Sep 282015
 

dreetzsee badestelleWeil wir nach unserem Wohnmobiltrip nach Frankreich und Spanien immer noch nicht genug vom Reisen bekommen haben, waren wir dieses Wochenende mit ein paar Freunden mit unseren Wohnmobilen in der Uckermark an der Grenze zur Feldberger Seenlandschaft. Dort haben wir, nur eine Auto- bzw. zwei Wohnmobilstunden von Berlin entfernt, auf dem Campingplatz am Dreetzsee eine wunderbar entspannte Zeit zusammen verbracht.

Unsere Unternehmungen

pilze suchen im naturpark uckermarkAm Samstag waren wir passend zur Jahreszeit Pilze suchen und fanden tatsächlich auch ein paar essbare Exemplare. Für ein 11 Personen Abendessen hat unsere Ausbeute leider bei weitem nicht gereicht. Aber das war auch eh nicht unser Plan. Es war einfach nur schön durch den Naturpark Uckermärkische Seen zu streifen. Die Uckermark ist mit 16,2 Einwohnern je Quadratkilometer dünn besiedelt, so dass wir hier unsere Ruhe hatten.

Abends wurde es frisch, aber mit den passenden Klamotten draußen und einem Heizlüfter im Wohnmobil war es ok. Die sternenklare Nacht und der fast Vollmond ließen uns noch einige schöne kinderfreie Stunden draußen verbringen.

Am Sonntag mieteten wir uns pro Familie ein Kanadier sowie einen Berg Rettungswesten und stachen damit in den Dreetzsee. Mein Mann nahm hinten, unsere große Tochter in der Mitte und ich vorne mit der Lütten auf dem Schoß Platz. Es dauerte nicht lange und die Kleine schlummerte bei meinem Seefrauengesang ein.

Die Tour führte uns am Ende des Dreetzsees zu einem sehr flachen Verbindungskanal, unter einer kleinen Brücke hindurch und dann zu einem weiteren schönen See. Am Campingplatz Carwitz legten wir an und machten eine Pinkel- und Spielplatz-Pause. Die Kleine lag derweil wie Moses im Boot. Im Gegensatz zur biblischen Geschichte ließen wir das Boot natürlich nicht los, sondern fuhren allesamt wieder zurück.

carwitzer see

Der Campingplatz am Dreetzsee

Am südlichen Rand des Dreetzsees liegt der vom ADAC in diesem Jahr mit vier Sternen bewertete Campingplatz. Der naturbelassene mit Kiefern und Birken bewachsene Platz ist für 150 Touristen- und noch einmal 150 Dauercamper ausgelegt. Allerdings waren dieses Wochenende davon vielleicht 20 Prozent belegt. Wir hatten also richtig viel Platz! Es lebe die Nebensaison!

Wer gerade mal kein Wohnmobil oder Zelt sein eigen nennt, hat die Wahl zwischen 45 qm großen Ferienhäusern für 4 oder 6 Personen oder insgesamt 3 gemütlichen Campingfässern für 2 Personen.

Neben den obligatorischen zwei sauberen Sanitärgebäuden (für 5 Euro erhält man eine Chip den man leer duschen kann) bietet der Campingplatz eine Gaststätte, einen Imbiss und einen Laden.

wasserwandern mit kindern in de fledberger seenlandschaftFreizeitaktivitäten

Wasserfreunde und Kinder kommen hier mit einem Badestrand mit Sonnenwiese, einer Wasserrutsche, einer Badeinsel sowie einem Naturspielplatz mit Matschanlage voll auf ihre Kosten. Außerdem hat man die Möglichkeit sich Fahrräder, Ruderboote, Kanadier, Kajaks und Tretboote auszuleihen.

mit dem kanadier auf dem dreetzseeWer lieber an Land bleiben möchte, kann sich auf dem Basketballplatz, Bolzplatz oder an der Tischtennisplatte oder auf dem Trimmdichpfad austoben. Ruhigere Kandidaten erhalten Angelkarten und können ihren Fang gleich vor Ort räuchern oder gehen am Holzbackofen Brotbacken.
Wer damit immer noch nicht ausgelastet ist, schnürt sich die Boots und begibt sich auf den Wanderweg „Märkischer Landweg“ oder auf den, als einer der schönsten Wanderwege Brandenburgs ausgezeichneten „doppelter Boitzenburger“, die am Campingplatz entlang führen.
Für einen Aufpreis von 15 Euro darf man ein romantisches Lagerfeuer entzünden.

An Geschichte oder an Architektur interessierte können sich an den zahlreichen Bauern- und Gutsdörfern, Herrenhäusern und am Boitzenburger Schloss sowie an Kirchen und einer Klosterruine satt sehen.

Der Dreetzsee

Der auch kurz und einfach Dreetz genannte See liegt im Naturpark Feldberger Seenlandschaft und der gleichnamigen Gemeinde südöstlich von deren Hauptort Feldberg. Der See ist über 1900 Meter lang und hat im Süden eine ungefähre Breite von 800 Meter sowie im Norden ungefähr 250 Meter. Das Ostufer des Sees gehört zum Land Brandenburg. Der an seinem Ufer dicht bewaldete See ist mit dem Carwitzer See verbunden.

Der Dreetz ist aufgrund seiner Wasserqualität ein sehr beliebtes Tauchgebiet, weshalb es auf dem Campingplatz eine Tauchstation namens Luzindiver gibt. Mein Mann hat dort vor Jahren mal seinen Open Water Diver Schein gemacht. Aber auch Wasserwandern bietet sich am motorbootfreien Dreetzsee an.

 

Adresse und Anfahrt

Campingplatz Am Dreetzsee
Am Dreetzsee 1, OT Thomsdorf
17268 Boitzenburger Land
Telefon:039889/746
GPS-Koordinaten: N: 53° 16′ 59″ E: 13° 25′ 58″
Website: www.dreetzseecamping.de
Für das Navi geben folgendes eingeben: 17268 Thomsdorf oder 17258 Feldberg, der Campingplatz ist ausgeschildert

campingplatz dreetzsee in der uckermarkAchtung: nicht über Mechow – Waldweg nicht befahrbar

  • über die B 96 bis Fürstenberg, weiter nach Lychen, dann Richtung Prenzlau bis Hardenbeck links Richtung Funkenhagen, Thomsdorf. Hinweisschilder beachten
  • über die B 96 bis Fürstenberg, weiter nach Lychen,dann Richtung Feldberg, in Feldberg erster Kreisverkehr rechts Richtung Neuhof, Carwitz, an Carwitz gerade aus vorbei die asphaltierte Straße direkt zum Campingplatz
  • über die B 109 bis Haßleben, dann Richtung Boitzenburg, dann Richtung Hardenbeck weiter nach Funkenhagen, Thomsdorf
  • die A 11 bis Abfahrt Pfingstberg über Gerswalde, Haßleben, dann Richtung Boitzenburg, dann Richtung Hardenbeck weiter nach Funkenhagen, Thomsdorf
  • oder über die B 198 über Neustrelitz bis Möllenbeck, dann Richtung Feldberg, dann Richtung Carwitz, an Carwitz gerade aus vorbei die asphaltierte Straße direkt zum Campingplatz
  • die A 19 bis Abfahrt Röbel, Wesenberg, Neustrelitz bis Möllenbeck, dann Richtung Feldberg, dann Richtung Carwitz, an Carwitz gerade aus vorbei die asphaltierte Straße direkt zum Campingplatz

Bitte teile das, wenn es dir gefällt!

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)