Tag Archives: Mallorca

Die schönsten Reiseziele für Familien mit Kindern zu Weihnachten und Silvester

Wo kann man die Ferien und Silvester mit Kindern verbringen?
Reiseziele für Familien mit Kindern

Mit der ganzen Familie während der Weihnachtsferien und über Silvester in den Urlaub fahren, davon träumen Eltern und Kinder das ganze Jahr über. Und wir haben die Erfahrung gemacht, dass man nicht früh genug buchen kann, sonst sind die schönsten Unterkünfte weg. Viele buchen schon während ihres Weihnachtsurlaubs für das nächste Jahr! Doch wohin? Wo werden alle glücklich? Ich stelle Euch unsere persönlichen Reiseerlebnisse und Reiseziele in Deutschland und Europa der letzten Jahre vor.

• Der Naturpark Zittauer Gebirge in Sachsen bezauberte uns mit urwüchsiger Natur entlang des blauen Bandes der Mandau und bietet mit Erlebnisbädern, Turmbesteigungen und einem Rodellpark für jeden Freizeitgeschmack das Passende.
• Der Thüringer Wald bot uns dichte Nadelbaumlandschaften, Flusstäler und Berggipfeln, die bis zu 982,9 Meter in den Himmel ragen.
Mallorca verwöhnte uns auch im Winter mit perfekten Temperaturen zum Wandern und draußen Toben. Wir bereisen seit Jahren diese Mittelmeerinsel liebend gern und kenn im Tramuntanagebirge fast jeden Winkel und jede Bucht.
• In Nienhagen genossen wir die steile Ostseeküste und das tolle Freizeitangebot in der Umgebung.
• Auf Rügen entspannten wir in ruhiger Boddenlage auf einem Bauernhof mit Katzen, Pferden und Hühnern
• In der Mecklenburgischen Schweiz machten wir es uns im Guthaus Langensee gemütlich.

schöne Strände auf Mallorca

Weihnachtsferien mit befreundeten Familien

Gemeinsam verbringen wir mit befreundeten Familien einmal im Jahr fünf bis sieben herrlich stressfreie Tage zwischen den Jahren, erholen uns und feiern gemütlich Silvester zusammen. Manchmal fragen wir uns, warum uns der Großfamilienurlaub stets so gut gelingt. Ich denke, es liegt daran, dass wir uns alle bereits sehr lange kennen und unsere mittlerweile sieben Kinder prima miteinander spielen.
Darüber hinaus kennen wir unsere Vorzüge und Macken gegenseitig seht gut und können auch über manch nervige Eigenschaft lächeln. Aber der essentielle Erfolgsfaktor unseres harmonischen Urlaubs ist, dass wir stets jeweils ein eigenes Ferienhaus oder Ferienwohnung mieten und nicht ein gemeinsames großes Haus beziehen. So hat jede Familie ihren Rückzugsraum und man muss sich nicht über jede Mahlzeitzusammensetzung abstimmen. Abends verabreden wir uns gewöhnlich für den nächsten Tag, aber es besteht kein Gruppenzwang jeden Ausflug gemeinsam zu unternehmen.
Die Obergrenze für die Mietkosten stimmen wir gemeinsam ab und buchen immer 12 Monate im voraus, was fast schon zu spät ist. Weihnachtsferien zählen nämlich je nach Urlaubsregion zur Haupt- oder Nebensaison. Wer also den nächsten Jahreswechsel nicht Zuhause verbringen will, sollte sich jetzt auf die Suche machen!

Also lass Dich von unseren Ferienerlebnissen inspirieren und wenn Du einen Tipp hast, freuen wir uns über Deinen Hinweis!

Besteigung einer mallorquinischen Pyramide, Puig de l’Ofre, mit Kind und Kegel

Stausee Cúber auf Mallorca
Wanderung am Stausee Cúber auf Mallorca, Dezember 2016

Von glitzernden Eiskristallen bedeckte Bodengewächse funkeln am Wegesrand im Sonnenlicht. Glöckchengeläut verrät die wolligweichen Schafe ganz in der Nähe von uns im Gebüsch. Zwei Kühe trinken gemächlich aus dem Stausee. Ruhig und glänzend liegt er uns zu Füßen. Der größte Trinkwasser Speichersee Mallorcas. Cúber heißt er. Sein Dasein hat er den umliegenden Bergen des ingsgesamt 90 Kilometer langen Tramuntana Gebirges zu verdanken. Von ihnen herab strömt in regenreichen Zeiten das kostbare Nass herab und sammelt sich im Cúber oder im benachbarten Stausee Gorg Blau.

Die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel 2016 auf 2017 verbrachten wir zum ersten Mal im Nordwesten Mallorcas. Sind dem Regen und dem grauen Himmel Berlins entflogen und haben glücklicherweise das Unwetter verpasst, das kürzlich auf Mallorca wütete. Eine befreundete Familie mit zwei Kindern (6 und 9 Jahre) hatten wir mit im Gepäck. Jede Familie hatte ihre eigene Finca auf einem großzügigen Olivar. So konnten wir uns gegenseitig immer besuchen, wenn uns danach war.

Im Dezember befindet sich die Insel in einem touristischen Winterschlaf. Demnach sind auch kaum Wanderer unterwegs. Alles ist sehr entspannt. Dafür haben aber auch einige Restaurants zu. „Comida? No!“ wird zum Running Gag unseres Urlaubs. Egal wo wir hinkamen, die Restaurants hatten zu bzw. machten erst am Abend auf.

Stausee Cúber auf Mallorca
Wanderroute zum Puig de l’Ofre

Ende Dezember 2016 liegt kein Schnee auf dem 1.455 Meter hohen Puig Major. Nackt und klar, so türmt sich der große Berg gebieterisch vor uns auf. Nur eine Radarstation des Militärs schmückt seine Glatze. Hätte man uns aus dem Flugzeug geworfen und ich wüsste nicht, wo wir uns befinden, ich würde jetzt auf die Schweiz tippen.

Das Thermometer zeigt an diesem Dezembertag um 10.45 Uhr nur neun Grad Celsius als wir auf der Buckelpiste nahe des Stausees, also known as Parkplatz, die Handbremse anziehen um nicht vorwärts auf die Straße der Ma-10 zu rollen. Wir schreiten uns zum schlummernden Cúber. Aufgrund des vorigen Unwetters ist der Speichersee gut gefüllt. In der Sonne ist es auch im Dezember angenehm warm. Die Kinder reißen sich ihre Softshelljacken vom Leib. Wir weniger heißblütigen Erwachsenen bleiben lieber weiterhin zwiebelschichtig bedeckt. Sonnenbrillen sitzen auf unseren winterbleichen Nasen. Jetzt ist solch ein feierlicher Moment, in dem sich jede Pore von uns glücklich schätzt, hier auf dieser Mittelmeerinsel sein zu dürfen.

Refugi am Wasserspeicher Cúber, sind wir in Alpen, in Skandinavien oder wirklich auf Mallorca?

Am Metallgatter rechts vorbei galoppieren unsere beiden Mädels (2 und 6 Jahre) mit den anderen beiden Kids auf dem Wanderroute GR 221 in nördliche Richtung rechts direkt am blankpolierten Cúber vorbei. Eisstückchen aus kleinen Pfützen werden aufgesammelt. Schräg links vor uns wird ein kleines Refugio, eine Schutzhütte, sichtbar. Dahinter baut sich die Pyramide auf, zu der wir heute hinauf möchten. Der Puig de L’Ofre. 1.093 Meter hoch. Aber nur 350 Höhenmeter davon müssen wir aus eigener Kraft erklimmen. Den Rest hat zuvor das fleissige Auto erledigt.

