresse von König Friedrich Wilhelm II. ist beileibe kein Disney-Bauwerk, aber unser dezenter Klopftest hört sich dennoch verdächtig dünn an. Im Winter ist es darin bestimmt ziemlich frisch. Ob im Rahmen der aktuellen Sanierungsarbeiten auch eine Wärmedämmung des Sommersitzes vorgesehen ist? Die Blauen Pfauen, die sich gegenüber auf der Wiese entspannen – Feinde haben sie hier keine, weil die Insel umzäunt ist – möchten es uns auch nicht verraten.

Pfaueninsel, Wannsee, Berlin, Havel, Düppeler Forst, Deutschland, reisen mit Kindern, Ausflugstip, Ausflug mit Kindern, Pfau, Voliere
In der Voliere lebt der Heino unter den Pfauen. Nein, Spaß. Der Weisse Pfau ist kein Albino (er hat keine roten Augen), sondern ist eine besondere Züchtung des Blauen Pfaus und war bei den indischen Maharaschas sehr beliebt.

Wir spazieren quer durch den Landschaftspark in nordöstliche Richtung und entdecken überrascht wollige Schafe sicher umzäunt unter den bis zu 400 Jahre alten mächtigen Eichen. Auf den Wiesen rundherum liegen einige umgestürzte Bäume auf denen die Kinder ein wenig balancieren.

Kavaliershaus

Pfaueninsel, Wannsee, Berlin, Havel, Düppeler Forst, Deutschland, reisen mit Kindern, Ausflugstip, Ausflug mit Kindern, Pfau, Kavaliershaus
Der Graue Panter der Pfaueninsel ist mit etwas Glück in der Umgebung des Kavaliershauses anzutreffen.

Nach dem Kavaliershaus stärken wir uns im Kaffeegarten auf der Spielwiese mit etwas zu essen und zu trinken. Achtung, diese Verpflegung gibt es nicht in der Wintersaison! Hier sind auch Toiletten zu finden.
An Wiesen und Feldflächen vorbei und zur Inselmittel hin spazierend rascheln wir durchs Herbstlaub bis zur Homebase der Gentlemen, dem Kavaliershaus. Vier Wohnungen gibt es in dem verwunschenen Gebäude, wo übrigens der Edgar-Wallace-Schocker „Neues vom Hexer“ gedreht wurde. Bei strahlendem Sonnenschein wirkt das Haus ganz und gar nicht gruselig. Im Erdgeschoss haben die Kälte empfindlichen Pflanzen bereits ihr Winterdomizil aufgeschlagen. Ein hübsches graues Katzentier tigert um Dickicht der Pflanzen umher. Sein Vorgänger hat sicherlich gerne mit den Prinzessinnen, Prinzen sowie Mitgliedern des einstigen Hofstaates geschmust, vermutet unsere Tochter. Das Faltblatt der Kinder verrät uns die Insiderinformation, dass die hübsche Fassade des Kavaliershauses vormals Bestandteil eines baufälligen Hauses einer adeligen Familie in Danzig war, dort abgetragen, auf die Pfaueninsel gebracht und auf Anweisung des berühmten deutschen Baumeisters Karl Friedrich Schinkel im Jahr 1824 dem Kavalierhaus vorgeblendet wurde. Respekt!

 

Meierei

Pfaueninsel, Wannsee, Berlin, Havel, Düppeler Forst, Deutschland, reisen mit Kindern, Ausflugstip, Ausflug mit Kindern, Pfau, Meierei
Die Meierei hat am Wochenende geöffnet.

Was auf den ersten Blick wie die Ruine einer gotischen Kirche aussieht, ist die Meierei der Insel. Neben ihr grasen gut genährte Ponys. Nicht weit entfernt gibt es Ställe und eine Scheune. Gegenüber erstreckt sich ein großer Lennéscher Landschaftsgarten. Dank Königin Luises Liebe zum ländlichen Leben wurde auf der Pfaueninsel eine Molkerei errichtet, in der Milch zu Butter, Käse oder Quark verarbeitet wurde. Vor der Meierei lesen wir auf einem Schild, dass die Meierei von April bis Oktober wochenends von 10 bis 17:30 Uhr zu besichtigen ist. Warum wurde auf der Insel eine Meierei gebaut? Luise war den modernen Müttern von heute in ihren Ansichten teilweise sehr ähnlich, denn sie wollte, dass sich ihre zahlreichen Kinder in der freien Natur bewegen, spielen und gärtnern. Luise wurde leider nur 34 Jahre alt. Schräg gegenüber ließ ihr Gatte, Friedrich Wilhelm III., zu ihrem Gedenken einen Tempel mit ihrem Bildnis errichten.

