Tag Archives: Berlin

Süßer Ausflugstipp für Berlin: m&m store

Was ist klein, um die 80 Jahre alt, kommt in allen möglichen Farben daher und hat ein Herz aus Schokolade? Keine Idee? Na gut, ich gebe Dir noch einen Hinweis: um Fälschungen von Nachahmern zu vermeiden, zieren es zwei Buchstaben. Nämlich m&m! Seit Anfang Oktober 2021 hat das US-amerikanische Unternehmen unsere Stadt Berlin um eine süße Attraktion reicher gemacht. Wir haben vor kurzem am beliebten Kurfürstendamm zwischen Kanzlereck und Gedächtniskirche einen kleinen Bummel unternommen und in dem kunterbunten 3000 Quadratmeter großen M&M Store vorbei geschaut.

Wer wie wir gerne M&Ms nascht, wird hier voll auf seine Kosten kommen, denn dieser kreative Store steht dem in London in nichts nach. Auf drei verspielt gestalteten Etagen erwarteten uns die berühmten Schokolinsen in allen erdenklichen Farben und Geschmackssorten, die man sich in Tüten nicht nur selbst zusammen stellen, sondern sogar individuell bedrucken lassen kann.Aber pass auf, wie viele Schokolinsen Du abfüllst. Das geht schnell ins Geld.

Außerdem gibt es in dem Shop viele Kreationen, die man so noch nicht gesehen hat. Natürlich kommt dieser Megastore auch nicht ohne Souvernirs wie zum Beispiel Bleistifte, Tassen, Minigolfbälle oder Socken aus, die allerdings nicht ganz preiswert sind. Obendrein gibt es ein Café  mit einer zusätzlichen Außenterrasse mit Blick aufs Hotel Waldorf Astoria und schöne Sitzmöglichkeiten.

Mehr Infos: https://www.mms.com/de-de/berlin


Ausflugstipp: Weihnachtsstimmung im Botanischen Garten Berlin

Unsere elfjährige Tochter ist ein totaler Weihnachtsfan und trällert zur Entspannung bereits seit ein paar Wochen Weihnachtslieder. Logisch, dass der Wunschzettel bereits seit langem am Kühlschrank prankt, damit wir ihn ja nicht vergessen. Doch es gab bisher keine Gelegenheit um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Denn viel Schulstress für meine Tochter und arbeitsreiche Tage für mich waren in den letzten Monaten leider unserer trauriger Standard. Es war also allerhöchste Zeit um es richtig schön zu machen! So wie unsere Tochter für Weihnachten schwärmt, schwärme ich für den Botanischen Garten Berlin! Auf dem 43 Hektar großen Areal könnte ich mich ewig zwischen den 22.000 exotischen und heimischen Pflänzlein umher bewegen. Sobald es in diesem Garten irgendwelche besonderen Veranstaltungen gibt, bin ich am Start. Daher kam ich auch nicht darum herum, den Christmas Garden zu besuchen und konnte somit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Ein Ticket für meine Tochter und eines für mich im Online-Shop bestellt und wir beide sind glücklich. So der Plan, der am vergangenen Freitagabend auch voll aufgegangen ist. Warm eingemummelt tauchten wir rasch ins vorweihnachtliche Lichtermeer ein, denn lange Warteschlangen waren Fehlanzeige. Bereits auf dem Hauptweg hinauf in Richtung Gewächshäuser begrüßten uns von oben funkelnde Sterne und leuchtende Eiszapfen.

Leuchtende Märchenlandschaft


Gegenüber der eindrucksvoll bunt erleuchteten Schaugewächshäuser führte uns ein anderthalb Kilometer langer abgekordelter Rundweg zuerst durch den golden schimmernden Italienischen Garten und dann hinein in das magische Reich aus über einer Million Lichtpunkte, 3000 Lichterketten und einer Vielzahl bunter Illuminationen. Ein Teppich aus zur Musik changierenden Lichtern zog sich einen Hügel hinauf, den wir dank einer Art Aussichtsterrasse gut bestaunen konnten. Nach einigen verführerischen Selfiemöglichkeiten, stärkten wir uns rund um einen hübschen Pavillon mit Kinderpunsch und Bratwurst bevor es in der „Magischen Galaxie“ auf verwunschenen Wegen weiter ging. Schon erstaunlich wie man mit dezent gesetzten Laserstrahlen die außergewöhnliche Pflanzenwelt ganz neu inszenieren kann.

Ein weiteres Highlights war für uns das „Wassermärchen“. Ein Lichtkunstwerk aus Wassernebel und einer Videoprojektion ließ leuchtende Schiffe, Fische und Quallen auf einer imposanten Wasserwand entstehen. Der Publikumsliebling des Christmas Garden aus dem Jahr 2019, die Installation „Glockenspiel“, zog auch uns in seinen Bann. Beziehungsweise in seinen funkelnden Tunnel aus unzähligen Lichterkugelketten und echten, klingenden Weihnachtsglöckchen. Aber auch die exotischen Bäume wie zum Beispiel die ausladende Wuchsform des japanischen Hiba Lebensbaum kamen durch die Beleuchtung gut zur Geltung.

Corona-Regeln: Hinein kommt, wer entweder genesen oder geimpft und auf dem gesamten Areal eine medizinische Gesichtsmaske trägt. Wer sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen kann, braucht einen negativen PCR-Test. Kinder unter 18 Jahren müssen negativ getestet sein und können dies mit ihrem Schülerausweis belegen.

Öffnungszeiten: 19. November 2021 bis 9. Januar 2022 von 16:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Weitere Infos: https://www.christmas-garden.de/berlin

Wo: Botanischer Garten Berlin

Berlin erkunden im Herbst

(Sponsered Post) Bevor wir Euch gleich unsere persönlichen Tipps für einen super Herbst mit Euren Kids in Berlin und Umland verraten, darf der Hinweis natürlich nicht fehlen, dass die richtige Kleidung das Nonplusultra für einen gelungenen Ausflug ist. Dann gibt es auch kein schlechtes Wetter! Also Wind- oder Regenjacke und feste Schuhe an und los geht’s! Wenn Euch noch das ein oder andere passende Stück fehlt: Der dänische Online-Shop für Kinderbekleidung, Einrichtung und Spielzeug Kids World hat auf jeden Fall die passende Kleidung für jedes Wetter parat: https://www.kids-world.com/de/

Dank der fallenden Inzidenz-Zahlen werden in Berlin erste Lockerungen umgesetzt. Nach und nach haben auch die die Attraktionen wieder geöffnet, so dass es in den bevorstehenden Herbstferien vieles (wieder) zu entdecken gilt! Berlins Angebot für Familien mit Kindern ist riesig! Egal ob für Klein- oder Schulkinder oder Teenager, indoor oder outdoor: Attraktionen, Theater, Cafés, Museen, Kletterparks, Führungen – all das gibt es in Berlin extra für Kinder.

Auch zu den Themen wie Natur, Tiere, Technik gibt es in Berlin familienfreundliche Angebote. Wir haben viele spannende Tipps – und auch Geheimtipps für Unternehmungen mit der ganzen Familie. So entdeckt Ihr Berlin gemeinsam mit Euren Kindern und habt alle Spaß in der Hauptstadt.

Kinder- und Jugendtheater

Egal ob Puppentheater, Kinderoper, Theaterworkshops, Theater Basteln, Open Air Kindertheater, zeitgenössische Inszenierungen für Kinder – die Berliner Theaterlandschaft hat für jeden Geschmack und jedes Alter inzwischen das passende Angebot, um Kinder und ihre Familien in ihren Bann zu ziehen. Die meisten von Euch werden schon mal vom GRIPS Theater im Zusammenhang mit den weltweit gespielten Erfolgsstücken “Linie 1” oder “Max und Milli” gehört haben, oder? Außerdem gibt es das Atze Musiktheater im Wedding und das Theater Strahl in Schöneberg, das Theater an der Parkaue in Lichtenberg, die Astrid Lindgren Bühne in Köpenick und die Schaubude Berlin und das Theater o.N. in Prenzlauerberg. Auch die großen Häuser, die man eher mit einem Kulturprogramm für Erwachsene verbindet, wie die Komische Oper, die Deutsche Oper Berlin und die Staatsoper unter den Linden bieten Unterhaltung für die jüngsten Zuschauer:innen.

Volkfeste

Total trashig, aber gerade deshalb immer wieder super, sind Volksfeste und Rummelplätze! Im Herbst gibt es auf dem Zentralen Festplatz in Tegel Fahrgeschäfte wie wir sie noch aus unserer eigenen Kndheit kennen und die sich seitdem wenig verändert haben. Unsere Mädels lieben das und alle ein bis zwei Jahre geben wir uns die volle Packung und fahren Autoscooter, XXL-Krake, Wildwasserbahn und Riesenrad bis uns schlecht wird, werfen auf Dosen und kaufen Zuckerwatte sowie kandierte Äpfel bis die Zähne vom Zucker knirschen.

Tempelhofer Feld

Seit der Aufgabe des Flugbetriebs 2008 und der Öffnung am 8. Mai 2010 als 355 Hektar große Freifläche für Freizeit- und Erholung zieht es mittlerweile jährlich bis zu 2 Millionen Besucher auf das Tempelhofer Feld. Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang steigen anstelle von Flugzeugen nun Drachen in die Luft. Radfahrer, Inlineskater und Jogger ziehen ihre Runden und Familien genießen den Platz für ein Picknick oder eine Runde Basketball.

Durch das Engagement von Bürger:innen, Initiativen und Organisationen sind auf der Freifläche z.B. eine mobile Fahrradwerkstatt, ein Freilandlabor, eine Einrad-Fahrschule und Zirkusschule mit Zirkus- und Bewegungsparcours, ein Mini ART Golfplatz und ein Gemeinschaftsgarten entstanden. Außerdem stehen nordische Rollsportgeräte im Sommer und Langlaufski im Winter sowie Segway- und E-Roller zum Verleih bereit.

Neben den freizugänglichen Aktionsflächen für sportliche Aktivitäten und Picknick, gibt es zwischen den zwei Kilometer langen und 40 Meter breiten Start- und Landebahnen abgepollerte Wiesenflächen, die während der Vogelbrutzeit nicht betreten werden sollen. Eingezäunte, nicht betretbare Flächen im Südosten des Feldes wurden außerdem zu Vogelschutzgebieten erklärt.

Kletterwald

Um zu klettern, braucht Ihr nicht ins Gebirge zu fahren! Das könnt Ihr auch in Berlin haben. Denn hier gibt vom Klettern im Hochseilgarten über im Kletterparks oder in Kletterhallen alles, was das Klettererherz begehrt. Es gibt dabei sowohl die Indoor- und die Outdoor Variante: den Waldhochseilgarten Jungfernheide in Charlottenburg, den South Rock in Mariendorf, den Kletterwald Wuhlheide, die Weddinger Kletterhalle Magic Mountain, das Kletterzentrum des Deutschen Alpenvereins in Moabit, den Kegel in Friedrichshain, die Climb Up Kletterwälder in Strausberg, Klaistow und Hennigsdorf, den AbenteuerPark Potsdam und das BergWerk.Berlin in Hellersdorf.

Bauernhöfe

In Berlin gibt es viele kleine Oasen für gestresste Großstadtfamilien mit Kindern. Auf Kinderbauernhöfen kommen Kinder nicht nur in Kontakt mit allerlei Vierbeinern, sondern können auch bei der Versorgung und Pflege der Tiere mithelfen. Wer sich nicht vorstellen kann, dass es mitten in Berlin einen familienfreundlichen Bauernhof gibt, der sollte dem früheren Charlottenburger Sanierungsgebiet Klausener Platz einen Besuch abstatten. Hier lebt eine Ziegenkommune in einer 6.000 qm großen Wohngemeinschaft ganz friedlich mit gackernden Zwerghühnern, summenden Bienen unter Schatten spendenden Bäumen. Auf dem rund um die Uhr zugänglichen Areal gibt es mehrere Hochbeete, in denen verschiedene Gemüsesorten und Gartenkräuter an wie z. B. Tomaten, Gurken, Zucchinis, Kartoffeln, Möhren, Radieschen, Kürbisse angepflanzt werden.  Wer hier nicht nur vorbei schauen, sondern auch aktiv werden möchte, kann an den Aktionswochenenden ehrenamtlich bei der Tierpflege, beim Kompostumsetzen, Pflanzen und bei der Gartenpflege teilnehmen.
In einem weiteren Beitrag von uns findet Ihr eine Auswahl an Bauernhöfen in der Großstadt: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/wo-gibt-es-kinderbauernhofe-berlin/

Spaziergang durch die Baumwipfel: Beelitzer Heilstätten

Wer von Lostplaces magisch angezogen wird und auch Spaß draußen in der Natur hat, sollte auf jeden Fall seinen Fuß auf den Baumkronenpfad 23 bzw. 36 Meter oberhalb des verwunschenen Geländes der Beelitzer Heilstätten in Brandenburg setzen. Der Zauber dieser Ruinenanlage ist einfach ein Erlebnis, denn die inzwischen stark verfallenen Gebäude strahlen immer noch einen unvergleichlichen Charme aus. Die weitläufige alte Parkanlage führt die Besucher über 100 Jahre in die Vergangenheit zurück. Natur, Geschichte und Architektur verschmelzen an diesem magischen Ort zu einem Gesamtkunstwerk.