Am Ende des Staudammwegs durchqueren wir ein Gatter. Danach erwartet uns das Bachtal des Torrent de Binimorat. Wir laufen an einem Stall vorbei auf dem ein Zecken-Warnschild neugierige Wanderer fernhält. Danach kommen wir an der Finca Binimorat vorbei. Das Überqueren des Bächleins mit Hilfe der aus dem flachen Wasser herausschauenden Steine wird zum Happening. Wir Eltern drücken die Daumen, dass die Kinderschuhe trocken bitte bitte bleiben mögen. Unsere Gebete werden erhört.

Stausee Cúber auf Mallorca
Bachtal des Torrent de Binimorat

Dem Wanderweg zum Puig folgend ziehen grasende Wildpferde und Esel bald die volle Aufmerksamkeit unserer Kinder auf sich. Eine Diskussion entbrennt, wer welches Pferd warum am schönsten findet und weshalb sie die Vierbeiner nicht reiten können. Unsere zweijährige Tochter darf reiten. Allerdings auf den Schultern ihres Zweibeiner-Papas. In die mitgenommene Kraxe mag Prinzessin nicht. Der Ausblick von Papas Schultern muss wohl beeindruckender sein.

Überquerung des Torrent de Binimorat
Überquerung des Torrent de Binimorat

Ablenkung von beginnenden Nackenschmerzem naht durch eine erneute kurze Bächleinüberquerung. Mein Mann zückt ein Plastikrohr, ein so genanntes Lifestraw, das Fluss- in Trinkwasser umwandeln kann. Er ist damit der Held der Kinder. Natürlich möchte jedes Kind sich diesen Spaß nicht entgehen lassen und saugt emsig das Wasser an um sich damit Erfrischung zu verschaffen. Es geht weiter durch einen Kiefernwald und dann den Fahrweg weiter geradeaus. An einer Gabelung biegen wir links in einen Wirtschaftsweg ab.

Coll de l'Ofre
Coll de l’Ofre

Am Wegekreuz Col de l’Ofre machen um 12.45 Uhr wir das Mittagspicknick und posen mit Kameraselbstauslöser herum. Oben, auf dem Puig de l’Ofre entdecken wir ein paar winzig kleine Wanderer. Ich kann es mir kaum vorstellen, bald auch dort oben mit Kind und Kegel zu stehen und auf die nachfolgenden Wanderer zu blicken.

Gleich um die Ecke wartet das nächste Highlight auf uns. Zwischen Felsen breitet sich eine Wiese aus, die den Blick auf das Orangental von Sóller freigibt. Auch wir Erwachsenen haben uns den Softshelljacken entledigt. Wenn mir jetzt jemand anbieten würde per Paraglider hinab zu gleiten, ich würde darüber nachdenken.

Danach schlängeln wir uns den Weg zum Puig de l’Ofre hinauf. Die Kleinste der Runde läuft zur Abwechslung ein Stück mit und findet einen Wanderstock der gleichzeitig als Besen zum Fliegen taugt. Den hätte ich jetzt wirklich gern dabei. Aber nix da fliegen. Die Kleine wird in die Kraxe verfrachtet. Jetzt wird es ernst. Es geht linkerhand auf einem steilen Steig den Puig de l’Ofre hinauf. Der Schweiss rinnt mir über Brust und Rücken. Der Rucksack mit unserem Proviant wird schwerer und schwerer. Die größeren Kinder klettern frohgemut voran als wenn sie nie etwas anderes getan hätten. Ach, wie schön.

Kuppe des Puig de l'Ofre
Kuppe des Puig de l’Ofre

Der Himmel ist immer noch vollkommen wolkenfrei als wir die Kuppe des Puig de l’Ofre erreichen. Raubvögel kreisen auf Beute lauernd weiter unten durch die Lüfte. Wir sehen den bedenklich weit entfernten Cúber und auf der gegenüberliegenden Seite die Küste. Ein Flugzeug saust scheinbar parallel zu uns über die Insel. Fantastico! Am liebsten würde ich hier noch stundenlang in der Sonnen herumlümmeln. Aber nach dem Aufstieg kommt bekanntermaßen immer der Abstieg und der Rückweg schein weit zu sein, wenn ich meinen Augen trauen darf. Also noch rasch eine Gipfelwindel gewechselt und ab geht er.

Allein der Ausblick über Mallorca vom l’Ofre ist schon Belohnung genug für diese Wanderung

Wir gehen ein Stückchen den selben Weg hinab, den wir auch hinauf gestigen sind. Dann biegen wir an einem markierten Felsen links ab und gehen einen Bergkamm weiter abwärts. Dann verfransen wir uns. Statt den Sattel zu überqueren und durch eine Maueröffnung zu gehen, gehen wir weiter geradeaus. Als wir unseren Fehler bemerken sind wir bereits zu weit. Wir schlagen uns durch das struppige Gewächs hinab ins Tal. Die Kinder maulen. Der Weg ist steil und der geröllige Berg bietet kaum Halt für die bereits müden Wanderfüße. Wir schrecken einige verblüffte Bergschäffchen auf. An den Waden zerstochen treffen wir nach einer gefühlten Ewigkeit endlich auf dem Schotterweg, den wir zurück zum Stausee folgen. Die Wildpferde haben mittlerweile die Talseite gewechselt und sind immer noch am Futtern.

Stausee Cúber mit der Berghütte Cúber
Stausee Cúber mit der Berghütte Cúber

Um circa 15.30 Uhr treffen wir auf die nördliche Spitze des Stausees Cúber und legen dort eine letzte Rast ein. Die Tür und die Fenster der Berghütte de Cúber sind jedoch fest verrammelt. Aber das Tor zum kleinen Grundstück der Hütte ist zu öffnen. Ein spanisches Päarchen hat dort bereits Holzkohle auf den vorhandenen Steingrill gelegt und bereitet sich ein Abendessen zu. Tolle Idee! Daran hätten wir auch denken sollen. Ein Schaf rennt herum und bettelt um zu verspeisende Gaben. Das Fell ist mollig weich als wir mit unseren Fingern vorsichtig darüber gleiten lassen.

Wir laufen auf der östlichen Seite des Speichersees zurück in Richtung südliches Stausee-Ende und genießen die letzten warmen spätnachmittäglichen Sonnenstrahlen. Einige spanische Wanderer – mit Kindern – kommen uns mit sportlicher Geschwindigkeit entgegen. Wir überlegen, ob sie auf den Puig hinauf möchten oder nur den Cúber umrunden möchten. Für die Kinder hoffen wir letzteres. An der Straße empfängt uns ein feierliches Esel-Empfangskommitee. Wir haben es geschafft. Um 16.15 Uhr erreichen wir mit Kind und Kegel den Autoparkplatz.

Wandern auf Mallorca

Adressen und weitere Informationen

Parkplatz: am Stausee Cúber (750 Meter), Straße MA-10 am Kilometer 34, oder mit dem Bus L354 ab Port de Sóller

Höhenunterschied: jeweils 350 Meter im An- und Abstieg

Verpflegung: keine Einkehrmöglichkeit, also ausreichend Wasser und Proviant wie zum Beispiel belegte Brote, Obst, Nüsse mitnehmen. Wenn man Lust auf Grillen und genügend Zeit hat, Grillgut einpacken und im Garten der Berghütte de Cúber Abend- oder Mittagessen zubereiten.

Anforderungen: der Rundweg ist anspruchslos, aber der Anstieg ist zwar kurz aber anstregend

Strecke: 11,5 Kilometer

Dauer: offiziell 3,5 Stunden, wir haben uns aber Zeit gelassen und etwas mehr als 5 Stunden gebraucht (mit Kleinkind auf den Schultern oder in der Kraxe dauert alles länger)

Refugio de Cúber

Die Berghütte “Cúber“ wird laut unseren Informationen vom IBANAT (Govern Balear) verwaltet. Es soll eine nicht bewachte Berghütte, mit 6 Plätzen sein, die für ein Minimum von 3 Personen. Die Schlüssel der Berghütte müssen vorab beim IBANAT angefragt werden. Reservierungen der Berghütte “Cúber“ unter der Nummer: (+34) 971 17 76 52

Weitere Informationen zur Berghütte “Cúber“: www.caib.es/sites/M34/es/cuber-22831

Wander- und Reiseführer
Zu empfehlen ist der Mallorca Wanderführer von Rother. Außerdem gibt es vom Bruckmann Verlag einen wunderbaren allgemeinen Familienreiseführer für Mallorca und einen Wanderführer „Wanderspaß mit Kindern Mallorca: 22 erlebnisreiche Touren“ (Taschenbuch  vom 1. April 2016).

