Tag Archives: Wohnmobil Deutschland

Unsere Ausflugstipps für Brandenburg im Frühling

brandenburg see ausflug familie kinder reisen

In Berlin zu wohnen ist wirklich großartig! Und noch großartiger ist es, wenn man am Wochenende alles ins Auto, in den Regionalzug, auf den Fahrradgepäckträger oder ins Wohnmobil wirft und sich raus aufs Land begibt. Egal in welche Himmelsrichtung man von Berlin aus fährt, im knapp 30.000 Quadratkilometer großen Brandenburg gibt es in jeder Jahreszeit viel zu entdecken! Wir haben hier unsere brandenburger Highlights für Indoor und Outdoor Ausflüge mit oder ohne Kinder für Euch zusammen gestellt.

NaturThermeTemplin

NaturThermeTemplin, Therme, schwimmbad, Spaßbad, Templin, Uckermark, Brandenburg, Deutschland, reisen mit Kindern, Sole, Wohnmobil, Camping
Das Thermalsolebad bietet auf ca. 10.000 m² eine weiträumige Erlebniswelt mit einer großzügigen Badelandschaft inklusive zahlreicher Attraktionen.

Wir haben die NaturThermeTemplin besucht und finden, dass sie für Familien mit Kindern für jeden etwas schönes bereit hält! Neben der 100 Meter langen Rutsche The Black Hole gibt es einen 36° Grad warmen Grottengang, ein 140 qm großen Wellenbad, einen Strömungskanal, Wasserfälle und kleinen Springbrunnen, ein Thermalsole-Außenbecken, Sole-Whirlpools und obendrein eine Saunalandschaft mit Hot-Whirlpools, Dampfsauna und finnischer Sauna, eine 100° Grad heiße Erdsauna, eine achteckige 95° Grad Blockhaussauna und eine 85° Grad Galeriesauna auf uns. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/familienausflug-mit-dem-wohnmobil-zur-naturthermetemplin-in-der-uckermark/

Tropical Island

Wellness-Wochenende mit Kindern im Tropical Island

Flamingos, Palmen, Sand, Wärme und jede Menge Wasser. Nein, wir sind nicht etwa nach Florida geflogen. Wir sind nur eine gute Stunde von Zuhause aus mit dem Wohnmobil in den brandenburgischen Landkreis Dahme-Spreewald gefahren. Und trotzdem liegen mein Mann und ich in Badekleidung am Strand. Die Kinder planschen fröhlich im Wasser. Wo wir uns befinden? In einer ehemaligen Werfthalle, in der eigentlich große Luftschiffe wettergeschützt untergebracht werden sollten. Statt Luftfahrzeugen versammeln sich in der riesigen freitragenden Halle unter anderem ein Tropendorf und ein Regenwald, plätschern Südseewellen gegen einen langen Sandstrand, rauschen Wasserfälle in die Bali-Lagune und entspannen Saunagäste in einer der Schwitzhütten oder auf der Massageliege, während sich andere wiederum in Restaurants und Bars verwöhnen lassen. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/unser-wellness-wochenende-mit-kindern-in-tropical-island/

Paddeltour im UNESCO-Biosphärenreservat Spreewald

spreewald

Leise und fast unmerklich fließt die Spree. Sie trägt uns dahin. Wären nicht unsere Paddel, die sich in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen ins flache Flussbett senken, würde sich auf der Wasseroberfläche bis auf ein paar Wasserläufer gar nichts regen. Das stetige Paddelrhythmus mit dem Vierer-Kanu beruhigt. Neugierig blicken wir in die Gärten der Ufergrundstücke. Es liegen viele romantische Häuser und einige scheinen auch als Ferienunterkunft zu dienen. Wenn wir nicht mit Proviant ausgestattet wären, so gäbe es am Wegesrand ab und zu die Gelegenheit in ein Lokal einzukehren. Außerdem können wir viele Tiere bei ihren Verrichtungen beobachten: Bisamratten kreuzen unseren Wasserweg, Ochsen und Kühe kauen und glotzen zurück, Hühner picken, Katzen lauern, Hunde bewachen ihr Grundstück, Greifvögel suchen nach Nahrung, das Symboltier des Spreewalds, ein Storch, macht sich auf dem Weg zu seinem Nest. Und wer weiß, vielleicht entdecken wir ja noch einen der störrischen schwarzen Ochsen mit denen der Teufel das Spreebett einst bearbeitet haben soll? Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/auf-paddeltour-im-unesco-biosphaerenreservat-spreewald/

Beelitzer Heilstätten

Beelitz Heilstätten, Brandenburh

Seit ein paar Jahren ist das von der Landesversicherungsanstalt von 1898 bis 1930 errichtete und heute denkmalgeschützte Ensemble ein Besuchermagnet für Touristen sowie Berliner und Brandenburger. Zu recht: Das 200 Hektar große Areal mit den rund 60 Gebäuden lohnt sich auch aus unserer Sicht für eine Entedeckungstour. Das ehemalige preußische Vorzeigekrankenhaus für Tuberkulosekranke diente in zwei Weltkriegen als Lazarett und danach als sowjetisches Militärhospital. Heute könnte es als Filmkulisse für Harry Potter herhalten. Bäume wachsen aus Schindeldächern und aus zerborstenen Fenstern ranken sich Pflanzen sich um die altehrwürdige Backsteinfassade der verschiedenen Sanatoriumsgebäude. Alle Gebäude sind aus Sicherheitsgründen umzäunt. Ich rate auch jedem nur mit Führung die Gebäude zu betreten. Es besteht Lebensgefahr wegen möglicherweise einstürzendem Dächern oder Treppen.  Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/ausflugtipp-fuer-das-komische-krankenhaus-das-kaputt-ist-mit-kindern-zu-den-beelitzer-heilstaetten/

Schiffshebewerk Niederfinow

Das Schiffshebewerk in Niederfinow ist Europas größter und Deutschlands ältester noch Dienst tuender Schiff-Fahrstuhl. Das 1934 eingeweihte Industriedenkmal misst stolze 60 Meter Höhe, 94 Meter Länge und 27 Meter Breite. Ganze 14.000 Tonnen Stahl und 72.000 Qubikmeter Beton wurden hier verbaut. Schon von Weitem ist die Silhouette dieses Stahlbauwerks der Wasserbautechnik, das zwischen Oderbruch und Barnim liegt, zu erkennen. Oben an der westlichen Kanalbrücke des Oder-Havel-Kanals angekommen, können wir dem Ein- und Ausfahren der Schiffe, der senkrechten Fahrt des Troges und dem Öffnen der mehr als 12 Meter breiten und 3,50 Meter hohen Hubtore zusehen. Einige Fahrgastschiffe, gefüllt mit zahlreichen Passagieren, lassen sich die 36 Meter auf und ab fahren. Besonders eindrucksvoll ist es, wenn sich die mehr als 250 dicken Drahtseile mit den Gegengewichte bewegen, die für den Gewichtsausgleich sorgen. Doch es werden nich nur Ausflugsschiffe und Sportboote hier hoch und runter gelassen. Das Hebewerk transportiert auch Baustoffe, Kohle, Düngemittel sowie Eisenerze und Schrott.
Was für ein Blick! Auf der Besuchergalerie der östlichen Seite haben wir einen tollen Ausblick auf das Eberswalder Urstromtal. Dank der hiesigen glazialen Vergangenheit sieht die leicht hügelige Landschaft ungewohnt unbrandenburgisch aus. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/mit-dem-wohnmobil-in-die-schorfheide-den-naturpark-niederbarnim-und-zum-schiffshebewerk-niederfinow/

MitMachPark Irrlandia

Irrlandia in Storkow (c) TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Natürlich ist danach eine unserer ersten Amtshandlungen, den höchsten der insgesamt drei bunt bemalten Klettertürme, den zwölf Meter hohen Holzturm zur Riesenrutsche hochzusteigenund von dort hinabzurutschen. Danach lassen wir es auf dem Barfußpfad, auf dem Kleinkinderpielplatz und im Kräutergarten ruhiger angehen bis wir uns von der Rutsche wieder akklimatisiert habe.n Wir beobachten wie Kinder mit Bauhelmen auf einer Leiter stehend einen Meter hohen Turm aus Holzklötzen bauen und wie dieser irgendwann spektakulär von ihren Bauherren zum geplanten Einsturz gebracht wird. Anschließend strampeln wir Eltern auf den Rädern des Mini-Riesenrads mit „Elternantrieb“ um die Wette, während unsere Kinder in ihren Sitzschalen relaxen können. Im hübsch ausgebauten Bauwagen ist ein MausOleum untergebraucht. Hier bestaunen die Mädels zahlreiche unechte und echte Mäuse. Unter dem schattigen grünen Weidendom ruhen wir uns aus. Natürlich muss irgendwann auch wieder Action in Eigenregie her. Die sich in einigen Metern Entfernung gegenüber stehenden Wasserbombenabwurfanlagen sind eine Gaudi, um sich aneinander abzureagieren. Wir werfen einen Blick in die Erdlabyrinthgänge und auf den Kletterzirkus (nicht im Eintrittspreis enthalten). Danach lasse ich das Kind in mir raus indem ich mit meiner Tochter in Riesenrollen Platz nehme und uns quer über einen abgesperrten Rollandia-Platz kugle. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/mit-dem-wohnmobil-zum-mitmachpark-irrlandia-und-zum-storkower-see-in-brandenburg/

Straußenhof Berkenlatten

Um mit den Kindern die langhalsigen Vogelstrauße zu besuchen, braucht man nicht unbedingt in den Zoo gehen oder gar nach Ost- oder Südafrika zu fliegen. In Brandenburg fühlen sich die schnellen Läufer mittlerweile auch sehr heimisch. Der Straußenhof und -zuchtbetrieb Berkenlatten bei Gerswalde liegt nördlich von Berlin und ganz in der Nähe des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin. Auf dem Hof gibt es einen guten Imbiss und ein Ladengeschäft. Hinter der Wirtschaft folgen wir einem Rundweg vorbei an einem hübschen Entengatter und hinunter zu den mit 14 Hektar recht weitläufigen Gehegen der größten Vögel der Erde. Danach entdecken wir noch mehr exotische Tiere. Hinter dem Barfußpfad hockt ein kleines graues Känguru. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/mit-den-kindern-zu-besuch-auf-einem-straussenhof-in-brandenburg/

Westernstadt El Dorado Templin

El Dorado Templin Brandenburg Ausflug

Es ist früher Nachmittag und die Mainstreet liegt staubig und verlassen vor uns. Hat hier gerade ein Showdown stattgefunden und alle halten sich noch versteckt? Die holzverkleideten Saloons und Geschäfte linker- und rechterhand sind auch menschenleer. Kann doch nicht sein, dass wir den Abenteuerpark ganz für uns alleine haben, oder? Der Park- und Campingplatz vor der Tür hat vielmehr einen gut besuchten Eindruck gemacht. Ein Blick in die aktuelle Tageszeitung von El Dorado verrät uns den Grund für die gähnende Leere der Mainstreet: Gleich treten echte Indianer in der Show-Arena auf. Die teilweise ziemlich schweren Kostüme der Künstler sind über und über mit Federn, Fransen und schillernden Perlen bestückt. An den Mokassins schellen kleine Glöckchen, die kräftig auftretend zu ihrer vollen akustischen Geltung kommen.
Unsere Töchter bestaunen das alte Squawkleid und die alten Originalpuppen im Indianer Museum, das sich in einem kühlen Mandan Erdhaus befindet. Quasi nebenan sehen wir den größeren Kids beim Bullriding zu und dann erklimmen wir das Westernfort und entdecken von oben die Quad- und Goldwäschestation sowie den dahinter liegenden See mit Bootssteg und die mietbaren Ranchhäuser davor. Zahlreiche Kids reiten auf Ponys gemächlich umher. In der Mainstreet erwartet uns das nächste Spektakel. Eine wilde Stuntshow mit Rumgeballere zwischen ein paar Cowboys ist bereits in vollem Gange, als wir uns zwischen die Menschenmenge schieben um in der Nähe der Kreuzung einen guten Platz zu ergattern. Pferde donnern an uns vorbei, so dass wir uns vorsichtig wegducken. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/ausflug-in-die-westernstadt-el-dorado-templin/

Barnim Panorama am Wandlitzsee

Wer Kinder hat, deren Herzen beim Anblick von Traktoren schneller schlagen, sollte sich im Barnim Panorama auf jeden Fall einmal blicken lassen. Auch architektonisch interessierte Eltern kommen hier auf ihre Kosten. Das mit viel Holz verkleidete Haus des Barnim Panorama wurde 2009 bis 2013 für 6,8 Millionen Euro unter Einbeziehung der historischen Dorfschule neu erbaut und verdiente sich im Jahr 2013 den Brandenburgischen Baukulturpreis. Auffällig und besonders schön an dem Gebäude sind die großen Glasflächen durch die man die umliegende moderne Kulturlandschaft und den Wandlitzer See betrachten kann. Im Barnim Panorama befindet sich zum einen das Besucherzentrum des 750 Quadratkilometer großen Naturpark Barnim und zum anderen das Agrarmuseum Wandlitz. In dem Haus gibt es eine sehr schön aufbereitete Ausstellung mit unterschiedlichen Themenräumen zur Natur und Landwirtschaft der Region. Im Untergeschoss steht bspw. ein ausgestopftes mächtiges Heckrind. Eine in den 1920er Jahren gezüchtete Hausrinderrasse, die bis zu 900 Kilogramm wiegen kann und heute in einigen Teilen Brandenburgs wieder angesiedelt wird. Außerdem parken hier wie bereits erwähnt riesige Traktoren und Landmaschinen. Im 2. Obergeschoss erwartet den Besucher eine Ausstellung über das Leben auf Feld und Flur sowie der Haus- und Hofwirtschaft. Hier gibt es auch altes Kinderspielzeug, einen alten Schlitten und antike Haushaltsgeräte. In den Dachschrägen sitzen ausgestopfte Tiere und an einem Pfeiler kann man unter einer fest installierten Lupe Spinnen betrachten. Im 2. Obergeschoss befindet sich auch die Panoramascheibe vor der man bequem auf dem Sofa sitzend entweder mit dem bloßen Auge oder mit dem Fernrohr bis zum Wandlitzer See blicken kann. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/das-barnim-panorama-am-wandlitzsee-ein-ausflugstipp/

Landgut Stober

Nur 20 Kilometer von Berlin entfernt und direkt am Groß Behnitzer See gelegen, befindet sich das Landgut des Vaters der deutschen Mobilität. Am Eingang seines einstigen Landguts in Groß Behnitz begrüßt uns passenderweise gleich eine Lokomotive (siehe obiges Foto, obwohl diese ausnahmsweise von Krupp und nicht von Borsig ist). Um dem 6.000 qm großen mit Feldsteinen gepflasterten Hof gruppieren sich verschiedene sanierte Gebäudeteile aus leuchtend rotem Backstein wie das Verwalterhaus, der Rinderstall, der Kornspeicher und das Geflügelhaus und der Kälberstall. Heute sind dort dank der Förderung der Europäischen Union, des Landes Brandenburg und einer Bank z.B. ein Standesamt, Tagungsräume, das Restaurant Seeterrassen und ein Bio-Hotel untergebracht. In einem Hofladen werden schöne Dekoartikel und Marmelade angeboten. Je nach Jahreszeit finden auf dem Hof verschiedene Veranstaltungen statt. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/wohnmobil-tour-durchs-havelland/

Gut Falkenhain bzw. Archehof, Pension und Kinderhotel

Der über 100 Jahre alte aus vier Gebäuden bestehende Gutshof liegt abseits des Dorfes Hardenbeck, 90 Kilometer von Berlin, in der Uckermark. fernab vom Straßenverkehr können hier Familien mit Kindern einen schönen Bauernhofurlaub verbringen. Der Eigentümer Detlef Wunsch hat den Hof im Jahr 1987 gekauft und die damalige LPG Ruine von Grund auf liebevoll saniert und auch das Land drum herum in den ursprünglichen Zustand zurück versetzt. Der Gutshof besteht nun aus einem Kinderhotel mit insgesamt 28 Plätzen verteilt auf Vierbett- und Zweibettzimmer sowie einer Pension im Herrenhaus, einem Stall und einer Scheune. Im Innenhof gibt es eine Reitkoppel. Im Stall sind vom Aussterben bedrohte Haustierrassen wie das Schleswiger Kaltblutpferd sowie Schafe, Ziegen, Enten, Gänse, Hühner, Kaninchen und Meerschweinchen. Etwas besonderes sind die roten Mangalitza Wollschweine und die rauhwolligen Pommerschen Landschafe. Außerdem tollen die wohl genährten kleinen Hunde Tosca Kokoschka und der Mops v. Bülow überall herum. Gäste können übrigens nach vorheriger Absprache gern ihre Haustiere mitbringen. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/wo-kann-man-als-familie-einen-bauernhofurlaub-verbringen/

Kanutour auf dem Dreetzsee

Der auch kurz und einfach Dreetz genannte See liegt im Naturpark Feldberger Seenlandschaft und der gleichnamigen Gemeinde südöstlich von deren Hauptort Feldberg. Der See ist über 1.900 Meter lang und hat im Süden eine ungefähre Breite von 800 Meter sowie im Norden ungefähr 250 Meter. Das Ostufer des Sees gehört zum Land Brandenburg. Der an seinem Ufer dicht bewaldete See ist mit dem Carwitzer See verbunden. Der Dreetz ist aufgrund seiner Wasserqualität ein sehr beliebtes Tauchgebiet, weshalb es auf dem direk am See gelgegenen Campingplatz eine Tauchstation namens Luzindiver gibt. Aber auch Wasserwandern bietet sich am motorbootfreien Dreetzsee an. Eine Paddeltour führt am Ende des Dreetzsees zu einem sehr flachen Verbindungskanal, unter einer kleinen Brücke hindurch und dann zu einem weiteren schönen See. Am Campingplatz Carwitz kann ma prima anlgegen und eine Pinkel- und Spielplatz-Pause einlegen. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/mit-dem-wohnmobil-am-dreetzsee/

Park und Schloss Sanssouci

Die gelassene und gleichzeitig elegante Atmosphäre des Parks, der seit 1990 zum UNESCO-Welterbe gehört, zieht nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder in ihren Bann. Am Brunnen unterhalb des Schlosses laufen wir ein Stück auf dem Hauptweg Richtung Neues Palais. Dann überqueren wir linkerhand eine kleine Brücke um weiter in Richtung Chinesisches Teehaus zu schlendern. Davor befindet sich eine breite Wiese, die etwas verwilderter aussieht als der übrige Park. Hinter der Wiese ist eine schmale Straße auf der Radfahrer hin und hersausen. Wir spazieren weiter nach Westen zum Neuen Palais. Zurück gen Schloss Sanssouci nahmen wir einen schmalen Weg links neben dem Hauptweg, weil wir zum Botanischen Garten der Universität Potsdam möchtem, der direkt vom Park Sanssouci zugänglich ist. Wir nähern uns über einen gepflasterten Hof und zahlten in dem Gang zwischen den Gewächshäusern. Mehr als 10.000 Pflanzenarten aus aller Welt lassen sich dort in der feucht-warmen Luft der Gewächshäuser und den Freiflächen in 45 themenbezogenen Quartieren betrachten. In einer Halle kann man mit Kindern ein prima Spiel spielen, das heißt „Such die chinesische Zwergwachtel“. Und in einem weiteren Gewächshaus können Besucher auf einer kleinen Terrasse über einem Teich pausieren. Außerdem gibt es einige Aquarien zu besichtigen. Das beste haben wir uns zum Schluss aufgehoben: Das Schloss! Für Kinder gibt es einen extra Audioguide, der sehr liebevoll und kinderfreundlich besprochen ist. Zugegebenermaßen ist das Schloss nicht besonders groß, aber dennoch sehr schön eingerichtet und hell. Am besten hat mir persönlich die runde Bibliothek gefallen, die man leider nur von außen durch die Glastür bestaunen darf. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/ausflug-mit-den-kindern-den-park-und-das-schloss-sanssouci/

Wildpark Johannismühle

Hier ist der Bär los!

