Feb 252017
 
 "Stein auf Stein, Stein auf Stein, das Legohaus wird bald fertig sein", Shop im Legoland Deutschland, Herbst 2016

„Stein auf Stein, Stein auf Stein, das Legohaus wird bald fertig sein“, Shop im Legoland Deutschland, Herbst 2016

Ninjagoooo! Unsere zweijährige Jahre junge Tochter kennt durchs Hörensagen der anderen Kinder ihrer Waldkita schon die neuesten Legofiguren, ohne dass sie jemals mit welchen gespielt hätte. Auf jeden Fall, nicht dass wir es wüssten. Bisher zumindest nicht. Generell finden wir Legobausteine klasse, aber der neumodischen Vermarktung der Legofiguren in Form von Kinofilmen stehen wir etwas skeptisch gegenüber. In den letzten Herbstferien haben wir uns trotzdem mit dem Wohnmobil auf den Weg gemacht, um mit unseren Kindern zum ersten Mal das Legoland Deutschland Resort zu besuchen. Unsere Zweitagestickets und die zwei Nächte auf dem Campingplatz hatten wir vorher online gebucht. Bevor Ihr jetzt ein Ticket für nächstes Wochenende bucht: Aktuell befindet sich das Legoland im schönen Schwabenlande übrigens noch im Winterschlaf. Von April bis November sind die Tore wieder geöffnet. Vielleicht dient das Legoland als Ziel für Eure Osterferien?

Mit dem Wohnmobil auf dem Stellplatz am Schmausenkeller

Gruselspaß des nachts auf dem Stellplatz des Schmausenkellers in Oberfranken

Erste Etappe: Schmausenkeller in Oberfranken

Wir schaffen die Tour von Berlin ins Legoland, das in Bayern in der Nähe von Ulm liegt, mit dem Wohnmobil nicht an einem Tag. Das macht uns nichts aus. Der Weg ist das Ziel und meistens erleben wir auf der Hin- und Rückfahrt viele interessante Dinge. Daher verbringen wir die erste Nacht im bayerischen Frensdorf/ Reundorf (zwischen Bayreuth und Würzburg gelegen) auf dem Stellplatz des Schmausenkellers. Den Tipp haben wir mal wieder aus dem Stellplatzführer Landvergnügen.

Zur Primetime-Samstag-Abendbrotzeit ergattern wir einen der letzten freien Tische im Schmausenkeller Gasthof, der auch eine eigene Brauerei hat. Dieser hopfenartige USP ist meinem Gatten sehr wichtig gewesen bei der Auswahl unseres Stellplatzes. Die Kinder bekommen eine Pizza, mein Mann isst ein Schnitzel und ich eine Forelle, die mit lauter Nelken gefüllt ist. Dazu trinken wir die Hausmarke, Bockbier. Wir sind happy. Die Bedienung ist super herzlich und entspannt.

Unsere sechsjährige Tochter fragt mich nach der Bestellung, in welches Land wir gereist seien, weil sie den fränkischen Dialekt noch weniger versteht als ich. Auf dem kurzen Rückweg zum Wohnmobil scheint der Vollmond so hell, dass wir den Weg gut zurückfinden. Allerdings entbrennt zwischen unserer zweijährigen Tochter und mir eine Diskussion um den Mond und weshalb sie den leider nicht haben kann. Es hätte ewig so weiter gehen können, ob mein Arm nicht doch lang genug wäre oder ob wir nicht mit einer Leiter an den Mond herankämen, wenn mein Mann nicht mit seiner suchscheinwerferartigen Taschenlampe Signale aus dem Wohnmobil gesendet hätte. Davon angelockt wackeln wir heim. Ein paar Meter von uns entfernt parkt nun ein zweites Wohnmobil. Die Autos auf dem Parkplatz fahren eins nach dem anderen fort.

Legomädels und -jungs überall, sogar vor und im Sanitärgebäude, Campingplatz Legoland Deutschland Resort

Legomädels und -jungs überall, sogar vor und im Sanitärgebäude des Campingplatzes Legoland Deutschland Resort

Unser erster Tag im Legoland Deutschland Resort

Wir haben nun Sonntagnachmittag, 14 Uhr MEZ. Strahlender Herbstsonnenschein, angenehme Temperaturen. Unser treues Gefährt ruht sich nun wohl verdient im Legoland Feriendorf zwischen Hecken und einigen anderen Wohnmobilen und Wohnwagen aus. Es ist auf dem Campingplatz nicht knallvoll, eher angenehm gefüllt. Die Sanitärgebäude sind selbstredend auch mit Legofiguren geschmückt. Alles ist picobello sauber. Es gibt Waschbecken auf Kinderhändehöhe, allerdings keine Familienduschen oder Babybadwannen, was ich schade finde. Beigeisterung bricht bei unserer sechsjährigen Tochter aus, als sie sieht, dass auch die WC-Türen mit unterschieldichen Legoladies gebrandet sind. Die Wahl der schönsten Toiletten Legodame fällt ihr schwer.