Wasserfilter LifeStraw: http://amzn.to/2hJet3u

Wandern auf Mallorca
Wandern auf Mallorca

Eine Mittelmeerinsel von Innen: ein unterirdischer Ausflugstipp für den Familienurlaub auf Mallorca

Ausflug mit Kindern in die Cueva del Drach

Wer dachte, dass Mallorca hauptsächlich aus Stränden und Badebuchten bestünde, hat sich getäuscht. Etwa 5.000 Höhlen durchziehen den Boden Mallorcas, fünf von ihnen kann man besichtigen. Das größte bekannte Höhlensystem, die Cova des Pas de Vallgornera bei Llucmajor, ist 72 Kilometer lang. Diese haben wir bislang noch ausgelassen, aber dafür nutzten wir einen etwas grauen regnerischen Märztag dafür um die berühmten Cuevas del Drach bzw. Coves del Drac zu erkunden.

Unser Ausflug in die Drachenhöhle Cuevas del Drach / Coves del Drac

Ausgang der Drachenhöhle MallorcasFalls Mallorca heutzutage von Piraten überfallen werden würde, wären die Cuevas del Drach das perfekte Versteck vor den Banditen mit Augenklappe und Holzbein.

Zugegebenermaßen sind die Höhlen an der Ostküste Mallorcas wahrlich kein Geheimtipp, was uns schon beim Anblick des großen Parkplatzes, der Bushaltestelle, den Restaurant. und Shopschildern deutlich wird. Allerdings sind wir in der absoluten Nebensaison dort, weshalb sich keine Massen an Autos oder Reisebussen aneinanderreihen und wir sofort einen Parkplatz finden. Wir kaufen unsere Tickets vor Ort und schicken die große Tochter vorsichtshalber auf die Toilette. Danach spazieren wir durch einen kleinen Park mit Picnickplätzen bis wir pünktlich zehn Minuten vor Tourbeginn am überdachten Eingang der 1.200 Meter langen und bis zu 25 Meter tiefen Höhle ankommen. Gleich neben dem Eingang ist eine schöne Bucht. Ich steige auf eine kleine Mauer, um einen Blick zu riskieren und sehe einen Wanderpfad hinter der Mauer. Gleich packt mich die Wanderslust und ich würde lieber überirdisch unterwegs sein. Aber wir haben ja jetzt unsere Tickets, also Augen zu – äh, besser auf – und durch.

kleiner See in der Cueva del Drach MallorcaVor Drachen braucht man sich trotz des Namens  „Cuevas dem Drach“ hier nicht zu fürchten. Kalt ist es in den unterirdischen Gängen auch nicht, wie wir zunächst befürchten, als wir dick ummantelt in das Höhlensystem hinab steigen. Kaum sind wir unter der Erde, kommt uns feucht-warme Luft entgegen, die für das gemächliche Wachstum (100 Jahre für 1 Zentimeter) der Stalaktiten (der von oben hängende Tropfstein) und Stalagmiten (der von unten wachsende Gegenpart) notwendig ist. Zwischen 17 und 21 Grad beträgt die Temperatur konstant hier unten. Wenn es im Winter also mal kalt auf Mallorca wird, kann man sich hier prima aufwärmen oder im heissen Sommer entsprechend abkühlen. Unsere alters- und herkunftsmäßig bunt gemischte Gruppe wird von einem Guide geführt, der allerdings nichts erzählt. Sein mehrsprachiger Vortragspart beginnt erst am Martelsee. In der Höhle ist das Fotografieren nur ohne Blitz erlaubt (auf der Website steht, dass das Fotografieren komplett untersagt ist, aber dem ist vor Ort nicht so).

Eine Reise ins Innere Mallorcas

Stalaktiten in der Cueva del Drach MallorcaWir schlendern mit den Kindern mehr oder weniger entspannt die angelegten Wege der angenehm golden beleuchteten Höhle entlang und passieren dabei auch ab und an kleine Seen. Unsere Kleine müssen wir dabei immer gut im Blick behalten. Es gibt zwar ein Geländer aber zwischen dem Boden und dem Geländer klafft eine gut 80 Zentimeter hohe Lücke, durch die sie schnell hindurch purzeln könnte. Wir fühlen uns ein bisschen wie in dem Roman „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ von Jules Vernes.

Unsere fünfjährige Tochter ist nicht so beeindruckt von den empor- und hinab gewachsenen kegelförmigem Tropfsteine, von denen sich einige in der Mitte zu Stalagnaten verbinden. Ich finde die abstrakten Kalksteingebilde ganz schön und bin froh, dass kein buntes Discolicht das natürliche Spektakel stört. In Asien habe ich leider nämlich schon andere Tropfsteinhöhlen gesehen, die so bunt waren, das es weh in den Augen tat.

Konzert unter der Erde & eine Seefahrt die ist lustig

Ausblick aus der Drachenhöhle MallorcasWer die Drachenhöhlen von Mallorca besichtigen möchte, darf zum einen keine Angst vor Kitsch und zum anderen keine Kleinkinder dabei haben, die wie unseres während einer zehn minütigen Musikdarbietung im Auditorium laut vor sich hin lamentiert. Glücklicherweise rettet eine freundliche Aufsichtsperson uns vor weiteren aufgebrachten Pssst!s und vielleicht größerem Ärger mit dem simplen Lichtspiel seiner Taschenlampe, von der sich unsere 21 Monate alte Tochter gerne ablenken lässt. Am 170 Meter langen Martelsee gibt es nämlich ein Amphitheater, wo man sich auf Holzbänke setzen und einer musikalischen Darbietung und einem Lichtspektakel in Form eines Sonnenaufgangs (ja, es bleibt nicht aus) lauschen kann. Festlich beleuchtete Ruderboote mit live Klassikmusik (Geigen, Cello und Harmonium) schippern gemächlich an uns vorbei. Anschließend besteigen wir mit den anderen Besuchern ein Boot und lassen uns ein kurzes Stück auf dem 4 bis 12 Meter tiefen Martelsee zum Ende der Höhle rudern. Wem das nicht geheuer ist, der kann stattdessen eine Brücke nehmen.

Alles in allem, war dieser Ausflug aus unserer Sicht eine lustige Abwechslung und hat uns einen ganz anderen Blick auf unsere Lieblingsinsel erlaubt.

Zur Geschichte der Höhlen

Drachenhöhle MallorcaDie Drachenhöhlen sind schon seit der Antike bekannt und dienten einst als Versteck vor Piratenangriffen. Doch erst 1880 wurde der erste ausführliche Plan der Höhlen vom deutschen Topographen und Höhlenforscher M.F. Will erstellt.

1896 erforschte der französische Höhlenforscher E.A. Martel 1.300 Meter des Höhlensystems und kartografierte sie damit sich darin niemand mehr so schnell verirrt, wie es kurz zuvor drei Katalanen ergangen ist, die drei Tage lang darin verschollen waren. Martel war es auch, der den riesigen 20 Grad Celsius warmen See in der Höhle entdeckte, der nach ihm benannt wurde (Lac Martel). Niemand weniger als der illustre Erzherzog und Mallorca Liebhaber Ludwig Salvator finanzierte damals die kostspielige Erforschung.