Im Baruther Urstromtal zwischen Naruth und Golßen erwartete er uns, der Wildpark Johannismühle. Gemessen an der Größe des Parks gibt es dort nicht so viele Tiere. Doch das ist nicht nachteilig, schließlich gibt es dafür mehr Platz für die Mufflons, das Schwarz-, Rot- und Damwild, die Wiesente, Auerochsen, Wildschweine, Wildpferde und sogar Braunbären, sehr hübsche fast weiße Polarwölfe, Luchse, Fisch- und Seeadler, Uhu, Bartkäuze, Schwarzspechte etc. Sogar eine Auffangstation für ausrangierte Großkatzen aus dem Zirkus gibt es seit 2006 hier. Wenn man nicht allzu lange laufen möchte, sollte man den verkürzten Rundweg (1,8 Km) einschlagen und auf den großen Rundgang verzichten. Der große Rundweg ist 3,2 Km lang und führt um das Freilauf-Areal für Rot-, Dam- und Muffelwild herum. Besonders zur Fütterungszeit um 12 Uhr ist es spannend zu beobachten, wie auf dem großen Futterplatz zuerst die kleinen Rehe zum Futtern kommen, bis dann ganz gemächlich die imposanten Platzhirsche angetrottet kommen und ihnen respektvoll Platz gemacht wird. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/wochenendausflug-ins-berliner-umland-der-wildpark-johannismuehle/

Wildpark Schorfheide

Wildpark Schorfheide, (c); TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Der Wildpark befindet sich eine Stunde von Berlin entfernt bei Groß Schönebeck und ist einen Familienausflug absolut wert. Der Rundweg führt an großzügigen Freigehegen für Fischotter und Luchse, Schwalbenbauch-Mangalitza-Wollschwein (sieht sehr kuschelig wollig aus), Pommersches Landschaf, Wildschwein, Przewaslski-Pferd, Englisches Parkrind, Dam- und Rotwild, Wisent (europäischer Bison), Elch, Heck Rind, Exmoor Pony, Konik (mitte- und osteuropäisches Pony), Mufflon, Wolf (sehr verspielte Exemplare), Mangalitza-Wollschwein und Waschbär (gleich am Eingang) vorbeiHighlights sind eine Hundeschlittentour und Ponyreiten. Darüber hinaus gibt es ein Streichelgehege mit süßen kleinen Ziegen sowie einen schönen Abenteuerspielplatz mit Seilbahn, Rutsche, Wasserpumpe mit Matschbecken etc. Am Eingang kann man Tierfutter kaufen. Bei Vollmond werden Vollmond-Wolfsnächte angeboten. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/wildpark-schorfheide/

Zoo Eberswalde

Tierpark Eberswalde Brandenburg Waschbär

Darüber hinaus gibt es sehr schön angelegte Wege unter dichten Buchenbäumen, die dazu einladen, hinter der nächsten Biegung ein neues Tier zu entdecken. Die vielen Aussichtsplattformen bieten kleinen Besuchern eindrucksvolle Einblicke in die Tiergehege wie zum Beispiel auf das großzügig angelegte Tigergelände mit zwei mächtigen Raubkatzen oder auf verschiedene Affenarten, die munter von Steg zu steg klettern.Das Löwengehege ist auf jeden Fall einen Besuch wert, denn wo kann man sonst unter einem Leo-Revier hindurch laufen und sie durch schmale Fenster beobachten? Für etas Nervenkitzel sorgt das wilde Löwengebrüll, das duch den Tunnel tönt. Lustig fanden wir auch die Waschbären, die über unsere Köpfen hinweg liefen. Die kleinen Bären waren wirklich sehr flink. In der Hoffnung, dass wir ihnen etwas Futter geben, lehnten sie sich so weit es geht an den Plattformen hinunter. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/welche-familienfreundlichen-tierparks-gibt-es-rund-um-berlin/

Tier-, Urzeit- und Freizeitpark Germendorf

© CHICKENONSPEED Dinoparkweg

Über 650 Tiere vom Alpaca bis zum Zebu sind im privat geführten Tierpark Germendorf zu bestaunen. In einem Freigehege können Rehe hautnah erlebt werden, die durch Schleusen vom Ausbüchsen abgehalten werden. Im Dinopark warten zahlreiche riesige Modelle T-Rex & Co auf Gäste. Vom Vulkan aus bekommt man einen super Panoramablick über den Park. Im Sommer kann man in dem Park auch grillen, was man an den bestehenden Grillplätzen erkennen kann. Außerdem gibt es einen tollen Spielplatz, Picknickhütten, einen Badestrand und Angelmöglichkeiten. Wenn man von weither angereist ist, steht auch ein Hotel in der Nähe zur Verfügung. Bei feuchtem oder kalten Wetter steht ein Tobehaus zur Verfügung. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/tierpark-germendorf/

Karls Erlebnis-Dorf

Das Highlight für unsere Kinder ist hier die Kartoffelsackrutschbahn, die für Kinder ab 4 Jahren geeignet und kostenfrei ist. Aber auch das Traktorfahren durch Scheunen und über Wiesen, den Kletterturm, den Streichelzoo, das Ponyreiten, die Riesenschaukel natürlich die neue Achterbahn (kostenpflichtig) und den Wasserspielplatz finden sie hier immer wieder klasse. Gut hat uns das Bienenmuseum gefallen, welches sich hinter einem weiteren Verkaufsmarkt versteckt. Die Kinder erfahren dort sehr spielerisch, wie Honig entsteht und wie das eifrige Bienenleben aussieht. Die Gestaltung ist sehr liebevoll und Kinder können Bienenwaben zusammen setzen, Blumen aufklappen, um auf Tafeln etwas zu lesen oder in die Figur eines Imkers schlüpfen. Hier gibt es weitere Infos: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/karls-erlebnis-dorf/

Ziegenkäserei & Wiesencafé Karolinenhof

Der Hof liegt im Havelländischen Luch, ein ehemaliges Feuchtgebiebt. Ein kleiner Bauernhof mit Pferden, einem Esel, Katzen, Hühnern, Enten und Ziegen bietet Stadtkindern ein tierisches Erlebnis. Die Ziegen konnten wir leider nur aus weiter Ferne betrachten, da sie am anderen Ende des 32 Hektar großen Hofs weilten. Wie der Name des Hofs vermuten lässt, gibt es in dem Wiesencafé-Restaurant allerlei aus Ziegenmilch basierende Speisen und auch Getränke. Die Schokolade mit Ziegenmilch schmeckt sehr lecker! Neben dem Café-Restaurant werden in der Ziegenkäserei ca. 20 verschiedene Rohmilchkäsesorten (meist Ziegenkäse), Joghurt,  Ziegenmilch und Brot verkauft. Im Café liegen Käse-Karten zum Auswählen aus. Wir haben uns für ein Stück kräftigen Karolinenhöfa entschieden, der uns zum heutigen Frühstück sehr gut gemundet hat. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/ausflugstipp-ziegenkaserei-wiesencafe-karolinenhof/

Linum

Welche Insekten sind hier gerade zuhause?

Das NABU – Naturschutzzentrum „Storchenschmiede Linum“ bietet eine kleine Ausstellung im Haupthaus und einen hübschen kleinen Gärten mit Blumenbeeten und Obstbäumen sowie einem Insektenhotel (siehe Foto links). Darüber hinaus gibt es einige Dorfläden, die auch am Wochenende Obst, Gemüse und derzeit natürlich reichliche Kürbisse verkaufen. Darüber hinaus gibt es auch Säfte, Bier aus Brandenburg und Honig. Auf dem Feld hinter der neogotischen Backsteinkirche (Wahrzeichen des Dorfs) kann man bei entsprechenden Wind prima Drachensteigen lassen. Wenn man von der frischen Luft hungrig geworden ist, kann man in einem der Lokale einkehren. Besonders gut gefallen hat uns bspw. das „Kleine Haus“. Hier geht es weiter: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/aufsflugstipp-ins-brandenburgische-dorf-linum/

Gut Boltenhof

Gut Boltenhof, (c): TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Wenn man nicht mit dem Auto anreist, kann man mit dem Fahrrad vom Radfernweg Berlin-Kopenhagen einen kleinen Abstecher zum Gut Boltenhof unternehmen. Das Hotel bietet einen Fahrradabstellraum sowie auf Wunsch zubereitete Lunch Pakete und abends lässt es sich hier vorzüglich speisen. Sogar Reiter können dort einen Stop einlegen. Für Pferde steht eine eingezäunte Weide direkt hinter dem Gutshof zur Verfügung. In der direkten Nachbarschaft gibt es viele Gänse, die frei herumlaufen. Außerdem leben auf dem Hof Ziegen und Kühe.
https://gutboltenhof.de

Wohnmobiltrip durch die Region Dahme-Oder-Spree

Heute möchte ich Euch ein Wohnmobil-Kurzreisetipp für den Südosten des Landes Brandenburg geben. Sowohl Kinder als auch Erwachsene kommen während dieses zweitägigen Trips auf ihre Kosten. Es sind ein actionreiches Spaßbad, ein idyllischer Stellplatz  mit Cocktail am Scharmützelsee, ein spannender Spaziergang im eleganten Bad Saarow und last but not least ein süßer kulinarischer Genuss in der Burg Storkow dabei.

Schwapp in Fürstenwade

„I was? Ich kenn nur Advent!“. Der Opa im Werbefilm für das Fürstenwalder Spaßbad „Schwapp – alles Wasser wollt“ hat es mit diesem Spruch zu bundesweiten Bekanntheit gebracht. Wir besuchen das Schwimmbad, das 2015 die goldene Auszeichnung für den schrägsten Werbespot von beiden Ulkmoderatouren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf bekommen hat und der mit dem Who is Who der Deutschen Filmdarsteller nachgespielt wurde. Mit Stolz und einer Portion Selbstironie spielt das Spaßbad auf seiner Website noch immer mit dem „Goldenen Umberto“.

Aber heute ist leider oder zum Glück (da sind wir uns nicht ganz sicher) kein  Frozen T-Shirt Contest. Beim Anblick der dicken gelben und blauen Reifen mit denen die Kids durch den 120 Meter langen Action River reiten, springen unsere Mädels vor Vorfreude in die Luft. In Windeseile stehen wir deshalb auch im Badedress im Wasser und werfen uns mit ihnen in die Wildwasserfluten. Von der zehn Meter hohen Drachenburg taucht unsere achtjährige Tochter todesmutig mit mir im Schlepptau in das 94 Meter lange Black Hole. Es ist so düster darin, dass ich etwas Muffensausen bekomme. Doch am heftigsten ist die so genannte Master-Blaster-Wildwasserfahrt auf einem der Gummireifen! Das ist wirklich nur was für starke Nerven, finden wir. Für unsere vierjährige Tochter gibt es zum Glück auch harmlosere Rutsche und einen Wasserspielplatz.

Schwimmbad Schwapp

Stellplatz am Scharmützelsee

Scharmützelsee, Bad Saarow, Campingstellplatz Familienbad, Schwimmbad, schwimmen, rutsche, tube, Fürstenwalde, Brandenburg, Deutschland, campen, camping, reisen mit Kindern, Wohnmobil

Da wir nicht auf dem Schwapp-Parkplatz übernachten wollen, suchen wir mit der App Park4Night nach einem geeigneten Übernachtungsplatz. Bereits nach kurzer Zeit werden wir fündig. Nach 20 Minuten Fahrt in südliche Richtung finden wir am Ostufer des Scharmützelsees den Wohnmobilstell- und Wasserwanderrastplatz Diensdorf-Radlow mit Platz für vier Wohnmobile, den die Gemeinde dort eingerichtet hat. Es gibt sogar Strom an einer Münzsäule, jedoch bleiben wir diese Nacht autark. Bad Saarow ist etwa 2 Kilometer entfernt. Nach dem Abendessen, das auch selbst zubereiteter Alioli und gekochten Artischocken besteht, und ein paar Runden Gesellschaftsspiele, gehen die Kinder in ihre Koje. Wir geben der Großen ein Handy für den Notfall und gönnen uns an der benachbarten Bar des HOTEL-RESORT Märkisches Meer einen Cocktail.

Bad Saarow

Am nächsten morgen spazieren wir zum Meer. Dem märkischen Meer, wie Thoedor Fontane den Scharmützelsee nannte und bewundern sein klares Wasser. Mit einer Länge von zehn Kilometer und einer Breit von bis zu 1,5 Kilometer wird der See seinem Ruf mehr als gerecht. Ist er damit nach dem Schwielochsee schließlich der zweitgrößte natürliche See im Land Brandenburg. 

Danach fahren wir zum nördlichen Ende des Scharmützelsees, in den nahe gelegenen Kurort Bad Saarow. Durch die Straßen spazierend kommen wir aus dem Staunen nicht mehr heraus, so schön sind hier die Villen. Es gibt auch einige Informationstafeln  zur Geschichte einiger Häuser. Zum Beispiel wird die Tetens Villa aus den 30er Jahren wegen ihrer Astronomieplattform auf der Dachspitze auch das Sterneguckerhaus genannt. Sie kann als Ferienhaus gemietet werden. In Erinnerung an den berühmten Box-Weltmeister, der einst in Bad Saarow lebte, gibt einen beschilderten Max-Schmeling-Rundweg.

Richtung Scharmützelsee laufend kommen wir am ehemaligen Elektrizitäts- und Wasserwerk mit einem Wasserturm aus dem frühen 20. Jahrhundert vorbei. Heute befindet sich darin ein schickes Hotel.
Oberhalb der Uferpromenade, entdecken wir neben einem Café und Veranstaltungshaus die ruinöse Villa Baruch, mit der zwei sehr traurige Schicksale verbunden sind. Sie gehörte einst Benno Marcus und seiner Frau Grete. Beide wurden mit dem 68. Alterstransport am 28. Oktober 1942 nach Theresienstadt deportiert und wenige Jahre später in Auschwitz ermordet. Benno Marcus war Apotheker und gründete im Jahr 1902 mit Georg Lemke gemeinsam die Marzipanfabrik Georg Lemke & Co. in der Berliner Urbanstraße 71. Heute ist sie die älteste Berliner Marzipanmassen-Fabrik und befindet sich in der Neuköllner Späthstraße 31.

Das Gegenstück zum Lost Place steht ein östliches Stückchen weiter die Ludwig-Lesser-Promenade runter. Die Villa Contessa. Eine pompöse weiße Villa, die als First Class Hotel mit sieben Zimmern dient.

Hex, hex. Dass es Hexen gibt, beziehungsweise einst gegeben haben soll, erzählt uns eine Tafel, die neben einem Denkmal am See steht. Catherine Kohlhoff hieß die so genannte liebe Moorhexe. Sie war außerdem Malerin und lebte in der Moorstraße 6 als Einsiedlerin. Ihren Lebensunterhalt verdiente sie sich mit Handlesen, Wahrsagerei und Naturmedizin.

Burg Storkow

Burg Storkow, Campingstellplatz Familienbad, Schwimmbad, schwimmen, rutsche, tube, Fürstenwalde, Brandenburg, Deutschland, campen, camping, reisen mit Kindern, Wohnmobil

Wir parken auf dem kostenfreien Parkplatz neben der Burg Storkow, die vor einigen Jahren saniert wurde. Mein Mann und ich erinnern uns noch daran, wie sie ohne Dach aussah. Heute befindet sich in der Burg ein Café, wo wir leckeren Kuchen essen.  Direkt neben dem Café gibt es eine liebevoll gestaltete und kostenfreie Hands-on-Ausstellung über die verschiedenen Regionen in Brandenburg zu besuchen.
„Ist das Robin Hood, Mama?“, fragt unsere vierjährige Tochter mit Blick auf den jungen Mann mit einer Gruppe anderer junger Menschen im Schlepptau, die allesamt mit Pfeil und Bogen vor der Burg Storkow Stellung beziehen. Lustiges Hobby!

Stadt Storkow

Nach diesem schönen Wohnmobil-Wochenendausflug, bei dem für jedes Alter etwas dabei war, zockeln wir langsam wieder Richtung Berliner Heimat.