Drachensteigen

Eizeit R.I.P. und danke für diese tolle Sanddüne!

Wusstest Du schon, dass es in Berlin eine Binnendünenlandschaft gibt? Wenn nicht, mein Beileid. Denn dieser Teil des Landschaftsschutzgebiets Tegeler Forst im Berliner Ortsteil Heiligensee (Bezirk Reinickendorf) gehört aus meiner Sicht zu den schönsten grünen Orten der Hauptstadt. Dank des Abschmelzens der Gletscher nach der letzten Eiszeit und dem Transport von Staub und Feinsande vor allem aus dem Berliner Urstromtal können wir heute vom etwa 20 Meter höchsten Dünenpunkten unsere Drachen herrlich in die Lüfte steigen lassen.

Wer Weitblick sucht, der findet ihn auf dem Teufelsberg im Ortsteil Grunewald. Aus knapp 120 m Höhe erkennt man den Glockenturm am Olympiastadion, das Rathaus Spandau, den Wasserturm in Westend, die Türme vom Kraftwerk Reuter, das Corbusier-Haus, das Berliner Rathaus und den Fernsehturm.

Im Kalten Krieg entstanden auf Berlins höchster künstlicher Erhebung die heute verwitterten futuristisch anmutenden Bauten einer Flugüberwachungs- und Abhörstation der US-amerikanischen Streitkräfte. Seit 1999 steht die an eine Sciencefiction-Filmkulisse erinnernde Radarstation leer und wurde zwischenzeitlich an einen privaten Investor verkauft. Die Planungen für exklusive Wohnungen, ein Museum und ein Hotel- und Tagungszentrum platzten allerdings. Was man beim Besteigen des Gipfelplateaus auch kaum ahnt: Der Teufelsberg hatte einst drei Rodelbahnen, eine Skipiste mit Schlepplift und 1986 fand dort sogar der Weltcup im Parallelslalom statt. Nordöstlich vom Teufelsberg und nur durch einen Einschnitt von ihm getrennt, befindet sich der 99 Meter hohe Drachenberg. Er ist bei entsprechenden Windverhältnissen als Übungsgelände bei Drachen- und Gleitschirmfliegern sehr beliebt.

Tipi bauen

Kinder-Outdoor-Projekt: Tipi aus Ästen bauen

Für echte Indianer und solche die es werden wollen, ist das Bauen eines Tipis im Wald oder Garten das abslute Muss. Während des Lockdowns wimmelte es bei uns im Forst nur so von Tipis. Wenn genauso schnell Wohnhäuser in der Stdt entstehen würden, hätten wir bald keine Wohnungsnot mehr. Und so wird’s gemacht: Zuerst wird der Baum ausgewählt, um den das Tipi gebaut werden soll. Dieser sollte möglichst wenige Verästelungen am Stamm haben. Dann werden drei bis fünf stabile und große Äste gesammelt. Diese dienen als Grundgerüst und werden um den Baumstamm aufgebaut. Danach werden weitere dünnere Äste an die stabilen Äste gelehnt.

Tier-Freizeit- und Urzeitpark Germendorf

Streichelzoo und freilaufendes Rotwild sind für manche Wesen zu verlockend…

Wo bekommt man ganzjährig lebensecht aussehende Dinosaurier, Gibbonaffen, Flamingos, Antilopen, Schlangen, Rotwild, Spielplätze und Imbissstände in alles zusammen in einem Park geboten? Meines Wissens nach nur im Norden Berlins, nämlich im Tier-Freizeit- und Urzeitpark Germendorf und das für einen schmalen Taler. Der weitläufige Park ist so angelegt, so dass man die Sehenswürdigkeiten und Eindrücke in Ruhe genießen kann und jeder auf seine Kosten kommt. Im Sommer gibt es sogar die Möglichkeit in einem See zu baden und zu picknicken. Parkplätze gibt es ausreichend. Was will Familie mehr?

Dark Matter

Lichtinstallationen von Künstlern wie Christopher Bauder sind aktuell der heißeste S*****. Zu recht. Unsere Kinder sind schon immer von Licht und Feuer fasziniert gewesen und kommen deshalb in den sieben Räumen der Ausstellung Dark Matter in Lichtenberg voll auf ihre Kosten. Die ehemaligen Fabrikhallen sind innen alle vollständig schwarz gestrichen. Besonders toll für Kids sind das elektronische Lagerfeuer „Bonfire“ und die interaktive Tonleiter in Form von Haushaltsleitern, die durch das Berühren der Sprossen unterschiedliche Klänge und Lichteffekte fabrizieren.

Museum für Kommunikation

Post- und Kommunikationsmuseum aus dem 19. Jh. mit Ausstellungen
von Telefonen bis hin zu Computertechnologie

Gute 💡 für Sauwetter 🌧: Im Museum für Kommunikation können Kids erkunden, mit welchen Gerätschaften ihre Eltern und Groß- sowie Urgroßeltern Botschaften versandten und empfingen. Ein Telefon mit Wahlscheibe und ein Radioapparat haben für unsere Mädels auf jeden Fall Seltensheitswert. In dem von der Museumsstiftung Post und Telekommunikation betriebenen Museum können sie unter anderem eine eigene Radiosendung aufnehmen, eine Rohrpost verschicken oder auf der Schreibmaschine einen Brief oder eine Kurzgeschichte tippen. Für den Besuch des Museums ist trotz Covid-19 kein Online-Ticket-Kauf nötig, aber ein Mund-Nasen-Schutz-Maske ist obligatorisch. Desinfektionspender sind überall im Haus verteilt. Nur wenige Hands-On-Stationen sind gesperrt. Für mich ist allein schon die Gebäudearchitektur des früheren Reichspostmuseums an der Leipziger Straße/Ecke Mauerstraße in Berlin-Mitte, in dem sich das Museum befindet, ein Besuch wert. Von der obersten Etage lässt sich hervorragend in die unteren Etagen und in den Lichthof blicken, in dem die Roboter ihre Runden drehen und mit den Besuchern Kontakt aufnehmen.

Tukadu Schmuckladen

Wer selbst künstlerlisch aktiv werden möchte, sollte meinem Lieblings-DIY-Geschäft namens Tukadu in Berlin-Mitte unbedingt einen Besuch abstatten. In dem süßen bunten Laden gibt es glitzernde Perlen in Hülle und Fülle sowie vom Dinosaurier, über Katzen, Brezeln bis hin zu Schallplatten alles mögliche im Kleinformat, das sich zu schönen Ohrringen, Ketten und Armbändern einbauen lässt. Allein die Schaufensterdokoration ist schon einen Besuch wert. Drinnen gibt es Porzellanteller in denen man die Bestandteile der zukünftigen Schmuckstücke zusammen stellen kann.



Nur Fliegen ist schöner ✈️

Flughafen Tegel

Dröhn, brummmmmm… Als Nordwestberlinerin bin ich diesen Klangteppich gewöhnt. Bereits 126 Monate leben wir sehr zubringerfreundlich in Berlin-Tegel. Vom einem lauschigen Wald und einen See getrennt, war das weltstädtische Rauschen des Flughafen Tegel doch besser zu überhören als zu unseren Wohnzeiten in Prenzlauer Berg. Seitdem Corona den Flugverkehr fast zum Erliegen gebracht hat, sind das Blätterrascheln und das Vogelgezwitscher dafür umso hörbarer geworden.

Kunst am Bau: Papierflieger auf der Besucherterrasse des Flughafen Tegel
1984 von Georg Kohlmaier

Dieser seltsame Gefühlszustand, der mich durch den endgültig letzten Flug, der am 8.11.20 von der Air France nach Paris (fair enough: dieselbe Airline startete 1960 als erste ihren planmäßigen Flugverkehr ab Tegel) stattfinden soll, beschleicht, könnte ich am besten mit nostalgisch und zugleich erleichtert beschreiben. Nostalgie deshalb, weil ich von von dem Westberliner-70erJahre-Sechseck meinen ersten Flug als Baby mit meinen Eltern auf eine kanarische Insel antreten durfte und ich dort seitdem immer wieder so unkompliziert an die Gates spazieren oder meine Liebsten abholen durfte. Erleichterung stellt sich bei mir deshalb ein, weil nun die Luft im Berliner Nordwesten besser wird und die Natur sich erholen darf. 

Noch bis zum 7.11.2020 ist von 11 bis 20.30 Uhr die Besucherterrasse des Flughafen Tegel geöffnet

Dass wir durch die wiederholten Lockdowns vom Fliegen (noch mehr) Abstand nehmen, bedeutet aber noch lange nicht, dass wir den Flughafen nicht mehr besuchen! Da die Abschiedsfeier für den Flughafen Tegel wegen Corona ins Wasser fällt, haben wir uns mit den Kindern und eine befreundeten Familie aufgemacht und die Besucherterrasse unsicher gemacht. Diese ist nach einer vorigen Online-Anmeldung noch bis zum 7.11.2020, bzw. wegen des Lockdowns bis 31.10., kostenfrei zu besichtigen. Hier kannst Du Dein Zeitfenster reservieren: https://www.berlin-airport.de/de/reisende-txl/erlebnis-flughafen/besucherterrassen/index.php Der Eingang ist zwischen Terminal A und D, rechts neben dem S-Bahn-Imbisswagen. Personalausweis und Mund-Nasen-Schutz nicht vergessen!

Kulturprojekt auf dem Tempelhofer Feld 2012

Flughafen Tempelhof

Dieselben widerstreitenden Gefühle wie bei der Schließung von TXL hatten mich vor einigen Jahren schon einmal beschlichen als der Flughafen Tempelhof geschlossen wurde. Die Flieger, die damals von dort starteten, waren noch etwas lauter als die aktuellen. Von Tempelhof ging es damals für mich in einer blau-weißen KLM zu meiner lieben Freundin S. nach Brüssel, meine Cousine reiste von THF nach Bornholm und hier erlebte ich am 30. August 1987 zu Ehren der 750- Jahr-Feier der Stadt Berlin als Kind gemeinsam mit 1,2 Millionen Berlinerinnen und Berlinern das Japanische Feuerwerk. Alles Erinnerungen.

Der britische Architekt Lord Norman Foster bezeichnete den Flughafen als „die Mutter aller Flughäfen“

Seit der Aufgabe des Flugbetriebs 2008 und der Öffnung am 8. Mai 2010 als 355 Hektar große Freifläche für Freizeit- und Erholung zieht es mittlerweile jährlich bis zu 2 Millionen Besucher auf das Tempelhofer Feld. Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang steigen anstelle von Flugzeugen nun Drachen in die Luft, ziehen Radfahrer, Inlineskater und Jogger ihre Runden und Familien genießen den Platz für ein Picknick. Durch das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern, Initiativen und Organisationen sind auf der Freifläche z.B. eine mobile Fahrradwerkstatt, ein Freilandlabor, eine Einrad-Fahrschule und Zirkusschule mit Zirkus- und Bewegungsparcours, ein Mini ART Golfplatz und ein Gemeinschaftsgarten entstanden. Außerdem stehen nordische Rollsportgeräte im Sommer und Langlaufski im Winter sowie Segway- und E-Roller zum Verleih bereit. Doch das ehemalige Rollfeld dient nicht nur eine gigantische Spielwiese für Berliner und Touristen. Neben den freizugänglichen Aktionsflächen für sportliche Aktivitäten und Picknick, gibt es zwischen den zwei Kilometer langen und 40 Meter breiten Start- und Landebahnen abgepollerte Wiesenflächen, die während der Vogelbrutzeit nicht betreten werden sollen. Eingezäunte, nicht betretbare Flächen im Südosten des Feldes wurden außerdem zu Vogelschutzgebieten erklärt.

Laufübungen auf Start- und Landebahnen unserer Tochter im Jahr 2012

Ausstellungstipp: Living the City

Riesige Quietschenten, Villa Kunterbunt ähnliche Hausmodelle, Videohäusschen und vieles mehr können noch bis zum 20. Dezember 2020 (mit Ausnahme 1.-30.11. wegen des so genannten Lockdowns light) in der Haupthalle des Flughafen Tempelhof besichtigt werden.
Die Ausstellung „Living the City“ erzählt über 50 Geschichten zu Projekten aus Architektur, Kunst und Stadtplanung und ist kostenfrei. Eine Online-Anmeldung ist auch hier erforderlich. Die begehbare Stadtcollage ist auch virtuell zu erleben: https://livingthecity.eu/virtuelle-ausstellung/#/

Städte stecken voller Geschichten


Die besten Tipps für Ausflugsziele und Aktivitäten in Berlin in den Winterferien

die besten Tipps Ausflug Berlin Winterferien Kinder
Was unternehmen wir in den Winterferien?

Seid Ihr aus Berlin oder Brandenburg und habt keine Urlaubsreise geplant oder unternehmt mit Euren Kindern einen Kurztrip in die Hauptstadt und Umgebung? Ihr sucht nach Anregungen um Euch die grauen Wintertage etwas bunter zu gestalten und habt Lust auf Bewegung und Kunstgenuss um körperlich, geistig und seelisch nicht einzufrieren?