Beelitzer Jagdschirm

Pfaueninsel, peacockisland, germany, deutschland, berlin, ausflugstip, draussen unterwegs mit kindern, spaziergang, insel, wannsee, havel
Seit 2012 wieder hergestellt, die Beelitzer Jagdhütte mit einem salonartigen Raum für die Jagdgesellschaft und ein darunter liegendes Sockelgeschoss mit Schießscharten für die Jagdschützen.

Alles in Deckung! Nein Spaß, das war ein Fehlalarm. Die schmalen Schießscharten aus dem außen vollständig mit Brettern aus Eichenborke verschalten Fachwerkbau sind unbesetzt. Von Jagdschützen ist weit und breit keine Spur mehr. Vielleicht sind die in Beelitz geblieben bevor das Camouflage-Gebäude Mitte des 19. Jahrhundert auf die Pfaueninsel umzog? Über eine Brücke nähern wir uns der künstlichen Vorinsel. Von außen können wir fragmentarisch grüne Papiertapeten an den Wänden des Salons erkennen. Wir laufen auf einem Weg parallel zum Wasser zurück Richtung Fähre.

Fregattenschuppen

Pfaueninsel, peacockisland, germany, deutschland, berlin, ausflugstip, draussen unterwegs mit kindern, spaziergang, insel, wannsee, havel

Vor einem terrassierten Obst- und Rosengarten lucken wir über den Zaun. Sind das vielleicht Quitten, die sich hier im Herbstwind an den Ästen klammern? Um die Ecke wartet die nächste Überraschung auf uns. Was an ein Kirchenschiff erinnert, ist das Winterquartier (siehe ersten Foto des Beitrags) der dreimastigen Segelyacht Royal Louise, ein Geschenk des englischen Königs William IV. an Friedrich Wilhelm III. Der eigens dafür gegründete Royal Louise Yacht- und Schifffahrtsverein zu Potsdam e.V. hat die originalgetreue Rekonstruktion der britischen Miniaturfregatte vor einigen Jahren erworben und vor dem Verfall bewahrt.  Heute segelt die Yacht wieder stolz auf den Havelseen, von Spandau bis zum Junfernsee. Allerdings liegt sie nun beim Verein Seglerhaus am Wannsee (VSaW) in Berlin. Ein riesiger Anker liegt neben ihrem einstigen Winterlager. Gegenüber späen wir in ein von Wein umrankrantes Banksteinhäusschen. Doch niemand ist dort zuhause, mit dem wir ein Schwätzchen halten könnten. Also endet nun unser schöner Inselausflug auf der Pfaueninsel mit der Rückfahrt per Fähre ans Festland.

Pfaueninsel, peacockisland, berlin, wannsee, havel, deutschland, germany, pfau, insel, ausflugstip mit kindern unterwegs

Nützliche Infos für einen Ausflug auf die Pfaueninsel

Wie kommt man zur Pfaueninsel?

Adresse: Pfaueninsel,Nikolskoer Weg, 14109 Berlin

Berliner Pfaueninsel

Mit dem Auto: Die Insel ist autofrei. Einen Parkplatz gibt es in der Nähe der Anlegestelle im Nikolskoer Weg.

Mit dem ÖPNV: Ab Bahnhof Berlin-Wannsee fährt der Bus der Linie 218 zur Anlegestelle bei der Pfaueninsel.

Mit dem Fahrrad: Vom S-Bahnhof  Berlin-Wannsee über die Königstrasse und den Nikolskoer Weg sind es fast 6 Kilometer.

Mit dem Ausflugsdampfer: Von Potsdam, Tegel oder Spandau oder auch vom Bahnhof Wannsee fahren diverse Auflugsdampfer über die Havel. Diese halten in der Nähe der Fähren-Anlegestelle: https://www.sternundkreis.de/DE/Startseite/E1001.htm

Berlin, Düppeler Forst, Ausflug, Wannsee, Havel, Lokal, Pfaueninsel, Germany

Wo findet man auf der Pfaueninsel etwas zu essen und zu trinken?

Im Sommer gibt es einen hübshen Biergarten auf der Pfaueninsel. Im Winter hat er allerdings zu. Dann gibt es nur noch auf dem Festland, genau bei der Fähranlegestelle, ein gemütliches Wirtshaus sowie noch zwei weitere in der Nähe.

Wirtshaus zur Pfaueninsel (im Sommer mit Biergarten): https://www.pfaueninsel.de/

Mit Terrassse und Seeblick nach russischem Muster erbaute Blockhaus Nikolskoe: https://www.blockhaus-nikolskoe.de/1376-willkommen-0-2-0.html

Außerdem gibt es im ehemaligen Fortshaus am Moorlakeweg noch das Wirtshaus Moorlake: https://moorlake.de/

Wann sind die Öffnungszeiten der Pfaueninsel?

