Nachgefragt Teil 2: Wie läuft es bei Euch Zuhause?

Familienleben, Job, Hausarbeit
Es geht weiter in der Serie von „Nachgefragt“! Wie läuft es Zuhause bei anderen Familien ab? Wer kümmert sich um die Kinder und wer erledigt welche häuslichen Aufgaben? Inwiefern lassen sich Job und Familie miteinander vereinbaren und wie viel Zeit bleibt bei all dem noch für die Partnerschaft?

Familiensteckbrief 2

Wie alt bist Du und Dein Partner? Ich bin 35 und mein Mann 43 Jahre alt.

Wie viele Kinder habt Ihr? Mädchen oder Jungen? Wie alt ist das Kind oder sind die Kinder? Zusammen haben wir zwei Kinder, eine Tochter, die ist 8 und einen Sohn, der ist 1 ½ Jahre alt.

Arbeitest Du und wenn ja wie viele Stunden pro Woche und welchen Beruf hast Du? Ich arbeite 20 Stunden als Erzieherin.

Arbeitet Dein Partner und wenn ja als was und wie viele Stunden?
Mein Mann arbeitet 30 Stunden als Goldschmied in einem Uhrenladen.

Wie ist prozentual Euer Bruttogehalt verteilt? Ich schätze unser Gehalt verteilt sich zu 45 % auf mich und zu 55 % auf ihn.

Wie ist prozentual die Hausarbeit zwischen Euch verteilt? Die Arbeit im Haushalt läuft nicht immer konstant gleich ab, aber wir teilen sie uns schon zu 50/50.

Was machst Du regelmäßig in Haushalt und was Dein Partner? Ich mache viel die Wäsche und er den Geschirrspüler, ich mehr wischen und aufräumen und er kochen und einkaufen.

Wie teilt Ihr Euch die Zeit für die Kinder auf? Wer macht was? Wir kümmern uns beide ausgeglichen um die Kinder. Ich habe die Kinder in der Woche (ich arbeite bis 13 Uhr) , also zur Kita hin und zurück, bringe die Große zu Freunden oder zum Malen usw. Einen Tag in der Woche kommt mein Mann früher und holt den Kleinen ab. Ab Nachmittags ist er da. Oft kocht er für alle. Einen festen Tag in der Woche bin ich ab Nachmittags beim Pferd. Am Wochenende machen wir was zusammen. Am Sonntagvormittag sind beide nur bei meinem Mann und ich bin beim Pferd.

Bist Du zufrieden mit der Situation (Job, Hausarbeit und Kinder)? Ich bin mit unserer Aufteilung sehr zufrieden. Nur nicht mit der Arbeitssituation. Auch wenn wir beide mal zu Hause bleiben wenn ein Kind krank ist , ist der Druck doch ganz schön groß das alles klappen muss… und ohne die Großeltern ginge es gar nicht. Sie fangen sehr viel auf. Ich wünsch mir eine Flexiblere Arbeit und einen Tag frei. es ist sehr viel das zu schaffen ist (vielleicht bei uns auch wegen des Pferdes).

Inwiefern ist Dein Job familienfreundlich? Mein Mann arbeitet nicht viel aber hat einen sehr langen Fahrweg. Sein Arbeitgeber ist nicht Familienfreundlich, er bekommt keine Elternzeit, keinen Urlaub in den Ferien und bekommt die schlechte Laune ab wenn er ausfällt wegen der Familie. Dadurch das ich noch nicht lange wieder im Job bin ist der Anspruch meiner Arbeit das ich viel da bin. Ich empfinde es nicht als familienfreundlich, aber ich muss nicht am Nachmittag arbeiten.

Was würdest Du gerne an der Situation ändern? Ich werde mir einen 450 Euro Minijob suchen, auch wenn dann das Geld sehr knapp ist. Aber ich möchte für die Kinder flexibler sein und mir eine selbstständige Arbeit aufbauen.

Nehmt Ihr euch beide Zeit für die Partnerschaft und wenn ja, wie oft schafft Ihr das circa im Durchschnitt und was macht Ihr? Wer passt in dieser Zeit auf die Kinder auf? Für unsere Partnerschaft bleibt im Moment noch wenig Zeit wir versuchen die Große immer mal früher ins Bett zu schicken das wir Zeit zum Reden haben. Aber oft ist das Thema eher organisatorisch. Als wir erst ein Kind hatten ist meine Tochter alle 2 Wochen zu meinen Eltern zum Übernachten gewesen. Dann haben wir uns etwas schönes vorgenommen. Zb. in die Sauna, Filmabende, Essen gehen, oder entspannt zu Hause sein. Wenn mein Sohn etwas älter ist wird er sicher mit bei meinen Eltern übernachten.

Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.