Hier kommen ausgewählte Tipps für Ausflugsziele und Aktivitäten, die wir selbst in der kühlen Jahreszeit ausprobiert haben und bei denen sowohl unsere Kinder als auch wir Eltern unseren Spaß hatten!

  • Botanischer Garten Berlin
  • Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art
  • DDR Museum – interaktives Familienmuseum
  • Planetarium
  • Futurium
  • Labyrinth Kindermuseum Berlin
  • Deutsches Technikmuseum
  • Zitadelle Spandau
  • Kinderverkehrsschule
  • Wildgehege
  • Biosphäre Potsdam
  • JUMP House
  • Schlittschuhlaufen
  • Inline Skating
  • Bowling
  • Promenieren wie die Queen in Greenwich

Soundinstallation im Botanischen Garten Berlin

„You will go away one day but I will not“. Ich hoffe die lieben Pflänzlein 🍀🌴🌿🌸🌲🌵🌺 werden uns wirklich überleben, wenn wir Menschen es nicht hinbekommen sollten, das Überleben unserer Art nachhaltig sicherzustellen. Die oben genannte immersive Soundinstallation von Maria Thereza Alves und Lucrecia Dalt im Rahmen des CTM Festival For Adventurous Music & Art im großen Tropenhaus im Botanischen Garten hat uns und den Kindern super gut gefallen und ich kann nur jedem raten sie sich noch bis zum 16.2. (wurde verlängert) anzuhören und anzusehen. Mit Kopfhörern ausgestattet wandelt man durchs mollig feucht-warme Tropenhaus (während es draußen ungemütlich gräulich nieselt) und lauscht dabei den verschiedenen rhythmischen Stimmen des Waldes und erfährt by the way noch die wunderbaren indigenen Guarani-Namen der Pflanzen auf den insgesamt 26 roten Schildern. Sie tragen solch zauberhafte Namen wie z.B.  hier ins Deutsche übersetzt: „Lausche dem Rauschen und dem Wind, der die Äste vom Boden gen Himmel bläst. Wir sind es, klein aber stark.“ oder „Pflanze, die starb und dabei den Namen eines gestreiften Tieres mit sich nahm“. Klingt doch viel schöner und ausdrucksstärker als die wissenschaftlichen Namen, nicht wahr? Es gibt obendrein regelmäßiges Kinderprogramm und auch Vorträge.
Die Soundinstallation wird übrigens im Rahmen der „Natur. Nach Humboldt“-Initiative zum 250. Geburtstag von Alexander von Humboldt präsentiert. Der Zugang mit Kopfhörern für die Installation ist im normalen Eintrittspreis enthalten.

Botanischer Garten Berlin
Königin-Luise-Straße 6-8
14195 Berlin
https://www.bgbm.org/de/event/natur-nach-humboldt-you-will-go-away-one-day-i-will-not-360deg-sound-installation-im-grossen

URBAN NATION MUSEUM FOR URBAN CONTEMPORARY ART Berlin Street art
Ein Zuhause für Street-Art und Graffiti

Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art

Wir kennen sie von Häuserwänden, Laternenmasten, U-Bahnhöfen und Bauzäunen – Urban Contemporary Art begegnet aufmerksamen kleinen und großen Beobachtern in Berlin auf Schritt und Tritt. Mit Berlins ersten Street-Art Museum „Urban Nation“ hat diese rebellische Kunstform nun auch in unserer Stadt endlich ein festes Dach über den bunten Kopf bekommen. In den vom berühmten Architekturbüro Graft entworfenen Räumen werden neben Werken von international bekannten Künstlern wie Banksy oder Shepard Fairey, der durch das „Hope“-Plakat für Obama weltberühmt wurde, auch Arbeiten von Schülern und Nachwuchskünstlern gezeigt. Auch Fans der Simpsons kommen hier mit einer etwas anderen Mona Lisa auf ihre Kosten. Nach dem Besuch des Museums lohnt es sich, die Wohnhäuser in der umnittelbaren Umgebung genauer unter die Lupe zu nehmen. Hier warten viele künstlerische Überraschungen.

Urban Nation
Bülowstraße 7
10783 Berlin-Schöneberg

https://urban-nation.com/de/

DDR Museum – interaktives Kindermuseum

„Papa, Mama, was war die Deh Deh Ärrr und was ist ein Trabi?“, will unsere sieben Jahre alte Tochter von uns wissen. Kinder bekommen bekommen schon vieles aus den Medien mit. Bei uns läuft morgens das Radio, die Tageszeitung und Fachmagazine liegen auf dem Frühstückstisch. Die Überschriften liest sie schon mit und daraus entstehen viele gute Fragen. Da wir selbst nicht in der Deutschen Demokratischen Republik aufgewachsen sind, bleiben unsere Erklärungen über dieseen Ex-Staat etwas blass. Mehr Farbe muss her! Im DDR Museum begeben wir uns deshalb auf eine Zeitreise in den Alltag der DDR. Der Trabi mit Fahrsimulator ist natürlich das Highlight für unsere Kinder! Aber auch die WBS 70, eine komplett originalgetreu nachgebaute und eingerichtete Wohnung im Plattenblaustil ist spannend für die Kinder.  Im Kinder- und Jugendzimmer öffnen sie sofort alle Schranktüren und staunen nicht schlecht, also plötzlich die Musik von Bruce Springsteen ertönt oder sie sich auf einem Screen Bilderbücher ansehen können.

DDR Museum
Karl-Liebknecht-Str. 1
10178 Berlin

https://www.ddr-museum.de

Planetarium Sternenwarte Ausflug Berlin Winterferien Kinder
Weißt Du wie viel Sternlein stehen?

Sterne gucken im Planetarium

Auf der Sonne würde eine Pizza bei ca. 5.000 Grad Celsius innerhalb einer Sekunde verbrennen. Auf der 500 Grad Celsius heißen Venus würde sie auch schnell ungenießbar werden. Dieses und noch viel mehr praktisches Wissen haben wir uns in einer halb liegenden Position erworben. Die Shows in beiden Berliner Sternentheaterhäusern sind sehr unterhaltsam und warten am Ende manchmal sogar mit einer rasanten Achterbahnfahrt auf.

Zeiss-Großplanetarium
Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin

Planetarium am Insulaner
Munsterdamm 90, 12169 Berlin

www.planetarium-berlin.de

Deutschlands erstes Zukunftsmuseum

Futurium

Das neue Museum am Alexanderufer in Berlin sieht nicht nur futuristisch aus. Es hält auch was die architektonische Hülle verspricht, indem es auf 5.000 Quadratmetern Objekte, Ideen, Installationen und Spiele zeigt, die den Menschen helfen sollen, sich mögliche Zukünfte vorzustellen. Allerdings werden in dem Museum des Bundesministerium für Bildung und Forschung weder die neuesten Technologien noch spekulative Technologien von Morgen ausgestellt. Vielmehr können sich Besucher/innen im „Futurium Lab“ und in den drei Denkräumen Technik, Mensch und Natur mit der Frage beschäftigen, wie wir in Zukunft leben wollen. Unsere Mädels wollen offenbar am liebsten für immer und ewig ins Unendliche schaukeln. Zumindest tun sie dies mit viel Freude in einer der beiden Riesenschaukeln, die zum Nachdenken einladen sollen. Auch das Armband auf dem sie Informationen der einzelnen Stationen abspeichern und von einer Zukunftsmaschine auswerten können, finden sie klasse. Doch nicht nur mit den Ausstellungsinhalten, auch was Nachhaltigkeit betrifft, geht das Gebäube nach vorne: das Niedrigstenergiegebäude hat Sonnenkollektoren auf dem Dach und einerRegenwassernutzanlage. Seit der Eröffnung am 5. September kamen bereits rund 340.000 Besucher/innen ins Haus der Zukünfte.
Der Eintritt ins Futurium ist kostenfrei. Achtung: Dienstag ist es geschlossen.

Futurium
Alexanderufer 2
10117 Berlin
https://futurium.de

Labyrinth Kindermuseum Berlin

Es ist nicht erst seit #FridaysforFuture offensichtlich, dass Kindern und Jugendlichen der Schutz ihres Planeten am Herzen liegt. Dass es ernst steht um unsere Erde, haben viele Kinder verstanden. Warum das so ist, und wie jeder und jede Einzelne zum Schutz der Umwelt und des Planeten beitragen kann, das können Kinder ab 3 Jahren in der Ausstellung Natürlich heute! Mitmachen für morgen im Labyrinth Kindermuseum Berlin erfahren – spielerisch, innovativ und mit allen Sinnen. An sechs Lernstationen können die Kids die interaktive Hands-on-Ausstellung erfahren.

Fabrik Osloer Straße Kindermuseum gem. GmbH
Osloer Straße 12
13359 Berlin
www.labyrinth-kindermuseum.de

Deutsches Technikmuseum

Ein geniales Museum nicht nur für Technikfans, das sowohl für einen verregneten Wochenendtag als auch für schönes Wetter geeignet ist (Museumspark mit Picknickmöglichkeit). Die über mehrere Gebäude verteilten Ausstellungen sind jede für sich ein einzigartiges Universum. Eindrucksvoll für Kinder sind insbesondere die Flugzeug- sowie Lokomotiv-Ausstellungen. Alle Exponate sind mit informativen Infotafeln ausgeschildert und es gibt auch eine App mit ausgewählten Kinderspecials. Außerdem gibt es kostenlose öffentliche Führungen für Familien mit Kindern. Hier macht das „Lernen“ Groß und Klein richtig Spaß! Ich habe hier einen ausführlicheren Bericht über unseren Besuch im Deutschen Technikmuseum veröffentlicht: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/mit-kindern-im-deutschen-technikmuseum-berlin-unterwegs/

Deutsches Technikmuseum
Trebbinter Str. 9
10963 Berlin-Kreuzberg
https://sdtb.de/technikmuseum/startseite/

Zitadelle Spandau

Darf ist vorstellen? Königin, König, Kronprinz und Brandenburg. So und nicht anders heißen die vier Bastionen, die zusammen die Renaissancefestung der heutigen Zitadelle Spandau bilden. Über die ganzjährig begehbaren Wälle kann man zu ihnen spazieren. Aber die Zitadelle bietet noch viel mehr. Zum Beispiel den Juliusturm, den man hinter einer beeindruckenden Tresortür betreten kann. Hinter den 3,60 Meter dicken Mauern wurde nämlich nach dem deutsch-französischen Krieg von 1870/71 der sogenannte Reichkriegsschatz gelagert. Heute ist hier leider kein Schatz mehr, dafür kann man nach dem Aufstieg über 153 Stufen eine herrliche Aussicht bis zum Fernsehturm genießen. Übrigens soll der Juliusturm, dessen Bau am Anfang des 13. Jahrhunderts begann, das älteste Gebäude im heutigen Berlin sein.
Wer Graf Draculas Geschwister treffen möchte, wird im Fledermausschauraum oder im Fledermauskeller fündig. Insgesamt überwintern an die 10.000 Fledertierchen in den Spandauer Gewölben.

Zitadelle
Am Juliusturm 64
13599 Berlin
https://www.zitadelle-berlin.de

Kinderverkehrsschule

Dass unsere Kinder mehr auf den Schutz der Umwelt achten, als wir Erwachsenen, ist uns bestimmt schon aufgefallen. Auch in der Mercedes-Welt am Salzufer ist unser Nachwuchs ganz vorne mit dabei. Denn in der kostenfreien Kinderverkehrsschule fahren sie ab einem Alter von 5 Jahren auf elektrisch angetriebenen A-Klasse-Modellen ihren Kinderführerschein erwerben und praktische Erfahrungen im Straßenverkehr sammeln. Einen personalisierten Führerschein mit Foto gibt es auch noch dazu!

Kinderverkehrsschule in der
Mercedes-Benz Niederlassung Berlin
Salzufer 1
10587 Berlin

https://www.mercedes-benz-berlin.de/de/desktop/about-us/locations/mercedes-welt/kinderwelt.html

Wildgehege

Dass man Wildschweinen in Berlin schon seit längerem vor der eigenen Hautür begegnen kann (zumindest, wenn man nicht weit vom Wald entfernt wohnt), ist bekannt. Sich dem Wildschwein dann auch noch gar zu nähern, ist natürlich abzuraten. Anders sieht es bei den Wildgehegen aus. Hier trennt uns ein hübscher Zaun. In den verschiedenen Wildgehegen in Berlin gibt es neben Wildschweinen auch Damwild oder Muffelwild ganz nah zu beobachten. Besonders im Winter freuen sich die Tiere über einen leckeren Snack aus dem Futterautomaten oder über mitgebrachte Eicheln vom letzten Herbst. In einem meiner Blogbeiträge habe ich einige Wildgehege in Berlin vorgestellt: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/wo-gibt-es-wildgehege-fur-kinder-berlin/

Biosphäre Potsdam

Nein, ein Erdbeerköpfchen ist keine neue Kuchensünde, sondern eine seltene und bunt gefiederte Vogelgattung der Unzertrennlichen. Das weiß man doch, oder? Diese treue Papageienart lebt mit vielen anderen exotischen Vögeln, Reptilien und Fischen in einem Tropenwald, den wir auf Brücken und anderen geschlängelten Wegen durchschreiten. Unsere Machete haben wir zuhause gelassen. Die großen Tiger im Unterholz sind hier ganz zahm, denn sie sind aus Holz geschnitzt. In dem umgebauten Potsdamer Industriehangar herrscht 365 Tage Urlaubsstimmung und wir genießen die warmen Temperaturen mitten in den Winterferien. Aber bald begeben wir uns unter Wasser und beobachten einen Dreifleck-Preussenfisch aus dem Bullauge des U-Boots heraus dabei, wie er zwischen den rosafarbenen Korallen herum schlawänzelt. Im Schmetterlingshaus lassen sich einige bunte Riesenfalter auf uns nieder und versuchen mit ihren zarten Rüsselchen unseren süßen Schweiss auf unseren nackten Unterarmen zu trinken.