Reiseführer

Kleine Paradiese in Brandenburg, 22 Versuchungen dem Alltag zu entfliehen



Auf Paddeltour im UNESCO-Biosphärenreservat Spreewald

mit Kindern auf Paddeltour im Spreewald

Leise und fast unmerklich fließt die Spree. Sie trägt uns dahin. Wären nicht unsere Paddel, die sich in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen ins flache Flussbett senken, würde sich auf der Wasseroberfläche bis auf ein paar Wasserläufer gar nichts regen. Und manchmal kräht jemand. Aber kein Hahn, obwohl es den hier auch gibt. Wir haben ein stolzes Exemplar am Ufer auf einem Stall stehend gesehen. Nein, es ist unsere kleine Kapitänin, die vorne im Bug sitzt und aufpasst, dass wir nicht an die Uferböschung prallen. Sie trägt für ihre zartes Alter eine große Verantwortung. Denn ich bin von der schönen Landschaft ziemlich abgelenkt und achte nicht so 100% auf meine Aufgabe. Mehr als 1.000 Wasserwege führen durch den Spreewald und wir befahren gerade einen davon. Hier fahren Kähne, Kanus, Kajaks und seit ein paar Jahren auch Sup-Boards.

Mein Mann sitzt ganz hinten im Kanu, das wir uns mitsamt den Rettungswesten für die Kinder in Burg geliehen haben. Zwischen mir und meinem Mann sitzt unsere bald größere Tochter und schmollt. Sie hat keinen Bock und ist außerdem sauer, dass wir von einer anderen Familie überholt wurden. Allerdings hat die auch ältere Kinder mit an Bord, die mehr Stoff geben können. Ich versuche ihre schlechte Laune aufzuheitern. Bald gebe ich diese Technik, ob dieser nicht zu bewältigenden Aufgabe, auf. Nun wird Technik zwei probiert. Reiswaffel mit Joghurt oder liebevoll geschmierte Wurstbrote, mein Schatz? Hilft leider auch nicht lange. Sie fängt wieder an zu meckern und zu stänkern. Okay, wenn es sein muss, rufe ich meine dritte Technik auf. Laute Ansage machen. Damit ist es allerdings vorbei mit der Stille auf der Spree und es hilft auch nicht. Wir erwägen kurz, sie am Ufer abzusetzen und auf dem Rückweg wieder einzusammeln.

Selbstbedienungsschleuse im Spreewald
Selbstbedienungsschleuse im Spreewald

Die Selbstbedienungsschleuse

Sobald wir an der Schleuse ankommen, hat sie ihren Groll schon abgelegt. Denn sie darf mit ihrem Papa die Kurbel fürs Schleusentor betätigen. Das ist wirklich ein spannendes Unterfangen! Ich bleibe mit der Kleinen im Kanadier und beobachte das schäumende gurgelnde Wasser während sich das erste Schleusentor öffnet und uns in die schmale kurze Wanne aufnimmt. Während sie am nächsten Schleusentor kurbelt, wartet schon ein entgegen kommender Spreewaldkahn. Als wir durch das nächste Schleusentor hinaus in die Freiheit gleiten, Vater und Schleusenwärterin wieder an Bord haben, gibt es nicht nur von uns Eltern Lob sondern auch von den Fahrgästen des Kahns. Sogar ein Schokoladenriegel wechselt das Boot. Stolz wie Bolle fragt unsere Tochter, geistesgegenwärtiger als wir Eltern es sind, ob sie die Süßigkeit essen dürfe, obwohl diese von einer fremden Frau hinüber geworfen wurde.

Es ist immer noch einfach vorwärts zu kommen, denn wir treiben im Strom. Die Sonne lacht, obwohl es gestern noch sehr bedeckt war. Das stetige Paddelrhythmus mit dem Vierer-Kanu beruhigt und auch unsere Tochter hat endlich ihren frieden mit den Fließen des Sumpflandes geschlossen. Die Bäume blühen in schönsten hellrosa und hellgrün. Neugierig blicken wir in die Gärten der Ufergrundstücke. Es liegen viele romantische Häuser und einige scheinen auch als Ferienunterkunft zu dienen. Wenn wir nicht mit Proviant ausgestattet wären, so gäbe es am Wegesrand ab und zu die Gelegenheit in ein Lokal einzukehren.

Tiete im Spreewald

Tiere im Spreewald

Noch werden wir auf dem Wasser von Mücken verschont. Ansonsten können wir viele Tiere bei ihren Verrichtungen beobachten: Bisamratten kreuzen unseren Wasserweg, Ochsen und Kühe kauen und glotzen zurück, Hühner picken, Katzen lauern, Hunde bewachen ihr Grundstück, Greifvögel suchen nach Nahrung, das Symboltier des Spreewalds, ein Storch, macht sich auf dem Weg zu seinem Nest. Und wer weiß, vielleicht entdecken wir ja noch einen der störrischen schwarzen Ochsen mit denen der Teufel das Spreebett einst bearbeitet haben soll?

Baustelle

Wenn wir gedacht haben, dass wir nur im Stadtgebiet mit Baustellen zu rechnen haben, so haben wir uns geirrt. Auch ein Fluss muss repariert werden. Die wasserbauliche Maßnahme, eine Pfahlwand zur Anhebung des Wasserspiegels, zwingt uns unser Sportboot einige Meter umzutragen. Die große Tochter nutzt das Umsteigen für eine kleine Pinkelpause.

Sorbisch-wendische Prinzessin

Statt nach geplanten zwei legen wir nach vier Stunden und einem schmerzenden Kinderpo vom langen Sitzen im Hafen von Burg an. Der Kurort Burg ist ein traditionsreicher Ort und liegt im Gebiet der sorbischen Voklsgruppe. Deren Sprache findet sich auf den Wegweisern im Ort wieder, die auch an den Wasserstraßen liegen. Borkowy heißt der Ort im Niedersorbischen, was an die Eimer aus Buchenborke erinnert, in denen die Fischer ihren Fang einst nach Cottbus brachten. So weit müssen sie heute nicht mehr fahren. Die Touristen probieren sie auf den hiesigen Kanufahrten.
Auf dem Rückweg mussten wir entgegen der Strömung anpaddeln und sind etwas groggy. Wie zu unserer Begrüßung steht ein blondes Mädchen in sorbisch-wendischer Tracht am Treppenabsatz. Auf wen wartet die weiß gekleidete Schöne mit der roten Schärpe? Ich weiß es nicht, aber ich bin mir sicher, dass ganz in der Nähe auf einem Parkplatz unser treues Wohnmobil auf unsere Rückkehr wartet um uns zur nächsten Station zu bringen.

Spreewelten Bad

Im kleinen Bad des Wohnmobils trocken noch unsere Badesachen vom Vortag. Sie erinnern mich an unseren Besuch im SpreeweltenBad, das wir ansteuerten bevor wir auf einem Campingplatz einkehrten. In einem großen dicken Reifen hüpft unsere große Tochter mit mir durchs Wellenbad und lässt sich an meinem Rücken geklammert im Strömungskanal treiben. Die Kleine spielt währenddessen lieber mit ihrem Papa im 34 Grad Celsius warmen Kleinkindbecken. In der römischen Heilwassertherme treffen wir uns dann alle gemeinsam bevor wir uns raus zu den eigentlichen Hausherren des Erlebnisbads gesellen. Im Außenbereich leben die Stars des Bads: die Humboldt-Pinguine. Nur durch eine Glasscheibe von ihnen getrennt, können wir beobachten, wie sie tauchen. Unsere Tochter ist vom Schwimmbad jedoch mehr angetan als von den großartigen Entdeckungen von Alexander von Humboldt in Peru.

Also wieder rein in den Trubel. Unter einem großen Holzpodest gibt es ein Bastelangebot für Kinder, so dass sie Gipsmuscheln bemalen können und sich selbst mit Glitzertatoos verschönern können. Am Glücksrad gewinnt unsere große Tochter mit einer Gratistageskarte den begehrten Hauptgewinn.

Wir Eltern gönnen uns auch etwas. Abwechselnd besuchen mein Mann und ich die Saunen im Spreewald-Dorf. Von der Auswahl fantasievoller Saunen bin ich wirklich überrascht. In der Sauna namens Lutki-Höhle flüstert eine angenehme Stimme Märchen aus dem Spreewald. Außerdem locken zum Beispiel eine Salz, Heu- und eine Gurkensauna.

Kneipp-und ErlebnisCamping an den Spreewaldfließen

Auch auf unserem Campingplatz kurz vor Burg, dem Kneipp-und ErlebnisCamping an den Spreewaldfließen, hätten wir die Gelegenheit zum Saunieren. Massagen auf dem Heuboden sind ebenfalls im Angebot. Im gemütlichen Gasthof des Platzes wird ein schönes Frühstücksbuffet angeboten. Doch wir haben uns bereits anderweitig versorgt.

Bismarckturm in Burg, Spreewald
Bismarckturm in Burg, Spreewald

Bismarckturm

Welch ein Ausblick! Aus 27 Meter Höhe schauen wir über das frühlingshafte Biosphärenreservat Spreewald und die Bismarck-Schänke. In weiter ferne erkennen wir die umliegenden Städte. Zuvor sind wir den kaum als solchen wahrnehmbaren neun Meter niedrigen Schlossberg in Burg hinauf gelaufen um den Bismarckturm zu besteigen. 1,5 Millionen rote Steine befinden sich unter uns. Daraus besteht dieser schöne Aussichtsturm, von dem es weitere 173 gleichnamige Geschwistertürme in Deutschland, Frankreich, Tschechien, Polen, Russland, Österreich, Kamerun, Tansania und Chile geben soll. Heutzutage ist es unvorstellbar, dass einem Politiker und Staatsmann mit Denkmälern so gehuldigt wird, wie dem Reichskanzler Otto Graf von Bismarck nach seiner Entlassung 1890.
Eigentlich hätten wir dem Bismarckturm eine Backsteintorte mitbringen sollen. Denn er feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag! Seit 1990 ist dieser Turm von April bis Oktober täglich geöffnet. Wer eine GästeCard dabei hat, kommt vergünstigt hinauf.

mit dem Wohnmobil zur Slawenburg Raddusch
Slawenburg Raddusch

Slawenburg Raddusch

Bevor uns auf dem Rückweg nach Berlin machen, biegen wir noch zur Slawenburg Raddusch ein. Dieses runde Gebilde ist uns bereits mehrfach aufgefallen, wenn wir auf der Bundesautobahn 15 an ihr vorbei fuhren. Jetzt möchten wir endlich herausfinden, was es damit genau auf sich hat.

Zuerst möchten unsere Kinder aber ein paar Runden Ponyreiten. Aufgrund des bevorstehenden Feiertags ist heute ein besonderes Programm, so dass sie auf dem Gelände der Slawenburg voll auf ihre Kosten kommen. Anschließend bewegen wir uns in kleinen Teilschritten auf die Burg zu. Denn bevor wir dort ankommen, gibt es an den aufgebauten mittelalterlichen Ständen einiges zu sehen. Bogenschießen mit Langbögen aus Holz sowie leichteren und kleineren Kinderbögen ist angesagt. Anscheinend konzentrieren sich unsere Kinder besser als ich. Im Gegensatz zu mir treffen sie die Zielscheibe. Ein Falkner zeigt seine stolzen Jagdvögel, Werkstätten sind zu besichtigen. Außerdem muss sich unsere Tochter noch das Gesicht rosa-lila-glitzermäßig anmalen lassen.

Dermaßen verschönert und mit Kuchen gestärkt, betreten wir endlich die frühmittelalterliche Wehranlage. An die 40 solcher Bauten hatte der slawische Stamm der Lusitzi in der Niederlausitz im 9. und 10. Jahrhundert errichtet. Genützt hat es ihnen letztendlich leider nichts. Karl der Große bereitete in seinen Wendenkreuzzügen im 12. Jahrhundert den Slawen ein blutiges Ende. Der Braunkohletagebau bedeutete für die letzten erhaltenen slawischen Wallanlagen und Fluchtburgen ihr traurige Ende.

Die heutige Fliehburg in Raddusch steht an ihrem früheren Originalstandort und wurde dort weitestgehend originalgetreu wieder aufgebaut. Eichenholz und Lehm bilden die Außenfassade des heutigen Betonhohlkörpers. Im 1.000 Quadratmeter großen Innenhof führt eine Treppe auf den umlaufenden Gang. Von hier oben blicken wir nach außen über die Niederlausitz und nach innen auf die Restaurantterrasse. Die sicherlich sehr interessante Ausstellung schaffen wir leider nicht mehr, weil wir uns nun endgültig auf den Heimweg machen müssen.

mit Kindern auf Paddeltour im Spreewald

Adressen

Kneipp-und ErlebnisCamping an den Spreewaldfließen
Vetschauer Str. 1A, 03096 Burg (Spreewald), Deutschland
http://www.caravan-kurcamping.de

Bootsverleihstellen im Spreewald
http://www.spreewald.de/bootsverleih-in-burg

Spreewelten Bad
Alte Huttung 13
03222 Lübbenau/Spreewald
https://www.spreeweltenbad.de


Bismarckturm in Burg
Byhleguhrer Straße
03096 Burg (Spreewald)
http://www.burgimspreewald.de/de/freizeit/sehenswertes/bismarckturm.php

Slawenburg Raddusch
Zur Slawenburg 1, 03226 Vetschau/Spreewald
https://www.slawenburg-raddusch.de

Ideen & Tipps für einen gelungen Campingurlaub

Du hast keine Lust mehr auf Hotel oder Ferienwohnung? Du möchtest Freiheit genießen und trotzdem komfortabel Urlaub machen? Wir finden, Camping mit dem Wohnmobil, Wohnwagen oder Zelt ist wunderbar flexibel. Man kann sehr spontan entscheiden, wo man wann Urlaub machen möchte, wenn man in der Hauptsaison bestimmte Hotspots meidet. Gleichzeitig ist Camping ein idealer Entschleuniger, weil ein Tag im mobilen Heim oder im Zelt so anders als Zuhause ist.

Organisation vermeidet Stress

Ihr habt Euch für eine Camping-Urlaubsziel entschieden? So weit, so gut. Aber eine Reise, die lustig werden soll – will auch gut organisiert sein. Auch wenn der Campingurlaub mit viel Spaß verspricht, kann es schnell zum Gegenteil kommen, wenn man etwas Wichtiges vergessen hat. Eine Checkliste vermeidet solche Ärgernisse und stellt sicher, dass weder der Ersatzschlüssel für den Camper noch der Schlafsack (letzteren haben wir wirklich mal Zuhause liegen lassen als wir noch keine Checkliste nutzen und mussten dann zurück fahren um ihn zu holen).

Ihr kennt das bestimmt: Kurz vor dem Familienurlaub wird es beim Packen etwas hektisch. Ein Campingurlaub bildet hier leider keine Ausnahme. Aber das Gute ist, dass ein Wohnmobil normalerweise mehr Stauraum als der Koffer für den Ferienflieger oder für das Auto hat. Ihr seid also beim Packen nicht so eingeschränkt. Beim Zelten sieht es schon wieder etwas anders aus. Hier müsst Ihr Euch mehr einschränken, was mit kommt und was nicht.

Um das Packen zu erleichtern, könnt Ihr Eure Verpackungsvorbereitung grob in folgende Bereiche unterteilen:

  • Was braucht Ihr speziell für das Wohnmobil oder fürs Zelt?
  • Welche Dokumente werden für das Reiseziel benötigt? Welche Wertsachen müssen unbedingt mit?
  • Welche Kleidung werden für das Urlaubsziel benötigt?
  • Welche Hygieneartikel müssen mit?
  • Was für zum Schlafen benötigt?
  • Wenn Ihr Kinder habt: Was brauchen sie für einen gelungenen Familienurlaub?
  • Was braucht Ihr für die Küche an Utensilien und welche Lebensmittel solltet Ihr ggf. mitnehmen?
  • Welche weiteren Haushaltsartikel müssen mit?
  • Was für Reiseunterlagen werden unterwegs gebraucht?
  • Braucht Ihr was für Eure Unterhaltung und wenn ja, was?
  • Ganz wichtig: was muss alles in die Reiseapotheke?
  • Last but not least: Welche sonstigen wichtigen Dinge werden im Urlaub gebraucht?

Zeitmanagement fürs Packen

Im Übrigen empfehlen wir, beim Packen die Packliste immer abzukreuzen. Schnell wird klar, was noch fehlt. Noch ein paar extra Tipps: Plant für den Familienurlaub einen Tag fürs Packen ein und stellt sicher, dass die Kleidung und Handtücher vorher gewaschen wurden. Wenn die Kinder noch recht klein sind, verabredet sie mit anderen Kindern außerhalb Eures Zuhauses damit Ihr ungestört packen könnt. Lasst die Kinder ihre Lieblingssachen selbst aussuchen. Sie wissen am besten, welches Kuscheltier oder -kissen sie begleiten darf, welches Buch vorgelesen und welches Spielzeug unabdingbar ist. Somit erspart Ihr Euch später Vorwürfe das Falsche mitgenommen zu haben. Wenn die Kinder größer sind, können sie natürlich mit einpacken und stellen eine Unterstützung dar. Damit die Vorfreude auf den gemeinsamen Campingurlaub weiter steigt, könnt Ihr schon einige Wochen vor dem Ferienstart zusammen mit Euren Kids nachsehen, was Ihr für die Reise noch braucht. Zum Beispiel könnt Ihr sie bei der Auswahl ihres Schlafssacks einbeziehen. Wenn Ihr in kühlere Regionen fahrt, sind passende Kinderschlafsäcke praktischer, weil sie sich innen schneller erwärmen, desto weniger Luft sich darin befindet. Ein langer Erwachsenenschlafsack erwärmt sich langsamer, wenn ein kleines Kind darin schlummert. Gute Schlafsäcke für Kinder gibt es beim Spielwarenhersteller Jako-o, https://www.jako-o.com/de_DE/c/praktisches/outdoor-freizeit/schlafsaecke–08030201

Aufbewahrungsliste

Notiere auf einer anderen Liste, wo du alles verstaut hast, wenn Ihr mit einem Camper unterwegs seid. Zwischen all den Reisetaschen und Schränken im Wohnmobil kann man schnell den Überblick verlieren. Deshalb ist eine solche Aufbewahrungsliste äußerst nützlich. So wisst Ihr sofort, wo Ihr nach dem Erste-Hilfe-Kasten, dem Kfz-Kennzeichen, den Regenjacken oder dem Korkenzieher suchen müsst. Außerdem: Gerade bei dem lieben Kleinen geht schnell etwas verloren. Ärgerlich wird es aber, wenn es um den Wohnmobilschlüssel geht. Damit dieser Fall nicht zu einem Drama wird, gilt Regel Nummer eins: Haltet immer einen Ersatzschlüssel bereit – und natürlich nicht im Wohnmobil selbst, sondern immer am Mann oder an der Frau.