Bereits auf dem Weg durchs Feriendorf begegnen wir weiteren Legofiguren in Form von einem Ritter, einer Prinzessin, einem Cowboy und einer Klapperschlange sowie im kleinen Waldstück einem Opi im Hawaiihemd auf einer Parkbank, so dass der Weg zum hinteren Freizeitparkeingang für unsere beiden Töchter nicht langweilig wird. Dunkelbraune Eichhörnchen wuseln durchs Geäst. Je näher wir dem Park kommen, desto mehr überlagern die Jauchz- sowie Freudenschreie und Geratter das liebliche Vogelgezwitscher. Was ist das für ein Geräusch, Mama? Tatatataaatamatam! Jetzt hören es auch meine von zu lauter Diskomusik schon etwas taub gewordenen Ohren. Die Spannung steigt. Ach, das ist Musik, die aus den Lautsprecherboxen am Wegesrand dringt.

Was wird uns im Legoland erwarten? Richtige Freizeitparkkenner sind wir, bis auf unseren Besuch im Playmobil Funpark im letzten Jahr nicht wirklich und vorab haben wir uns kaum belesen. Dafür war keine Zeit. Wir lassen uns einfach überraschen. Manchmal ist das eh die bessere Strategie, nicht wahr?

Während der Bahnfahrt quer duchs Legoland treffen wir lustige Gestalten, hier den Feuer machenden Steinzeitmenschen

Während der Bahnfahrt quer duchs Legoland treffen wir lustige Gestalten, hier den Feuer machenden Steinzeitmenschen. Ob die Keulen schon gar sind?

Das, was mich am meisten nervt, findet hier nicht statt. Anstehen brauchen wir am Eingang keine Sekunde. Vielleicht ist das am Haupteingang anders? Von der Einlasserin erhalten wir gleich einen Hipp-Flyer in die Hand gedrückt. Die Frage nach Wickel- und Rückzugsmöglichkeiten für Babys und Kleinder wäre damit schon einmal geklärt. Zum Glück steht unserer Kleinen gerade nicht der Sinn nach einer frischen Windel oder nach etwas Essbaren. Viele Familien mit geliehenen Legoland Kinderbuggies rollern uns entgegen. Drinnen ist es pickepacke voll. Sonntags hierher zu kommen war vielleicht doch keine sooo tolle Idee. Wir wickeln den Legoland Parkplan aus. Wie praktisch, dass es eine Tabelle gibt, die aufzeigt, welche Attraktion für welches Alter geeignet ist. Für Kleinkinder gibt es zum aktuellen Zeitpunkt acht Angebote, die teilweise in Begleitung eines Erwachsenen möglich sind und für Kinder ab sechs Jahren gibt es insgesamt sage und schreibe 22 Attraktionen, die teilweise in Begleitung eines Erwachsenen erlaubt sind. Nur eine Fahrschule und das Lego Mindstorms Center sind erst für Kinder ab sieben bzw. acht Jahren geeignet. Ich glaube, wir werden schon was passendes für unsere Mädels finden.

Die Rasende Raupe

Das Reich der Pharaonen wird von einer Menschenschlange quasi umwickelt. Oh je, also doch Schlange stehen. Wir laufen weiter und finden im Land der Ritter eine Attraktion, die sich Raupenritt nennt und an der nicht so viele wartende Eltern und Kinder stehen. Die Runde rückwärts und vorwärts hat es in sich und macht daher auch mir Spass. Die Fliehkraft drückt mich jedoch schmerzlich an die harte Plastikverschalung. Jetzte hätte ich gerne etwas, was ich an manch anderer Stelle gerne los wäre. Nämlich mehr Speck auf den Rippen. Zum Glück sitzt meine Tochter innen und wird von den physikalischen Kräften etwas mehr verschont. Aber die Kleine weint auf Papas Schultern, das kann ich aus den Augenwinkeln sehen, weil sie noch nicht mitfahren darf. Also weiter, damit sie auch endlich auf ihre Kosten kommt. Ist auch besser so, ansonsten habe ich nachher nur blaue Flecken an der linken Seite.