Biosphäre Potsdam
Georg-Hermann-Allee 99, 14469 Potsdam
www.biosphaere-potsdam.de

Jump House Trampolinhalle
JUMP House Trampolinhalle

JUMP House

Die US-amerikanische Rap-Band House of Pain könnte hier ihr Comeback feiern (was ich ziemlich cool finden würde schließlich waren die Jungs in den 90ern meine Idole). Angst und Schmerzen braucht man im JUMP House allerdings nicht zu fürchten. „Jump around“ ohne Unfälle ist hier absolut angesagt! Viele junge freundliche Helfer/-innen passen auf, dass niemand verletzt wird. Außerdem ist alles gut ausgepolstert. Auf diesem Meer aus Trampolinen in den verschiedensten Varianten haben wir richtig Spaß, ganz egal wie draußen gerade das Wetter ist. Zum warm werden nutzen wir zuerst den Freejump Bereich. Danach springen wir in den so genannten FoamJump. Das ist ein Becken voller grauer und orangener Schaumwürfel. Unsere Große liebt es im WallJump Areal von der circa 2 bis 3 Meter hohen Wand hinab zu springen. Für mich ist das nichts. Aber sie ist wilder und mutiger als ich es bin und springt eiskalt hinab. Außerdem gibt es noch ein Basketball-Bereich und vieles mehr.
Wenn nur die Kinder hüpfen möchten, können die (bequemen) Eltern kostenfrei einfach nur zuschauen und relaxen. Das käme für allerdings nicht in die Tüte. Kleiner Tipp am Rande: in den Ferien lohnt sich die Plätze in der Trampolinhalle vorab online zu buchen.

www.jumphouse.de

Eislaufen Schlittschuhlaufen Wintersport Berlin Winterferien Kinder Ausflüge
Kleine Eisköniginnen haben auch mal ganz vorsichtig angefangen

Eisköniginnen auf Tour: Schlittschuhlaufen

Ein Winter ohne Schlittschuhlaufen ist wie Winter ohne Schnee oder wie Weihnachten ohne Kekse. Wenn das Eis stabil genug ist, haben wir unser Kind im Schlitten auch schon einmal auf der zugefrorenen Havel hinter uns hergezogen. Leider ist das nur selten der Fall gewesen. In Berlin stehen praktischerweise gleich mehrere Indoor- und Outdooreisbahnen zum Flitzen für Kinder und Familien zur Verfügung. Mit Musik im Hintergrund und einem warmen Kakao ab und zu wird das Eislaufen zu einen schönen Familienausflug. Obendrein ist Eislaufen auch super für die Verbesserung des Gleichgewichtssinns und der Koordination. Egal, ob es bedeckt, knackig kalt ist oder die Sonne scheint, beim Eislaufen wird einem schnell warm. Bei Regen kann man eine der überdachten Eislaufbahnen besuchen.
Hat man keine eigenen Schlittschuhe (ich habe so genannte, die ich mit einem Vierkantschlüssel in Inlineskates verwandeln kann), kann man sich vor Ort gegen eine Gebühr welche ausleihen. Allerdings kann die Warteschlange schon mal lang sein, wenn die Eisbahn gerade aufgemacht hat. Ich empfehle, zur Sicherheit Handgelenk- und Knieschützer einzupacken. Manche Kinder tragen auch Fahrradhelme auf dem Eis. Ist ja nicht jeder so sicher wie eine Kathi Witt. Und die ist ja bestimmt auch schon mal auf dem Popo gelandet.

Indoor- und Outdooreisbahnen in Berlin

Eisstadion Neukölln
Oderstraße 182, 12051 Berlin-Neukölln

Eissporthalle Charlottenburg
Glockenturmstraße 14, 14053 Berlin
www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/eissportanlagen

Eisstrand im SEEBAD Friedrichshagen
Müggelseedamm 216, 12587 Berlin

Erika-Heß-Eisstadion
Müllerstraße 185, 13353 Berlin-Wedding
eisbahn-berlin.de

Horst-Dohm-Stadion
Fritz-Wildung-Straße 9, Berlin-Wilmerdorf
www.horst-dohm-eisstadion.de

Sportforum Hohenschönhausen
Konrad-Wolf-Straße 39, 13053 Berlin-Hohenschönhausen

Eisbahn Lankwitz
Leonorenstraße 37, 12247 Berlin-Lankwitz
www.eisbahn-lankwitz.de

park am Gleisdreieck Berlin Winterferien Ausflüge Kinder
Statt Eisenbahnen rollen hier Fahrräder, Inline Skates, Skateboards und Fußballen durch die Gegend

Inline skaten und Rollschuhlaufen

Was erinnert an die 90er Jahre und erlebt wieder ein Revival? Ja, genau Inline Skating! Die rollenden Schuhe sind nicht nur etwas für die wärmere Jahreszeit, sondern können auch problemlos an kalten aber trockenen Wintertagen (!) für Spaß sorgen. Die Bewegung sorgt schon für ansteigende Körperwärme, so dass es nicht zu kalt ist. Wir haben uns mit Inline Skates, Gelenkschützern sowie mit einem Skateboard und einem Laufrad bewaffnet und haben mit unserer Ausrüstung den Park am Gleisdreieck unsicher gemacht. Diese riesige Parkanlage eignet sich mit seinen extra dafür angelegten Wegen perfekt für sportliche Betätigungen. Außerdem stehen viele Bänke zum Ausruhen und Taschen ablegen bereit. Für den Durst und Hunger gibt es einen niedlichen Kiosk (mit Toilette) und auch ein gemütliches Restaurant (Tor 1). Riesige Schaukeln, hübsche Spielplätze und Bewegungsparcours sorgen für Abwechslung.

Tolle (Inline) Skate Strecken in Berlin

Kronprinzessinnen Weg

Park am Gleisdreieck

Volkspark Friedrichshain

Wedding Richtung Spandau / Tegeler See


Strecke am Spandauer Schiffahrtskanal

Luckenwalde, Flamingskate

Bowling bowlen Ausflug Berlin Winterferien Kinder
Hey Dude!

Bowling

Die Kugel kracht in die Kegel, juhu! Für alle Freunde dieses zeitlosen Vergnügens und Fans von The Big Lebowski ist Bowling Entspannung und Spannung zugleich. Dank der kinderfreundlichen Bumper am Seitenrand kann die Kugel nicht in die Rillen rollen. Dadurch bleibt die Nullrunde den Kindern erspart. Für kleinere Geschöpfe wie unsere 3 jährige Tochter gibt es leichtere Kugeln, so dass auch sie zum Zug kommt. Schuhe kann man vor Ort ausleihen. Wer von den knallbunten Bowlingkugeln Appetit bekommt, kann sich vor Ort zum Beispiel mit riesigen Kaubonbons die Zeit versüßen.

www.bowlen-in-berlin.de

Very British my Dear

Promenieren wie die Queen in Greenwich

Nein, es folgt kein Ausflugtipp nach Groß Britannien. Ihr könnt dafür ganz bequem in Berlin bleiben und fahrt mit der U-Bahnlinie 6 bis zur Endtstation Alt-Tegel hoch in den grünen Norden der Stadt. Direkt am Zugang von Alt-Tegel, an den „Seeterrassen“, symbolisierte lange Zeit eine schöne rote Alt-Londoner Telefonzelle die freundschaftlichen Bande zwischen Reinickendorf und dem Londoner Partnerbezirk Greenwich (leider wurde sie ohne uns zu fragen nach Spandau versetzt). Daher rührt auch der Name der Greenwichpromenade. Am ihrem südlichen Ende stehen immer noch zwei von Greenwich geschenkte Kanonen, die auf den See gerichtet sind. Am anderen Ende der Promenade befindet sich eine unserer Lieblingsbrücken. Die rote Füßgängerbrücke (für Fahrräder gibt es Schienen an beiden Seiten der Treppenaufgänge) wurde 1909 am Tegeler Hafen errichtet. Wir Berliner nennen sie liebevoll „Sechserbrücke“, weil einst ein „Sechser“ (5 Pfennige) Brückenzoll bezahlt werden musste, wollte man sie überqueren.

Von der Promenade aus schippern vom Frühling an bis in den Herbst hinein Fahrgastschiffe über eines der schönsten Berliner Gewässer, den Tegeler See sowie über die Havel bis nach Potsdam und Brandenburg. Jetzt im Winter ruht sich hier die nostalgisch anmutende Havelqueen aus. Es lässt sich hier herrlich flanieren und den Ausblick auf den Tegeler See und die Insel Hasselwerder genießen. Ist der See gefroren, lassen sich prima kleine Eisstückchen über die Eisfläche werfen. Hier überwintern zahlreiche Schwäne, Lachmöwen, Enten und Blässhühner. Aber bitte nicht mit Brot füttern. Dieses enthält keine verwertbaren Nährstoffe oder brauchbare Kalorien für die Wasservögel.
Ein Spielplatz mit Schaukeln, einer Rutsche, einer Wippe und Klettergeräte sowie eine Toilette (Richtung Sechsebrücke, man muss Geld einwerfen) gibt es hier auch.

Adresse
Borsigdamm, Tegeler Hafen, 13507 Berlin
Anfahrt: U6, Bus 124, 125, 133, 220, 222, Alt-Tegel

Very British my Dear

Wir heben ab: Indoorskydiving für die ganze Familie bei Windobona

windobona, windkanal, indoor skydiving, flugkammer, sportflieger
Kopfüber zu fliegen sieht nach Fun aus! Fortgeschrittene Flieger in der Flugkammer zeigen ihr Können.

Heute gehen wir in die Luft. Nicht weil wir uns über etwas aufregen, sondern wir überwinden wortwörtlich die Schwerkraft. Dafür brauchen wir nicht extra in ein Flugzeug zu steigen und in Schwindel erregende Höhen zu fliegen. Wir befinden uns bei Windobona nur 20 min Fahrzeit vom Alexanderplatz in Berlin-Mitte entfernt. Ein künstlich erzeugter starker Luftstrom (bis zu 280km/h) in einem vertikalen Windkanal mit verglaster Flugkammer ermöglicht es uns, den Traum vom Fliegen hier Wirklichkeit werden zu lassen! Wir brauchen für den künstlich erzeugten freien Fall keine stundenlange Einweisung und uns kann das windige Herbstwetter draußen herzlich egal sein. Und das beste ist, dass nicht nur mein Mann und ich durch die Luft gleiten. Auch unsere Mädels, vier und acht Jahre alt, dürfen nacheinander abheben.

windobona, windkanal, fliegen, indoor skydiving

In hellgrünen Overalls und mit einem Schutzhelm und Ohrstöpsel auf dem Schoß sitzen wir zunächst Limonade schlürfend an einer langen Holztafel. Die Ausrüstung haben wir an einer Garderobe bekommen und brauchten außer bequemen Schuhen und guter Laune nichts mitbringen. Die gemütliche Wohnzimmer Atmosphäre in dem Raum rund um die Glaskammer beruhigt unsere Nerven. Unsere Mädels kickern während mein Mann und ich fortgeschrittene Teilnehmer beobachten, die vor uns in der kreisrunden Glasröhre Salto schlagen. Unser Instruktor, der uns freundlich empfangen hat, zeigte uns vorher in einem separaten Meetingraum, dass die Basisposition an eine Banane erinnert. Wir sollen das Kinn leicht nach oben recken. Ein paar Handzeichen werden erklärt. Alles Roger!

Flughelden

windobona, windkanal, indoor skydiving

Als ich als erste von uns vieren die 4,3 Meter breite und 17 Meter hohen Glasröhre betrete und der freundliche Instructor mir seine Hände entgegen streckt, klopft mein Herz mir bis zum Hals. Nur einen Augenblick später gleite ich leicht wie ein Vogel durch die Luft. Der Instruktor hält mich am Arm und Bein zur Sicherheit leicht fest und coacht mich per Handzeichen wie ich meine Arme und Hände am besten halten soll. Allmählich steige ich mit ihm höher und höher. Wir posen für die Kamera. Gleichzeitig werden wir aus vier verschiedenen Kameraperspektiven gefilmt. Ich teste aus, inwiefern sich meine Körperspannung aufs Fliegen auswirkt. Es ist gar nicht so einfach wie es von außen aussah. Schon kleine Bewegungen bringen mich aus dem Gleichgewicht. Es ist wirklich ein Sport– und kein Wellnessprogramm hier! Der Wind lässt nach und der Instructor bringt mich wieder auf das stabile Maschendrahtnetz zurück.

windobona, indoor skydiving
„Alles gut, Mama!“, unsere vierjährige Tochter demonstriert uns per Daumenzeichen, dass wir uns keine Sorgen machen brauchen.