Wann und wohin Ihr reist beeinflusst natürlich Eure Packliste

Packliste für den Campingurlaub

Unsere Packliste für Wohnmobilreisen als Familie mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern umfasst eine Menge. Nicht jeder braucht so viel oder hat so viel Stauraum (wir haben 2 Topboxen auf dem Dach) wie wir. Schaut einfach und streicht weg, was Ihr nicht braucht oder ergänzt es.

Wohnmobilzubehör und Ersatzteile


( ) Werkzeug (Schraubenschlüssel, Schraubenzieher, Zangen, Elektromaterial wie z.B. Kabel)
( ) Trinkwasserkanister
( ) Faltkanister zum Auffüllen des Brauchwassers zum Abwaschen und Duschen
( ) Klebstoff
( ) Schmiermittel
( ) Motoröl
( ) Benzinersatzkanister
( ) Lichtmaschine
( ) Warndreieck
( ) Warnwesten für alle Familienmitglieder (auch in Kindergröße erhältlich)
( ) Verbandskasten
( ) Feuerlöscher
( ) Wagenheber
( ) Starthilfekabel
( ) Abschleppseil
( ) Radkreuz
( ) Glühbirnen und Sicherungen
( ) Stromadapter
( ) Panzertape
( ) Auffahrkeile
( ) Kensington-Schloss

Dokumente und Wertsachen


( ) Personalausweise*
( ) beim Verlassen der EU Reisepässe der Kinder
( ) Führerscheine*
( ) Kfz Schein*
( ) Kfz Versicherungskarte*
( ) Krankenversicherungskarten*
( ) Bargeld
( ) EC- und Kreditkarte

Kleidung


( ) Unterwäsche
( ) Strümpfe
( ) Schlafanzüge/ Nachthemden
( ) Hemden/ Blusen
( ) T-Shirts
( ) Pulli
( ) Strickjacken
( ) Hosen (kurz und lang)
( ) Röcke/ Kleider
( ) Regenjacke
( ) Normale Jacke, Futter je nach Jahreszeit
( ) Basecap/ Mütze/ Südwester/ Sonnenhut
( ) Hausschuhe
( ) Wanderschuhe
( ) ggf. Gummistiefel
( ) Badelatschen
( ) Badekleidung

Bad


( ) Handtücher
( ) Waschlappen
( ) Kleines Handtuch zum Hände abtrocknen im Bad
( ) Seife (wir haben einen Behälter mit Flüssigseife im Bad befestigt)
( ) feuchte Waschlappen für Kinder (gibt es als Packung)
( ) Duschgel
( ) Shampoo
( ) Haarbürste
( ) Zahnbürsten und Zahnpasta (ggf. extra Zahnpasta für die Kinder)
( ) Zahnputzbecher (wir haben eine Halterung im Bad angebracht)
( ) Rasierapparat und -gel
( ) Gesichtscreme
( ) Sonnencreme
( ) Lippenpflegestift mit Sonnenschutz
( ) After Sun Creme
( ) Handcreme
( ) Nagelschere und -pfeile, ggf. Kindernagelschere
( ) Deodorant
( ) Taschentücher
( ) Feuchttücher zum Wickeln
( ) Baby- oder Kleinkinderwindeln
( ) Handdesinfektionsgel
( ) Tampons/ Binden
( ) Toilettenpapier (manche Campingplätze z. B. in Frankreich haben keines in den Toiletten)
( ) spezielles Wohnmobil Toilettenpapier
( ) Toilettenchemie

Schlafbereich


( ) Decken, Kissen, Bettlaken oder praktischer: Schlafsäcke
( ) Fürs Wohnmobil: Matratzentopper (super bequem, nehmen aber viel Platz ein)

Kinder


( ) Kinderautositz
( ) Kinderfahrradsitz und Helm
( ) Spielzeug und Kiste zum Verstauen
( ) Kuscheltiere
( ) Bücher
( ) Malsachen
( ) Hörspiele, Musik
( ) ggf. iPods, Mp3 Player
( ) ggf. mobiler DVD Player und DVD für längere Strecken, gute Kopfhörer
( ) Lenkdrache
( ) Strandzelt
( ) Buddelsachen
( ) Schwimmflügel
( ) aufblasbare Strandtiere

Küche


( ) Grill, am besten ein Gasgrill, diesen kann man auch bei hoher Trockenheit bzw. Waldbrandgefahr benutzen. Zur Sicherheit Kartuschen auf Vorrat mitnehmen, weil es unterwegs nicht immer die passenden gibt.
( ) leichtes unzerbrechlichen Geschirr (flache und tiefe Teller)
( ) Gläser aus dickem Plastik
( ) Besteck
( ) Thermoskanne
( ) scharfes Messer
( ) Schneidebrett
( ) Topf
( ) Pfanne
( ) Sieb
( ) Kochlöffel
( ) Schneebesen
( ) Suppenlöffel
( ) Tee- und/oder Kaffeekanne oder einfach eine Frenchpress
( ) Dosen- und Flaschenöffner
( ) Korkenzieher
( ) Schere
( ) Feuerzeug/ Streichhölzer
( ) Geschirrtücher
( ) Spüllappen
( ) Spülmittel
( ) Spülschüssel zum Transport des Geschirrs auf Campingplatz bzw. Faltschale
( ) Küchenrolle
( ) ggf. Servietten

Lebensmittel


Natürlich kann man vieles unterwegs kaufen. Nach unserer Erfahrung ist es praktisch eine Grundausstattung an Bord zu haben.
( ) Salz, Pfeffer, sonstige Gewürze die ihr gerne benutzt (bei uns muss immer Thymian, Organisation, Paprika und Zimt mit)
( ) Zucker
( ) Tee
( ) Kaffee
( ) Wasser
( ) haltbare Milch
( ) Kakao
( ) Getränke
( ) Nudeln
( ) Reis
( ) Grieß
( ) Couscous
( ) Kartoffeln
( ) Müsli, Haferflocken
( ) ggf. Fertiggerichte wie Kartoffelbrei, Milchreis (ist manchmal Gold wert so etwas dabei zu haben, wenn es beim Ankommen bzw. Halten spät ist, alle Hunger haben und nichts mehr auf hat oder nichts zum Einkaufen in der Nähe ist)
( ) Ketchup
( ) Senf
( ) Honig
( ) Würstchen
( ) Eier
( ) Butter
( ) Marmelade
( ) Erdnussbutter
( ) Nusscreme
( ) Joghurt

Haushalt


( ) Klappstühle und Klapptisch
( ) Sonnenschirm
( ) Schmutzmatte für draußen
( ) Lappen oder Matte zum Abtreten der Schuhe
( ) lange Wäscheleine und -klammern
( ) Sonnenlicht reflektierende Matte für die Vorderscheibe
( ) Flüssiges Spülmittel
( ) Reisenähzeug
( ) Sicherheitsnadeln
( ) breites Gaffatapeband
( ) Müllbeutel
( ) Schmutzwäschebeutel

Reiseunterlagen


( ) Straßenkarte
( ) Wanderkarten
( ) Reiseführer
( ) Sprachführer
( ) Kugelschreiber
( ) Reisetagebuch

Unterhaltung


( ) Bücher
( ) Gesellschaftsspiele (gibt es auch in Kleinformat)
( ) Radio, CD Player, Mp3 Player
( ) CDs bzw. Musik Downloads
( ) ggf. Audiokabel zum Abspielen von Musik oder Hörspiele vom Mobiltelefon über das Autoradio

Reiseapotheke

ggf. alle Medikamente die man ansonsten auch regelmäßig benötigt, ansonsten:
( ) Schmerztabletten
( ) Durchfalltabletten
( ) Antike Mücken- und Zeckenspray
( ) Salbe gegen Insektenstiche
( ) Wundsalbe
( ) Pflaster
( ) Antiseptikum
( ) Brandsalbe
( ) Fieberthermometer
( ) Zinksalbe

Sonstige wichtige Dinge


( ) Navigationsgerät bzw. Navigationsapp für Mobiltelefon
( ) GPS Gerät falls nicht auf dem Mobiltelefon installiert
( ) ggf. Kompass
( ) Taschenmesser
( ) Taschenlampe
( ) Batterien, Akkus
( ) Handy
( ) Ladekabel mit USB Anschluss
( ) 12 Volt Ladegerät
( ) Fotoapparat
( ) Fernglas
( ) Uhr/ Wecker falls nicht auf dem Mobiltelefon installiert
( ) Sonnenbrille
( ) Regenschirm
( ) Rucksack
( ) Badematte oder -tuch
( ) Fahrräder, Luftpumpe und Flickzeug

*sowie Kopien für den Notfall eines Diebstahls die man im Wohnmobil versteckt und/ oder sich an die eigene Mailadresse schickt

Vorratshaltung von Lebensmitteln für den Campingurlaub

Bisher habe ich zu dem Thema noch keinen eigenen Beitrag geschrieben. Aber ich habe zwei informative Websites gefunden, die hierfür Anhilfe schaffen. Doreen hat in ihrem Kochblog Kochen und backen im Wohnmobil nicht nur an die 300 leckere Kochrezepte gesammelt und veröffentlicht, sondern gibt auch eine feine Vorratsliste für Camper zum Besten.
Die Bloggerin Cornelia gibt in Die See kocht praktische Tipps für Vorräte fürs Kochen und Schlemmen auf hoher See, die man aber auch sehr gut fürs Camping auf dem Festland gebrauchen kann.
Da komme gerne wieder vorbei um mich kulinarisch inspirieren zu lassen!

Sommerurlaub in Schweden

Schweden, Värmland, See, Urlaub, Ferien, reisen, Reisen, verreisen mit Kindern, Europa, Skandinavien, schwedisch, sweden, Familienurlaub, Wohnmobil, Camper, Camping, Ferienhaus, Roadtrip

I want to bring the map to life, fill it with forests and lakes, fields and meadows, villages, castles, farms and towns.“
Selma Lagerlöf, schwedische Schriftstellerin, geboren in Värmland, 1909 erhielt sie als erste Frau den Nobelpreis für Literatur und schrieb das fantasievolle Werk Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen.

Värmland in Schweden

Die obigen Zeilen beschreiben Schweden ziemlich gut. All dies und noch viel mehr kommt allerdings vor allem in der schwedischen Provinz Värmland zusammen. Hier verbringen wir mit unseren beiden Kindern unsere Sommerferien in einem Ferienhaus. Hergekommen sind wir mit unserem Wohnmobil. Auf der Hinreise haben wir Zwischenstopps in Deutschland und Südschweden gemacht. Falls Du von Värmland noch nie etwas gehört hast, verrate ich gerne wo es liegt. Värmland befindet sich an der Grenze zum Nachbarland Norwegen und liegt in Mittelschweden. Es gehört zum westlichen Teil des Landes und hat nur 14 Einwohner je Quadratkilometer.

Wir sind nun zum dritten Mal in Schweden, davon zweimal in Värmland. Bisher haben wir Schweden zweimal Frühling und nun das erste Mal im Sommer bereist. Wir kennen Schweden mit Schnee (siehe unsere Ferien in Värmland) und auch mit Sonnenschein zu Ostern (siehe unser Roadtrip durch Dänemark, Smaland und Insel Öland) und warmen 24 Grad Celsius im Schatten im Juni und Juli. Den Sommer in Schweden finden wir deshalb ideal für Familien mit Kindern, weil wir sowohl wandern, Pilze oder Beeren sammeln und radfahren können, als auch Zeit auf oder im Wasser verbringen können. Und wenn es doch einmal zu ungemütlich draußen ist, sorgt unsere Spielesammlung oder ein Buch dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Außerdem können wir unsere Kids mit einem Supermarktbesuch eine Freude machen, weil es dort in der Regel lange Regale mit vielen Süßigkeitsfächern gibt aus denen sie sich mit kleinen Schaufeln eine individuelle Tüte zusammenstellen können. Wir Eltern naschen uns derweil durch das Lakritzregal.

Die Seen

Schweden, Värmland, See, Urlaub, Ferien, reisen, Reisen, verreisen mit Kindern, Europa, Skandinavien, schwedisch, sweden, Familienurlaub, Wohnmobil, Camper, Camping, Ferienhaus, Roadtrip
Abends gegen 21:30 Uhr auf dem See vor unserem Ferienhaus. Die Sonne scheint noch immer…

Statt auf Menschen treffen wir im Glaskogen Naturschutzgebiet auf viel unberührten Wald und gewaltige Seen wie zum Beispiel auf den Vänern, der größten Binnensee Westeuropas (eher ein Binnenmeer, da der freie Horizont zu sehen ist) mit Stränden, Schären und Häfen. Oder auf den Frykensee, Glasfjorden, Vätter und den Värmel. Aber es gibt auch viele kleinere Seen, in die wir springen, auf denen wir mit dem Stand Up Paddle oder Kanadier gleiten oder mal eine Angel reinhalten. Dem Wutanfall eines Riesen sollen wir es einer Sage nach zu verdanken haben, dass es den Väner gibt. Der Riese soll im Zorn eine Scholle aus dem Ackerboden gerissen haben dessen Loch sich mit Wasser füllte und heute knapp 6.000 Quadratkilometer misst. Dieser Gestalt möchte ich lieber nicht begegnen.

Die Städte und Dörfer

Die meisten Häuser in Schweden sind falunrot oder auf Schwedisch falu rödfärg – das Pigment für das Falunrot war einst ein Nebenprodukt des Kupferabbaus in der schwedischen Stadt Falun

Wenn wir nicht auf oder am Wasser sind, kommen wir mit dem Wohnmobil oder dem Fahrrad oder zu Fuß an weiten Feldern und wilden Blumenwiesen, urigen Bauernhöfen, Schlössern, aber auch ab und zu an ruhigen Dörfern und entspannten Städten wie die Residenzstadt Karlstad oder Arvika vorbei. Die Holzhäuser sind auf dem Land wirklich fast alle in dem schönen warmen dunklen Rot gestrichen, wie wir es aus den Katalogen kennen. Ab und an leuchtet eines in hellem Gelb oder in Weiß. Gelassen stehen manchmal ein paar Pferde, Kühe und sogar einmal ein Zebra (kein Witz) auf der Weide.

Die Wälder

Schweden, Värmland, See, Urlaub, Ferien, reisen, Reisen, verreisen mit Kindern, Europa, Skandinavien, schwedisch, sweden, Familienurlaub, Wohnmobil, Camper, Camping, Ferienhaus, Roadtrip, Wald, Wandern

Um Mitternacht, wenn die Menschen erst schlafen,
Auf Wiesen an den Erlen
Wir suchen unseren Raum
Und wandeln und singen
Und tanzen einen Traum.

Zwar sind wir nicht spät in der Nacht im Wald unterwegs wie in Goethes Ballade „Gesang der Elfen“, doch auch tagsüber erscheint uns der Wald hier in Schweden immer noch als magischer Ort, in den wir uns tief zurückziehen können und in denen wir kaum einem Menschen begegnen. Für Großstädter wie uns ist das schon sehr erholsam. Unsere Trittgeräusche werden vom weichen Moos unter den Schuhen gedämpft. Aber natürlich machen wir leider immer noch viel zu viel Krach, als dass wir dem König des schwedischen Waldes, dem Elch, einem Wolf, oder gar ein paar zarten Elfen oder freundlichen Trollen begegnen könnten. Zum Schweigen ist der Wald für unsere Töchter viel zu Fantasie anregend. Sie kommen beim Wandern ins Geschichtenerzählen. Der Schwede Lars Löfgren bringt es mit den Worten „It´s a state of mind, not a landscape“ genau auf den Punkt.

Mit dem Wohnmobil und der Fähre von Berlin nach Schweden

Schweden, Värmland, See, Urlaub, Ferien, reisen, Reisen, verreisen mit Kindern, Europa, Skandinavien, schwedisch, sweden, Familienurlaub, Wohnmobil, Camper, Camping, Ferienhaus, Roadtrip, Fähre, Ostsee, Öresund, ForSea
Adé Rostock und Wismar! Ab geht es nach Gedser.

Für die Anreise mit dem Wohnmobil nach Mittelschweden braucht man normalerweise zwei Tage, wenn man es eilig hat. Wir lassen es aber langsam angehen und nehmen uns 1,5 Wochen Zeit für die Strecke, weil wir noch ein paar Stationen machen möchten und uns von der Anreise nicht stressen lassen möchten. Da das Wetter in Deutschland gerade viel besser als in Dänemark und Schweden ist, halten wir uns eine ganze Weile an der deutschen Ostseeküste auf.

Wir beginnen unseren Urlaub nur ein kleines Stück nördlich von Berlin auf dem Naturcampingplatz am Oberuckersee , wo wir uns bei 36 Grad im Schatten fast nur auf dem Stand Up Paddle oder auf dem aufblasbaren Rieseneinhorn im See aufhalten.

Panoramablick auf Karls Erlebnishof Rövershagen vom „Melkturm“ aus betrachtet.

Anschließend machen wir eine Zwischenstation auf dem Caravanpark direkt am Hafen der Hansestadt Wismar, weil wir die ehemals unter schwedischer Herrschaft befindliche Stadt so schön finden. Von Wismar ist es nur ein Katzensprung über einen befahrbaren Damm auf die Ostseeinsel Poel. Auf dem Campingplatz Leuchtturm verbringen wir ein paar herrlich faule Strandtage. Eine weiteren Tag und Nacht machen wir im Ostseecamp in Graal-Müritz damit wir ein Stück näher nach Rostock heranrücken, von wo aus unsere Fähre nach Schweden abgehen wird. Bevor es so weit ist, gönnen wir unseren Kindern einen Tag auf Karls Erlebnishof in Rövershagen.