Nette Hautiere leben zu Halloween in der Legolandburg

Nette Hautiere leben zu Halloween in der Legolandburg

Trick or treat, Oma?

Wie gesagt, wir sind in den Herbstferien im Legoland gewesen und die Dekoration passt genau. Kürbisse sowie Heuballen am Wegesrand und Spinnengetier in den Bäumen. Je näher wir der Burg kommen, desto deutlicher wird es, welches Motto gerade Saison hat. Grusel, grusel, es sind unverkennbar die Halloweeks im Legoland ausgebrochen! Und schon laufen uns Gespenster und Hexen über den Weg. Ein Magier führt auf einer kleinen Bühne direkt am Schloss Tricks auf mit denen die Kids ihre Großmütter zuhause erschrecken sollen. Unsere große Tochter und ich beeumeln uns, aber die Kleine heult und will nach Hause als eine Gummiauge aus einem Plastiktotenschädel fällt. Ok, Message verstanden. Wir ziehen weiter.

Per Expresszug durchs Legoland

Zum Glück bekommen wir relativ schnell ein Abteil im Legoland Express. Der Zug umrundet mit uns etwa ein Viertel des insgesamt zwölf Hektar großen Areals. Spektakuläre Attraktionen wie zum Beispiel der Power Builder oder die Fahrschule ziehen an uns vorüber. Zwischendurch überraschen uns lustige Details wie der Feuer machende Höhlenmensch oder die Schafsköpfe aus Legosteinen, die aus den natürlichen Büschen herausluken. Auch den Berg hinter der Miniaturausgabe des Schloss Neuschwanstein durchfahren wir. Na, wenn nun der Familienfrieden beim Nachwuchs nicht wieder hergestellt ist, weiß ich auch nicht weiter.

Nichts für schwache Nerven, Flying Ninjago

Nur für echte Ninjas ist der Zutritt zum Flying Ninjago gestattet. Ein wirbeliger Fahrspaß für größere Kinder.

Up in the sky

Aber es kommt noch wilder! Wir gehen in die Luft: Ladies and Gentlemen, please fasten your belts. We are ready to take off! Endlich haben wir mit dem Flughafen noch etwas kompatibles für das kleinste Familienmitglied gefunden. Wir fliegen in zwei Flugzeugen um die Wette. Juhe, was könnte schöner sein? Von so viel frischer Luft sind wie alle durstig und hungrig. Vor dem Asia Chicken House stärken wir uns etwas und beobachten dabei die waghalsigen Drehungen des Flying Ninjago in 22 Metern Höhe. Von der asiatischen Entspannungsmusik ist unsere Kleine so betört, dass sie Dutzende Male einen der Bäume neben unserem Tisch umrundet um ihn anschließend innig zu umarmen. Ich glaube diese Musik brauchen wir Zuhause auch!

Das Rote Rathaus im Maßstab 1:20 im Legoland

vermutliche eine der kleinsten Hochzeiten der Welt, hier vor dem Roten Rathaus im Maßstab 1:20

Klein aber fein

Zu guter letzt spazieren wir an den berühmten Star Wars Figuren sowie am Hamburger Hafen, an Frankfurt Main, an Venedig, an den Niederlanden, an der Schweiz, am Augsburger Rathaus, an unserer Heimatstadt Berlin, das mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem Roten Rathaus, dem Reichstag, der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, dem Hackeschen Markt und dem Fernsehturm vertreten ist, an der blitzenden und blinkenden Allianz Arena, an dem Schloss Neuschwanstein, und den High Five, den aktuell fünf höchsten Gebäuden der Welt, dem Burj Khalifa (Dubai), dem Ping An Finance Center (China), dem Shanghai Tower (China), dem Makkah Royal Clock Tower Hotel (Saudi-Arabien) und dem One World Trade Center (USA) im Maßtab 1:150 vorbei. Selbst meine Wenigkeit, die solche Modelle normalerweise so spannend findet, wie das Musikantenstadl in einer Live-Übertragung, ist von der Liebe zum Detail ganz baff.

Der Duplostein-Spielplatz für die Kleinen

Der Duplostein-Spielplatz für die Kleinen

Duplooooo

Auf dem Weg zum Ausgang wird der Duplo Spielplatz noch geentert. Allerlei Getier im Großformat sowie bunte Häuser werden rauf und runter geklettert, bis die letzte Freizeitparksekunde schlägt und wir zu unserem temporären Heim auf vier Rädern zurückkehren. Was für ein Tag! Wir haben leider nicht viel geschafft, weil es zu voll war. Aber morgen ist ja auch noch ein Tag.