Mein Mann klatscht mich ab und fliegt gleich fast wie ein Profi. Unsere Kinder lachen. Aufgrund des Winds sehen unsere Gesichter von außen betrachtet etwas lustig aus. Mutig wagen auch sie sich jeweils für eine Runde in den Windkanal. Sie fliegen nicht ganz so lange wie wir, aber sie sind mächtig stolz, dass sie sich getraut haben! Anschließend fliegen mein Mann und ich noch ein paar Male. Je öfter wir das Indoor Skydiving machen, desto besser läuft es. Zum Schluss pustet uns der Luftstrom ein paar Male bis ganz nach oben. Als wir fertig sind, zeigt uns der Instruktor in der Flugkammer sein Können. Ds sieht schon echt cool aus, wie Ihr in diesem Video selbst sehen könnt:

Im Backstage-Bereich von Windobona

Neugierig fragt mein Mann den Instruktor aus, wie man dazu kommt, ob alle Angestellten wirklich Fallschirmspringen, seit wann es diesen Sport gibt. Unser Instruktor ist so nett und zeigt uns daraufhin den „Backstagebereich„: Durch eine unscheinbare Tür und eine enge Wendeltreppe geht es in das Herz der Anlage: Allerlei hochmoderne Steuerungskästen von Siemens, so wie die vier  370 KW Turbinentunnel Made in Germany sorgen für genug Wind, um auch die schwerste Person in die Schwerelosigkeit zu versetzen. Gesteuert wird die Anlage übrigens von einem Techniker hinter einer Glasscheibe direkt am Tunnel, der die Windstärke indviduell auf jede Person anpasst. Unser Instruktor erklärt uns den Aufbau und die Funktion der Anlage, beispielsweise, dass sich der Windkanaltunnel nach oben erweitert und damit der Luftdruck dort abflaut. Das sorgt dafür, dass man niemals gegen eine Decke stoßen kann. Wir klettern immer weiter nach oben, ein paar Lagerregale mit Fallschirmen sind der Beweis, dass das Team wirklich aus Profis besteht, das es nicht nur im Windkanal, sondern auch im freien Fall zuhause ist. Die Dimension der Anlage lässt auch erahnen, wie sie erbaut wurde: zuerst der Windkanal und dann erst das Gebäude drumherum. Am 24.11.18 feiert der Berliner Standort mit einer Party seinen 1. Geburtstag! Das aus Österreich stammende Unternehmen hat bereits in Wien und in Madrid eine Indoor Skydiving Anlage gebaut. Als nächste können sich die Hamburger darauf freuen!

Flugzertifikat

Wir kehren zurück in die Halle und trinken noch eine Limo und beobachten eine Weile die anderen beim Fliegen. Wir bekommen jeder ein Diplom mit einer Checkliste, was wir alles schon erreicht haben. Diese lässt sich bein nächsten Besuch weiter abarbeiten. Mein Mann braucht nach diesem ersten Mal nur noch zwei Punkte, die er abhaken muss, dann dürfte er als Sportflieger zu einem günstigeren Tarif und auch ohne Instruktor fliegen. Ich glaube, der Ehrgeiz hat ihn gepackt! Zum Schluss bekommen wir zur Erinnerung einen USB Stick mit unseren Fotos und Videos.

Beflügelt von diesem tollen Erlebnis setzen wir uns ins Auto und fahren nach Hause. Obwohl wir am Ende jeder nur wenige Minuten in der Luft waren, haben wir insgesamt 2 Stunden Zeit dort verbracht. Die reine Flugzeit fühlt sich länger an als sie ist, man muss sich schon sehr konzentrieren und ich hatte am nächsten Tag sogar etwas Muskelkater. Für das erste Mal war es auch genug Flugzeit.

Ein paar Tipps für Euch am Rande: Wer nach einem Weihnachtsgeschenk der sportlichen Art sucht, kann bei Windobona übrigens auch Geschenkgutscheine kaufen. Familien können das Familien-Airlebnis ab 10 bis zu 30 Minuten für 5 bis 10 Familienmitglieder buchen. Für Kindergeburtstage gibt es die Kids-Airparty für bis zu 10 Personen.

Wo ist die Indoor Skydiving Anlage von Windobona Berlin zu finden?

Windobona Berlin, Landsberger Allee 268, 10367 Berlin

https://www.windobona.berlin

Auf zu neuen Ufern: mit dem eigenen Boot auf der Havel unterwegs

Motorboot, Boot, Schiff, Schifffahrt, See, Havel, Berlin, auf dem Wasser unterwegs, Ausflugstipp, Ausflug, motorbootfahren, Urlaub, Ferien, Sommer
Darf ich vorstellen: unsere Blaue Möwe, ein Dreikieler Kajütmotorboot

Es gibt einen bekannten und treffenden Spruch zum Thema Boote: Die zwei schönsten Momente im Leben eines Bootseigners sind der Moment an dem er das Boot kauft und der Moment an dem er das Boot verkauft.

Den ersten Moment haben wir bereits durchlebt. Der zweite ist hoffentlich noch in weiter Ferne. Allerdings haben wir am Anfang nicht richtig eingeschätzt, mit wie viel Arbeit und Kosten der Unterhalt eines Boots verbunden ist. Ein Boot selbst kostet gebraucht verhältnismäßig wenig,. Auch die Versicherungskosten sind gering. Aber die monatlichen Liegegebühren schlagen je nach Angebot und Nachfrage ganz schön zu Buche.

Da Berlin von so viel Wasserwegen und Seen gefüllt ist und wir fußläufig der Havel leben, haben wir letztes Jahr unserem Verlangen nachgegeben und bei einem Motorboot auf Ebay Kleinanzeigen zugeschlagen. Klar hätten wir auch einfach mal ein Boot mieten können. Aber nachdem unser (abgesehen von den normalen regelmäßigen Reparaturarbeiten) Wohnmobil fertig ist und wir es auch reichlich genutzt haben, sehnte sich irgendein wahnsinniger Teil von uns nach einem neuen kleinen Projekt…

Von einer Familie aus Schwerin haben wir Aalbert, ein etwa fünf meter langes Dreikieler Kajütmotorboot Baujahr 1978, in Schwerin abgekauft und mit dem Auto an einem Trailer nach Berlin transportiert. Zum Glück fanden wir rasch einen Liegeplatz in einer Marina, die relativ in der Nähe von uns ist. Dort durfte unser Boot überwintern bis wir einen fußläufigen Liegeplatz fanden.

Im Trockendock

Motorboot, Boot, Schiff, Schifffahrt, See, Havel, Berlin, auf dem Wasser unterwegs, Ausflugstipp, Ausflug, motorbootfahren, Urlaub, Ferien, Sommer
Aalbert in seinem alten Zustand in Schwerin

Von nun an gab es von nun einiges zu tun! Der Motor musste geprüft werden und außerdem brauchte das Boot außen wie innen einen neuen Anstrich. Für die braun-orange karierten Polster wollten wir auch ein neues Outfit. Und dann waren da noch ein Tisch, der gebaut werden wollte und vor allem die Elektrik, die neu verkabelt werden musste.

Motorboot, Boot, Schiff, Schifffahrt, See, Havel, Berlin, auf dem Wasser unterwegs, Ausflugstipp, Ausflug, motorbootfahren, Urlaub, Ferien, alte Polster, Sommer
Die Kajüte vorher
Die Kajüte nachher. Das weisse Polster nehmen wir heraus, wenn wir den Tisch in der Kajüte und nicht draußen haben möchten. Unter den blauen Polstern befinden sich Staumöglichkeiten.

Anstatt Weihnachtskekse zu backen, nutzten wir den letzten dunklen Winter dazu, einen schönen Stoff auszusuchen, die Stoffe passend zuzuschneiden und die Polster neu beziehen. Außerdem bekam die braune Wand- und Deckenpanele einen hellen freundlichen Bezug aus weissen Kunstleder, das wir einfach festtackern konnten. Dieser Part war recht einfach und wir hatten schnell sichtbare Erfolgserlebnisse. Von innen sah das Boot schon mal gemütlich und gleichzeitig hell und freundlich aus. Die anstrengendere Arbeit, das Streichen, musste warten bis es wärmer und trockener wurde.

Voranstrich


Im Frühjahr war es dann endlich warm genug um die alte rote leicht abgeblättert Farbe am Boot abzuschleifen und es innen und außen neu zu lackieren. Mehrere Tage haben wir mit Freunden und Familie damit zugebracht bis es endlich außen im blauen Glanz erstrahlte. Alles in allem haben wir für die Sanierung des Motorboots mit Motorüberholung maximal 800 Euro investiert.

Missglückte Jungfernfahrt

Motorboot, Boot, Schiff, Schifffahrt, See, Havel, Berlin, auf dem Wasser unterwegs, Ausflugstipp, Ausflug, motorbootfahren, Urlaub, Ferien, Sommer, Reinickendorf, Heiligensee

Zum Muttertag im Mai war es dann endlich so weit, das Boot scheint einsatzbereit und das Wetter bis auf etwas zu viel Wind perfekt: Die Großeltern, die Kinder, mein Mann und ich gehen erwartungsvoll mit dem Picknickkorb an Bord. Mein Mann zieht an der Startleine. Er zieht nochmal. Und nochmal. Und noch viele weitere Male. Vergebens. Der Motor springt trotz Überholung nicht an. Wie alle also wieder mit langen Nasen von Bord. Woran hat es gelegen? Die Gaszugsteuerung war nicht richtig eingehängt.

Die geglückte Jungfernfahrt

Motorboot, Boot, Schiff, Schifffahrt, See, Havel, Berlin, auf dem Wasser unterwegs, Ausflugstipp, Ausflug, motorbootfahren, Urlaub, Ferien, Sommer, Mädchen mit Strohut

Ein paar Wochenenden später ist der Fehler behoben, wir haben ein paar erfolgreiche kurze Testfahrten unternommen und nun ist das Wetter obendrein auch noch prächtig. Das Wochenende liegt warm und lang vor uns, die Taschen sind gepackt.

Unser Plan ist mit unseren Kindern auf dem Boot über Nacht in einer ruhigen Bucht zu ankern. Wir haben zwar die Kabine zwar in eine Schlafkabine ausgebaut, allerdings haben wir weder WC noch Küche an Bord. Wenn jemand Pippi machen muss, gibt es dafür einen Eimer oder wir gehen an Land. Für diesen Zweck haben wir das Stand up Paddle mit dabei. Das Abendessen und Getränke haben wir in einer Tiefkühltruhe verstaut. Handtücher und Badekleidung liegen bereit. Schiff Ahoi, es kann losgehen!

Nach dreimaligen ziehen (während ich die Luft gespannt anhalte) springt der Motor an. Erleichtert vernehmen wir das regelmäßige Brummen des Motors. Jetzt heißt es Leinen los und Pfänder an Bord! Haarscharf schippern wir beim Rückwärtsausparken am Nachbarboot vorbei. Wir sind noch ungeübt im Manövrieren und schaffen es aber letztlich doch ohne Schaden anzurichten unseren Bootssteg zu verlassen. Unsere beiden Kinder tragen Rettungswesten damit wir Eltern beruhigt sind.

Wir schippern mit circa fünf bis sieben Kilometer pro Stunde über die Havel nach Norden, wo wir Freunde besuchen möchten, bevor wir wieder in südliche Richtung zu einer kleinen Insel tuckern.

Motorboot, Boot, Schiff, Schifffahrt, See, Havel, Berlin, auf dem Wasser unterwegs, Ausflugstipp, Ausflug, motorbootfahren, Urlaub, Ferien, Sommer, Mädchen mit Strohut
Insel voraus!

Kurz vor dem Haus unserer Freunde legen wir an einem öffentlichen Steg an und spazieren mit ihnen zu einem DDR Grenzwachturm, der besichtigt werden kann. Mit dem Fernglas im obersten Stockwerk können wir gestochen scharf unsere Badestellen ausmachen. Nach dem Besteigen des schmalen hohen Turms, geht es wieder an Bord. Schließlich wollen wir im See noch baden und mit dem Sup paddeln.