Die Höhlen befinden sich heute im Privatbesitz. Der einstige Mitbegründer des Fremdenverkehrsamts Joan Servera Camps kaufte den Grund und Boden 1904. Damit gehörte ihm auch alles was sich unterirdisch darunter befand. Er war es auch, der die Höhlen touristisch erschloss, indem er Wege, Treppen und Sitzplätze anlegen und die Höhle ausleuchten ließ und dort in den 30er Jahren Musik- und Ballettaufführungen für Besucher darbot.

Drachenhöhle Mallorca

Adresse und weitere Informationen

Öffnungszeiten (Stand April 2016)

Vom 1. November bis 13. März: täglich um 10.45, 12.00, 14.00, 15.30.

Vom 14. März bis 31. Oktober. Täglich um 10.00, 11.00, 12.00, 14.00, 15.00, 16.00, 17.00.

Am 25. Dezember und am 1. Januar sind die Höhlen geschlossen.

Eintrittspreise (Stand April 2016)

Eintrittspreis: 15 Euro pro Erwachsenen

8 Euro für Kinder von 3 bis 12 Jahre

Freier Eintritt für Kinder bis 2 Jahren

Die Besichtungen sind in Gruppen, aber werden nicht geführt.

Drachenhöhle Mallorca

Ticketreservierungen sind nicht möglich, aber ab 9.00 Uhr kann man täglich Eintrittskarten für die gewünschte Besichtigung vor Ort kaufen. Wer Wartezeit überbrücken muss, kann sich die Zeit in dem kleinen Park mit einem Picknick vergnügen. Wenn es die Parkplatzsituation erlaubt, kann man mit dem Auto nochmal einen Abstecher nach Porto Colom unternehmen und sich den Leuchtturm ansehen. Am alten Hafen ist auch ein kleiner Spielplatz. In der Nebensaison ist Porto Colom wie ausgestorben und deshalb etwas langweilig. Oder man läuft nach Porto Christo, was näher liegt, und geht ein Eis essen.

Adresse

Carretera Cuevas, s/n – 07680
Porto Christo – Mallorca

www.cuevasdeldrach.com

Ausflug mit Kindern in die Cuevas del DrachAnfahrt

GPS: 39.535825, 3.330342

Mit dem Auto: PM-402 von Manacor oder PM4014 von Porto Colom oder PM-4023 von Cala Miller, Sa Coma, S’Illot

 

Unsere Landkarten Empfehlung für Mallorca

Mallorca Landkarte und Reiseführer für Kinder: Die Entdecker-Karte für Kids: Attraktionen, Unternehmungen, Insider-Tipps, Regenwetter-Tipps (BRUNO Themenkarten / Der Reiseführer zum Aufklappen) Landkarte – Gefaltete Karte

Wandern mit Kindern auf Mallorca: von Cala Tuent bis zum ehemaligen Elektrizitätswerk Sa Fabrica d'Electricitat

Wandern auf Mallorca von Cala Tuent zum Elektrizitätswerk

Wir möchten Euch eine weitere schöne Wanderung, die wir im März mit unseren beiden Kindern im Tramuntana Gebirge an der Westküste Mallorcas unternommen haben, hier gerne vorstellen. Ein Highlight dieser Tour ist natürlich das ehemalige Elektrizitätswerk Sa Fabrica d’Electricitat! Wer auf Industriekultur steht, dem wird unsere Wanderung bestimmt gefallen.

Wir lieben diese Strecke besonders deshalb, weil sie spektakuläre Ausblicke auf die Gipfel des Tramuntana Gebirges und das Meer freigibt. Mit Kindern oder Beifahrern empfindlichen Magen muss man bei der Anfahrt allerdings vorsichtig in die Kurven fahren, damit ihnen nicht übel wird. Wir haben für den Notfall immer Spucktüten und Taschentücher griffbereit.

Sa Fabrica d'Electricitat auf MallorcaStrecke: 6,3 Kilometer hin und zurück an der Westküste auf Saumpfaden mit einem Auf- und Abstieg von jeweils 457 Metern. Technisch problemlose Tour und mit Kindern gut zu schaffen.

Anfahrt: Mit dem Auto fährt man durch das Tramuntana Gebirge. Am alten Aquädukt zweigt die Straße zur Sa Calobra ab. Einst galt sie als gefährlichste Passstraße Europas. Mittlerweile ist sie aber gut gesichert und ist die Königsdisziplin der ganzen Rennradfahrer, die sich jeden Tag dort hinab und hinauf schlängeln. Am so genannten Krawattenknoten gibt es ein kleines Lokal.

Unser Auto parkten wir in der Cala Tuent kurz vor dem Restaurant. Man kann auch mit dem Schiff von Port de Sóller zur Cala Tuent und zurück fahren. Vorher sollte man sich jedoch unbedingt über die Abfahrzeiten informieren.

Einkehrmöglichkeit: Restaurant Es Vergeret in Cala Tuent

Bademöglichkeit: Cala Tuent

Unsere Wanderung

Nachdem wir im März 2015 vom Mirador de ses Barques bis zum Bàlitx d’Avall mit unseren Kids gewandert sind (die damals 10 Monate alte Tochter abwechselnd bei Mama und Papa im Ergocarrier und die 4,5 große Schwester auf eigenen Beinen)
und es von dort aus nicht bis zum ehemaligen Elektrizitätswerk schafften, haben wir es endlich ein Jahr später nachgeholt.

Der Hinweg

Wandern auf Mallorca mit KindernAllerdings kommen wir nun vom Norden, der berühmten halbmondförmigen Bucht namens Cala Tuent. Die Bucht ist aufgrund ihres glasklaren Wassers im Sommer übrigens herrlich zum Baden und Schnorcheln geeignet. Jedoch bis auf einen einzigen Baum spendet dort nichts Schutz vor der sengenden Sonne. Anyway, im März war an Baden sowieso nicht zu denken.

Wir starten am Ende der Straße zum Restaurant Es Vergeret. Der Weg ist mit Wegweisern Sa Costera nach Fornalutx gut ausgeschildert. Anfangs geht es etwas bergauf und an ein paar alten Berghäusschen vorbei bis an einem Kamm der Blick auf den Küstenabschnitt Sa Costera freigibt. Der Weg schlängelt sich parallel der Küstenlinie oberhalb des Meeres entlang.

Es geht auf und ab durch Geröllfelder und über kleine Kuppen. Während unsere Jüngste gemütlich in der Kraxe schaukelt, erzählt unsere Große durchgehend Fantasiegeschichten.
Wandern auf Mallorca mit KindernNach knapp 2 Kilometern zweigt rechts der Weg zur ehemaligen Sa Fábrica de la Electricitat ab. Nun schlängelt sich ein Pfad 20 Minuten hinab Richtung Meer. Schon bald sieht man von oben alte Wassergräben.
Wir überqueren eine kleine Holzbrücke und folgen nun den Wassergräben rechterhand 75 Meter Richtung Norden zu einem alten Reservoir mit einer schönen Wiese zum Siesta machen davor. Von diesem Becken führen dicke große verrostete Rohre 50 Meter hinab zu einem alten Turbinengehäuse mit einem schönen Platz am Wasser davor. Bis zum Jahr 1962 speiste die Quelle namens Font des Verger das nun stillgelegte Elektrizitätswerk.
Als wir uns mit belegten Baguettes gestärkt haben, steigen wir hinab zum Eingang des Werks. Zu unserer und der Kinder Freude steht die Tür zum alten Maschinenhaus offen. Drinnen entdecken wir, nachdem sich unsere Augen an die Dunkelheit gewöhnt haben, die alten, antiken verrosteten Turbinen.
Draußen tost das Meer und die Gischt vernebelt leicht die Sicht. Mein Mann schneidet sich leicht an einem alten verrosteten Anker, der auf den Felsen herum liegt. Unsere Kleinste müssen wir gut im Auge behalten, weil es hier halbwegs steil zum Meer bergab geht.

Der Rückweg

Wandern auf Mallorca mit KindernWir wandern den gleichen Weg zurück, den wir auf dem Hinweg genommen haben.