Camping, Reisen, Urlaub, Sommerferien, Deutschland, Ostsee, Insel Poel, Karls Erlebnishof Rövershagen, Ostseecamp Graal-Müritz, Rostock, Timmenberg, Leuchtturm, Wohnmobil, reisen mit Kindern, Strand, Pferd
Beim Reisen mit dem Wohnmobil ist der Weg unser Ziel.

Dort gibt es eine große Wiese mit kostenfreien Stellplätzen für Womos. Anschließend zockeln wir nach Rostock. Da wir noch etwas Zeit haben, bis die Fähre um 13 Uhr ablegt, schauen wir die schönen alten Boote am Rostocker Stadthafen und die schöne St.-Petri-Kirche an. Aus 100 Metern Höhe haben wir aus ihrem Kirchturm einen tollen Panoramablick über die Stadt und bis zur Ostsee. Aber danach geht es wirklich endlich gen skandinavische Halbinsel. Wir nehmen die Scandlines Fähre von Rostock nach Gedser-Dänemark und die Batterie betriebene kleinere Fähre MS Aurora der Fährgesellschaft ForSea, die uns innerhalb von 25 Minuten vom dänischen Helsingør über den Öresund nach Helsingborg in Schweden bringt. Die Öresundbrücke brauchen wir dieses Mal nicht zu nehmen (wir kennen sie bereits vom letzten Urlaub). Für die Kinder ist es überhaupt nicht langweilig, weil wir draußen (Blick auf die Ostsee) wie drinnen (Shops, Spielbereich für Kinder und Restaurant) viel zu sehen bekommen.

Erster Campingplatz-Stopp in Schweden: First Camp Torekov-Bastad

Schweden, Värmland, See, Urlaub, Ferien, reisen, Reisen, verreisen mit Kindern, Europa, Skandinavien, schwedisch, Torekov, Bastad, sweden, Familienurlaub, Wohnmobil, Camper, Camping, Ferienhaus, Roadtrip
Der Kattegat leitet sich aus den niederländischen und plattdeutschen Wörtern Katt „Katze“ und Gatt „Loch“ ab und ist laut der Seefahrern wegen der vielen Untiefen und schmalen Fahrwässerlaut so eng wie ein Katzenloch.

Hallå Schweden! Abends kommen wir endlich mit den eigenen vier Wänden in Bastad am Kattegat, dem Meeresgebiet zwischen Jütland und der schwedischen Westküste, an. In Bastad/Toreko beginnt laut Reiseführer die so genannte schwedische Reviera. Prächtige weiße Villen vom Beginn des 20. Jahrhunderts sollen Seebadflair verströmen. Außerdem soll Bastad das Headquarter des Tennis sein. Hier lernte der fünfmalige Wimbledonsieger Björn Borg sein Handwerk. Wir haben gerade leider weder für Seebäder noch für Tennis Zeit. Unser Thema ist ein Stellplatz für heute Nacht und ein Abendessen. Der Campingplatz, das First Camp Bastad/Torekov, bietet uns genau das, was wir brauchen. Die First Camps besuchen wir in Schweden gerne, weil wir dort keine Camping Card kaufen müssen. Der Campingplatz liegt 15 Kilometer von Bastad entfernt und direkt an der Küste, das sich gerade von seiner rau dramatischen Seite zeigt. Stühlchen und Tisch bleiben heute ausnahmsweise im Wohnmobil. Dafür haben wir das weitläufige bewaldete Gelände mitsamt den Sanitäranlagen sowie das Gebäude mit Küche und Wohnzimmer fast für uns allein. Die Wohnwagen mit ihren schnieken bevorhangten Vorzelten stehen verwaist um uns herum. Kaum eines der hübschen roten Cottages ist vermietet.

Schweden, Värmland, See, Urlaub, Ferien, reisen, Reisen, verreisen mit Kindern, Europa, Skandinavien, schwedisch, Schärengarten, First Camp Solvik, Schären, sweden, Familienurlaub, Wohnmobil, Camper, Camping, Ferienhaus, Roadtrip, schwedische westküste, Meerestier, Wasserpflante, Strand
Ob wir ein Lebewesen oder eine Wasserpflanze, die hier abgebildet sind, entdecken?

Nach einem kurzen stürmischen Spaziergang an der Küste, machen wir uns ans Wäschewaschen. Für umgerechnet 7 Euro werden unsere speckigen Hosen, Shirts und Socken innerhalb von circa einer Stunde gewaschen und getrocknet. In der Zwischenzeit belagern wir zu viert das kleine und etwas in die Jahre gekommene Familienbadezimmer und machen Abendbrot. Ans Schlafen ist noch nicht zu denken, da es bis etwa 22.30 Uhr hell draußen bleibt. Im kleinen Supermarkt des Campingplatzes decken wir uns mit dem nötigsten ein. Zum Toben könnten unsere Mädels noch auf den Kinderspielplatz oder zum ein Minigolfplatz, aber sie sind zu müde.

Zweiter Campingplatz-Stopp in Schweden: First Camp Solvik

Schweden, Värmland, See, Urlaub, Ferien, reisen, Reisen, verreisen mit Kindern, Europa, Skandinavien, schwedisch, Schärengarten, First Camp Solvik, Schären, sweden, Familienurlaub, Wohnmobil, Camper, Camping, Ferienhaus, Roadtrip, schwedische westküste

Die Schären. Schon immer wollte ich sie sehen. Nun endlich ist es so weit und wir kommen am Schärengarten an der Westküste Schwedens an. Er ist weltweit wegen seiner Austern- und Hummersafaris bekannt. So kahl wie ich mir die felsige Schärenlandschaft vorgestellt habe, ist sie allerdings gar nicht. Überall zwischen den von Eis, Meerwasser, Brandung, Wind und Regen geschliffenen, zertrümmerten und erodierten Granitfelsen finden wir Moose, Flechten und größeren Pflanzen. Durch die verschiedenen Formen und Mineraleinschlüsse ist ein Stein nicht gleich dem anderen. Manche Felsen sind geschmeidig rund, während andere schroff und kantig dem Meeresrauschen trotzen. Mal schimmert ein Gestein rosa, mal grau. Die Kinder hüpfen von Fels zu Fels und jagen einem Hasen hinterher, den sie aufgescheucht haben. Zum Baden ist es heute trotz Sonnenschein zu windig und zu frisch. Wir stehen nur für eine Nacht auf dem Campingplatz First Camp Solvik. Unser Wohnmobil schaukelt etwas im Wind oben auf einem Felsen während wir darin zu Abend essen. Doch je später es wird, desto klarer wird der Himmel und desto mehr legt sich der Wind. Da es immer länger hell draußen ist, desto nördlicher wir uns befinden, drehen wir mit einem Eis in der Hand noch eine lange Runde auf den Schären.

Schweden, Värmland, See, Urlaub, Ferien, reisen, Reisen, verreisen mit Kindern, Europa, Skandinavien, schwedisch, Schärengarten, First Camp Solvik, Schären, sweden, Familienurlaub, Wohnmobil, Camper, Camping, Ferienhaus, Roadtrip, schwedische westküste

Der Campingplatz First Camp Solvik liegt bei Väjern und  traumhaft am Ende eines kleinen Fjords direkt in den Schären und ist entsprechend gut besucht als wir am Nachmittag dort eintrudeln. Über einen kleinen Weg geht es hoch in die Felslandschaft und weiter zum Meer mit Bademöglichkeiten, wofür das Wetter allerdings gerade nicht geeignet ist. Die Stellplätze sind ausreichend groß und weiter oben preislich noch günstiger. Für eine Nacht haben wir 22 Euro bezahlt und am Fjord ist es etwas teurer und voller. Ein kleiner Supermarkt, ein Kinderspielplatz sowie ein Minigolfplatz sind vorhanden. Die Sanitäranlagen sind sauber und es gibt große moderne Familienduschen und einen schönen extra Kinderwaschraum. Nach Kungshamn oder Smögen kommt man mit dem Fahrrad in circa zehn Minuten.

Gekommen um zu bleiben: Unsere Ferien im Värmland

Unser Ferienhaus wird überraschend einen Tag eher für uns frei. Deshalb machen wir uns von Väjern direkt nach unserem Frühstück weiter in nordöstliche Richtung ins Innenland auf. Allerdings kommen wir nicht allzu weit. An der Schaltungsführung hat sich etwas gelöst, weshalb wir auf einem Supermarktparkplatz einen Stopp einlegen, um es zu reparieren und danach Lebensmittel für unsere Zeit im Ferienhaus einzukaufen. So ist das eben mit einem Wohnmobil Baujahr 1990. Es gibt immer etwas zu tun und man braucht schon etwas handwerkliches Geschick um es zu nutzen.

Danach geht es fröhlich immer weiter westlich am Vänern See vorbei bis wir am späten Nachmittag im rot gestrichenen Holzferienhaus am Värmeln See ankommen. Der See ist viel viel kleiner als der Vänern und kann aus den umliegenden Orten Edane, Fagerås und Borgvik erreicht werden.

Sonnenschein auf dem Bootssteg stehen und fühlen, dass es Sommer ist

Endlich da! Die Kinder rennen vergnügt wie die Eichhörnchen ins Ferienhaus rein und raus. Es könnte ja durchaus sein, dass ein Elch auf dem Bett liegt oder eine Eule auf dem Ofen sitzt, nicht wahr? Während die Kinder ihre Forschungsexpedition durch Haus und Garten unternehmen, folgen mein Mann und ich dem leisen Plätschern der Wellen gegen den Bootssteg. Am Haus vorbei, durch kniehohe Gräser und Wildblumen und dann über eine Treppe aus Steinen geht es das abschhüssige Grundstück hinab zum Wasser. Am Steg liegt ein Boot angebunden und scheint uns verlockend mit seinem Ruder zuzuwinken „Kommt, steigt ein und wir drehen eine Runde auf dem See!“. Draußen vor dem Steg kreisen die Möwen, stoßen zur Begrüßung ein paar Schreie aus. Die Bäume antworten raschelnd. Aber sonst nichts als unfassbares Schweigen, das uns in den Ohren rauscht, die eben noch dem Dröhnen des Wohnmobilmotors ausgesetzt waren. Auf dem Wasser liegt ein verheißungsvolles Funkeln, alles ist wehmütiger Schönheit. Die Luft riecht nach warmen Holz und süßen Blumen. Unser Urlaub hatte schon vor der Ankunft in Schweden begonnen und legt sich wie der weite Värmelsee erneut zu unseren Füßen. Am Horizont zeichnen sich Wolken ab. Hier kann das Wetter rasch umschlagen, flüstern uns die Wellen im See zu. Galoppierend wie eine Pferdeschar rennen unsere Kinder mit flatternden blonden Haaren zu uns hinunter. Unsere Mannschaft ist komplett. Wir steigen ins Boot und tauchen die Ruder ins Wasser. Die Stille wird vom Platschen zerrissen. Am Ufer, ein gutes Stück von unserem Ferienhaus entfernt, springen unsere Nachbarn ins Wasser. Das inspiriert mich zu einem erfrischenden Ankommenstauchgang von unserem Badesteg aus.

Schweden, Värmland, See, Urlaub, Ferien, reisen, Reisen, verreisen mit Kindern, Europa, Skandinavien, schwedisch, sweden, Familienurlaub, Maritim, Ferienhaus, Roadtrip, Anker

Unsere sieben Sachen aus dem Wohnmobil sind fix ins geräumige Haus getragen und wir erkunden gleich das Haus und das Grundstück, die idyllisch direkt am See liegen. Ostern 2018 hatten wir das Haus das erste und letzte Mal gemietet. Seitdem wurde vom Eigentümer eine weitere Terrasse an der westlichen Hausseite gebaut, so dass wir morgens auf der Ostterrasse frühstücken und abends auf der Westterrasse grillen können. Unten am See gibt es eine Feuerstelle mit einem Schwenkgrill sowie ein Saunahaus und ein Bootssteg mit zwei Kanadiern, einem Kajak und einem Ruderboot. Das Motorboot ist leider defekt. Aber das macht nix. Die Möglichkeiten sich vor Ort eine richtig schöne Zeit zu machen, sind immer noch mehr als genug. Wir fühlen uns hier sehr zuhause, auch weil der Kontakt mit dem Vermieter sehr angenehm und entspannt ist. Vom Panoramafenster des Wohn- und Esszimmer aus haben wir einen weiten Blick auf den See, das gegenüber liegende Ufer und kleine dicht bewaldete Inseln.

Schweden, Värmland, See, Urlaub, Ferien, reisen, Reisen, verreisen mit Kindern, Europa, Skandinavien, schwedisch, sweden, Familienurlaub, Wohnmobil, Camper, Camping, Ferienhaus, Roadtrip

Die folgende Woche ist wettertechnisch sehr abwechslungsreich. Die Temperaturen schwanken zwischen tagsüber 18 bis 25 Grad sowie Sonne und Regen. Eines abends dürfen wir auch einen wunderschönen Regenbogen über dem See betrachten. Doch eines haben alle Julitage am Värmel See gemein: Sie sind wunderschön, sehr sehr lang und beginnen alle mit unserem morgendlichen Bad im See. Hier im Norden geht die Sonne fast nicht unter. Ab 22:30 Uhr ist es dämmerig und richtig dunkel wird es nie. Sterne angucken wie im Frühling ist also jetzt im Sommer nicht möglich. Dafür können wir noch spät abends im Hellen auf den See rausrudern, baden oder draußen an der Feuerstelle sitzen. Und das genießen wir. Da wir die Pause von der Fahrerei sehr genießen, fahren wir nur einmal mit dem Wohnmobil nach Arvika zum Einkaufen. Weil wir schon mal da sind, machen einen kurzen Abstecher in die örtliche Kunsthalle, wo der Grafikdesigner und Kinderbuchillustrator Marcus-Gunnar Pettersson gerade ausstellt und kaufen noch etwas schönes in dem Geschäft Arvika Konsthantverk.

Anlässlich dieses Anblicks hören wir At The End Of The Rainbow der schwedischen Metal Band Hammerfall

Ansonsten bleiben wir die ganze Zeit in der Umgebung des Ferienhauses. Langweilig wird uns dort nie, weil es so viel zu entdecken und zu unternehmen gibt. Allerdings machen wir uns auch keinen Freizeitstress und unternehmen, wenn überhaupt, nur eine Sache pro Tag. Manchmal bleiben wir aber einfach nur am Bootssteg oder auf der Terrasse oder im Haus. Die Kinder hören Hörspiele und spielen oder malen und wir lesen in Ruhe ein Buch. Ab und zu fahren wir alle zusammen mit dem Kanadier rüber in das 700 Einwohner zählende Örtchen Edane hinüber und machen mit dem Kanadier zwischendurch immer irgendwo einen Stopp auf einer der einsamen kleinen Inseln. Einmal werden wir auch mitten auf dem See von einem warmen Sommerregen überrascht. Dabei fühlen wir uns sehr abenteuerlich. Unser mitgebrachtes Stand up Paddle leistet uns auch große Dienste hier. Mit einem Stein als Anker lässt es sich darauf prima zum Dümpeln auf dem See benutzen, wenn wir nicht gerade eine der einsamen Buchten damit erkunden. Zum Angeln nehmen wir lieber das Ruderboot. Allerdings fangen wir nichts, weil wir es kaum schaffen einmal ganz still zu sein. Abends sitzen wir entweder draußen an der Feuerstelle oder auf der Terrasse am See und speisen. Und einmal machen wir mit unserem Wohnmobil eine Elchsafari in den Wald. Leider erfolglos. Unsere Ferienhausnachbarn aus der Schweiz hatten einmal mehr Glück als sie in der Dämmerung zwei Elche beim Äpfelklauen in ihrem Garten erwischten.

Weitere Infos zu Schweden

Schweden Urlauber: https://www.schweden-urlauber.info

Värmlandsleder Trails of Sweden: https://varmlandsleder.se/de/gut-zu-wissen/wissenwertes-ueber-vaermland-schweden/

Visit Varmland: https://www.visitvarmland.se/

Visit Arvika mit Veranstaltungskalender auch auf Englisch: https://www.visitarvika.se

Kunsthalle Arvika: http://arvika-konsthall.se

Arvika Konsthantverk: https://arvikakonsthantverk.nu

Fährgesellschaften und Brücke für die Anreise nach Schweden

Schweden, Värmland, See, Urlaub, Ferien, reisen, Reisen, verreisen mit Kindern, Europa, Skandinavien, schwedisch, sweden, Familienurlaub, Wohnmobil, Camper, Camping, Ferienhaus, Roadtrip, Fähre, Ostsee, Öresund, ForSea

Die Fährtickets oder auch das Ticket für die Öresundbrücke kann man vorab online buchen. Das ist preiswerter als vor Ort. Diese Fährgesellschaften bringen Dich nach Schweden:

Fährgesellschaft ForSea: https://www.forsea.se

Fährgesellschaft Scandlines: https://www.scandlines.de

Stenaline: https://www.stenaline.se

Finnlines: https://www.finnlines.com/de/schiffsreise

Ttline: https://www.ttline.com/de/passage/

Öresundbrücke: https://www.oresundsbron.com/de/start

Wenn Ihr nicht mit dem eigenen Auto oder dem Wohnmobil anreist, könnt Ihr auch nach Oslo in Norwegen fliegen und von dort auch mit dem Zug nach Värmland, Arvika in etwa 2,5 Stunden fahren und dann ein Auto mieten. Allerdings soll die zeitliche Zuganbindung nicht optimal sein. Dafür bleibt noch genügend Zeit sich die schöne Stadt Oslo anzusehen.

Schweden, Värmland, See, Urlaub, Ferien, reisen, Reisen, verreisen mit Kindern, Europa, Skandinavien, schwedisch, sweden, Familienurlaub, Wohnmobil, Camper, Camping, Ferienhaus, Roadtrip, Wald, Wandern, Insel, Boot
Bewachsenes Ruderboot auf einer einsamen Insel.