Motorboot, Boot, Schiff, Schifffahrt, See, Havel, Berlin, auf dem Wasser unterwegs, Ausflugstipp, Ausflug, motorbootfahren, Urlaub, Ferien, Sommer, Mädchen mit Strohut

Vor der Insel finden wir einen ruhigen geschützten Ankerplatz für uns. Jetzt heißt es erstmal Tiefkühltruhe auf und Prost! Kurz darauf kommt eine befreundete Familie mit ihrem Kajak bei uns vorbei gepaddelt, die wir zu uns an Bord einladen. Die Kinder springen in einer Tour vom Boot ins Wasser, während ich faul auf dem Sup dümple bis es Zeit fürs Abendessen wird und unsere Freunde wieder heimwärts paddeln. Unsere Led Lichterkette leuchtet bunt auf während es um uns herum auf dem Wasser dunkelt. Außer uns ankern nich einige andere Boote allein oder im Päckchen in der Nähe des Ufers. Als die Sonne vollständig hinter der westlichen Uferseite mit einem letzten rosa Glimmen versunken ist, putzen wir uns mit etwas Wasser aus einer Trinkflasche putzen die Zähne und dann geht es für alle Matrosen und den Steuermann ab in die kleine Koje. Jetzt könnten wir Geschichten wie „Sindbad der Seefahrer“, „Die Sagen des Odysseus“ oder „Der kleine Wassermann“ lesen. Aber wir haben heute selbst zu viel erlebt und sind zu müde. Lieber lassen wir uns von dem Schunkeln des Boots und dem regelmäßigen Plätschern des Wassers an unserem Bug einlullen. Während alle schlafen und wahrscheinlich von Meerjungfrauen und Piratenschätzen träumen, liege ich noch lange wach, weil alles so ungewohnt und auch ganz schön eng ist.
Doch irgendwann schlafe auch ich erschöpft ein. Am nächsten Morgen müssen wir leider früh den Anker lichten und nach Hause fahren. Die jüngste Matrosin hat um 10 Uhr ihren Seepferdchen Schwimmkurs.

Motorboot, Boot, Schiff, Schifffahrt, See, Havel, Berlin, auf dem Wasser unterwegs, Ausflugstipp, Ausflug, motorbootfahren, Urlaub, Ferien, Sommer, Mädchen mit Strohut

Literatur zum Thema Boote

Handbuch für Motorbootfahrer (2019)

Der große Boots-Check: Leitfaden für Käufer und Eigner

Fahrradtour mit Kindern in den Tegeler Forst in Berlin-Reinickendorf

Radtour mit Kindern in den Tegeler Forst, Berlin

Wo steht die dicke Marie? Wo schlummert das Humboldt Schloss im Dornrösschenschlaf? Wo gibt es Wildtiergehe und einen richtig tollen Spielplatz? Darauf gibt es nur eine richtige Antwort: im Tegeler Forst, Berlin Reinickendorf! Wer eine Route fernab des Autoverkehrs sucht, die viel Abwechslung bietet und eine andere Seite von Berlin zeigt, für den dürfte mein Blogbeitrag interessant sein. Mit unseren beiden Kindern und einem Freund unserer älteren Tochter haben wir eine kindgerechte Radtour vom U-Bahnhof Alt-Tegel in Berlin-Reinickendorf in den südlichen Teil des Tegeler Forsts unternommen.
Auf unserer Tour haben wir nicht nur die idyllische Greenwichpromenade sowie die historische Tegeler Hafenbrücke passiert und einen Abenteuerspielplatz besucht, sondern auch die älteste Dame Berlins besucht. Eine Badestelle, ein Wildtiergehege und eine Waldperle standen auch auf unserem Programm.

Kinder und Radfahren

Die beiden älteren Kinder waren auf ihren eigenen Rädern unterwegs und die Kleine saß auf ihrem Thron hinter mir auf dem Rad. Natürlich haben wir alle einen Helm getragen. Unser mitgebrachtes Flickzeug, die Fahrradpumpe und das erste Hilfeset brauchten wir glücklicherweise nicht aus dem Rucksack zu holen. Wer sich vor einer Radtour informieren möchte, was im Vorhinein beim Transport von Kindern auf dem Rad zu berücksichtigen ist, kann sich hier informieren.

Die Kinder haben die 7 Kilometer lange Radtour super mitgemacht. Wie lange wir gebraucht haben? Keine Ahnung, ich habe die Zeit vergessen. Laut Karte hätten wir die Strecke in 30 Minuten schaffen können. Aber wir haben an so vielen Stellen angehalten, dass ich es nicht mit Sicherheit sagen möchte. Die Tour ist auf jeden Fall super für Kinder geeinigt, die schon eine weile Fahrradfahren können. Gleichzeitig gibt es spielerische Abwechslungen, viel zu entdecken und auch Oasen der Ruhe.
Es gibt kaum Steigungen und die einzige Herausforderung besteht darin, die Räder über die Tegeler Hafenbrücke zu bugsieren. Die Schienen neben den Treppenstufen machen dies allerdings leichter.

Greenwichpromenade Berlin
Greenwichpromenade in Berlin-Reinickendorf

Der Start ab U-Bahnhof Alt-Tegel

Wir fahren mit den Rädern ab der Endstation Alt-Tegel (U6) los und an einem Brunnen und einem großen Bekleidungsgeschäft vorbei (alternativ kann man auch ab dem S-Bahnhof Tegel losfahren) und die Alt-Tegeler Straße hoch in Richtung Tegeler See. Da ich unsere dreijährige Tochter hinten auf dem Kinderfahrradsitz habe, darf ich mit meiner Tochter und ihrem Freund ebenfalls auf dem Trottoir fahren. Das ist auch zu empfehlen, denn das Kopsteinpflaster auf der Straße wäre eine ganz schöne Schüttelpartie für uns. Allerdings scheint halb Reinickendorf auf den Beinen zu sein und der Bürgersteig ist voll. Daher schieben wir lieber ein Stück. Die Strecke verläuft nicht ohne Zwischenstopp. Nein, wir haben keine Fahrradpanne. Es gibt in der Alt-Tegeler Straße einfach zu viele Eisläden, als dass ich ohne eine Eiswaffel mit den Kindern an ihnen vorbei käme.
Am Ende der Straße von Alt-Tegel steht die Dorfkirche Alt-Tegel, danach folgen rechterhand die Tegeler Seeterrassen. Schräg vor dem Lokal befindet sich seit 2007 das Wahrzeichen der Uferpromenade, das Geschenk der Partnergemeinde aus London-Greenwich, die rote Telefonzelle. Darin befindet sich sogar noch ein funktionstüchtig erscheinendes Telefon. Wer kein Smartphone dabei hat oder so etwas nicht besitzt, kann hier wie früher eine Münze einwerfen und losquasseln. Ein Stück weiter nördlich ist auch ein roter Briefkasten, der an einen Feuermelder erinnert, zu finden.

Welcome in Greenwich

„Very british, my darling! Das ist ein Geschenk von London-Greenwich an unseren Bezirk Reinickendorf, erkläre ich meiner Tochter al sie mich nach dem roten Kasten vor uns fragt. Wer sich für einen Moment nach England katapultieren möchte, dem sei ein Besuch der Greenwich Promenade empfohlen.

Die Uferpromenade

Musiker spielen auf der Bühne exotische Klänge für ihr Publikum, Kinder machen gigantische Seifenblasen, es gibt Stände für Waffeln. Ausflugsschiffe legen ab. Enten und Schwäne futtern sich durch das Buffet, dass die Passanten ihnen vor die Füße werfen. Hinter der Schiffsablegestelle flimmert das kleine Inselchen Hasselwerder auf dem Tegeler See. Es herrscht Festtagsstimmung an der Uferpromenade und wir sind mittendrin. Wir radeln weiter zum Tegeler Hafen und kommen linkerhand am Wasser an einem Pavillon, einer Minigolfanlage und einem Verleih für Tretboote vorbei. Rechts ragt ein Hochhaus auf. Die Aussicht von ganz oben dürfte grandios sein.

Tegeler Hafenbrücke, aka Sechserbrücke
Tegeler Hafenbrücke, aka Sechserbrücke

Ohne Zoll über die Sechserbrücke

An den Stufen der roten Sechserbrücke (offiziell heißt sie Tegeler Hafenbrücke) setze ich unsere Jüngste aus ihrem Fahrradsitz ab und wir verfrachten wir unsere Räder in die Schienen damit wir sie bequem an den Stufen vorbei hinauf schieben und so den Tegeler Fließ überqueren können. Die Kassenhäusschen der 91 Meter langen Brücke werden heute nicht mehr genutzt. Wir dürfen ohne einen Cent Brückenzoll zu bezahlen das denkmalgeschützte Bauwerk benutzen und den Ausblick nach rechts auf die Tegeler und die Humboldtinsel sowie Bibliothek genießen. Auf der anderen Seite stehen uns die Schienen wieder helfend zur Verfügung.

Spielplatz Campestraße Berlin-Reinickendorf
Spielplatz Campestraße Berlin-Reinickendorf

Auf den Spuren von Robinson Crusoe

An einem kleinen Gartenlokal vorbei überqueren wir die Gabrielenstraße und schlagen uns links neben der Campestraße einen Weg zwischen den Büschen hinein ins Grüne. Vor dem privaten Schlosspark Tegel liegt der Freizeitpark Tegel mit einem tollen 5.000 Quadratmeter großen Spielplatz. Während ich mich unter der Weide auf einem Holzpodest ausruhe, erobern die Kinder die blau umspülten Spielplatzinseln und verschwinden in die elf Meter lange Tunnelrutsche. Es ist ziemlich was los auf dem Spielplatz, aber im Vergleich zu manch einem Spielplatz in Mitte oder Prenzlauer Berg ist es hier noch leer. Ein paar Erwachsene versuchen das Wackelboot zum Kentern zu bringen. Aber sie schaffen es nicht.
Als sie endlich ihr imaginäres Ruder über Bord werfen, stechen meine Kleine und ich mit den hölzernen Wackelboot in See. Außerhalb des Spielplatzes gibt es ein Beachvolleyballfeld, eine Picknickwiese und eine Imbissbude für Pommes-rot-weiss-Fans.

v.l.n.r.: Dicke Marie, Tegeler Segelclub, Feuchtwiese und Blick zur Halbinsel Reiherwerder und Villa Borsig
v.l.n.r.: Dicke Marie, Tegeler Segelclub, Feuchtwiese und Blick zur Halbinsel Reiherwerder und Villa Borsig

Besuch der ältesten Dame Berlins

Ausgespielt zurück auf dem Fußgänger- und Radweg an der Großen Malche blicken wir über die Segelboote hinweg zur Halbinsel Reiherwerder und zur Villa Borsig. In diesem idyllischen Domizil werden zukünftige Diplomaten des Auswärtigen Amts ausgebildet. Kurz vor dem Ausflugslokal Waldhütte biegen wir rechts einen kleinen Weg hinein und besuchen die älteste Dame Berlins. Die dicke Marie wird auf 700 bis 1.000 Jahre geschätzt und misst einen stolzen Stammumfang von fast sechs Metern! Vermutlich hat sie den adligen Brüdern Humboldt ihren charmanten Namen zu verdanken, weil sie die Jungs an ihre wohlbeleibte Köchin erinnerte, verrät uns die kleine Tafel.

Badestelle Forsthaus, Tegeler See
Badestelle Forsthaus, Tegeler See

Badestelle am Forsthaus

Nach dem Stelldichein mit der Stieleiche biegen wir an einem umzäunten Feuchtgebiet in den Schwarzen Weg ein. Ein Segelclub schöner als der andere säumt unseren Weg bevor wir den geteerten Schwarzen Weg weiter gerade aus in den Tegeler Forst eindringen. Wir sausen an Kiefern, Eichen, Lärchen und hohen Buchen vorbei. Die Kinder geben Gas und sind eher als ich an der Badestelle am Forsthaus. Eine Entenfamilie kommt vom Sandstrand aus erwartungsfroh auf uns zugewatschelt. Jetzt hätte ich gerne einen Kaffee, aber die Gaststätte Toulouse steht leider schon lange leer.

Damwild, Wildtiergehege Tegeler See
Damwild, Wildtiergehege Tegeler See

Wildtiergehege Revierförsterei Tegelsee

Die Wildschweine sind da besser dran als wir. Sie knabbern gerade gierig an einer großen Portion Walnüssen, die eine Familie über den Zaun des Wildtiergeheges geschüttet hat. Ein großer Eber nimmt den Großteil für sich in Anspruch während die sieben Jungtiere kaum etwas abbekommen. Als ich einen Euro in den Schlitz des Futterautomatens werfe, kommt leider weder Futter noch meine Münze wieder raus. Schade, die Kinder sind betrübt. Das grazile Damwild im gegenüber liegenden Gehege nähert sich bedächtig dem Zaun. Insgesamt drei Jungtiere sollen in dem Gehege leben.

Wir fahren weiter den schwarzen Weg entlang und halten an, weil sich plötzlich eine große Schraube des Fahrradkindersitzes löst und klirrend auf den Asphalt fällt. Ein Passant hilft mir den Sitz wieder sicher zu befestigen. Währenddessen kippt die Stimmung bei meiner Tochter im wahrsten Sinne des Wortes. Sie verliert im Stehen irgendwie das Gleichgewicht und streift mit dem nackten Arm eine große Brennnessel. Pusteln bilden sich und der Schmerz ist groß. Die Bemerkung einer vorbei kommenden Dame, dass man aus Brennnesseln eine leckere Suppe kochen könne, tröstet meine Tochter nicht. Als die Schraube wieder an Ort und Stelle ist, können wir den Schwarzen Weg weiter geradeaus und vorbei an der Revierförsterei Tegelsee fahren. Hier gibt es Informationstafeln für interessierte Spaziergänger und Radfahrer wie uns, die verraten, dass der Tegeler Forst FSC zertifiziert ist. Danach beginnt ein offizieller Privatweg auf dem keine Autos oder Motorräder mehr zugelassen sind.