Als wir auf dem Rückweg am Restaurant Es Vergeret vorbei kommen, hat die urige Finca leider zu. ELaut der Website der Lokalotät sollte es seit dem 1. März geöffnet sein. Schade, denn wir hätten unseren Kindern gerne ein Eis uns selbst einen Kaffee spendiert. Wir steigen also in unser Auto, wo wir glücklicherweise noch Proviant für uns alle gelagert haben.

Bei der Abzweigung zur Cala Tuent zur Straße Sa Calobra werden wir durch eine Straßensperre gestoppt. Zuerst denken wir, es hätte einen Unfall gegeben. Doch wir sind mitten in die mallorquinische Bergrallye namens Rally Clasico Isla Mallorca geraten, die seit 2005 regelmäßig an drei Tagen durchgeführt wird. Glück gehabt, denn letztes Jahr hatten wir dieses Schauspiel knapp verpasst. Dutzende Oldtimer Rennwagen aus den 70er Jahren vom VW Käfer oder Lancia bis hin zum BMW düsen an uns vorbei!

Adressen und Informationen

Unsere Wanderroute auf einen Blick

Wanderung auf Mallorca Tramuntana Gebirge zum alten Elektrizitätswerk

Restaurant Es Vergeret auf MallorcaRestaurant Es Vergeret
Carretera Cala Tuent S/N
07315 Escorca (Cala Tuent)
Mallorca – Balearic Islands, Spanien

Tel. :+34 971517105, Mobil: +34 669715990
esvergeret@hotmail.com

Vom 1. März bis 31. Oktober täglich geöffnet (Anm.: Wir waren Mitte März dort und es war zu. Also besser vorher anrufen)

www.esvergeret.com

Rally Clasico Isla Mallorca

www.orisrallyclasico.com

Unsere Landkarten Empfehlung für Mallorca

Mallorca Landkarte und Reiseführer für Kinder: Die Entdecker-Karte für Kids: Attraktionen, Unternehmungen, Insider-Tipps, Regenwetter-Tipps (BRUNO Themenkarten / Der Reiseführer zum Aufklappen) Landkarte – Gefaltete Karte

Ein Ausflugstipp für den Mallorca-Urlaub: Das Palma Aquarium

Palma Aquarium auf Mallorca Haie

Wir haben kürzlich Urlaub im Tramuntana Gebirge von Mallorca gemacht und sind an einem Schlecht-Wetter-Tag (ja, auch solche gibt es auf der Baleareninsel) nach Palma gefahren um unserer Tochter ihren Urlaubswunsch zu erfüllen und das dortige Aquarium zu besuchen. Vor längerer Zeit waren wir auch mal im im Aquarium im Infozentrum Cabrera in Colonia di Sant Jordi, was uns auch gut gefallen hatte.

Hier bekommt Ihr einen kleinen Video-Einblick von den Aquarien:

Das Aquarium in Palma de Mallorca hat uns sehr gut gefallen. Es ist zwar verglichen mit den Eintrittspreisen in Aquarien in Deutschland etwas kostspieliger (vielleicht auch weniger öffentlich gefördert?) und am Eingang wurden wir sofort zu einem Foto genötigt, aber sei es drum. Der Rest am Besuch stimmt einfach!

Was hat uns im Aquarium besonders gut gefallen?

Palma Aquarium 55 BeckenDas Aquarium besteht aus insgesamt zehn Arealen und ist mit 8.000 Exemplaren der Tier- und Pflanzenwelt aus 700 Arten, 100 mediterranen und 350 tropischen Pflanzenarten aus aller Welt sehr vielfältig. Ich habe das natürlich nicht selbst mitgezählt, sondern vertraue hier auf die Ehrlichkeit des Aquariums. Doch ist es nicht die schiere Masse, die den Charme des Hauses ausmacht. Vielmehr ist es die moderne und ästhetische Darstellung des maritimen Lebens. Stimmiges Licht, zeitgemäße Informationsaufbereitung, große Lupen zum Betrachten besonders zarter Lebewesen wie Seepferdchen, entspannte Musik, bequeme Kissen für die Kinder vor großen bodentiefen Becken, Fahrstühle, Sitzgelegenheiten und Sauberkeit haben unseren Besuch im Palma Aquarium zu einem gelungenen Tag für unsere Kinder und uns gemacht.

Was gibt es im Aquarium zu sehen?

Palma Aquarium Am meisten beeindruckt hat uns das riesige Becken namens Grand Azul, in dem Rochen, Barracudas und verschiedene Haiarten gemächlich ihre Runden ziehen. Als wir dort vorbei kamen, versuchte gerade ein Taucher die Fische zu füttern. Doch die Bewohner des riesigen Beckens waren entweder satt oder wählerisch, denn das Futter wurde von ihnen komplett ignoriert. Ein anderer Taucher war wiederum damit beschäftigt, das Aquarium zu putzen. Auch er oder sie wurde von den Haien glücklicherweise ebenfalls links liegen gelassen. Sehr beruhigend, wenn man bedenkt, dass das Aquarium einen extra Ticket für einen Tauchgang zu den Haien für Besucher anbietet. Wer sich das nicht zutraut, kann den Tunnelweg unter das Becken hindurchnehmen und die lieben Fischlein von unten bestaunen.

Continue Reading

Wandern mit Kindern auf Mallorca: S'Estaca Wanderung zum Haus von Michael Douglas

Wandern auf Mallorca mit Kindern S'Estaca

Wandern auf Mallorca mit Kindern S'Estaca Landgut Ludwig SalvatorDie Brandung peitscht gegen die Felsen des Mini Hafenbeckens von S’Estaca, der Ort ist verlassen und verrammelt, wir sitzen auf einer Terrasse, die im Sommer zu einer kleinen Bar zu gehören scheint. Jetzt sind wir die einzigen Gäste und lauschen dem Tosen der Brandung.

Heute haben wir uns eine Wanderung zur weißgetünchten Sommerresidenz S’Estaca von Erzherzog Ludwig Salvator ausgesucht. Der luxuriöse Landsitz im maurisch-süditalienischen Stil liegt an der Westküste Mallorcas zwischen Deià und Valldemossa.

Die Wanderung ist gut für Kinder geeignet und bis auf den Abstecher zum kleinen Fischerhafen von S’Estaca auch ohne größere Steigungen. Wer keine Lust auf Anstiege hat, sollte also das letzte Stück auslassen, obwohl der Besuch der kleinen Ansammlung von Wandern auf Mallorca mit Kindern Brandung an der Westküste pittoresken Sommerhäuschen durchaus lohnt. Der Wanderweg schlängelt sich am Meer entlang und bietet atemberaubende Ausblicke sowohl auf die Küste als auch auf die Serra de Tramuntana.

Unsere Wanderung

Wandern auf Mallorca mit Kindern S'EstacaStrecke: 6 Kilometer hin und zurück an der Westküste auf breiten befahrbaren Wegen mit einem Auf- und Abstieg von jeweils 250 Höhenmetern. Technisch eine einfache Tour und mit Kindern leicht zu schaffen.

Anfahrt: Los geht es kurz vor dem Kilometerstein 4 auf der Strasse zum Hafen nach Valldemossa. Laut Rother Wanderführer soll es dort einen Parkplatz geben. Als wir dort ankamen, standen dort jedoch Parkverbotsschilder. Also parken wir etwas die Strasse hinaus am Straßenrand.

Einkehrmöglichkeit: Hafen von Valldemossa auch in der Nebensaison, in der Hochsaison evt. auch in S‘ Estaca

Bademöglichkeit: S’Estaca wenn es keine starke Brandung gibt

Der Hinweg

Wandern auf Mallorca mit Kindern S'EstacaDer Weg startet an einer Abzweigung von der Straße und verläuft oberhalb der Küste Richtung Norden nach Sa Foradada. Nach ein Paar hundert Metern treffen wir auf das erste alte Anwesen, welches jetzt im Frühjahr unbewohnt scheint. Unsere Große übt sich im Mauerklettern und läuft oberhalb des Weges durch die Wildnis der Olivenhaine.