Die von uns besuchten Camping- und Stellplätze in Deutschland

Caravan-Park in Wismar: http://www.wohnmobilpark-wismar.de

Campingplatz Leuchtturm auf der Insel Poel in Timmenberg: https://www.campingplatzleuchtturm.m-vp.de

Ostseecamp in Graal-Müritz: https://www.ostseecamp-ferienpark.de/campingplatz-an-der-ostsee.html

Karls Erlebnishof in Rövershagen: https://www.karls.de/roevershagen/erlebnis.html

Schweden, Värmland, See, Urlaub, Ferien, reisen, Reisen, verreisen mit Kindern, Europa, Skandinavien, schwedisch, sweden, Familienurlaub, Oldsmobile, Auto, Oldtimer, Straßenkreuzer, Roadtrip, amerikanische Autos
Amerikanische Straßenkreuzer wie dieses schicke Oldmobile sind in Schweden äusserst beliebt.

Die von uns besuchten Campingplätze in Schweden

First Camp Torekov-Bastad: https://firstcamp.se/destination/torekov-bastad

First Camp Solvik: https://firstcamp.se/destination/solvik-kungshamn/

Ferienhäuser in Schweden

Incoming Center of Scandinavia: https://besuchschweden.de

Urlaub Anbieter: www.urlaub-anbieter.com

Ferienhausmiete: https://www.ferienhausmiete.de

Reiseführer

Baedeker Reiseführer Schweden mit praktischer Karte EASY ZIP Taschenbuch (31. Januar 2019)

Schweden mit dem Wohnmobil. Traumrouten von Skane bis zum Siljansee. Mit Kartenatlas, Routen, Stellplätzen, Sehenswürdigkeiten und vielem mehr für die optimale Orientierung. Broschiert  (1. Mai 2019)

Sommerurlaub mit dem Wohnmobil – die wichtigsten Infos zur Vorbereitung

wohnmobil camping wonwagen campen sommerurlaub, familienurlaub, urlaub, reisen, travel, reisen mit kindern

Wir haben bereits diverse Varianten an Urlaubsdomizilen durchprobiert: Ferienhaus, Ferienwohnung, Hotel, AirBnB, Zelten, Floß, Kajak oder (zum Schluss wird es ganz exotisch) das eigene Zuhause. Seit Herbst/ Winter 2014 nennen wir ein rollendes Ferienhaus unser eigen und genießen mit den Kindern gemeinsam diese mobile Freiheit durch Europa zu reisen. Wir haben mit unserem gebraucht gekauften Wohnmobil mittlerweile mehrere zehntausend Kilometer zurück gelegt und zehn Länder bereist. Über unsere Roadtrips durch Südschweden, Nordspanien sowie die französische Normandie, Südfrankreich, die griechische Halbinsel Peloponnes Ostseite und Westseite und diverse Destinationen in Deutschland haben wir in diesem Blog bereits berichtet und hoffen, dass wir Euch beim Lesen ein paar Inspirationen mit auf den Reiseweg geben können.

Der größte Vorteil eines Wohnwagens oder eines Wohnmobils aus unserer Sicht die Flexibilität überall dorthin fahren zu können, wohin es einen aufgrund der Wetterlage, der Landschaft oder aufgrund aktueller Veranstaltungen gerade hinzieht.

Wenn Ihr für die Sommerferien einen Wohnmobil in Betracht zieht oder schon plant, möchten wir Euch hier einige Tipps zur Vorbereitung geben, was Campingplätze, Rabattkarten, Wetter und Navigationsapps und betrifft.

Campingplatz 1×1

Campingplätze

Die größten Campingverzeichnisse wie ADAC (es gibt auch ein Verzeichnis in Buchform vom ADAC), ACSI, camping.info sind eine gute erste Informationsanlaufstelle.
Je nach Qualität der Campingplätze, die wie bei Hotels mit Sternen erkennbar sind, fallen unterschiedliche Kosten an. Ein 3-Sterne-Campingplatz kostet zwischen 25 und 30 Euro, wo hingehen ein 4- bis 5-Sterne-Platz Euch um die 50 Euro pro Nacht kosten darf und Strom und Wasser extra kosten.

Preise

Vallon-Pont-d’Arc, Ardèche, Frankreich

Die Preise variieren außerdem je nach Saison und manchmal auch je nach Lage des Stellplatz (direkt am Meer oder Strand ist manchmal teurer). Üblich ist, dass neben der Stellplatzgebühr eine zusätzliche Gebühr pro Person und ggf. Haustier sowie für Strom (nach Kilowattstunde oder üblicherweise pauschal 4 bis 5 Euro) fällig wird. By the way: Da es europaweit zwei Arten von Stromanschlüssen gibt, ist ein Campingstromadapter-Zweierset sehr praktisch.
Die Benutzung der Sanitärgebäude sowie das Auffüllen des Wassertanks ist meist im Preis inklusive.

Reservierung

Die besten Stellplätze sind heiss begehrt

Anders als im Hotel braucht Ihr auf Campingplätzen keinen Stellplatz reservieren, wenn Ihr plant, nur kurz zu bleiben. Plant Ihr allerdings in der Hauptreisezeit an einem Hotspot wie zum Beispiel direkt am Meer oder an einem See zu stehen, dann solltet Ihr auf jeden Fall langfristig vorher reservieren. Ob für die prominentesten Stellplätze eine Mindestaufenthaltsdauer besteht, könnt Ihr vorab individuell erfragen. Wenn Ihr erst abends anreist, empfehlen wir Euch dringend vorher anzurufen. Nicht immer sind die Plätze abends noch geöffnet. Manchmal gibt es aber die Möglichkeit, sich einen Code für einen Schlüsselsafe geben zu lassen, um doch noch anreisen zu können, wie wir es kürzlich auf Usedom gemacht haben.

Ankunft

Der frühe Camper fängt den besten Stellplatz

Vor dem Campingplatz bzw. vor der Rezeption gibt es meist einem markierten Parkplatz auf dem Ihr halten könnt, um Euch an der Rezeption anzumelden. Den Campingplatz könnt Ihr Euch somit in Ruhe anschauen, um zu prüfen, ob er Euch gefällt.
Gegen Vorlage Eures Personalausweises oder Reisepasses werdet Ihr registriert und erhaltet meist eine Chipkarte für die Schranke und die Sanitärgebäude sowie einen Stellplatz- bzw. Lageplan. Am besten erfragt Ihr gleich beim Einchecken, ob Bar- oder auch Kartenzahlung möglich ist. Auf manchen Stellplätzen könnt Ihr gleich bei der Ankunft Brötchen für den Folgetag bestellen, was wir persönlich sehr gerne nutzen. Den Stellplatz dürft Ihr Euch sich meist selbst aussuchen, falls genügend Kapazitäten frei sind. Allerdings gibt es für Dauercamper und Reisecamper oftmals unterschiedliche Stellplätze. Diese sind im Lageplan markiert. Dort steht auch, wo Ihr das Abwasser los werdet und das Chemieklo entleeren könnt.

Rabatte

Camping an Bord einer Fähre Richtung Patras, Griechenland

Rabattkarten können sich für Euch je nach Reiseland, Reisezeit und Anzahl der Mitreisenden lohnen. Ob Rabattkarten akzeptiert werden, könnt Ihr auf der jeweiligen Website, vor Ort anhand einer Abbildung der jeweiligen Karte meist erkennen oder es an der Rezeption erfragen. Manche Rabattkarten gelten praktischerweise als Ausweis-Ersatzdokument an der Rezeption des Campingplatzes. Achtet unbedingt darauf, das Eure persönlichen Angaben auf der Karte richtig eingetragen sind. Falls nicht, verliert sie normalerweise direkt ihre Gültigkeit, weil Ihr Euch mit einer falschen Identität ausgeben könntet. Die Auslieferung mancher Rabattkarten dauert etwas länger, deshalb bestellt diese rechtzeitig vor Eurer Abreise.

Welche Rabattkarten gibt es?

Es gibt natürlich mehr als ein bis drei solcher Rabattkarten. Deshalb lohnt es sich für Euch Informationen über die jeweiligen Preisrabattsysteme und beteiligten Länder einzuholen, da sie je nach Karte durchaus variieren

Camping Key Europe

Die Camping Key Europe (CKE) eignet sich besonders für Camper die gerne ins Ausland reisen. Circa 3.000 Campingplätze sind Partner der Karte. Sie gilt auch für manche Fährtickets. Sie ist beim ADAC erhältlich. In manchen skandinavischen Ländern ist diese Karte Pflicht. Die Karte kann man vorab bestellen oder notfalls an der Rezeption des Campingplatzes kaufen. Die Bestellung läuft online auf einer ADAC Website.

ACSI Card

Die ACSI Card lohnt sich für Camper, die in der Nebensaison reisen. Sie gilt zwar nur in der Nebensaison, aber welchen Zeitraum eine Nebensaison umfasst, ist individuell je nach Campingplatz sehr unterschiedlich. Sie gilt für 9.900 Campingplätze. Passend zur ACSI Card erhält man einen Stellplatz- oder Campingplatzführer für Deutschland oder Europa. Hier geht es zur direkten Bestellung der ACSI Campingplatz Europa Card über Amazon: https://amzn.to/2JapngS

ADAC Rabattkarte

Parallel zum jährlich neu erscheinenden ADAC Stell- und Campingplatzführer, gibt es auch die ADAC Rabattkarte. Die mobile Version dieser ADAC Campingkarte ist als App erhältlich, mit der man die passende Rabattkarte mobil auf seinem Handy speichern kann. Die ADAC Camping App findet ihr hier: https://www.adac.de/produkte/apps/campingfuehrer/
Hier könnt Ihr den ADAC Stell und Campingplatzführer online entweder hier https://www.pincamp.de/produkte/adac-camping-und-stellplatzfuehrer/print-produkte oder hier https://amzn.to/2DNri7A bestellen.

Camping Card International

Außerdem gibt es die Camping Card International vom Auto Club Europas für deutsche Nutzer. Hier geht es zur allgemeinen Homepage der Camping Card International (CCI): https://campingcardinternational.com/de/uber-cci/der-karte-camping-card-international/, plus weitere Informationen für deutsche Nutzer: Auto Club Europa – CCI Campingkarte: https://www.ace.de/vorteile/reise-freizeit/cci-card/

Mein Platz

Die Bonuskarte von „Mein Platz“ von Pro Mobil bietet grundsätzlich einen guten, kostenlosen Stellplatzführer mit vielen Informationen. Hier gelangt ihr zu den allgemeinen „Mein Platz“ Informationen Mein Platz Homepage und dies ist der direkte Link zu zur Bestellung der Mein Platz Bonuskarte

Landvergnügen und France Passion

Landvergnügen ist mehr ein Stellplatzführer als eine Campingkarte und fällt aus dem üblichen Rahmen. Im Landvergnügen Atlas befindet sich eine Vignette fürs Wohnmobil, diese klebt Ihr Euch vorne in die Windschutzscheibe. In dem Buch ist eine nach Regionen geordnete Übersicht von Bauernhofstellplätzen in Deutschland, auf welchen Ihr dank der Vignette „kostenlos“ stehen dürft. Wenn Ihr den Landvergnügen Stellplatzführer gekauft habt, sucht Euch in dem Buch einen für euch passenden Bauernhof, Weinhof aus, ruft diesen ggf. vorher an (ob das jeweils nötig ist, steht in dem Buch), fahrt diesen an und dürft dann EINE NACHT kostenlos auf diesem Bauernhof stehen. Der besondere Charme an den Stellplätzen ist, dass dort oft selbst produzierte Lebensmittel bzw. selbst angebautes Obst oder Gemüse und Getränke verkauft werden. Der Kauf ist nicht verpflichtend, aber wir freuen uns immer, wenn wir regionale Leckereien erstehen können.
Allerdings eignen sich diese Stellplätze eher für Wohnmobile mit einem eigenen WC, da nicht immer welche vor Ort für Gäste zur Verfügung stehen (irgendwo auf dem Grudnstück hinter den Busch zu pinkeln, geht gar nicht!). Welche Services wie WC, Frischwasser, Strom, Speis & Trank, Freizeitangebote etc. jeweils zur Verfügung stehen, erkennt Ihr im Stellplatzführer anhand von Symbolen. Die Bestellung des Landvergnügen Stellplatzführers inkl. Vignette ist bei Amazon oder auf der Landvergnügen Website möglich: https://landvergnuegen.com

Für Frankreich gibt es bereits länger einen ähnlichen Etappenführer, der circa 2.000 kostenfreie Stellplätze bei Winzern, Landwirten und handwerklichen Betrieben für Wohnmobile vorstellt. Wir sind damit während unserer ersten Wohnmobilreise sicher und gerne unterwegs gewesen: https://www.france-passion.com/de/

Deutsche-Camping-Club

Das Pendant zum ADAC ist der Deutsche-Camping-Club. Bei dem DCC handelt es sich weniger um ein Rabattsystem, sondern um einen Camping Verein, der sich „der Förderung der Campingbewegung in Deutschland und Europa“ als Ziel gesetzt hat. Die Mitgliedschaft im deutschen Camping Club kostet eine Jahresgebühr von 46 Euro und gilt pro Ehepaar bzw. pro Familie. Zudem gibt es eine extra DCC Mitgliedschaft für junge Erwachsene zwischen 18-21 Jahren, die sehr viel preiswerter ist. Hier gibt es weitere Infos zum DCC: http://www.camping-club.de/der-club/leistungen/leistungen-weitere-infos/

Plant Ihr eine Tour durch Großbritannien? In GB sind vor allem die kostenlose „Best of British“ (boB) Membercard und die „Camping & Caravanning Club Card“ für 30 Euro weit verbreitet.

Tempolimits, Straßengebühren und freies Camping für Wohnmobile

Warten auf die Fähre am Hafen von Ancona

„Mein Maserati fährt 310…“ Von solch einer Geschwindigkeit seid Ihr mit einem Wohnmobil weit entfernt. Wer am liebsten durch die Landschaft rast, sollte also lieber ein anderes Gefährt wählen. Der Großteil aller in Deutschland produzierten Wohnmobile liegt unter einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen. Für diese Reisemobile gelten dieselben Tempolimits wie beim Auto. Die Tempolimits für Reisemobile über 3,5 Tonnen sind in der nachfolgenden Tabelle aufbereitet. Außerdem seht Ihr in der selben Tabelle, in welchen Ländern Europas Maut bzw. Straßengebühren anfallen und wo das Campen im öffentlichen Raum oder auf privaten Grund erlaubt ist und wo nicht: https://www.caravaning-info.de/artikel/tempolimits/

Campingmobile mieten

Festung Methoni, Peloponnes

Wer sich ein Reisemobil erst einmal mieten und nicht gleich kaufen möchte, kann sich auf diesen Portalen informieren und mieten: Campanda oder Rent and Travel und zum Beispiel bei Paul Camper

Campingmobile pflegen

Camping gegenüber der Lagune von Venedig

Wie macht man ein Wohnmobil, Camper oder Wohnwagen nach der Winterpause fit für den Urlaub? Wir haben hier unsere gesammelten Tipps veröffentlicht: https://www.stadtwaldkind.de/reise-und-ausflugstipps/wie-macht-man-ein-wohnmobil-camper-oder-wohnwagen-nach-der-winterpause-fit-fuer-den-urlaub/

Navigation

Wo sind wir?

Google Maps (kostenfrei): Benötigte Länderkarten lassen sich per Wlan Verbindung downloaden oder bei guter mobiler Internetverbindung online nutzen. Wir haben das bereits genutzt und finden es praktisch.

Where (kostenfrei): Karten muss man vorab downloaden. Auch diese App nutzen wir gerne.

Viamichelin.de: kostenfreie detaillierte Informationen, hilft bei der Planung

Wetter

Nordspanien kann im Sommer auch kühl und feucht sein…

Wetter Online: mit Regenradar, berechnet die Wolkenbewegungen und gibt eine 24 Stunden Prognose ab. https://www.wetteronline.de

Meteox.de: Die App heißt Niederschlagsradar (App Store) bzw. NiederschlagsRadar.de (Google Play). http://meteox.de/h.aspx?r=&jaar=-3&soort=loop1uur

WeatherPro: Diese App von der MeteoGroup zeigt eine 7-Tage-Vorhersage mit aufgeschlüsselten 3-stündlichen Daten-Intervallen, kostet 0,99 Euro: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.mg.android.free&hl=de

The Weather Channel: kostenlose Vorhersagungen (15 Tage-Vorhersage), Radar & Unwetterwarnungen, Luftverschmutzung. https://the-weather-channel.de.uptodown.com/android

Rain today: kostenloser Echtzeit-Regenwarner. https://play.google.com/store/apps/details?id=com.mg.raintoday&hl=de

Packliste

Pacliste für Wohnmobil urlaub, campingurlaub, sommerferien, ferien, reisen, camper, familienurlaib in europa

An dieser Stelle möchten wir Euch unsere Packliste vorstellen. Am Ende haben wir selbts gestaunt, was wir so alles dabei haben. Solch eine Liste ist immer hilfreich, damit man nichts vergisst. Aber natürlich hat unsere Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder aber es sind Sachen dabei, die Ihr absolut unnötig findet. Schaut sie Euch einfach mal an und entscheidet selbst, was Ihr weglassen oder ergänzen würdet:

Hilfreiche Wohnmobil-Bücher zur Vorbereitung

reisen mit dem wohnmobil, campingurlaub, camping, campen, reisen, ferien, sommerferien

Wir haben uns zum Einstimmen und Informieren vorab einige Sachbücher zum Thema Wohnmobile besorgt. Schaut mal rein, welche Euch interessieren:

Wohnmobile selbst ausbauen und optimieren: 1000 Tipps und Tricks für alle Wohnmobil-Selbstausbauer und Wohnmobil-Optimierer

Praxis-Handbuch: Wohnmobil für Einsteiger. Ausrüstungs- und Tourentipps für Wohnmobilneulinge. Fachwissen und Tipps für Ihren (ersten) Wohnmobilurlaub

Reise Know-How Wohnmobil-Handbuch: Anschaffung, Ausstattung, Technik, Reisevorbereitung, Tipps für unterwegs

Unterwegs zuhause: Mit dem Wohnmobil durch Europa

Mit dem Wohnmobil im Naturpark Feldberger Seenlandschaft unterwegs

Mecklenburg, Feldberger Seenlandschaft, Schmaler Luzin, handbetriebene Seilfähre, Fähre, See, Hullerbusch
Luzin Fähre

Unser Stellplatz der Schäferei Hollerbusch

Wir stehen mit unserem Wohnmobil am Rande eines abgeernteten Feldes und einem Berg voller Heuballen auf einem von insgesamt drei kostenfreien Stellplätzen der Schäferei Hollerbusch bei Carwitz in der Feldberges Seenlandschaft.