Streuobstwiese, Gerlachwiese im Tegeler Forst
Entspannen wie im Urlaub

Waldperle Gerlachwiese

Auf der rechten Seite treffen wir auf die Gerlachwiese. Auf diesem ehemaligen Lagerplatz für Brennholz blüht heute eine romantische Streuobstwiese. Der Förster und Familien haben hier gemeinsam alte Obstbaumarten angepflanzt. Auf einer Holzbank legen wir die Beine hoch, blicken auf die Wiese und genießen die Sonne. Derart ausgeruht schwingen wir uns wieder auf die Fahrradsitze und fahren links an der Wiese vorbei, biegen nach der Wiese rechts auf einen breiten Waldweg ab, und fahren an der nächsten Ecke nach rechts ab. Dort unterhält der Imkerverein Reinickendorf Mitte e.V. den Belegstand Tegeler See. Hier werden „sanfte, schwarmträge und robuste Stadtbienen für Berlin“ gezüchet, wie uns der Flyer am Zaun verrät. Leider ist heute kein Imker hier anzutreffen. Aber auf einer Infotafel können wir uns über die Bienchen informieren. Gegenüber ist eine schöne Wiese mit einer großen Picknicktafel. Hier können die Kinder noch einmal ordentlich toben bevor wir uns zurück auf den Weg machen.

Streuobstwiese, Gerlachwiese im Tegeler Forst
Wildblumen

Der Rückweg über Humboldt-Bibliothek und Tegeler Insel

Wir fahren den breiten leicht geschotterten Waldweg gerade aus bis wir den Schwarzen Weg kreuzen und biegen dort links ab. Wir kommen wieder an der Malche und dem Spielplatz vorbei bis wir zur Gabrielenstraße kommen. Wer hier nicht mehr über die Sechserbrücke zurück will, fährt wie wir die mit Einfamilienhäusern gesäumte Gabrielenstraße links rein und fährt gerade aus bis zu den Backsteingebäuden des Medical Park. Hier biegen wir rechts ab (An der Mühle) und dann wieder rechts auf Karolinenstraße (Fahrradweg ist vorhanden) in Richtung U-Bahnhof Alt-Tegel ein. Hier machen wir noch einen Abstecher zur Humboldt-Bibliothek. Läuft man an der Bücherei vorbei in Richtung Wasser führt eine Brücke hinüber zur Tegeler Insel. Die Insel ist zwar öffentlich begehbar, aber der dortige kleine Spielplatz auf der künstlichen Insel ist privat und verschlossen.

Radtour mit Kindern zur Humboldt-Bibliothek und Tegeler Insel
Humboldt-Bibliothek und Tegeler Insel

Adressen und Informationen

Hilfreiche Tipps für Radtouren mit Kindern im Fahrradsitz oder im Fahrradanhänger beziehungsweise mit Kindern auf dem eigenen Fahrrad gibt es hier: https://www.idealo.de/magazin/fahrradtouren/#mit-kindern

U Bahnstation Alt-Tegel (U6)

Tegeler Hafenbrücke (Sechserbrücke)

Freizeitpark Tegel

Dicke Marie

Badestelle Forsthaus

Wildgehege Tegeler Forst

Revierförsterei Tegelsee

Gerlachwiese

Humboldt-Bibliothek

Buchtipp für Outdoor Erlebnisse mit Kindern, egal ob zu Fuß, per Rad oder mit dem Kanu: „Wandern mit Kind, zu Fuß, per Rad, mit Kanu“

Buchtipp für noch mehr Radtouren: Die besten Radtouren rund um Berlin: 23 Tagestouren abseits des Autoverkehrs

Was kann man im Mai in Berlin-Brandenburg unternehmen?

Rund um das NABU Erlebniszentrum Blumberger Mühle wurden 19 flauschig weisse Lämmchen geboren. Schaut doch mal vorbei…

Im Mai 2019 können Familien mit Kindern in Berlin und Brandenburg eine Menge erleben! Nicht zuletzt durch die vielen Feiertage wie den Tag der Arbeit am Mittwoch, den 1. Mai, den Muttertag am Sonntag, den 12. Mai und Himmelfahrt bzw. Vatertag am Donnerstag, den 30. Mai 2019 werden uns eine Menge an Events geboten, die teilweise kostenfrei oder eintrittspflichtig sind.

In unserer folgenden Übersicht haben wir für Euch jede Menge Outdoor- und Indoor-Veranstaltungstipps für ”Bio-Termine“, wie z.B. Hof- und Blütenfeste, den Tag der offenen Höfe, Maibaum aufstellen, Gartenfestivals, Wildkräu­ter­seminare sowie Märkte mit regionalen Produkten und Schaumelken aber auch Kinder-Theaterfestivals wie das Fratz International, Märchenstunden im Zoo Berlin, Geistertouren im Spreewald, das Luftbrückenfest oder ein Operkinderorchester zusammen gestellt. Außerdem findet nicht weit von Berlin, in Wittstock-Dosse wieder eine wunderbare Landesgartenausstellung statt und in Neuruppin wird das 200. Jubiläum Theodor Fontanes mit zahlreichen Kulturveranstaltungen gefeiert. Am Wochenende 25./26.5. findet außerdem Berlins Naturfestival, der 12. Lange Tag der Stadtnatur, mit circa 500 Veranstaltungen statt. Es gibt also viel zu entdecken…

Wenn Ihr eine Veranstaltung anbietet und möchtet, dass wir diese hier auflisten, dann schickt uns einfach eine Mail mit dem Veranstaltungstag und Uhrzeit, Veranstaltungstitel, kurzer Beschreibung und Adresse an post (at) stadtwaldkind.de.

Mi, 01.05. ab 11:00 Uhr
Kinder- und Familienfest am Brandenburger Tor, Platz 18. März, Straße des 17. Juni: https://www.gratis-in-berlin.de/spaeter/item/2014972-kinder-und-familienfest-am-brandenburger-tor

Mi, 01.05. 08:00 bis 18:00 Uhr
Saisonstart mit Jungpflan­zen­verkauf Bio-Gärtnerei Oderbruch Müller: http://oderbruch-mueller.de/

Mi, 01.05. 10:00 bis 18:00 Uhr
Fest/ Familienprogramm: Mythen, Mondschein, Märchenwelten Museumsdorf Düppel, Berlin: https://www.dueppel.de/

Mi, 01.05. 09:00 bis 17:00 Uhr
Jungpflan­zenmarkt Gärtnerei Apfeltraum: https://gaertnerei-apfeltraum.de/

Mi, 01.05. 10:00 bis 18:00 Uhr
Markt ab 4 Jahren/ Weißt du, wie der Hase läuft? MACHmit! Museum, Berlin: http://www.machmitmuseum.de/

Mi, 01.05. 10:00 bis 16:00 Uhr
Tomatentag Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen in Brandenburg (VERN) e.V.: https://vern.de/

Mi, 01.05. 10:00 bis 18:00 Uhr
Blütenfest Pomologischer Schau- und Lehrgarten Döllingen: http://www.pomologischer-garten.de/

Mi, 01.05. 12:00 bis 16:00
Kreativ ab 5 Jahren/ Kleine Holzwerkstatt/ Schnitzen mit Holz. Anmeldung erforderlich. Naturschutzzentrum Ökowerk: http://www.oekowerk.de/

Mi, 01.05. 10:00 bis 18:00 Uhr
Fest/ Landpartie zum 1. Mai Pilzhof Dr. Schulz: http://www.pilzhof.de/

Mi, 01.05. 11:00 bis 18:00 Uhr
Fest/ Kuhbiläum Hof Stolze Kuh: https://stolzekuh.de/

Mi, 01.05. 11:00 bis 19:00 Uhr
Bio-Baumblü­tenfest Biohof Werder: https://www.biohof-werder.de/

Mi, 01.05. 12:00 bis 18:00 Uhr
Maibaum aufstellen Vierfelderhof gGmbH: https://www.vierfelderhof.de/

Mi, 01.05. ab 14:00 Uhr
Maifest ufaFabrik: https://www.ufafabrik.de

Do, 02.05.2019, ab 16 Uhr
Öffentliche Führung (Eintritt 4,- Euro) durch die Leitausstellung fontane.200/Autor
Museum Neuruppin: https://www.museum-neuruppin.de/seite/186660/veranstaltungen.html

Fr, 03. bis 05.05.
Templiner Familien Parcours / spielerischer Teamwettkampf für Groß und Klein
Eldorado Templin: https://www.eldorado-templin.de

Fr, 03.05., ab 10:00 Uhr
Theater ab 3 Jahren/ FratzFestival! „Nesting“ (läuft bis zum 8. Mai 2019 an verschiedenen Spielorten)
Franziskaner Klosterkirche: https://www.fratz-festival.de/startseite/

Sa, 04.05.2019 09:00 bis 18:00
Frühlingsfest/ Kreativ Für Alle Gartenmarkt „Späth’er Frühling“: https://www.spaethsche-baumschulen.de/

Sa, 04.05. 10:00 bis 12:00 Uhr
Sagentour – Hier lacht sogar der Lutk
Studio Spreewald -Spreewald Insider: https://spreewald-insider.de/

Sa, 04.05.2019 10:00 bis 18:00
Fest Für Alle/ Kleiner Historischer Jahrmarkt auf der Domäne Dahlem: Ruff uff’n Rummel Domäne Dahlem: http://www.domaene-dahlem.de/

Sa, 04.05. 11:00 bis 18:00 Uhr
Großer Pflanzen­tauschmarkt Prinzessinnengarten am Moritzplatz: https://prinzessinnengarten.net/

Sa, 04.05. 11:00 bis 19:00 Uhr
Bio-Baumblü­tenfest Biohof Werder: https://www.biohof-werder.de/

Sa, 04.05.2019 11:00 bis 17:00
„Im Märzen der Bauer…“ Landleben spielen Spielzeugmuseum im Havelland: http://www.spielzeugmuseum-havelland.de/

Sa, 04.05.2019 (jeweils jeden Samstag und Sonntag) 11:00 – 13:00 Uhr
Öffentliche Führung auf dem Gelände der Landesgartenausstellung Wittstock-Dosse (4 € pro Person (ab 14 J.) Treff: Infopoint Park am Bleichwall): https://laga.wittstock.de/gartenschau/veranstaltungen/veranstaltungen.html#section-id-137

Sa, 04.05. 11:00 Uhr
Frühlingsmarkt und Kräuterwissen
NABU Erlebniszentrum Blumberger Mühle, Angermünde: http://www.blumberger-muehle.de/

Sa, 04.05. 12:00 bis 17:00 Uhr
Tomatentag – “Die bunte Vielfalt der Tomaten” Naturschutz Berlin-Malchow: http://www.naturschutzstation-malchow.de/

Sa, 04.05.2019 12:00
Familienprogramm: Historische Spiele Museumsdorf Düppel: https://www.dueppel.de/

Sa, 04.05.2019 13:00 bis 14:30
Natur ab 6 Jahren/ Unterirdische Erlebnistour durch das alte Wasserwerk Naturschutzzentrum Ökowerk: http://www.oekowerk.de/

Sa, 04.05. (jeden Samstag und Sonntag) 14 bis 15 Uhr
Familienführungen am Wochenende im Museum für Naturkunde Berlin Mitte: https://www.museumfuernaturkunde.berlin/

Sa, 04.05. / 11.05. / 18.05. / 25.05.2019 und mittwochs 08.05. / 15.05. / 22.05. , 15:00 bis 17:00 Uhr
Mitmachwerkstatt für alle Alterstufen / Die Dingebox
Labor M im Schloss Biesdorf: http://schlossbiesdorf.de/de/ausstellungen/kunstvermittlung/

Sa, 04.05.2019 15:00 bis 18:00 Uhr
Zirkus Cabuwazi Tempelhof: https://cabuwazi.de/

Sa, 04.05. 18:00 Uhr
Schaumelken Ziegenkäserei & Wiesencafé Karolinenhof: https://guter-ziegenkaese.de/

Sa, 04., 11., 18. und 25.05. jeweils 20:30 bis 22:30 Uhr
Geistertour Spreewald – Schattenwald des Teufels
Studio Spreewald -Spreewald Insider: https://spreewald-insider.de/

So, 05.05.2019 09:00 bis 12:00 Uhr
Vögel entdecken im Natur-Park Südgelände: https://gruen-berlin.de/natur-park-suedgelaende

So, 05.05. und 19.05. 11 bis 16 Uhr
Märchenstunde im Zoo Berlin
Zoo Berlin: https://www.zoo-berlin.de/de/erlebnis-zoo/eventkalender/veranstaltung/calbase/program/event/2019/05/05/maerchenstunde-im-zoo-berlin-4

So, 05.05.2019 11:00 Uhr
Musik ab 8 Jahren/ Festtage 2019: Opernkinderorchester in Concert
Staatsoper Unter den Linden: https://www.staatsoper-berlin.de/de/

So, 05.05. (jeden Sonntag) 11 bis 12 Uhr
Familienführung (außen) als gemeinsame Entdeckungstour
Deutsches Technikmuseum: https://sdtb.de/stiftung/startseite/

So, 05.05.2019 11 bis 13 Uhr
Offene Letterndruckwerkstatt mit Horst Frohmüller
Museum Neuruppin: https://www.museum-neuruppin.de/seite/186660/veranstaltungen.html