Schon bald treffen wir auf ein verschlossenes Tor, mit einem Minitürchen links davon. Nachdem wir dieses passiert haben, treffen wir eine Kurve weiter auf ein zweier Security Team, das uns den Weg versperrt. Es sind zwei Esel, die uns genau mustern, unsere Kleine ist ganz aufgeregt, die Große scheint großen Respekt vor ihnen zu haben. Nachdem sie sich ihre Streicheleinheiten abgeholt haben, lassen sie uns passieren und schauen uns noch lange nach. Sind das Abgesandte der Eselherde, die uns letztes Jahr auf der Wanderung zur Halbinsel Sa Foradada begegnet ist?

Nach weiteren 25 Minuten treffen wir auf das Landgut S’Estaca, das seinerzeit als Sommerhäusschen ganz in Weiss in Sichtweite vom Hauptsitz des Erzherzogs von Österreich und Prinz von der Toskana, Ludwig Salvator, gebaut wurde. Das Gut hat sogar einen eigenen Weinhang sowie Zitronen- und Orangenbäume und einen gepflegten Gemüsegärten. Bis auf eine große Videokamera am Eingang deutet nichts auf den heutigen prominenten Besitzer Michael Douglas hin. Wer weiß, ob das spektakuläre Haus ihm überhaupt noch gehört? Im Internet steht, dass er es verkaufen möchte. Aber ob er es los geworden ist und an wen, konnte ich nicht herausfinden. Der Garten wird in jedem Fall von Gärtnern liebevoll gepflegt.

Wandern auf Mallorca mit Kindern S'Estaca EselWir gehen weiter und treffen nach ein paar Schritten auf die nächste zweier Eselspatroullie, die uns wieder genau mustern, aber passieren lassen. Wir folgen dem Fahrweg bergabwärts und treffen auf einen Tordurchgang mit Kette. Rechts davon verläuft der alte Weg Richtung Sa Forada. Wer noch viel Kondition hat, kann auf dem Rückweg noch ein Stück weiter die Küste entlang gehen. Leider ist der Weg aber irgendwann verschüttet und bis nach Sa Foradada kommt man nicht mehr.

Wir gehen aber weiter abwärts. In der nächsten Rechtskurve nehmen wir einen kleinen Pfad und kürzen den Serpentinenweg ab. Unsere große Tochter kann ihre Trittsicherheit zeigen während die Kleine gemütlich in der Kraxe schaukelt. Nach wenigen Minuten kommen wir in der Häuschenansammlung vom Fischerhafen von S’Estaca an, die um diese Zeit im März völlig unbewohnt sind. Nach einem Abstecher zum Meer machen wir ein Essenspause, um genug Energie für den steilen Aufstieg zurück zu tanken. Alleine wäre das kein Problem, aber mit der Kinderkraxe samt Kind ist es eine Extra Herausforderung, für die wir respektvolle Blicke von entgegenkommenden Wanderern ernten.

Der Rückweg

Wandern auf Mallorca mit Kindern Hafen von ValldemossaNachdem der Aufstieg zum Tor mit Kette geschafft ist, ist der Rückweg fast ein Klacks. Wir verzichten auf den Abstecher Richtung Sa Foradada und laufen zum Auto zurück. Da unsere Jüngste mit ihren 22 Monaten selber laufen möchte, dauert es eh ein bisschen länger…

Bevor wir zurück in unser Ferienhaus fahren, machen wir noch einen Abstecher zum Hafen von Valldemossa. Bis auf ein paar Rennradfahrer ist niemand da, nur ein kleines Cafe hat geöffnet. Allerdings ist die Brandung sehr imposant und so manche Welle stürzt über die Mole bis auf den Parkplatz dahinter, ein Heidenspaß für die Kinder und uns…

Unsere Wanderroute

Wanderroute Mallorca

Wie bereitet man Bitterorangenmarmelade zu? Ein Rezept

Bitterorangenmarmelade Rezept

Nachdem wir letztes Wochenende unser köstliches Orangen-Hähnchen verspeist haben, tummelten sich immer noch jede Menge weiterer Bitterorangen in unserer Fet a Sóller Kiste.

Natürlich liegt es nahe, dass wir daraus ein paar Gläser leckerer Bitterorangenmarmelade machen. Von meinem holländischen Schwiegerpapa habe ich folgendes Rezept ausprobiert. Das Ergebnis ist deliziös!

Wichtig ist, dass Ihr sterilisierte Gläser bereit haltet. Entweder kocht Ihr die Gläser und die Deckel in Wasser ab oder Ihr legt sie 15 Minuten im Backofen bei 130 Grad. Vorher sollten alle Verschmutzungen abgewaschen sein. Ich nehme lieber viele kleine Gläser als ein bis zwei große, dessen Inhalt man nie aufbrauchen kann. Außerdem eignen sich die kleinen Gläser prima zum Verschenken.

Rezept für Bitterorangenmarmelade

Zutaten

1,3 kg Natur belassene Bitterorangen
2 Zitronen (nur den Saft)
2,6 kg Gelierzucker
2 Liter Wasser

Zubereitung

Bitterorangen 2 Stunden im Topf köcheln lassen1.    Die ganzen Orangen mit heissem Wasser abspülen und den Saft der Zitronen in einem Einweck- oder einem ganz normalen Topf mit 2 Liter Wasser bedecken. Sollte das Wasser die Orangen dabei nicht bedecken, einfach einen kleineren Topf verwenden.

2.    Das Wasser mit den Orangen zum Kochen bringen und anschließend abgedeckt 2 Stunden (bzw. so lange, bis die Haut der Orangen sehr weich geworden ist) leicht köcheln lassen.

3.    Den Zucker im Ofen bei 90 Grad erwärmen.

4.    Die heissen Orangen mit Hilfe von 2 Löffeln in eine Schale zum Abkühlen legen.

Bitteorangenmarmelade Kerne entfernen

5.    Die abgekühlten Orangen halbieren und die Kerne entfernen.

6.    Den Rest des Orangeninneren in den Topf geben und 6 Minuten kochen lassen.

7.    Dann mit einem Holzlöffel die eingekochte Flüssigkeit durch ein Sieb in eine Schale drücken. Diese Flüssigkeit hat einen hohen Pektingehalt, was der Marmelade eine schöne Konsistenz verleiht.

8.    Die Orangenschalen mit einem scharfen Messer in feine Streifen schneiden.

9.    Die durchsiebte Flüssigkeit mit dem warmen Zucker und der Hälfte der Orangenschale zurück in den Topf geben.

Bitterorangenmarmelade Schalen klein schneiden

10.    Diesen Topf bei niedriger Hitze ca. 10 Minuten erwärmen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Dann aufkochen lassen und 15-25 Minuten stark kochen lassen.

11.    Topf von der Kochstelle nehmen und den Schaum abschöpfen und 20 Minuten abkühlen lassen.

12.    In der Zwischenzeit leere Marmeladengläser bei 120 Grad für 5-10 Minuten im Backofen sterilisieren.

13.    Die noch warme Marmelade in die Gläser abfüllen, diese sehr fest verschließen und abkühlen lassen.

 

Bitterorangenmarmelade RezeptBestellmöglichkeit

Naturbelassene Bitterorangen aus Mallorca kann man bei der Kooperative Fet a Sóller ohne zuätzliche Liefergebühren bestellen. Es gibt kleine und große Kisten sowie die Möglichkeit Saftorangen mit Bitterorangen zu mischen.

Schaut mal selbst auf der Website nach. Dort findet Ihr weitere Infos und den Online-Shop: Fet a Sóller

Wie bereitet man Bitterorangen-Hähnchen zu?