Mecklenburg, Feldberger Seenlandschaft, Schmaler Luzin, handbetriebene Seilfähre, Fähre, See, Hullerbusch

Die Dämmerung taucht alles in ein geheimnisvolles Licht. Die Stellplätze sind mit einer Plakette von Landvergnügen gekennzeichnet. Ein weiteres Reisemobil steht bereits da. Ein bunter Wegweiser leistet uns zum Schäferladen. Leider hat er bereits geschlossen.

Schäferei Hullerbusch

Mecklenburg, Feldberger Seenlandschaft, Schmaler Luzin, handbetriebene Seilfähre, Fähre, See, Hullerbusch, Hotel Hullerbusch

Wir spazieren am Laden vorbei die Landstraße weiter bis wir auf das kleine gemütliche Hotel Hullerbusch stoßen vor dem uns zwei stattliche Hirschstatuen begrüßen. Im Haus gibt es ein Dutzend Zimmer sowie ein Restaurant zu moderaten Preisen.

Hotel Hullerbusch

Mecklenburg, Feldberger Seenlandschaft, Schmaler Luzin, handbetriebene Seilfähre, Fähre, See, Hullerbusch
Romantik pur

Trotzdem zieht es uns weiter in Richtung See. Der pinkorangene Sonnenuntergang mit Mondsichel und Abendstern über dem im dunkeln ruhenden See sind zu herrlich romantisch, als dass wir dieses Schauspiel in einem Restaurant sitzend verpassen möchten. Ein Stück durch die abendlich stillen Wald, an Feldsteinen vorbei, die Treppe hinab und schon stehen wir am See Schmaler Luzien. Der Steg der Luziner Fähre legt verlassen da. Gegenüber leuchtet uns das Luziner Fährhaus an.

Mecklenburg, Feldberger Seenlandschaft, Schmaler Luzin, handbetriebene Seilfähre, Fähre, See, Hullerbusch, Schäferei Hullerbusch, Bio Landwurtschaft, Indian Summer, reisen, urlaub, verreisen mit kindern, wohnmobil, reisemobil, landvergnügen, campen, camping

Klingeling! Glöckchenklingeln lockt uns morgens aus dem Wohnmobil aufs Sonnen beschienene Feld hinaus. Gerade rechtzeitig, denn schon gruppieren sich zwei bis drei Dutzend Ziegen, Schafe sowie weiter sogar hinter ein Esel ums uns herum. Sie schnuppern neugierig an uns herum. Wir könnten ja etwas essbares für sie dabei haben, oder nicht?

Vorneweg läuft eine junge Schäferin mit einem Hütehund. Am Ende der Tierparade passt ein zweiter Hütehund auf seine Schäfchen und Ziegeln auf. Kaum haben die Tiere uns leider erfolglos nach essbaren abgesucht, ziehen sie über das trockene Feld ab und hinterlassen uns zum Abschied eine Staubwolke. „Hinterher, Mama!“ Unsere vierjährige Tochter möchte hinter der Herde herlaufen. Also los! Wir folgen der Gruppe bis zu einer weiter entfernten Wiese. Aber als wir sie dort so friedlich grasen sehen, möchten wir sie doch lieber in Ruhe lassen. Wir machen einen Wettlauf zurück zum Wohnmobil.

Mecklenburg, Feldberger Seenlandschaft, Schmaler Luzin, handbetriebene Seilfähre, Fähre, See, Hullerbusch, Ziegen

Unterwegs auf dem Schmalen Luzin

Mecklenburg, Feldberger Seenlandschaft, Schmaler Luzin, handbetriebene Seilfähre, Fähre, See, Hullerbusch

Am See treffen wir den Fährmann beim Blätterfegen auf der kleinen handbetriebenen Seilfähre. Mit geübten Bewegungen bringt er unsere Familie hinüber auf die andere Seite des Sees. Außer dem Wind gibt es keine Strömung hier, erklärt er uns. Der See speist sich nur aus Regenwasser. Kanufahrer, Kajaks, Wassertreter, ein Schwan und Stand-up-Paddler ziehen an uns vorbei. Das steile dicht mit gold-rot leuchtenden Bäumen bestandene Ufer wirft die ersten Blätter in das türkise Seewasser. Jeden Dienstag von Juni bis September erzählt der Fährmann Geschichten im gemütlichen Fährladen oder führt mit dem flüsterleisen Elektroboot Anna Lena 2 zu geheimnisumworbenen Stellen auf den See. Keine Frage, dass wir uns hier nun ein Boot leihen. Mit Getränken uns Eis ausgestattet, rudern wir kurze Zeit später über den bis zu 34 Meter tiefen See. Das Wasser ist so klar, dass es mir körperlich fast weh tut darin nicht baden zu können. Eine eiskalte Kostprobe mit der Hand bewahrt mich davor hinein zu springen. Die Kinder versuchen sich im Rudern, bis wir alle einen Drehwurm bekommen. Den Rückweg nach Hullerbusch bestritten wir auf einer Solarfähre.

Bootsverleih & Fähre am Schmalen Luzin

Nach so viel sportlicher Betätigung haben wir uns eine heiße Soljanka im Schäfercafé der Schäferei Hullerbusch verdient. Selbst gemachtes Eis auf Ziegenmilchbasis sowie schön warme Wollwesten und Schafkuscheltiere gibt es auch im Angebot. Der Ziegenkäse ist leider bereits ausverkauft. Dafür nehmen wir uns ein paar Lammhackwürstchen für später mit. Neben dem Ladengeschäft schlummert eine kleine Theaterbühne. Laut Infotafel werden hier ab und an Stücke aufgeführt.

Sommerrodelbahn in Burg Stargard

Knüppel runter drücken und ab geht die Post! Wir drehen zur Abwechslung und zur Freude unserer Kinder ein paar Runden auf der Sommerrodelbahn, die sich zuerst einen Hang steil nach oben zieht, uns einen Ausblick auf den Bergfried der nahe gelegenen Burg Stargard zu gestatte, um sofort wieder kurvenreich hinab zu sausen.

Sommerrodelbahn Burg Stargard

Burg Stargard im Landkreis Mecklenburgischen Seenplatte

Burg Stargard, Burg, Höhenburg, Deutschland, Reisen, campen, camping, wohnmobil, verreisen mit kindern, kurztrip

Nach einigen Anläufen gelingt es uns die Kinder vom großen Spielplatz, der sich außerhalb der Burg neben einem ziemlich teuren Parkplatz (3,- Euro / Std. für Reisemobile) befindet, in das mittelalterliche Burgareal zu locken. Immerhin soll sie eine der am besten erhaltenen Hochburgen Deutschlands sein. Im Burghof erklingt plötzlich ein jungfräuliches Stimmen. Ein als Burgfräulein gekleideten Dame singt mit einem Klampfe in der Hand ganz zauberhaft und wird dabei gefilmt. Andächtig lauschen unsere Kinder dem lieblichen Klang während es meinen Mann und mich zur Ruine des Krummen Hauses neben den Turm zieht. Den Turm mögen wir jetzt nicht besichtigen und deshalb schlendern wir zu einem idyllischen Café neben Weinreben, dem Wurz- und Krautgarten sowie der Bogenschießwiese.

Burg Stargard

Auf dem Heimweg nach Berlin stellen wir stolz fest, dass wir seit der Anschaffung unseres Wohnmobils im Herbst 2014 bereits mehrere zehntausend Kilometer mit unserem treuen Gefährt zurück gelegt haben!

Wohnmobile, Caravan oder VW-Bus mieten

Na, hat Euch die Reiselust gepackt und Ihr möchtet auch mal wie wir mit einem mobilen Ferienhaus unterwegs sein? Wenn Ihr Euch noch kein eigenes Reisemobil anschaffen, sondern erst einmal testen möchtet, wie es sich anfühlt, in einem Wohnmobil oder einem VW-Bus unterwegs zu sein, dann könnt Ihr Euch bei Campanda ein Modell ausleihen. Auf deren Website könnt Ihr genau das Reisemobil finden, das Ihr für Eure individuellen Bedürfnisse braucht. Neben den gewünschten Anzahl an Sitz- und Schlafplätzen, könnt Ihr beispielsweise den Fahrzeug-Typ, Marke & Modell, die Ausstattung für Küche und Bad, die mögliche Preisspanne und das Fahrzeugalter angeben, das Ihr bevorzugt. Außerdem kann zwischen gewerblichen und privaten Vermietern gewählt werden. Wenn Ihr selbst vermieten möchte, könnt Ihr Euch auf der Website registrieren. Für VW-Bulli- oder VW T3, T4, T5 oder T6-Fans gibt es ein gesondertes Menü. Schaut doch mal rein:

https://www.campanda.de/

Reiseführer und Stellplatzführer

Reisemobil-Stellplatzführer Landvergnügen

Mecklenburgische Seenplatte: 50 Touren, mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer): https://amzn.to/2RsHOSr

Mit Kindern im Wildpark-MV unterwegs

Wildpark-MV, Natur- und Umweltpark, Mecklenburg-Vorpommern, Wildtiere, Wolf, Wölfe, Wild, Hirsch, Reh, Wildschwein, Luchs, Wildkatze, Abenteuerspielplatz, Naturpark, Waldpark, Urlaub mit Kindern, outdoor, Reisen mit Kindern, Deutschland

Raubfische wie Hechte, Forellen, Barsche sowie Friedfische wie Karpfen, Rotfedern, Plötze, Karauschen und Döbel ziehen im Natur-Aquarium über und neben uns vorbei. Im Aquatunnel des Informationszentrums, das sich an den Kassenbereich anschließt, haben wir beinahe das Gefühl mit ihnen schwimmen zu können. Unsere Nasen und Ohren können wir an mehreren Stationen für die Umwelt schärfen.

  Wildpark-MV, Natur- und Umweltpark, Mecklenburg-Vorpommern, Wildtiere, Wolf, Wölfe, Wild, Hirsch, Reh, Wildschwein, Luchs, Wildkatze, Abenteuerspielplatz, Naturpark, Waldpark, Urlaub mit Kindern, outdoor, Reisen mit Kindern, Deutschland

Der Wind pfeift und wir klettern über eine wacklige Holzbrücke oberhalb eines Wildtiergeheges des Wildpark-MV im Osten der Stadt Güstrow. Drei wunderschöne Luchse schleichen auf leisen Pfoten und mit gespitzten langhaarigen Öhrchen unter uns entlang. Ihr Schwanz ist erstaunlich kurz und endet in einer schwarzen kuschligen Spitze. So gut wie Katzen können sie damit bestimmt nicht springen, vermute ich im Stillen. Besser gesagt hoffe ich es, damit sie nicht zu uns hinauf springen können. Aber ein Rendez-vous mit dem Elektrozaun unter uns, würde ihnen bestimmt nicht gefallen. Allerdings interessieren sich die hübschen Tiere viel weniger für uns als wir für sie. Kein Wunder bei dem großzügigen Gehege, das in diesen 200 Hektar großen Waldpark angelegt ist.

Naturpark-MV, Waldpark, Mecklenburg-Vorpommern, Urlaub mit Kindern, Reisen mit Kindern, Deutschland, Luchs, Wildkatze, Tiergehege
Früher wurde der Luchs vorwiegend wegen seines kostbaren Pelzes und weil er als „Jagdschädling“ galt, gejagt. In den letzten Jahren scheint sich der Luchsbestand langsam zu erholen.

Zuvor sind wir über den kleineren Wildkatzen entlang gekrachselt. Im schnuckligen Baumhaus Bärenblick machen wir eine kurze Pause und beobachten einen Luchs wie er sich im Unterholz versteckt. Eine Holztreppe weiter und schon krabbeln unsere Kinder mit einer Taschenlampe in einen Tunnelgang. Wir Eltern sind zu groß für den engen Weg und nehmen einen breiteren und höheren Tunnel. Kurze Zeit später treffen wir unsere Kids in einer Wolfshöhe. Eine Höhle ohne Wölfe drin, sei hier für besorgte Leser angemerkt. Weiter geht es zur urigen Wolfshütte. Am Ofen, Etagenbett, einer Holztruhe und zahlreichen an einer Wand befestigten Wolfsfallen und Werkzeugen vorbei, geht es ins Untergeschoss und von dort aus einen halbunterirdischen Gang der oberhalb unserer Köpfe mit einem Maschendraht gesichert ist. Von hier stehen wir plötzlich Aug‘ in Aug‘ mit den Wölfen. Das Wolfspaar Nena und Nevin und ihr Nachwuchs sind sehr aufgeregt und schnauben nervös, weil die Wärter sich erdreisten, ihre Käfigtür von außen zu reinigen. Ob sie wohl versucht haben auszubüchsen? Schade, dass wir die Tiere nicht befragen können.

Naturpark-MV, Waldpark, Mecklenburg-Vorpommern, Urlaub mit Kindern, Reisen mit Kindern, Deutschland, Luchs, Wildkatze, Tiergehege
Lupus

Außer den nervösen Wölfen haben wir noch ein stolzes Seeadlerpärchen besucht. Leider haben sie wohl gerade keine Lust sich in die Lüfte zu schwingen, so dass wir ihre eindrucksvolle Größe nicht bewundern können. Wahrscheinlich lohnt sich der Aufwand für die Vögel nicht, da das Deckennetz ihrer Voliere zu niedrig für einen Spritzflug erscheint.

Die Braunbärenbrüder Fred und Frode befinden sich gerade im Winterschlaf (dieser dauert von November bis Februar) und lassen ihr zwei Hektar großes Bärengehege mit Kletterbäumen, einem plätschernden Bach, einem Waldsee und einem Berg zum Höhlengraben, einfach nur ein Gehege sein. Aber in den Taststationen können wir dafür Fell und Zähne fühlen. In einer Ecke des Bärendomizils begrüßt uns ein ausgestopfter stehender großer Bär.

Auf so manchen Waldwegen fühlen wir uns zur Abwechslung einmal beobachtet. Rehe und Hirsche blicken im sicheren Abstand von den Hügeln aus zu uns hinunter.

  Wildpark-MV, Natur- und Umweltpark, Mecklenburg-Vorpommern, Wildtiere, Wolf, Wölfe, Wild, Hirsch, Reh, Wildschwein, Luchs, Wildkatze, Abenteuerspielplatz, Naturpark, Waldpark, Urlaub mit Kindern, outdoor, Reisen mit Kindern, Deutschland

Mit donnerndem Getrampel kommen mehrere 800 Kilogramm schwere Heckrinder auf uns zu gerannt. Angelockt durch ein paar Brotscheiben, haben wir das Glück ihnen so nahe zu kommen, dass wir sie über den Holzzaun hinweg streicheln könnten. Eine Tierpflegerin erklärt derweil, dass die kräftigen Tiere von den ausgestorbenen und noch kräftigeren Aucherochsen abstammen und von den Gebrüdern Heck 1920 gezüchtet wurden.

  Wildpark-MV, Natur- und Umweltpark, Mecklenburg-Vorpommern, Wildtiere, Wolf, Wölfe, Wild, Hirsch, Reh, Wildschwein, Luchs, Wildkatze, Abenteuerspielplatz, Naturpark, Waldpark, Urlaub mit Kindern, outdoor, Reisen mit Kindern, Deutschland

Solch eine große Spinne haben wir noch nie gesehen! Und man kann sogar in das Krabbeltierchen hinein klettern. Natürlich ist hier nicht eine echte Spinne, sondern eine aus Metall, die auf einem großzügigen Spielplatz auf acht Beinen im die Höhe ragt. Hinter ihr befindet sich ein großes Kletternetz und ein Gebäude mit einem Café und einer Ausstellung. Eine Seilbahn führt über einen kleinen Bach hinweg. Das ist natürlich der Hotspot für unsere Kinder. Zum Glück schützt ein Kletternetz über dem Rinnsal vor nasser Kleidung. Die Kleinsten unter den Kindern sind nun vom vielen Laufen erschöpft, so dass wir unseren Rudngang hier beenden und die Moorleiche rechts liegen lassen. Stattdessen laufen wir zurück zum Parkplatz. Uns hat es so gut gefallen, dass wir gerne wieder herkommen und uns den Teil des weitläufigen Naturparks ansehen möchten, den wir beim ersten Rundgang nicht geschafft haben.

Wildpark-MV
https://www.wildpark-mv.de


Wie macht man ein Wohnmobil, Camper oder Wohnwagen nach der Winterpause fit für den Urlaub?

Checkliste für den Urlaub mit Camper, Wohnmboil oder Wohnwagen

Die Reiselust klopft an unsere Wohnwagentür

Die Osterhasen im Supermarktregal sind für uns ein sicheres Zeichen, dass bald die Frühlingssonne wieder locken wird und wir Gipsy II, unser Wohnmobil, aus seinem Winterschlaf aufwecken werden. Außerdem haben wir den aktuellen Landvergnügen Stellplatzführer auf dem Küchentisch zu liegen. Morgens blättern wir bei einer Tasse Tee durch die Seiten des Katalogs. Das Papier duftet noch ganz druckfrisch und wir können uns gar nicht entscheiden, welches der vielen idyllischen Reiseziele wir als erstes ansteuern sollen. In den letzten Jahren haben wir bereits anhand der früheren Ausgaben und der Vignette einige ländliche Gastgeber mit unserem Wohnmobil besucht und circa 24 Stunden kostenfrei auf ihrem Grundstück stehen dürfen und viele regionale Leckereien probiert. Manchmal waren unsere Nachbarn Esel, Hühner, Katzen oder Strauße. Es war auf jeden Fall immer ein einzigartiges Erlebnis!

Auf und davon

Momentan schlummert unser Wohnmobil allerdings noch mit einer weißen Sahnehaube (in Form einer wetterfesten Abdeckfolie) auf dem Dach und träumt vermutlich noch von unserer gemeinsamen Überfahrt von Italien nach Griechenland im Sommer 2018. Doch die Wochenenden Zuhause sind gezählt und wir freuen uns darauf, bald die Haustür abzuschließen, einzusteigen und mit unseren Kindern auf Reisen zu gehen.