Die Öffnungszeiten sind abhängig von den Abfahrtszeiten der Insel-Fähre. Diese können sich kurzfristig ändern, wegen Veranstaltungen, Filmsets und krankheitsbedingten oder technischen Ausfällen u.s.w.: https://www.spsg.de/schloesser-gaerten/objekt/pfaueninsel/

Januar & Februar: 10 bis 16 Uhr
März: 10 bis 18 Uhr
April, Mai & Juni: 10 bis 19 Uhr
Juli & August: 10 bis 20 Uhr
September: 10 bis 19 Uhr
Oktober: 9 bis 18 Uhr
November & Dezember: 10 bis 16 Uhr

Die Fähre verkehrt alle 15-20 Minuten.

Wie viel kostet der Eintritt auf die Pfaueninsel?

Wannsee, Berlin, Germany, Ddutschland, See, Boot, Ausflug

Der Besuch der Pfaueninsel ist kostenlos, nur die Fähre und die Besichtigung der Meierei und des Schlosses kosten Eintrittsgeld (Meierei: 2,- Euro, Schloss: 6,- Euro und ermäßigt 5,- Euro.

Pfaueninsel Fähre: 4 € – ermäßigt: 3 € (ein Plan vom Park ist inbegriffen)

Das Familienticket gilt für 2 Erwachsene und bis zu 4 Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr: 8,- Euro
https://www.pfaueninsel.info/preise/

Wo sind die Toiletten und wo finde ich das Schloss und die Meierei?

Rechts neben der Fähranlegestelle auf der Insel sowie bei der großen Liegewiese, wo im Sommer der kleine Biergarten ist, befinden sich WCs. Hier gibt es eine Karte der Pfaueninsel zum Download: http://www.stadtentwicklung.berlin.de/natur_gruen/naturschutz/schutzgebiete/download/nsg/karten/nsg04_pfaueninsel.pdf

Pfaueninsel, peacockisland, berlin, wannsee, havel, deutschland, germany, pfau, insel, ausflugstip mit kindern unterwegs
Grandezza at its best!

Welche Reiseführer und Literatur zur Pfaueninsel gibt es?

Leider nicht mehr ganz neu:

Wenn man im Düppeler Forst auf Entdeckungstour gehen möchte, ist diese Karten sehr praktisch:

Wer eine märchenhafte Geschichte zu schätzen weiss, für den ist dieser Pfaueninsel-Roman von Thomas Hettche genau das richtige (mir hat es sehr gefallen):

Was kann man rund um die Pfaueninsel noch unternehmen?

Berlin, Düppeler Forst, Ausflug, Wannsee, Havel, Park, Wald, Bäume, Pfaueninsel, Germany
Im Südwesten Berlins gibt es schöne Waldgebiete für Familienausflüge.

Gegenüber der Pfaueninse, im Düppeler Forst und rund um den Wannsee, gibt es eine Menge an Kunst, Kultur und Geschichte zu entdecken. Hier kommt eine kleine Auswahl.

Wie das Blockhaus Nikolskoe so ist auch die hübsche Evangelische Kirche St. Peter und Paul auf Nikolskoe mit schönem Seeblick im russischen Stil erbaut und liegt direkt am Nikolskoer Weg: https://www.kirche-nikolskoe.de/startseite.html

Öffnungszeiten: Oktober bis April
Kirche: Mi., Fr. – So. 11-16 Uhr
Küsterei: Mi. und Fr. 11-16 Uhr und nach Vereinbarung

Am östlichsten rand des Düppeler Forsts und direkt am Großen Wannsee gelegen, befindet sich die Villa und Gedenkstätte  Haus der Wannsee-Konferenz: https://www.ghwk.de/

Öffnungszeiten der Ausstellungen: täglich 10.00 – 18.00 Uhr, letzter Einlass (Haus und Garten) 17:45 Uhr
(Eintritt frei, Gruppen nur nach Voranmeldun)

Nur einen Katzensprung weiter südlich ist das Sommerhaus des Künstlers Max Liebermann, in dem seine Gemälde des Hauses und Gartens ausgestellt sind, die Liebermann Villa: http://www.liebermann-villa.de/start.html

Mitten im Berliner Forst Düppel, in einer Sackgasse an einer Zufahrt mit der Hausnummer 80, ist das Gebäudeensemble, das als »Reichsluftschutzschule« durch den Zehlendorfer Architekten Eduard Jobst Siedler zwischen 1938/39 errichtet wurde. Die Berliner Unterwelten e.V. bietet Führungen in dem 6 sechsgechossigen Hochbunker Heckeshorn an: https://www.berliner-unterwelten.de/verein/forschungsthema-untergrund/bunker-und-ls-anlagen/hochbunker-heckeshorn.html