Bitterorangen Hähnchen Rezeept

¡Hola, wir haben duftende Orangenpost aus Mallorca erhalten! Es sind naturbelassene Bitterorangen von Fet a Sóller, die es auf der Mittelmeerinsel ab Januar bis Mitte Februar gibt. Im Berliner Nordwesten ist es schwierig Bitterorangen zu bekommen. Deshalb ist ein Lieferservice aus Mallorca wirklich praktisch.

Bitterorangen von Fet a SollerEine Bitterorange, manchmal auch Sevilla Orange oder Pomeranze genannt, ist eine Kreuzung aus Pampelmuse und Mandarine. Vermutlich kommt sie ursprünglich aus dem nordöstlichen Indien, dem benachbarten China und Burma und wanderte im Mittelalter nach Europa bzw. in den Mittelmerrraum und somit auch nach Spanien ein.

Bitterorangen haben einen hohen Bittergehalt, wie ihr Name bereits verrät und enthalten nur wenig Saft. Aus diesen Zitrusfrüchten kann man wunderbare Marmelade machen. Das haben wir auch noch vor. Doch zuerst haben wir uns ein leckeres Bitterorangen-Hähnchen daraus zubereitet. Es schmeckt absolut köstlich fruchtig, wenn man es in dem Saft der Bitterorangen einige Stunden mariniert und dann im Ofen gart! Auch unsere beiden kleinen Kinder haben es gerne gegessen. Probiert es selbst mal aus.

Die Zubereitung ist denkbar simpel und man braucht nur wenige Zutaten für dieses leckere Gericht. Allerdings müssen fürs Marinieren einige Stunden eingeplant werden. Ein Bekannter von uns hat ein ähnliches Rezept ausprobiert und dafür auch die Schalen der Bitterorangen verwendet. Das Ergebnis kann allerdings geschmacklich zu bitter werden. Wir haben deshalb auf die Schalen verzcihtet. Gutes Gelingen!

Bitterorangen aus MallorcaBitterorangen-Hähnchen Rezept

Zutaten für 4 Personen

4      Hähnchenschenkel
4      rote in Ringe oder Streifen geschnittene Zwiebeln
4      in Scheiben geschnittene Knoblauchzehen
2      den Saft von Orangen
1 EL  zerstoßene Korianderkörner
grober Pfeffer

Zubereitung

Bitterorangen aus MallorcaArbeitszeit: ca. 20 Min. / Kochzeit: ca. 1 Std.  / Marinieren: ca. 4 Std.

1.    Die Hähnchenschenkel mit Orangensaft, Zwiebeln und Knoblauch circa 4 Stunden in einer Schale marinieren. Dabei gelegentlich die  Hähnchenschenkel wenden.

2.    Zwiebeln und Knoblauch in eine ofenfeste Form geben, die Hähnchenbeine darauf legen und mit Marinade übergießen.

3.    Das ganze mit Koriander und groben Pfeffer bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 Grad (Ober- und Unterhitze) etwa 1   Stunde backen. Ab und zu mit der Marinade begießen.

Dazu passt ein Baguette und ein frischer Feldsalat mit Fenchel, Orangenfiletstückchen und Walnüssen.

!Disfrutar de su comida!

 

Bitterorangen von Fet a SóllerBestellmöglichkeit

Naturbelassene Bitterorangen aus Mallorca kann man bei der Kooperative Fet a Sóller ohne zuätzliche Liefergebühren bestellen. Es gibt kleine und große Kisten sowie die Möglichkeit Saftorangen mit Bitterorangen zu mischen.

Schaut mal selbst auf der Website nach. Dort findet Ihr weitere Infos und den Online-Shop: Fet a Sóller

Kochtipp fürs nächste Adventwochenende: Zitronenhuhn

Zitrohnenhuhn Kochrezept

Eines unserer schönsten Hochzeitsgeschenke ist ein Kochbuch mit lauter leckeren bebilderten Kochrezepten unserer Hochzeitsgäste. Es ist richtig schick gestaltet und als Hardcoverbuch auch noch sehr stabil, so dass es immer wieder eine Freude ist daraus zu kochen.

naturbelassene Zitronen von Fet a SollerMein Mann und ich kommen beide aus Familienhauhalten in denen gerne gekocht wird und besonders an den Wochenenden etwas sehr schmackhaftes auf den Tisch kommt. Zum 2. Advent gibt es Zitronenhuhn, eines unserer Lieblingsgerichte des Hochzeitskochbuchs. Das Rezept stammt von meiner Patentante (vielen Dank an Martina!). Wir haben es auch schon öfter auf Mallorca gekocht, wenn wir dort Urlaub machten. Deshalb erinnert es uns obendrein an unsere Lieblingsinsel, wenn wir es zubereiten und verspeisen.

Passenderweise haben wir vor wenigen Tagen eine Lieferung u.a. mit duftenden Orangen und Zitronen aus Mallorca von der Kooperative Fet a Soller bekommen. Allein schon beim Aufschneiden der Zitronen für dieses Gericht duftete es bereits so schön frisch, dass mich wieder das Fernweh überfiel. Dieses Gericht ist durch die weiteren Zutaten wie Oliven, Olivenöl, Thymian und Rosmarin recht mediterran und passt gleichzeitig auch zur Vorweihnachtszeit. Man kann dieses Gericht zu jeder Jahreszeit kochen. Es passt immer und geht in der Zubereitung schnell. Zum heutigen Nikolaus haben wir uns eine neue Pfanne gekauft und weihen sie mit dem Zitronenhuhn feierlich ein.

wpid-img_20151206_124144.jpgAber nun habe ich den ein oder anderen von Euch den Mund vielleicht schon wässrig genug gemacht und verrate Euch hier gleich das Rezept. Achtet beim Kochen darauf, ausschließlich ungespritzte Bio-Zitronen zu verwenden, wenn Ihr nicht sowieso welche von Fet a Soller bestellt. Die Zitrusfrüchte von Fet a Soller sind naturbelassen, d.h. ohne Wachs, ohne Konservierungsstoffe und ohne Fungizide. Das ist für dieses Gericht wichtig, denn ein Teil der Zitronen wird inklusive der Schale verwendet.

 

Kochrezept für das Zitronenhuhn

Zutaten

  • 1 Poularde (1,2 kg) oder fleischige Hühnerbeine (am besten Bio oder regional)
  • 4 El Olivenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 ungespritzte Zitronen
  • 100 g schwarze oder gemischte Oliven
  • Salz, Pfeffer
  • ca. 1 TL Thymian und Rosmarin
  • 2 Gläser Weißwein (wer Wein für die Kinder nicht nehmen möchte, tauscht ihn gegen Apfelsaft)

ZitronenhuhnZubereitung

  1. Huhn abspülen, mit Haushaltspapier trocken tupfen, wenn es eine Poularde ist zerteilen
  2. Huhn oder Schenkel in Olivenöl scharf anbraten
  3. Zwiebel und Knoblauch mit andünsten
  4. Salz, Pfeffer, den Saft einer Zitrone und den Wein bzw. Apfelsaft dazu gießen
  5. eine halbe Stunde schmoren lassen und Deckel drauf!
  6. restliche Zitrone  gründlich mit Wasser reinigen und in Achtel schneiden und zusammen mit den Oliven dazugeben
  7. ca. 20 Minuten weiter garen

Dazu passen Baguette und ein frischer Salat.

 

¡Que aproveche!

Eine Familie isst Ramallet Rot und probiert spanisches Roullette!

Ramallet mallorquinische Urtomate

Nach unserer Frankreich und Nordspanien Tour diesen Spätsommer haben wir wieder Sehnsucht nach Mallorca. Leider müssen wir noch eine ganze Weile warten, bis der Flieger uns wieder auf unsere Lieblingsinsel bringt.

Damit das Fernweh nicht zu sehr weh tut, kochen wir in der Zwischenzeit gerne mallorquinische Gerichte. Die Zutaten dafür bestellen wir uns gerne im Internet bei Fet a Sóller, weil die Produkte frei von Konservierungsstoffen sind und obendrein natürlich auch sehr lecker schmecken.