Doch können wir einfach den Zündschlüssel umdrehen und losfahren?

Moment, ganz so schnell geht das leider nicht. Wenn das Wohnmobil den ganzen Winter über ein Sabbatical genommen hat, gibt es vorher einiges zu tun. Vor der ersten Fahrt werden wir unser temporäres Heim auf vier Rädern gründlich durchchecken müssen. In einem vorigen Beitrag hatte ich erwähnt, dass Reisen mit Campern, Wohnwagen oder Wohnmobilen natürlich super toll sind, aber dass diese Gefährte auch Arbeit bedeuten, wenn man sie sein eigen nennt.

Wir können also froh sein, dass der Frühling noch auf sich warten lässt und wir somit Zeit haben um unser Wohnmobil fit zu machen und uns auf unsere bevorstehenden Urlaube einzustimmen.

Checkliste für den Urlaub mit Camper, Wohnmboil oder Wohnwagen

Unsere Checkliste für die Saisonvorbereitungen

Vorne weg zum Zeitumfang: zwei bis vier Wochen vor Urlaubsbeginn sollte mit den Vorbereitungen begonnen werden. Ansonsten gerät man in Stress, falls unerwartete Probleme auftreten (z.B. Batterie ist defekt oder TÜV ist abgelaufen).

Die Außenwäsche

Zur Auswahl stehen Wohnmobil-Waschanlagen (die aggressiven Reinigungsmittel und kräftige Waschborsten der LKW-Waschanlagen sind für den sensiblen Wohnmobilaufbau nicht geeignet) oder Handwäsche. Es geht los beim Dach, das bei an der Frischluft stehenden Gefährten durch Laub sehr dreckig wird. Schaut dabei gleich nach, ob Feuchtigkeitsschäden am Aufbau entstanden sind. Putzt das Wohnmobil von oben nach unten weiter. Hochdruckreiniger sind hilfreich, aber aufgepasst bei Dichtungen und Kühlschrankgittern damit ihr sie durch zu hohen Druck nicht beschädigt.

Die Innenreinigung

Hier heißt die Devise schlicht und einfach Ausmisten und überlegen, welche Utensilien für die kommende Reise wirklich benötigt werden. Wer nach dem letzten Urlaub direkt aufgeräumt hat, ist jetzt im Vorteil. Danach geht es an Putzlappenschwingen. Ein Mikrofasertuch und ein desinfizierender Reiniger reichen um Möbel, Kochzeile und Nasszelle sowie Wassertanks, den Gaskasten, die Heizung und den Kühlschrank hygienisch sauber zu bekommmen. Dabei sollten die Fenster und Türen geöffnet und möglichst wenig Putzwasser verwendet werden, um Feuchtigkeit und Schimmelbildung zu vermeiden.

Checkliste für den Urlaub mit Camper, Wohnmboil oder Wohnwagen

Versicherung

Frisch zur Saison checken wir auch unsere Wohnmobilversicherung, die eine besondere Form der Kfz Versicherung darstellt. Wohnmobile können leider, genau wie PKWs, gestohlen werden. Das kann vor der eigenen Haustür oder, was noch ärgerlicher ist, auch im Urlaub passieren, wenn man sein Hab und Gut darin hat. Dem Wert Eures Reisemobils sollte es entsprechend durch eine Versicherung geschützt sein. Eine Haft­pflicht­ver­sicherung ist für Wohn­mobile sowieso gesetzlich vorgeschrieben. Darüber hinaus decken Kasko­ver­sicherungen je nach Art Schäden aufgrund von Natur­ein­wirkungen (Teil­kasko) und Schäden aufgrund selbst­verschuldeter Un­fälle oder Beschädigungen durch Dritte ab, wenn der Ver­ursacher unbekannt ist (Voll­kasko).

Bei der Prämienberechnung spielen der Gesamtneuwert bzw. der Kaufpreis (inklusive der fest eingebauten Einrichtung und des Vorzelts, das Baujahr und Art des Aufbau, das Alter und Anzahl der Fahrer sowie dieHöhe der Selbstbeteiligung eine Rolle. Weitere Informationen gibt es hier: https://www.cosmosdirekt.de/autoversicherung

Checkliste für die Verkehrssicherheit nach dem Winterschlaf

Beginnen wir mit den Pflichtterminen, die unbedingt eingehalten werden müssen, weil sie auch wichtig für unsere Sicherheit sind.

TÜV- und Abgasuntersuchung: Das Nummernschild verrät, wann das Gefährt fällig ist. Wohnmobile bis 3,5 Tonnen sind alle zwei Jahre, größere jedes Jahr dran. Müssen die Plakette vor der Abfahrt noch erneuert werden?

Gas-Check: Alle zwei Jahre müssen die Gasanlage inklusive Tanks, Dichtungen und Schläuche von einem Sachverständigen überprüft werden.

Reifencheck: über die Wintermonate verlieren die Reifen an Luft – jetzt heißt es, nachfüllen (auch das Reserverad). Wie viel Bar welche Reifen benötigen, steht im Fahrzeug-Handbuch. Zwei Tage und eine Woche später sollte noch einmal der Reifendruck kontrolliert werden. Sind trotz Nachfüllens mehr als 0,1 Bar entwichen, ist das ein Hinweis auf einen undichten Reifen. Schaut Euch auch die Profiltiefe an, eventuell müssen neue Reifen angeschafft werden.

Bremsanlage und der Beleuchtung: Funktionieren Fuß- und Feststellbremse, Bremslichter, Abblendlicht, Rücklicht, Rückfahrlicht, Fernlicht und Nebelscheinwerfer? Sind Unterlegkeile für abschüssige Parkplätze mit an Bord?

Unterboden: Gibt es dort Rost oder Schäden? Fahrten über unbefestigtes Gelände greifen den Boden an, Wetter und der Zahn der Zeit verursachen Rost.

Füllstände: Sind Scheibenwischwasser, Kühlwasser und Motoröl ausreichend? Vor dem Wildcamping sollten auch die Wassertanks vor der Abfahrt durchgespült,, gefüllt und auf Dichtigkeit kontrolliert werden. An vollen Gasflaschen darf es natürlich auch nicht fehlen.

Geräte an Bord: Machen Kochfeld und Heizung noch das, was sie sollen? Kühlt der Kühlschrank richtig? Müssen die Dichtungen der Cassettentoilette ausgetauscht werden?

Strom bzw. Bordbatterie: Nach Abschluss der Vorbereitungen startet zu guter letzt das Reisemobil und macht eine kleine Probefahrt. Funktioniert der Anlasser und macht die Lichtmaschine ihre Arbeit? Machen Blinker, Brems- und Standlicht ihren Job?

Campingplatz Ecktannen

Ausstattung: Hat man die Liste abgehakt, überlegt Euch, was an Werkzeugen oder Utensilien für den bevorstehenden Urlaub noch benötigt wird. Wir finden jedes Jahr neue Dinge, die wir an Gipsy II optimieren können. Da wir zum Beispiel keine Klimaanlage haben und gerne in südliche Länder fahren, wo es sehr warm werden kann, haben wir uns zum Beispiel ein Tarnnetz gekauft, das wir oben oder seitlich befestigen können, so dass die Sonne nicht direkt aufs Wohnmobil knallt. Außerdem haben wir Stoff mit UV-Reflektionen bestellt, den wir außen an die Fenster befestigen. Natürlich haben wir unsere Fenster innen solche Rolos, aber am besten ist es, wenn die Hitze erst gar nicht hinein gelangt. Diese Maßnahmen verbessern das Raumklima, ohne dass dafür Strom verbraucht wird. Den Trick haben wir von einem Surfer in Griechenland abgeguckt. Aber es können auch Kleinigkeiten in der Küchenausstattung sein, die nachgerüstet werden müssen.

Das sind unsere neuen Ausrüstungsgegenstände und schönen Dinge, die wir für diese Saison zugelegt haben

weißes Tarnnetz:

Sonnensegel:

Stellplatzführer Landvergnügen: landvergnuegen.com

Reisetagebuch:

Tolle Idee für kalte Herbst- und Wintertage: Familienausflug in eine Therme

NaturThermeTemplin, Therme, schwimmbad, Spaßbad, Templin, Uckermark, Brandenburg, Deutschland, reisen mit Kindern, Sole, Wohnmobil, Camping
Das Thermalsolebad bietet auf ca. 10.000 m² eine weiträumige Erlebniswelt mit einer großzügigen Badelandschaft inklusive zahlreicher Attraktionen. Fotos: Beate Wätzel, Tom Schweres, Eva Nieuweboer

Draußen ist es nasskalt, es wird früh dunkel und wir sehnen uns vor allem nach einem: Wärme. Wer nicht in die Verlegenheit kommt und jedes Wochenende oder in den bevorstehenden Weihnachts- und Winterferien an einen Ort an der Sonne zu düsen, kann sich auch in Deutschland wunderbar aufwärmen und neue Energie sammeln: in einer der vielen schönen Thermen des Landes.

Wir haben die NaturThermeTemplin besucht und finden, dass sie für Familien mit Kindern für jeden etwas schönes bereit hält! Fangen wir mal mit dem Spaßfaktor für die Kinder an. Denn wenn unser Nachwuchs Spaß hat, ist es für uns Eltern schließlich auch entspannter, oder nicht? Doch was ist eigentlich eine Therme? Therme leitet sich aus dem griechischem Wort „thermos“ ab und bedeutet „warm“. Eine Therme zeichnet sich daduch aus, dass sie besonders reich an Mineralien ist, was einen wohltuenden und gesundheitsfördernden Effekt auf den Körper haben soll. Es gibt auch künstliche Thermen, bei denen angereichertes und erwärmtes Wasser zum Einsatz kommt.

Wir haben den Familienausflug zur NaturThermeTemplin mit dem Wohnmobil unternommen und konnten dort auf einem Naturstellplatz stehen. Nach dem Aufenthalt in der schönen Therme, haben wir noch Ausflüge in der Umgebung, wie zum Beispiel zum MfS-Ferienobjekt „Buchheide“, auf den Wochenmarkt von Templin und zur Chocolaterie Hammelspring gemacht

Die NaturThermeTemplin

Um uns herum ist alles dunkel und wir rutschen, steile Kurven nehmend, hinab. The Black Hole heißt die 100 Meter lange Rutsche der NaturThermeTemplin, die uns zum Jauchzen bringt und uns am Ende im warmen Thermalwasser entlässt.
Wir drehen gleich noch ein paar Runden in der Rutsche bis uns schwindlig wird und wir uns auf unserem Liegenlager ausruhen. Danach dümpeln wir im 36° Grad warmen Grottengang umher und bringen unsere Atemwege mit dem salzhaltigen Wasser ins Reine.

Danach lassen wir uns im 140 qm großen Wellenbad umher werfen. Nachdem der Sturm vorüber ist, treiben wir im Strömungskanal zig Male im Kreis. Unsere Kinder kriegen davon nicht genug. Die Wasserfälle und kleinen Springbrunnen finden sie allerdings auch spannend. Mit Kindern ist im Schwimmbad immer Action angesagt und das ist gut so!

Wie gut, dass es hier auch ein Thermalsole-Außenbecken, Sole-Whirlpools und obendrein eine Saunalandschaft gibt. Der Deal zwischen meinem Mann und mir ist, dass jeder mal für eine halbe Stunde in eine der Schwitzhütten verschwinden darf. Neben Hot-Whirlpools, Dampfsauna und finnischer Sauna im Innenbereich, warten im Saunagarten eine 100° Grad heiße Erdsauna, eine achteckige 95° Grad Blockhaussauna, eine 85° Grad Galeriesauna auf uns.

https://www.naturthermetemplin.de/

Naturstellplatz

naturstellplatz, stellplatz, wohnmobilstellplatz, wohnmobil, camping, naturthermetemplin, templin, uckermark, brandenburg
Im Jahr 2017 wurde der Naturstellplatz für Wohn- und Reisemobile an der NaturTherme in Templin/Uckermark eröffnet. Der Stellplatz bietet bis zu 50 Mobilen Platz, ist ganzjährig nutzbar und liegt in unmittelbarer Nähe zur Buchheide, dem Biosphärenreservat Schorfheide/Chorin, dem Lübbesee und der Templiner Kurmeile.

Bevor wir uns dem gesunden Badespaß in der jodhaltigen Thermalsole hingegeben, parken wir unser Wohnmobil auf dem Naturstellplatz mit Blick aufs uckermärkische Feld direkt neben der Therme. Frischwasseranschluss, Cassettenausguss, Sanitär-Container mit WC, Spülbecken, Waschmaschine und Trockner sowie ein Spiel- und Grillplatz, freies W-Lan, ein Brötchenservice (wir haben für 5 Körnerbrötchen 3 Euro bezahlt) sowie eine Ermäßigung auf den Thermeneintrittspreis sind hier für eine Pauschale von 12 Euro pro Nacht zuzüglich Strom sowie ein paar Euro Kurtaxe pro Person inklusive. Außerdem schaut mit etwas Glück ein sehr verkuschelter schwarz-weiss gestiefelter Kater auf dem Stellplatz vorbei.

https://www.naturthermetemplin.de

 

Waldspaziergang und der Lostplace MfS-Ferienobjekt „Buchheide“

MfS-Ferienobjekt "Buchheide", lostplace, verlassener ort, uckermark, brandenburg, templin, buchheide, stasi
etwas unheimlich, dieser Lostplace mitten im Wald

Nach dem Frühstück und einigen ausgiebigen Spielrunden im Wohnmobil packen wir uns warm ein, laufen an der Therme vorbei, einmal über die Landstraße und biegen an einem Wegweiser rechts in den bunt belaubten Wald ein. Dann biegen wir links auf einen Feldweg ab und treffen auf Überreste eines Zauns. Wer meinen Mann gut kennt, weiss, dass ihn solche Hinweise magisch anziehen. Wir stapfen am verrosteten Zaun vorbei und entdecken einen ehemaligen Bunker oder ein Heizhaus oder Pumpwerk. Dahinter sehen wir zwischen den halb entlaubten Herbstbäumen ein verlassenern Gebäudekomplex aufragen.

Dieser als Wellnesshotel geplante Plattenbau bei Templin, das MfS-Ferienobjekt „Buchheide“, wurde niemals als Ort der Erholung von der Stasi genutzt. Kurz bevor der Rohbau einen Innenausbau bekam, fiel die Mauer. Wir werfen einen Blick hinein. Kein einziges der extra aus Schweden beschafften Fenster ist noch heil. Es ist schon ein wenig unheimlich da drin. Überall Schutt, Müll, Glasscherben. Kein sicherer und guter Ort für Kinder, weshalb wir uns nur sehr kurz darin aufhalten. Aber ein paar schöne Graffiti konnten wir um das Objekt herum entdecken.

 

Wochenmarkt Templin

templin, uckermark, brandenburg, reisen mit kindern, wohnmobil, camping, wochenmarkt, gemüse, rote rüben, rote beete, artischocke
Frisches Obst & Gemüse und Kinkerlitzchen für die Kinder finden wir auf dem Wochenmarkt vor dem Rathaus Templin.

Artischocken, rote Rüben, Seitlinge, Pflaumen, Äpfel und Birnen. Am Obst- und Gemüsestand des Templiner Wochenmarkts am hübschen Rathaus entscheiden wir uns für die Artischocken, die wir mit einer selbst gemachten Alioli verspeisen möchten. Unsere Tochter bekommt ein paar schöne Rosen-Aufnäher vom Haushaltswarenstand mit denen sie ihr schwarzes Shirt Zuhause verschönern möchte und mein Mann holt sich Arbeitshandschuhe. Großes Geheule bei der Kleinen weil sie keine Quietscheente bekommt. Am mobilen Suppenstand gibt es deftiges Mittagessen und der Familienfrieden ist wieder hergestellt.

Öffnungszeiten: täglich ausser sonntags von 10 bis 17 Uhr

Chocolaterie Hammelspring

chocolaterie hammelspring, uckermark, brandenburg, schokolade, schoko, pizza, chokopizza, chocopizzeria, schokopizza, schokopizzeria, süßigkeiten, reisen mit kindern
Pizza mal anders, süß, bunt und lecker!

„Kinder, gleich gibt es Pizza. Allerdings keine Normale“, rufen wir unserem Nachwuchs auf der Rückbank zu.
Versteckt hinter einer Hofeinfahrt im Ortsteil Hammelspring lüften wir das Geheimnis um die kuriose Pizza. In der Chocolaterie warten nicht nur 600 verschiedene Schokoladenartikel, eine gläserne Manufaktur, sondern auch eine Choko-Pizzabäckerei auf uns. An einer Tafel sitzen bereits zwei Mädchen, die eine flüssige runde Schokoalde in einer Schablone von einer Mitarbeiterin gereicht bekommen und sogleich beginnen diese mit allerlei bunten Süßigkeiten verzieren. Unsere Mädels setzen sich aufgeregt an den Tisch und wir warten, dass wir begrüßt und gefragt werden, was wir vorhaben. Es ist nicht ganz leicht die Aufmerksamkeit auf uns zu ziehen. Dann nehmen wir unser Choco-Schicksal selbst in die Hand und nun können unsere Kids loslegen. Die Kleine nimmt Zartbitter, die Große wählt weisse Schokolade als Pizzagrundlage und dann wird mit kleinen bunten Schokoladenlinsen, Streuseln, Cornflakes und Gummibärchen belegt was das Zeug hält. Bevor die Pizza unter ihrem Eigengewicht zusammenbricht, geben wir sie vertrauensvoll in die Hände der Mitarbeiterin. Nach ein paar Minuten Trockenzeit können wir die Choko-Pizzen mitnehmen. In der Zwischenzeit beobachten wir in der gläsernen Manufaktur wie aus Schokolade kunstvolle Figuren entstehen und kaufen im Shop gleich noch ein paar Leckereien.

Wer ab Januar 2019 die Chocolaterie besuchen möchte, findet sie über die Landstraße 23 ca. 33 Kilometer entfernt in Himmelpfort.

http://chocolaterie-hammelspring.de/

Weitere Ausflugsziele rund um Templin

Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin

Lübbesee mit Strand und Bootsverleih

Reiseführer für die Uckermark