Browsing Category: Ernährung

Unsere Ernte und was wir daraus machen: Weintraubensaft, Nashi-Birnen-Chutney und Nashi-Birnen-Kuchen

Dionysos, des Gottes des Weines und des Rausches in der griechischen Mythologie, lässt grüßen! Kaum sind wir aus Griechenland nach Berlin zurückgekehrt, verlangt unser kleiner aber dicht bepflanzter Garten unsere Aufmerksamkeit. Die Obstbäume, die Weintraubenreben und die Tomatenpflanzen biegen sich. Dabei hatten wir bereits vor unserer Abfahrt gen Süden ein paar Kilogramm grüner Tomaten geerntet.Weiterlesen

Einhornkuchen: ein Backrezept für faule Bäckerinnen und Bäcker

Die Einhornmania ist bei uns Zuhause eingaloppiert. Die Fantasiefantadu-Huftierchen tarnen sich in Form von Kopfkissen bis hin zum Waschlappen in unserem Haushalt. Scheinbar vermehren sie ich über Nacht. Leider ist es ausser Kontrolle geraten und mittlerweile haben sie sich nun auch in unsere Ernährung eingemischt. Logisch also, dass sich unsere zweitgeborene Tochter zu ihrem 4.Weiterlesen

Schluss mit dem Coachpotato-Dasein und lieber Kartoffeln im Garten anpflanzen

Wir sind etwas spät dran mit unseren Kartoffeln. Sobald eine Bodentemperatur von 8 Grad Celsius erreicht ist, was zwischen Mitte April bis Anfang Mai der Fall ist, gehören die Nachtschattengewächse in die Erde. Doch ich beginne besser von Anfang an: Die Pflanzkartoffeln bekommt man zum Beispiel im Biogartenversand oder kauft Biokartoffeln im Supermarkt. Letztere sindWeiterlesen

Ein tierisches Abendbrot für Kinder 

„Ich mag keinen Käse. Ich will nur Butter aufs Brot.“ Diesen Satz hören wir Eltern von unserer 6 1/2 jährigen Tochter leider fast täglich, wenn es ums Abendbrot geht. So langsam muss sich was ändern. Aber wie, wenn sachliche Argumente, Bestechungsversuche und andere verzweifelte (un)pädagische Versuche an ihr abprallen wie eine Paprika an der Wand?Weiterlesen

An apple a day keeps the doctor away! Es ist Apfelerntezeit in unserem Garten: Äpfel-DIY

Die Geschichte unseres Apfelbaums Im gerade neu bezogenen Haus stapelten sich noch Umzugskartons als mein Mann mit einem kleinen Apfelbäumchen in unseren damals noch kargen Garten trat. „Eine alte Boskoopsorte“, sagte er stolz, schnappte sich die Schaufel, holte die Plazenta aus dem Kühlschrank und buddelte sie mitsamt dem Wurzelwerk des Apfelbäumchens ein. Ziemlich archaisch dasWeiterlesen

Wie bereitet man Holunderblütensaft und Rhababarsaft selbst zu?

Die Sommerzeit ist Erntezeit und somit der idealer Zeitpunkt für alle DIY-Saft-Einsteiger, die regionale Obst- und Gemüsesorten schätzen. Entweder sind im eigenen Garten so allerhand Zutaten reif geworden oder die Obst- und Gemüseabteilung des Supermarkts hält die passende Ware feil.  In den letzten Jahren habe ich aus hellen und roten Weintrauben, Äpfeln und Johannisbeeren MarkeWeiterlesen