In dieser Woche haben wir komplett rot gesehen und zwar Ramallet-Rot. So wie die mallorquinische Urtomate, die bereits im 16. Jahrhundert angebaut wurde.

Zugegeben, wir haben nicht jede der wohl insgesamt 2.500 existierenden Tomatensorten ausprobiert. Aber dieses Nachtschattengewächs aus Mallorca namens Ramallet schmeckt unheimlich saftig und lässt sich z.B. prima für einen ganz einfachen Tomatensalat zubereiten.

Da Ramallet Tomaten eine dicke Haut haben, überstehen sie den weich gepolsterten Transport nach Deutschland völlig unbeschadet.

Ramallet Tomaten aus Mallorca im Salat

Wie macht man einen einfachen Ramallet-Tomatensalat?

  • Die Ramallet-Tomaten abspülen und mit einem Tomatenmesser vierteln.
  • Eine Bio-Zwiebel häuten und mit einem scharfen Messer fein hacken (gegen Tränen das Messer vorher mit etwas Olivenöl vorsichtig einreiben).
  • Wer mag hackt noch ein paar Basilikumblätter.
  • Die Zutaten in die Salatschalen geben und dann etwas kalt gepresstes mallorquinisches Olivenöl, schwarzen Pfeffer aus der Mühle und ein wenig Fleur de Sal dazugeben.

Damit wird der Salat nicht nur sehr lecker, sondern auch eine wahre Vitaminbombe.

Als Mittelmeerdiät ist die intensive Ramallet auch geeignet. Die Inseltomate schmeckt auf einer Scheibe Bauernbrot mit Olivenöl beträufelt sowie mit einer Prise Salz und Pfeffer als Snack zwischendurch oder als Vorspeise ebenfalls sehr gut.

 

Exkurs: Warum sind Tomaten so gesund?

Die ursprünglich aus Südamerika stammenden Tomaten dienten aufgrund ihres hohen Anteils an Vitamin C, Mineralstoffen (z.B. Kalium) und wichtigen Spurenelementen z.B. in Mexiko schon bei den Azteken als Heilpflanze.

Tomaten enthalten darüber hinaus ein spezielles Lycopin namens Carotinoid, das für den Organismus deswegen so wichtig ist, weil es dazu beiträgt, die so genannten „freien Radikalen“ zu bekämpfen. Da Carotinoide fettlöslich sind, sollten bei der Zubereitung von Tomaten immer ein paar Tropfen Olivenöl hinzugefügt ausreichend sein.
Besonders das Lycopin aus Tomatenpüree oder Tomatensaft kann übrigens um ein mehrfaches besser vom Körper aufgenommen werden als aus frischen Tomaten. Das liegt daran, dass sich das relativ hitzebeständige Lycopin erst bei höheren Temperaturen voll entfaltet (die bei der Herstellung von Saft oder Püree erreicht werden) und dann vom Körper wesentlich besser resorbiert werden kann.

Und deshalb kommt bei uns auch oft Pa amb Oli auf den Tisch…

Was ist Pa amb Oli?

Pa amb Oli aus Mallorca von Fet a SóllerPa amb oli (Brot mit Öl) ist ein typisches Gericht der spanischen Küche und wird zum Frühstück, als Vorspeise oder einfach zwischendurch gereicht. Früher galt es als Arme-Leute-Essen. Heute gehört Pa amb Oli auch in spanischen Restaurants zum Essen dazu.

Wir knuspern das Vesperbrot auf jeden Fall als Vorspeise immer sehr gerne. Auch manche Kinder mögen das sehr gerne.

Wenn man Pa amb Oli nicht selbst zubereiten möchte, weil das Essen mit der Familie mal wieder schnell gehen soll, nimmt man einfach ein fertiges Tomatenpüree. Wir haben das Pa amb Oli ebenfalls von Fet a Sóller aus Mallorca als unser neues Lieblingsprodukt auserkoren. Der beigefügte Spritzer Zitronensaft, etwas Salz und kaltgepresstes Olivenöl machen das Püree schön frisch und die mallorquinische Inseltomate Ramallet schmeckt unheimlich saftig. Das Püree kommt ganz ohne Konservierungsstoffe aus. Deshalb muss das Glas nach dem Öffnen gleich wieder in den Kühlschrank.

Ketchup ”de Forqueta”

In kaum einem Familienhaushalt fehlt eine Flasche Ketchup im Kühlschrank. Dass Ketchup ursprünglich nicht ais Amerika sondern aus China stammt, ist jedoch kaum bekannt.
Der neue Ketchup, von Fet a Sóller ist in seiner Zusammensetzung mal etwas anderes und schmeckt auch noch fantastisch.

Der auf Mallorca hergestellte Ketchup de Forqueta besteht aus drei verschiedenen Sorten frischen Tomaten, Zwiebeln, etwas Kürbis, Essig und feinen Gewürzen.

Wer Ketchup gerne mit etwas anderem als mit Würstchen essen möchte, kann auch mal panierte Sellerie Sticks ausprobieren. Hier findet man einige passende Ketchup Rezeptewww.essen-und-trinken.de

 

Was sind Pimientos?

pimientos de padron aus MallorcaUnd weil es uns dann vor lauter Tomaten letztendlich zu Rot wurde, haben wir noch hellgrüne Pimientos de Padrón bei Fet a Sóller bestellt. Das sind i.d.R. kleine grüne, also unreife, Paprikaschoten, die auf Mallorca und in ganz Spanien als „Tapas“ serviert werden. Pimientos passen aber auch als Beilage zu Fisch oder Fleisch.
Pimientos haben typischerweise einen unterschiedlichen Schärfegrad. Deshalb ist es schon eine kleine Mutprobe Pimientos zu essen. Wenn vorsichtig sein möchte, kann man einfach an der Spitze etwas knabbern, um zu testen, ob und wie scharf der Pimiento ist. Wir hatten in der 500 g Tüte eine einzige scharfe Pimiento- nein, es war nicht die rote – die restlichen waren mild.
in Deutschland laufen Pimientos im Supermarkt unter dem Namen „Bratpaprika„.

Wie bereitet man Pimientos zu?

Die Schoten waschen und trocken tupfen. Dann in der Pfanne kalt gepresstes Olivenöl erhitzen und die Paprikas mit Stiel darin auf kleiner Flamme anbraten, bis die Haupt stellenweise beginnt sich weiss vom Fruchtfleisch zu trennen.
Mit grobem Meersalz Flor de Sal bestreuen und noch warm servieren.

Was sind Pimientos mallorquines?

Wer auf Nummer sichergehen möchte, dem empfehle ich lieber die Pimientos mallorquines zu bestellen. Das sind milde, hellgrüne Paprikaschoten. Diese zarten Pimientos mallorquines kann man einfach zum belegten Brot (Pa amb oli), zur Paella essen oder auch als Zutat eines frischen Salats wie z.B. „Trampó“.

Links zu den Produkten

Ramallet-Tomaten

www.fetasoller.com/site/de/mallorca-shop.php#!/shop/kat/fruechte/mallorquinisches_obst_gemuese/frische_mallorquinische_tomaten_ramallet

Pa amb Oli/ Tomatensauce Ramallet

www.fetasoller.com/site/de/mallorca-shop.php#!/shop/kat/fruechte/eingelegte_fruechte/tomatensosse_ramallet

Ketchup ”de Forqueta”

www.fetasoller.com/site/de/mallorca-shop.php#!/shop/kat/kochen_und_servieren/zutaten/ketchup_de_forqueta

Pimientos de Padrón

www.fetasoller.com/site/de/mallorca-shop.php#!/shop/kat/fruechte/mallorquinisches_obst_gemuese/pimientos_de_padron

Pimientos mallorquines

www.fetasoller.com/site/de/mallorca-shop.php#!/shop/kat/fruechte/mallorquinisches_obst_gemuese/pimientos_mallorquines_milde_hellgruene_paprika