 

romantischer Campingplatz-Sonnenuntergang, ganz in echt und ohne Legosteine!

romantischer Campingplatz-Sonnenuntergang, ganz in echt und ohne Legosteine!

Feierabend

Während die Nudeln auf dem Gasherd gar werden, spielen die Kinder noch auf dem Spielplatz des Campingplatzes. Anscheinend sind sie immer noch nicht ausgelastet. Ach, hätte ich doch auch noch so viel Energie. Völlig geplättet schlafen sie dann später doch noch im Alkoven ein. So wie wir Eltern auch kurze Zeit später.

Another Day in Legoland

Um kurz nach zehn Uhr stehen wir auf der Legoland Matte. Heute wollen wir es wissen. Es ist noch angenehm leer. Kein Anstehen nötig. Das wird ein super Tag!

Ballern like an Agyptian?

Ballern like an Agyptian?

Ballerspiel in der Pyramide

Das Reich der Pharaonen gehört uns. In zweier Gruppen sollen wir aus einem Wagen auf bunte Lämpchen zielen. Na ja. Was hat das mit den alten Ägyptern zu tun? Ich werde nicht ganz schlau draus. Aber darum geht es hier wahrscheinlich auch nicht, sag ich mir, der alten Spaßbremse. Also gut, ich mach mich mal locker. Was geht up?

 

Splash, spritz, schrei

Die Kanu X-Pedition scheint genau das richtige für mich als Mutti zu sein um sich locker zu machen. Auch wenn es anscheinend ziemlich feucht werden kann, wie die Menschen in Plastiktüten vor uns verraten. Einen Plastikponcho für drei bzw. vier Euro will ich nicht. So blöd will ich nicht aussehen. Das Risiko bei der Tour nass zu werden gehe ich ein. Bin ja schließlich nicht aus Zucker, pah! Wir steigen ganz hinten ins Kanu ein. Dass dies ein taktischer Fehler ist, merken wir gleich. Im Kanu steht das Wasser. Aber es gibt nun kein Zurück mehr. Der Riegel ist vor unseren Bäuchen festgezurrt. Tochter Nummer eins und ich halten uns fest. Es geht aufwärts in einen dunklen Berg, der von riesigen bunten Legospinnen bevölkert wird, die gefährlich auf- und abwandern. Waaaaah, ohne Vorwarnung geht es rückwärts hinab! Wie fies ist das denn? Nein, im Ernst. Genau das wollte ich doch. Überrascht werden. Wach bin ich nun auch. Tochter Nummer eins ist ganz cool. War da was, Mama? Wir fahren auf den Berg hinauf und begegnen einem Seeungeheuer. Bevor uns dieses greifen kann, sausen wir vorwärts den Berg steil hinunter. Eine Wasserfontäne prasselt auf uns nieder als wir uns wieder in der Waagerechten befinden. Macht nix, unsere Tochter will die Tour mit ihrem Papa gleich noch einmal unternehmen.

Lust auf bewegte Bilder? Hier ein kurzes Video:

Mit einem Jeep geht es auf Entdeckungsreise vorbei an wilden Tieren. Manche Exemplare spritzen sogar mit Wasser!

Mit einem Jeep geht es auf Entdeckungsreise vorbei an wilden Tieren. Manche Exemplare spritzen sogar mit Wasser!

Die animalischen Big Five

Während unsere unerschütterliche Tochter mit meinem Gatten sich nochmals in die Fluten stürzt, mache ich eine gemütliche Safari Tour mit unserer Kleinen. Sie hat bereits drei Runden mir ihrem Papa gedreht, während ich auf Kanu X-Pedition das Leben meiner Tochter und mir riskierte. Aber auch diese Safari Tour hat es in sich. Wir begegnen agilen Krokodilen, wasserspritzenden Elefanten, Nashörnern, Löwen, Affen, Straussen, Klapperschlangen, Antilopen, frechen Erdmännchen und vielen anderen Legotieren mehr. Da bei unserer Kleinen alle guten Dinge nicht drei, sondern sechs zu sein scheinen, macht sie mit mir auch noch ein paar extra Runden bis ich alle Tiere in ihrer Reihenfolge auswendig kenne.

