Sommerfeeling im Garten

Geht nur in der Hängematte: so herrlich entspannen

Endlich ist der Spätfrühling in Berlin passé. Das ist der sommerliche Startschuss für unsere Familie: Nichts wie raus in den wuchernden Garten und Hängematte zwischen den Kirsch- und den Robinienbaum gehangen! Damit das Vergnügen auch lange und nicht nur ein oder zwei Sommer vorhält, ist uns Qualität bei einer Hängematte natürlich wichtig. Deshalb ist es ratsam, dass man auf die Art des Materials und die Verarbeitung achtet. Oder hat jemand Lust, irgendwann unsanft auf dem Boden zu landen? Wir auf jeden Fall weniger. Der Stoff dieser Hängematte besteht aus 70 % Baumwolle, 30 % Polyester und ist bis zu 20 % dicker als das Material anderer Marken.

Unsere leuchtend blaue Hängematte von Tropilex wurde in Kolumbien handgewebt und verarbeitet. Damit stammt sie aus ihrem Ursprungskontinent, denn die traditionelle Netzhängematte kommt nämlich aus Süd- und Mittelamerika und wurde dort vermutlich vor mehr als 1000 Jahren von Maya, Inka oder Taino erfunden. Kolumbus erwähnte im Oktober 1492 in seinem Bordbuch die “hamaca”, ein hängendes Wollnetz, das die Einheimischen auf den Bahamas als Schlafplatz und als Fischernetz nutzten.

Besonders praktisch für uns Weltenbummler ist, dass man die Hängematte in eine beim Kauf mitgelieferte Tragetasche verstauen und überallhin mitnehmen kann! So leicht ist das Material Logo, dass wir unser gutes Stück mit in den bevorstehenden Sommerurlaub nehmen werden.

Dass sanftes Wiegen auch bei Erwachsenen den Schlaf verbessert und die Schaukelbewegung der Hängematten nicht nur zur Erholung, sondern auch zum schnelleren Einschlafen beiträgt, können nicht nur wir aus eigener Praxiserfahrung, sondern auch Wissenschaftler*innen der Universität Genf bestätigen, die vor sechs Jahren dazu geforscht haben. Vielleicht versetzt uns die Schaukelbewegung unterbewusst ja zurück in den Mutterleib? Auf jeden Fall fühlt man sich darin geschützt wie in einem Kokon während man nach oben in den blauen Sommerhimmel schaut und bequem seinen Gedanken nachhängen oder eindösen kann.

Aufhängen zum Abhängen!

Fair Trade Hängematten

Wenn man nicht nur für sich, sondern auch der Umwelt durch seinen Kauf etwas Gutes gönnen möchte, spricht neben dem schönen Aussehen und der Qualität der entspannten Produkte noch mehr für Tropilex. Das niederländische Unternehmen produziert unter Fair Trade Bedingungen ist Mitglied von 1% For The Planet und spendet mindestens 1 % seines Jahresumsatzes an gemeinnützige Umweltschutzorganisationen, was uns sehr zusagt. Außerdem sind die Hängesessel und -matten von Oeko-Tex® zertifiziert und beim Versand werden gebrauchte Kartons beziehungsweise FSC-zertifiziertes Papier oder Recyclingpapier verwendet.

Unsere Hängematte ist nicht nur ein Traum, sondern das Modell heißt sogar noch “Dream”.

Die passende Hängemattengröße

Da passen wir locker rein und nicht nur Kater: Die Liegefläche beträgt 200 cm Länge x 140 cm Breite. Wem das noch nicht ausreicht, findet auch Doppel- oder Familiengrößen. Besser ist es immer ein größeres Exemplar zu nehmen. Denn um es bequem zu haben, sollte die Hängematte gut einen halben Meter länger sein als man selbst, und die Liegefläche für eine Person mindestens 1,40 Meter und für zwei Personen 1,60 Meter oder mehr breit sein.

Abhängen in Stadtparks

In Stadrtparks entdecke ich immer mehr Leute, die sich in ihre mitgebrachten Hängematten zwischen zwei Bäumen reinhängen. Das ist super schön, weil man darin mehr Privatsphäre genießt als auf einem Handtuch auf dem Boden. Das ist auch erlaubt, aber wird von den Grünflächenämtern durchaus kritisch beobachtet, weil die Bäume durch falsche Handhabe in Mitleidenschaft gezogen werden können. Wenn Du Deine Hängematte an einem Baum und nicht an ein Gestell befestigst, ist es deshalb ganz wichtig, dass Du berücksichtigst, dass Dein Körpergewicht eine Last für die Bäume darstellt. Mindestens fünf Zentimeter breit sollten die Schlaufenbänder sein, damit sie nicht in die Baumrinde einschneiden. Ein polsternder Schutz aus Schaumstoff oder Teppich zwischen Gurt und Stamm ist auch gut für den Schutz der Bäume. Außerdem solltest Du nur kräftige Bäume nehmen. Wenn sich die Baumkrone merklich bewegt, ist der Baum nicht stabil genug. Auch solltest Du nur an Stämmen und nicht an Ästen Deine Matte aufhängen.

Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.