So, 05.05. 11:00 bis 17:00 Uhr
Tag der offenen Höfe Landwirtschaftlicher Familienbetrieb Rabe: https://www.offenehoefe.de/Start/Offene-Hoefe.html

So, 05.05. 11:00 bis 16:00 Uhr
Tag der offenen Höfe Mühle Steinmeyer: https://www.muehle-steinmeyer.de/

So, 05.05. 11:00 bis 17:00 Uhr
Tag der Offenen Höfe bei der Backschwein-Tenne: https://backschwein-tenne.de/

So, 05.05. 11:00 bis 19:00 Uhr
Bio-Baumblü­tenfest Biohof Werder: https://www.biohof-werder.de/

So, 05.05.2019 ab 13 Uhr
Konzert in der Landesgartenausstellung Wittstock Dosse „local heroes“ DeutschPopPoeten, auf der Freilichtbühne im Amtshof in Wittstock: https://laga.wittstock.de/?id=13

So, 05.05. (jeden Sonntag bis zum 04.08.) 14:00 bis 15:30 Uhr
Family Tour durch die Berlinische Galerie
In 90 Minuten spielerisch die aktuelle Ausstellung entdecken. Anmeldung erwünscht!
Berlinische Galerie: https://www.jugend-im-museum.de/
Sa,11.05. bis 16.06. Donnerstag bis Samstag 14:00 bis 18:00 Uhr
Aktionshaus mit Ausstellungen und Live- Performances, mit Installationen und Interaktionen „Lirum – Larum – Galeria Fontane“
https://www.jugendkunstschule-neuruppin.de/

Sa, 11.05. 14:00 Uhr
„Wie wird man Prinz oder Prinzessin“
Schloss Paretz: https://tickets.spsg.de/

Sa, 11.05. 18:00 Uhr
Schaumelken Ziegenkäserei & Wiesencafé Karolinenhof: https://guter-ziegenkaese.de/

So, 12.05. 10:00 Uhr
Blütentraum und Kräuterküche
NABU Erlebniszentrum Blumberger Mühle, Angermünde: http://www.blumberger-muehle.de/

So, 12.05.2019 10:00 bis 17:00 Uhr
Kreativ ab 5 Jahren7 Familien-Mitmach-Sonntag: Die Biene
Domäne Dahlen: http://www.domaene-dahlem.de/home/

So, 12.05. 11:00 bis 15:45 Uhr
Wildkräu­ter­seminar ÖkoLeA e.V.: http://oekolea.de/

So, 12.05. 12:00 – 17:00 Uhr
Blütenfest im Grünen mit Walk Acts und Clowns sowie ein exklusiver Vorgeschmack auf den Karneval der Kulturen 2019 / „Flower Power – Muttertag in den Gärten der Welt“ (Tipp von StadtWaldKind: unbedingt die tolle Seilbah über den Kienberg zur Talstation Gärten der Welt am Blumberger Damm nehmen und den außergewöhnlichen Blick auf Berlin und die Gärten genießen).
Gärten der Welt in Berlin-Marzahn: https://gruen-berlin.de/nachricht/flower-power-muttertag-den-gaerten-der-welt

So, 12.05. 12:00 bis 18:00 Uhr
Mutter­tagsfest Vierfelderhof gGmbH: https://www.vierfelderhof.de/

So, 12.05. 15:00 bis 16:00 Uhr
Farm-Führung Grüne Oase GmbH: https://www.stutenmilchfarm.de/

So, 12.05. 16:00 bis 17:30 Uhr
Meditation mit Kaltblu­thengsten Grüne Oase GmbH: https://www.stutenmilchfarm.de/

So, 12.05., 12 bis 19 Uhr
Luftbrückenfest
Tempelhofer Feld, Berlin: http://tp-presseagentur.de/fest-der-luftbruecke-am-12-mai-2019-auf-dem-flughafen-berlin-tempelhof/

Mo, 13.05. bis 21.06
Tanz, Theater, Malerei, Plastik, Fotografie und Videokunst/ „Die große Welt ist klein, und die Größe – liegt ganz woanders“, Jugendkunstschule Neuruppin, Kontakt: manuela punkt schaewe at altes gymnasium minus neuruppin punkt de

Fr, 17.05. 10:00 bis 18:00 Uhr
Kräutermarkt Hof Marienhöhe: http://www.hofmarienhoehe.de/ Grüne Oase GmbH: https://www.stutenmilchfarm.de/

Fr, 17.05. 18:00 Uhr
Backschweinabend Backschwein-Tenne: https://backschwein-tenne.de/

Sa, 18.05.
Tag der Brandenburger, Mitmach- und großes Bühnen-Programm am Terrassencafé Kakadu
Tierpark Berlin-Friedrichsfelde: https://www.zoo-berlin.de/de/erlebnis-zoo/eventkalender/veranstaltung/calbase/program/event/2019/05/18/tag-der-brandenburger-1

Sa, 18.05. (20.07. & 14.09
Neuruppiner öffnen ihre Gärten und Höfe / „Hereinspaziert!“
Fontane-Festspiele: https://fontane-festspiele.com/

Sa, 18.05. 09:00 bis 12:00 Uhr
Kräutermarkt Hof Marienhöhe: http://www.hofmarienhoehe.de/

Sa, 18.05. 10:00 Uhr
Streuobst­wiesen- und Klotzbeu­ten­ex­kursion Naturschutzgebiet Luchwiesen http://www.aepfelundkonsorten.org

Sa, 18.05. 18:00 Uhr
Schaumelken Ziegenkäserei & Wiesencafé Karolinenhof: https://guter-ziegenkaese.de/

Sa, 18.05. 18:00 bis 20:30 Uhr
Abendliche Vogelwan­derung – Ein Streifzug durch die Döberitzer Heide Naturschutzgebiet Döberitzer Heide: https://www.doeberitzerheide.de/

So, 19.05. 10:00 bis 17:00 Uhr
Museumsfest Barnim Panorama: https://www.barnim-naturpark.de/themen/ausflugsziele-erlebnisse/barnim-panorama-naturparkzentrum-agrarmuseum-wandlitz/

So, 19.05. 10:00 Uhr
Streuobst­wiesen- und Klotzbeu­ten­ex­kursion Naturschutzgebiet Luchwiesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Naturschutzgebiet_Luchwiesehttp://www.aepfelundkonsorten.org

So, 19.05. 11:00 bis 17:00 Uhr
Thementag “Bedrohte Haustiere” Wildpferdgehege / Haustierpark Liebenthal: http://www.wildpferdgehege-liebenthal.de/

So, 19.05. 11:30 bis 17:00 Uhr
8. Regionalmarkt der Naturparkstadt Biesenthal Marktplatz Biesenthal: https://biesenthal.de/

Mo, 20.05. 09:00 – 18:00 Uhr
Mein Schwarm: Die Biene
Biosphäre Potsdam: https://www.biosphaere-potsdam.de/

Fr, 24.05. 10:00 bis 11:30 Uhr
Backstu­ben­führung Märkisches Landbrot, Berlin: https://www.landbrot.de/

Sa, 25. bis So, 26.05.
12. Langer Tag der Stadtnatur, Berlins Naturfestival der Stiftung Naturschutz Berlin: 500 Veranstaltungen z.B. zum Thema Bieber an der Spree, Wanderung zu den Pferden im Berliner Forst, Fledermäuse verhöhnen, Vogelführung, mit dem Entenflüsterer unterwegs, Wildbienen, Morgenstimmung auf der Pferdeweide…
Ganz Berlin: https://www.langertagderstadtnatur.de/home

Sa, 25.05. 10:00 bis 18:00 Uhr
Garten­festival Park & Schloss Branitz Park & Schloss Branitz: http://www.pueckler-museum.eu/

Sa, 25.05. 12:00 Uhr
Langer Tag der Stadtnatur auf dem Weltacker Botanischer Volkspark Blankenfelde-Pankow: https://gruen-berlin.de/botanischer-volkspark

Sa, 25.05. 14:30 Uhr
Öffentliche Hofführung Hof Marienhöhe: http://www.hofmarienhoehe.de/

Sa, 25.05. 18:00 Uhr
Schaumelken Ziegenkäserei & Wiesencafé Karolinenhof: https://guter-ziegenkaese.de/

So, 26.05. 10:00 bis 17:00 Uhr
Offene Gärten in der Grünen Oase Grüne Oase GmbH: https://www.stutenmilchfarm.de/

So, 26.05. 10:00 Uhr
Imkerei-Führung “Von der Blüte bis ins Honigglas” Imkerei Lahres: https://www.imkerei-lahres.de/

So, 26.05. 10:00 bis 18:00 Uhr
Garten­festival Park & Schloss Branitz Park & Schloss Branitz: http://www.pueckler-museum.eu/

Do, 30.05.2019 10:00 Uhr
Natur Für Alle / Spielefest
Schlosspark Oranienburg: https://www.oranienburg-erleben.de/oranienburg/willkommen-bei-der-tourismus-und-kultur-oranienburg-ggmbh.html

Do, 30.05.2019 14:00 bis 17:00 Uhr
Führung ab 5 Jahren/ Wildkräuter-Spaziergang mit Wildkräuter-Picknick
Treptower Park: https://www.facebook.com/events/816891355355887/

Do, 30.05. 10:00 bis 18:00 Uhr
Landpartie zu Himmelfahrt Pilzhof Dr. Schulz:
http://www.pilzhof.de/

Do, 30.05. 11:00 bis 18:00 Uhr
Vatertagsfest/ Herrentag im Sanddorn-Garten Sanddorn-Garten Petzow:
https://www.sanddorn-garten-petzow.de/

Do, 30. und Fr. 31.05.
Grosses Indianer-Treffen 2019
Eldorado Templin: https://www.eldorado-templin.de

Kindershow „Spiel mit der Zeit“ im Friedrichstadt-Palast

Spiel mit der Zeit | Foto: Nady El-Tounsy
Spiel mit der Zeit | Foto: Nady El-Tounsy

Geschichte ist langweilig. Davon sind Jule, Lea und Ben zunächst überzeugt und haben überhaupt keine Lust ihr Geschichtsprojekt für die Schule vorzubereiten. Ihre Einstellung ändert sich jedoch im Handumdrehen, als Bens Videogame verrückt spielt und die Digital Natives auf eine unfreiwillige Zeitreise mit Superdog, einem wandelnden Wikipedia-Hund, schickt. Gerade so gelingt es den Teens im Wilden Westen nicht zwischen die Fronten der Cowboys und Indianer zu geraten, bevor sie und das gesamte Publikum des Friedrichstadt-Palasts von Johann, dem Kammerdiener, einen typisch wienerischen Hofknicks lernen und Ben mit der Baronin sein Talent für die Poesie entdeckt. Ruckzuck geht es weiter zurück in die Vergangenheit: Beim mittelalterlichen Turnierkampf gegen den Drachen Flammenco wird es für Ben ganz schön brenzlig und obendrein soll er noch mit der Tochter des Grafen Hasso vermählt werden. Die Steinzeit ist aber auch nicht ohne! Die Spielkonsole dreht total am Zeitrad und wirbelt alles durcheinander. Plötzlich taucht der fleischfressende Dinosaurier Tyrannosaurus Rex vor den Schülern auf. Im alten Ägypten wird Superdog vom ägyptischen Volk als Anubis, den altägyptischen Gott der Totenriten und der Mumifizierung gefeiert. So langsam bekommen die Kids richtig Heimweh. Sogar die nervige kleine Schwester wird sehnlichst vermisst! Die defekte Spielkonsole schickt sie aber anstatt in die Gegenwart in die Zukunft, wo ein Zuhause gänzlich unbekannt ist. Doch irgendwann schafft es das Trio mit Hilfe der Spielkonsole wieder in die Jetztzeit zu gelangen.

Die Kids und Teens aus dem jungen Ensemble sorgen in der zweistündigen (inkl. Pause) Kindershow des Friedrichstadt-Palasts für tolle Unterhaltung! Am Ende taucht wirklich jeder Geschichtsmuffel ganz verzaubert aus den verschiedenen Epochen wieder auf. Unsere vierjährige Tochter ist zwar knapp unter der empfohlenen Altersgrenze Tochter, war aber so fasziniert von der Show, dass sie nach jedem Szenenapplaus ängstlich fragte, ob es jetzt schon vorbei sei. Die Kindershow ist eine Neuinszenierung aus 2017.

Die Kindershow läuft vom 4. bis 21. Dezember 2018 jeweils von Dienstag bis Freitag ab 16 Uhr sowie am Sonntag, den 9. und 16.12. um 11:30 Uhr. Im Januar hat der Friedrichstadt-Palast dienstags, mittwochs und donnerstags noch einige Plätze in allen Preiskategorien. Die Vorstellungen starten um 16 Uhr (Dauer ca. 2 Stunden inkl. 20 Minuten Pause). Weitere Infos & Tickets gibt’s online unter www.palast.berlin/smdz, an der Theaterkasse von 10 bis 18:30 Uhr oder telefonisch von 9 bis 20 Uhr unter 030 2326 2326.

„Spiel mit der Zeit“, nur bis 27. Januar 2019
empfohlen ab 5 Jahren (kein Einlass unter 3 Jahren)
Tickets ab 9,80 € | Erwachsene ab 19,80 €
www.palast.berlin