Auf Tauchstation gehen

Auf Tauchstation gehen im Legoland Atlantis

We all live in a yellow submarine

Nach einer ausgiebigen Waffelverschnaufpause gehen wir im Legoland Atlantis by Sealife auf Tauchstation. Seepferdchen, Doktorfische, Korallenfische, Haie, Rochen – allesamt aus echten Schuppen und Kiemen – schwimmen teilweise um U-Boote, Schatztruhen und Taucher aus Legosteinen herum. Für Kinder gibt es viele Extras, wie zum Beispiel tiefer am Boden liegende Gucklöcher. In zwei Becken können die Kinder den Kopf sogar in eine Art Taucherglocke hineinstecken. Durch Drücken eines Knopfes lässt sich ein großes Lego U-Boot auf- und absenken.

In der Indoor Unterwasserwelt leben über 2.000 Fische zusammen mit Modellen aus über einer Million Legosteinen

In der Indoor Unterwasserwelt leben über 2.000 Fische zusammen mit Modellen aus über einer Million Legosteinen

Piraten voraus

Weil es gerade um die Ecke liegt, schauen wir noch bei den Piraten vorbei. Wenn wir es ungeschickt anstellen, brauchen wir heute alle nicht mehr zu duschen. Die Piratenschlacht beginnt! Vom Festland werden wir heimtückisch von einigen Kids mit Wasserwerfern getroffen. Ich revanchiere mich mit ein paar Wasserschüssen vom Piratenschiff aus. Vorsicht vor unbedachten Schüssen in die Holzfässer. Wenn man trifft, sorgen Wasserbomben für eine Erfrischung. An Land gibt es zum Glück ein paar begehbare Trocknerstationen. Nun sind wir definitiv groggy und brauchen eine längere Pause im Wohnmobil. Mit dem Stempel auf dem Handrücken dürfen wir später wieder kommen.

Nachmittags geht’s auf Drachenjagd

Die Kleine schläft noch im Alkoven mit ihrem Papa als unsere Große und ich uns wieder ins Legoland schleichen. Um uns einzustimmen machen wir zuerst die harmlosere Drachenjagd. Danach trauen wir uns mehr zu und begeben uns in die Burg. Dort brausen wir zuerst durchs Burginnere und dann vorbei am feurigen Atem des Drachens nach draußen. Und von nun an jagen wir auf einer rasanten Fahrt in steilen Kurven auf und ab. Unsere Große findet das so toll, dass wir die Fahrt dreimal wiederholen müssen. Holla, die Waldfee. Ich bin erstaunt, dass sie sich das getraut hat. Nicht wenige Jungs haben mit ängstlichen Gesichern in Begleitung ihrer Eltern den Rückzug angetreten, während unsere Prinzessin nicht genug bekam.

mit selbst steuerbaren Booten unternehmen wir eine Hafenrundfahrt bis wir seekrank werden

mit selbst steuerbaren Booten unternehmen wir eine Hafenrundfahrt bis wir seekrank werden

Eine Seefahrt, die ist lustig

Wahrscheinlich hätte das immer so weiter gehen können mit uns und der Achterbahn, wenn der andere Teil unserer Familie sich nicht gemeldet hätte. Vater und Tochter Nummer zwei (wobei diese Ziffer nicht wertend gemeint ist, die Kleine ist uns genauso lieb wie die Große) sind erwacht und haben am Legoland Flughafen nach einigen Flügen ausgecheckt. Sie möchten nun mit uns beiden gemeinsam im Legoland Hafen in See stechen. Ausgestattet mit einer Schwimmweste für die Kleine steigen wir in zwei Boote und liefern uns eine Regatta in Slowmotion. Fairplay ist nicht. Jeder will Erster sein! Irgendwie schaffen wir es am Ende, nicht zu kentern und erreichen wieder das Lego-Festland. Leider ist es nun schon 17 Uhr und wir können unser Leben nicht weiter aufs Spiel setzen. Stattdessen schauen wir uns die bereits geschlossenen Attraktionen, wie zum Beispiel die Wellenreiter oder die Projekt X Lego Test Strecke an, damit wir wissen, worauf wir uns beim nächsten Legoland Besuch, den wir sicher eines Tages wieder antreten werden, freuen können.

Die Affen rasen durch den Wald...

Die Affen rasen durch den Wald…

Adressen und weitere Informationen

Legoland Deutschland Resort
LEGOLAND ALLEE
89312 Günzburg
www.legoland.de

Stellplatzführer Landvergnügen
landvergnuegen.com

Anschrift Schmausenkeller
Am Bahnhof 13
96158 Reundorf
Tel: 09502-608
Fax: 09502-924732
www.schmausenkeller.de

Bitte teile das, wenn es dir gefällt!

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)